Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft mit dem EX???

Freundschaft mit dem EX???

24. Juli 2006 um 20:27

Hallo!
Heute früh hat mein Freund nach 1 3/4 Jahren unsere Beziehung beendet, weil er nicht mehr kann... Ein Schlag ins Gesicht für mich...
Klar hatten wir desöfteren Reibereien, aber nichts, was wir nicht in den Griff bekommen haben.Mal läuft es eben gut, mal schlechter...
Gerade trafen wir uns bei ICQ und er meinte, dass er mich als beste Freundin nicht verlieren will... Er wünscht sich eine Freundschaft mit mir - eventuell kann die Beziehung noch einmal beginnen, aber auch nicht. Er weiß es nicht...
Dadurch, dass alles so frisch ist, weiß ich nicht, was ich machen soll... Im Endeffekt kommt er ja nun am besten aus allem raus: keine Verantwortung für eine Beziehung, aber eine Freundschaft...
Was meint ihr??? Ich weiß keine richtige Entscheidung momentan - klar will ich ihn in meinem Leben, aber so???

Mehr lesen

24. Juli 2006 um 23:12

Hi
also ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. das erste mal wo wir uns trennten war nach 18 monaten. Ich war noch so verliebt in ihn und wollte natürlich wenigstens eine Freundschaft mit ihm, er auch also so gesehen kein Problem. Die Probleme tauchten erst auf als wir uns dann wirklich öfters gesehen haben , das ich merke das ich einfach nicht die finger von ihm lassen konnte. So habe ich es nach zwei wochen dann wieder geschafft mit ihm zusammen zu kommen. so war alles wunderbar, zumindest für ein halbes jahr. Dann hab ich nämlich schluss gemacht. Wir dann wieder kontakt gehabt nur mit dem unterschied das ich eine neue beziehung eingegangen bin. Das dumme war nur, dadurch das wir kontakt weiter hatten, war ich irgendwann so durcheinander, das ich mich öfters mal von meinem Freund getrennt habe und wieder was mit meinem Ex hatte. Was so weit geführt hat das ich wieder ein halbes jahr mit ihm zusammen gewesen bin. Bis vor kurzem. Jetzt habe ich die entscheidung getroffen, das ich keinen kontakt mehr will. Dieses ganze hin und her mit den Gefühlen macht einen nur fertig.

Ich denke einfach eine Freundschaft mit dem Ex kann nur funktioniern wenn die Gefühle für den anderen komplett weg sind. Weil wenn du ihn noch liebst wird es für dich immer nur schmerzhaft sein wenn ihr zusammen seit oder er eine eine neue beziehung eingeht.

Naja vielleicht konnt ich dir ein bisschen helfen.

lg

Gefällt mir

27. Juli 2006 um 11:03

Neuester Stand...
Zuallererst möchte ich mich für die Antwort bedanken!!!
Ich sehe es EIGENTLICH genauso, Abstand wäre wohl das Beste - aber andererseits denke ich mir, dass, wenn wir keinen Kontakt mehr haben, er mich auch vergisst, und wir so gar keine Chance mehr haben! Durch Abstand könnte er mich vermissen, das ist die andere Seite...
Schwer!
Gestern abend hab ich ihn noch kurz anrufen wollen, da war er dann auf dem Sprung in eine Disco. Deshalb war ich sehr enttäuscht -der Gedanke, er könnte jmd. anderen kennenlernen, ist echt hart - aber er schrieb mir unterwegs eine SMS, dass ich mir keine Gedanken deshalb machen soll... Ist ja echt lieb eigentlich, oder?
Heute grill ich bei uns in der WG, hab ihn dazu eingeladen, und er SMSte mir, dass er gerne kommen würde. Hat auch gesagt, dass der Nachmittag mit mir gestern witzig war... Weckt halt schon noch neue Hoffnung in mir...
Was sollte ich denn jetzt tun?
Wäre schön, wenn der ein oder andere mir nochmal schreiben könnte - das tut sooo gut!!!

Gefällt mir

28. Juli 2006 um 16:10

Unbedingt Abstand
Hi.

Es tut mir Leid für dich, dass deine Beziehung auseinander gegangen ist.

Ich denke schon, dass Freundschaft möglich ist, aber meiner Erfahrung nach, muss zuerst ein paar Wochen Abstand gehalten werden.

Meine 1,5 jährige Beziehung scheiterte im April 2006. Damals wollten wir beide versuchen, Freunde zu bleiben. Nur war es dann leider so, dass einige unserer "sogenannten" Freunde ein paar heftige Gerüchte über mich in die Welt gesetzt haben, die er dann auch geglaubt hat. Jedenfalls ist er jetzt ziemlich böse auf mich, und ich habe nicht die geringste Möglichkeit, mich mit ihm auszusprechen.
Aber am besten wird es sein, ich warte noch ein paar Wochen ab, und versuch es noch mal.
Dir jedenfalls wünsche ich alles Gute und viel Glück.

lg

Gefällt mir

28. Juli 2006 um 21:31

Also
als mit meinem Ex schluss war haben wir uns gleich am nächsten Tag getroffen und uns super verstanden. Nunja, der Grund der trennung war aber auch dass wir einfach nur noch aus Gewohnheit zusammen waren. Aber ich weiß das sowas funktionieren kann, wenn du den gedanken akzeptieren kannst, dass er auch eine andere Freundin mal haben kann, dann kann eine Freundschaft bestehen. Wenn das aber nicht der Fall ist, dann halte erstmal abstand.
Aber bis jetzt klingt das zwischen euch ja ganz gut. Ich hoffe echt das es klappt. Mein bester Freund ist wie gesagt auch mein Ex und ich bin echt froh ihn zu haben, weil er mich in mancher hinsicht besser versteht als meine Freundinnen.

Gefällt mir

31. Juli 2006 um 22:06
In Antwort auf boehselady

Hi
also ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. das erste mal wo wir uns trennten war nach 18 monaten. Ich war noch so verliebt in ihn und wollte natürlich wenigstens eine Freundschaft mit ihm, er auch also so gesehen kein Problem. Die Probleme tauchten erst auf als wir uns dann wirklich öfters gesehen haben , das ich merke das ich einfach nicht die finger von ihm lassen konnte. So habe ich es nach zwei wochen dann wieder geschafft mit ihm zusammen zu kommen. so war alles wunderbar, zumindest für ein halbes jahr. Dann hab ich nämlich schluss gemacht. Wir dann wieder kontakt gehabt nur mit dem unterschied das ich eine neue beziehung eingegangen bin. Das dumme war nur, dadurch das wir kontakt weiter hatten, war ich irgendwann so durcheinander, das ich mich öfters mal von meinem Freund getrennt habe und wieder was mit meinem Ex hatte. Was so weit geführt hat das ich wieder ein halbes jahr mit ihm zusammen gewesen bin. Bis vor kurzem. Jetzt habe ich die entscheidung getroffen, das ich keinen kontakt mehr will. Dieses ganze hin und her mit den Gefühlen macht einen nur fertig.

Ich denke einfach eine Freundschaft mit dem Ex kann nur funktioniern wenn die Gefühle für den anderen komplett weg sind. Weil wenn du ihn noch liebst wird es für dich immer nur schmerzhaft sein wenn ihr zusammen seit oder er eine eine neue beziehung eingeht.

Naja vielleicht konnt ich dir ein bisschen helfen.

lg

Freundschaft
also für mich klingt dass alles andere, als wärt ihr beide für eine freundschaft bereit. es kingt mir nicht so als hättet ihr in irgendeiner weise abgeschlossen.

ich bin auch in der situation, dass sich mein freund und ich letzte woche getrennt haben. Natürlich wäre eine freundschaft super, doch ich habe gemerkt, solange ich mit ihm noch kontakt habe und er nett ist zu mir, da kann ich soooo schwer abschliessen. ich muss immer an ihn denken und vermisse ihn...

ich glaube freundschaft ist nur möglich, wenn alle gefühle weg sind, alles andere ist "die hoffnung" noch aufrecht zu erhalten.

freundschaft mit dem ex kann sehr schmerzhaft sein, vorallem, wenn du noch etwas für ihn empfindest und er aber doch abgeschlossen hat. es ist nicht schön zu sehen wie er mit den anderen mädels....

überlegs dir gut

kathi

Gefällt mir

1. August 2006 um 18:08
In Antwort auf kathi1976

Freundschaft
also für mich klingt dass alles andere, als wärt ihr beide für eine freundschaft bereit. es kingt mir nicht so als hättet ihr in irgendeiner weise abgeschlossen.

ich bin auch in der situation, dass sich mein freund und ich letzte woche getrennt haben. Natürlich wäre eine freundschaft super, doch ich habe gemerkt, solange ich mit ihm noch kontakt habe und er nett ist zu mir, da kann ich soooo schwer abschliessen. ich muss immer an ihn denken und vermisse ihn...

ich glaube freundschaft ist nur möglich, wenn alle gefühle weg sind, alles andere ist "die hoffnung" noch aufrecht zu erhalten.

freundschaft mit dem ex kann sehr schmerzhaft sein, vorallem, wenn du noch etwas für ihn empfindest und er aber doch abgeschlossen hat. es ist nicht schön zu sehen wie er mit den anderen mädels....

überlegs dir gut

kathi

In der Situation schwer....
Ich kenne das gut, noch zu lieben und der Ex möchte gerne eine Freundschaft. Und ich habe das auch durchgezogen. Am Anfang ist es sehr schwer, weil die Gefühle einfach noch sehr stark sind. Aber ich hatte auch nur Internet- und SMS-Kontakt, da mein Ex weitweg wohnt.

Seine Art und Weise, mit mir umzugehen, hat mir bestimmt noch 6 Monate Hoffnungen gemacht, weil er nämlich auch nicht abschließen konnte. Obwohl er zwischenzeitlich eine neue Beziehung angefangen hatte. Das hat er mir nicht gesagt damals, weil er Angst hatte, meine Freundschaft zu verlieren.

Irgendwann habe ich akzeptiert, dass aus ihm und mir nichts mehr wird, aber es war ein schmerzlicher Weg dahin. Auch wenn ich ihn da noch geliebt habe, habe ich ihm alles Gute in der neuen Beziehung gewünscht.

Heute bin ich seit 3 Monaten glücklich in einer Beziehung und habe eine gute Freundschaft zu meinem Ex. So gut, dass ich jetzt diejenige bin, die ihm zu helfen versucht, nachdem seine Beziehung zerbrochen ist.

Es geht also auch schnell nach der Trennung zu einer Freundschaft überzugehen, aber es ist schmerzlich. Jedenfalls war es das bei mir. Aber ich wollte einfach nicht einen Menschen "aufgeben", mit dem ich mich verbunden fühle. Und heute bin ich froh drüber.

Wünsch Dir alles Gute,

schöne Grüße, Nandra

Gefällt mir

9. August 2006 um 23:50
In Antwort auf nandra

In der Situation schwer....
Ich kenne das gut, noch zu lieben und der Ex möchte gerne eine Freundschaft. Und ich habe das auch durchgezogen. Am Anfang ist es sehr schwer, weil die Gefühle einfach noch sehr stark sind. Aber ich hatte auch nur Internet- und SMS-Kontakt, da mein Ex weitweg wohnt.

Seine Art und Weise, mit mir umzugehen, hat mir bestimmt noch 6 Monate Hoffnungen gemacht, weil er nämlich auch nicht abschließen konnte. Obwohl er zwischenzeitlich eine neue Beziehung angefangen hatte. Das hat er mir nicht gesagt damals, weil er Angst hatte, meine Freundschaft zu verlieren.

Irgendwann habe ich akzeptiert, dass aus ihm und mir nichts mehr wird, aber es war ein schmerzlicher Weg dahin. Auch wenn ich ihn da noch geliebt habe, habe ich ihm alles Gute in der neuen Beziehung gewünscht.

Heute bin ich seit 3 Monaten glücklich in einer Beziehung und habe eine gute Freundschaft zu meinem Ex. So gut, dass ich jetzt diejenige bin, die ihm zu helfen versucht, nachdem seine Beziehung zerbrochen ist.

Es geht also auch schnell nach der Trennung zu einer Freundschaft überzugehen, aber es ist schmerzlich. Jedenfalls war es das bei mir. Aber ich wollte einfach nicht einen Menschen "aufgeben", mit dem ich mich verbunden fühle. Und heute bin ich froh drüber.

Wünsch Dir alles Gute,

schöne Grüße, Nandra

Hi,
wir haben uns vorgestern auch getrennt nur kam das Problem von Ihr. Bei uns ging alles zu schnell, eine Woche nach ihrer letzten Beziehung ist Sie mit mir zusammen gewesen. Ihr letzter Freund war krankhaft eifersüchtig und hätte Sie am liebsten eingesperrt. Wahrscheinlich hat sie noch gemischte gefühle. Jetzt sind wir getrennt auf unbestimmte zeit.

Ich für mich kann meine Gefühle nicht einfach abstellen so wie ich grad will und große Hoffnungen will ich mir auch nicht machen weil es eben keine Garantie gibt in der Liebe. Jedoch könnte ich mich auch wieder in Sie verlieben möglicherweise. Better the hard way. Wie man so schön sagt die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber ich glaub ich könnte das nicht, besser können schon aber wenn ich mitbekommen würde das sie nächste woche wieder nen neuen hat würde ich nen Wutausbruch kriegen. Oder Eifersucht zeigen. Naja es ist definitiv der schwierigere Weg aber es kann sich auch lohnen...

Liebe Grüsse

Gefällt mir

11. August 2006 um 21:12

Hmhm,
ist echt schwer, hier eine eindeutige Lösung vorzuschlagen... Aber ich würde sagen, ein bisschen Abstand würde helfen. Dein Ex kommt mir verwirrt vor. Also muss er sich alles noch mal durch den Kopf gehen lassen. Wenn du ihm wirklich was bedeutest, wird er endlich begreifen, was er von dir will-ob nur Freundschaft oder auch Beziehung. Außerdem - je distanziert sich eine Frau verhält, desto mehr will man sie Ich hoffe alles klärt sich bald auf!!!
Lg

Gefällt mir

12. August 2006 um 14:56

Geh auf alle fälle erst mal auf abstand!
du hast recht, das ist die typische männliche masche, ich kenn das, habs gerade selbst wieder erlebt

kurz meine geschichte: lernte letzten herbst meinen traummann kennen, wir kamen zusammen, er beendete das ganze jedoch bald wieder, da er bald außer lande musste (bundesheer), fernbeziehung wollte er keine, wir würden uns nur gegenseitig unglücklich machen, sein wunsch: freundschaft... ich sagte, ich könne das nicht, wir haben dann aber trotzdem den kontakt gehalten und jetzt, 10 monate später haben wir wieder was miteinander angefangen... geklappt hats schlussendlich wieder nicht, somit hat also unsere "freundschaft" mir zum zweiten mal das herz gebrochen und er ist fein raus...

in deinem fall würd ich erstmal abstand von ihm nehmen, du merkst dann sicher, ob ihm wirklich was an dir liegt, denn dann wird er sich wieder melden und nicht locker lassen...
noch was zum thema freundschaft mit männern: kennst du dieses zitat?
~ freundschäft zwischen männern und frauen existiert nur dadurch, dass einer von beiden nicht will ~

lg und viel glück, man soll die hoffnung ja nicht aufgeben =)

Gefällt mir

19. August 2006 um 17:01

Hallo
versteh dich nur zu gut kenne das auch, nur meinst du nicht das du am ende die bist die arg verletzt wird? denke mal du willst ihn zurück und deswegen nicht den kontakt verlieren, weil wie du schon gesagt hast er könnt dich ja vergessen oder eine andere kennenlernen. aber ich denke vllt wäre es echt besser den kontakt bissel zurück zu schrauben nicht das er sich am ende bedrängt fühlt weil du anrufst, ihn einlädst usw. ein bissel was sollte auch von ihm kommen, und wenn du auf abstand gehst merkt er vllt echt das er dich total vermisst und merkt was er an dir hatte...ich weiß das ist soooo schwer ich war genauso hät am liebsten stündlich sms geschrieben und war immer total deprimiert wenn nur was kurzes zurück kam. hab dann dran gearbeitet es weniger werden zu lassen, denke er brauch auch zeit um herrauszufinden was er denn eigentlich möchte, mehr freiheit z.b....denke wenn du es schaffst ihn "loszulassen" findet er das uch ganzgut und so jede woche mal anrufen un fragen wie es ihm geht ist in ordnung, wie gesagt er soll dich ja nicht vergessenaber meld nicht immer nur du dich!
hoff du schaffst es die schwere zeit durchzustehen und hoffe für dich ihr findet wieder zueinander...liebe grüße julia

Gefällt mir

19. August 2006 um 22:18

...
1.tut mir leid für dich! 2.daraus kann keine freundschaft werden da steckt noch viel zu viel liebe drin! 3.versuch am besten abstand zu nehmen,wenn er sich wieder beruhigt hat und er dich noch liebt kommt er zurück!!! lg maus

Gefällt mir

20. August 2006 um 20:35

Kenne beide Seiten!!
Ich weiß zwar nicht, ob du bereits eine Lösung gefunden hast (würde mich für dich freuen), aber ich kann nur sagen, ich kenne beide Seiten.
Mit meinem Ex-Freund war vor über einem Jahr Schluss und wir haben seit dem bis auf mal ein flüchtiges "Hallo" und "Tschüss" kein vernünftiges Wort miteinander geredet. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass am Ende der Beziehung viel passiert ist, aber von meiner Seite denke ich, dass man das irgendwann auch mal hinter sich lassen sollte.
Zu einem anderen Ex-Freund habe ich hingegen ein gutes freundschaftliches Verhältnis. Ich würde es nicht als beste Freundschaft bezeichnen, aber wir können ganz normal miteinander reden und unternehmen auch ab und an was miteinander. Ich denke, es kommt immer auf verschiedene Faktoren an. Wie man auseinander gegangen ist, und was für ein Typ man ist. Kann man da schnell über seinen Schatten springen oder nicht?

Ich würde dir raten, erst einmal Abstand zu nehmen und zu warten, wie sich das alles entwickelt. Ich denke, mein Ex-Freund (der mit dem ich mich gut verstehe) und ich haben nur so ein gutes Verhältnis wieder entwickeln können, weil eine ganze Zeit lang absolute Funkstille herrschte!
Weiß zwar nicht, ob dir das weiter hilft, aber ein Versuch ist es wert

Viel Glück

Gefällt mir

21. August 2006 um 16:46

Hallo
Bei mir und meiner Ex ging eine Freundschaft nicht. Sie hatte immer wieder mit mir schluss gemacht, ist wieder mit mir zusammen gekommen usw. bis sie mich schließlich wegen einem anderen komplett verlassen hat. Ich war natürlich deswegen so verletzt, aber eine Freundschaft wollte ich damals trotzdem, ich brauchte aber erstmal Zeit für mich. Na ja, die Versuche mit ihr damals ordentlich zu reden, wie es Freunde nunmal tun, ging nicht, weil das einzige Thema was sie hatte ihr neuer Freund war, wie toll er doch ist, was er so für Sachen mach usw.. Ich konnte deshalb nicht mehr mit ihr reden und irgendwie haben wir uns wegen ihrem Thema ständig gezofft, weil es mir damals auf die Nerven ging, weil ich noch Gefühle hatte und ich mir immer nur anhören musste wie toll ihr Neuer doch ist. Mittlerweile haben wir absolut keinen Kontakt mehr, gehen uns aus dem Weg. Sie hasst mich und will auch nichts mehr mit mir zu tun haben. Ich habe damals den Fehler gemacht zu denken, dass ich sie zurück haben will und habe deswegen über ihren Freund gemeckert und somit verhindert, dass sich eine Freundschaft aufbauen kann. Ich nehme mal an, dass du ihn auch noch liebst und dir deswegen der Gedanken "Freundschaft" nicht wirklich in den Kram passt, aber das ist nunmal das beste was du machen kannst, denn nur so kannst du ihn zumindest in deinem Leben halten. Wenn du dir aber davon versprichst, dass er zurückkommt, dann geht dies auch nach hinten los. Lass ihn los, nimm ihn als besten Freund auf und denke nicht daran, dass es wieder was zwischen euch wird, sondern genieße so das Leben und wenn es doch noch was wird, dann sei glücklich darüber, aber erwarte es nicht, damit du nicht enttäuscht wirst.

Viel Glück für die Zukunft.

LG Blaze

Gefällt mir

21. August 2006 um 18:56

Lass es...
Hallo,
bei mir war es so, dass meine Freundinnach 2 1/2 Jahren wegen einem Neuen schluss gemacht hat. Damals war ich fix und fertig aber nach ein paar Wochen hab ich nach vielen Gesprächen mit meiner besten Freundin und diesem Forum realisiert, dass das letzte Jahr der Beziehung eigentlich keine mehr war. Ich hab meiner Ex dann ziemlich so halbwegs schnell verziehen und sind Freunde geworden. Auch aus dem Grund, dass mich die Eltern und Geschwister meiner Ex wirklich total gern haben und das Verhältnis nach dem Ende kein bißchen schlechter geworden ist. Es war fast schon so "bist du bescheuert, wie der arme kerl, überleg dir was du da machst"

Jetzt kommt das Problem, ich kann inzwischen sehr gut ohne eine Beziehung mit ihr Leben ABER sie möchte eigentlich ganz gern wieder mit mir zusammenkommen. Jetzt lern ich ja auch neue Mädels kennen und am letzten Samstag, wir waren auf dem gleichen Fest, hab ich eine wunderbare Frau kennen gelernt. Das ende vom Lied war, dass sie geheult hat, warum ich ihr das antu und sie sei doch viel besser und so weiter.
Ich denke das Problem ist dass einer unter umständen immer noch Gefühle hat und sich Hoffungen macht. Dann gibt es endlose Streitereinen und verletzte Gefühle, da lieber ein etwas schmerzhafterer Bruch.
Ich kenn auch Fälle wo das inzwischen funktioniert, allerdings ist da die Beziehung schon fast 20 Jahre her.
Ich würd mich nicht nochmal auf eine Freundschaft nach einer Beziehung einlassen.
Ich weiß es ist verlockend jemanden nicht ganz zu verlieren aber nach meiner erfahrung ist zumindest eine beste freundschaft nicht die regel.
Viel Glück

Gefällt mir

21. August 2006 um 23:15

Hmm..
ich weis selba nicht genau... das klingt arg.. was gibt dir die garantie dafür das alles wieder so wird wie früher.. willst du das ... hättest du ihn lieber als festen oder als besten freund?...

Gefällt mir

26. August 2006 um 0:48

Das muss gehen
Ich bin der vollen Überzeugung, dass dies funktioniert. Ich und meine Freundin haben sich vor einer Woche nach über 5 Jahren getrennt. Weil es einfach nicht mehr richtig funktioniert hat. Doch möchte auch ich sie nicht noch als super Kollegin verlieren und werde deshalb auch darum kämpfen, sobald ein wenig Gras über die Sache gewachsen ist. Logisch, ist es anfangs schwierig, weil da noch die Erinnerungen und die Gefühle da sind, doch bin ich mir sicher, dass wenn man das Leben wieder einigermassen im Griff hat, eine solche Freundschaft auch gut gehen kann. Man muss es einfach wollen. Man darf nicht versuchen, vor dem ehemaligen Partner zu flüchten, um ihn so schnell als möglich zu vergessen, sondern soll versuchen mit der Situation leben zu können und so ihn auch in Zukunft akzeptieren zu können. Nach 5 Jahren freue ich mich auch nach der Trennung noch auf Lebenszeichen von ihr oder würde ihr gerne eine Umarmung schenken, alleine schon als Dank für alles, was ich in den vergangenen 5 Jahren mit ihr erleben durfte!

Gefällt mir

26. August 2006 um 21:06

Das geht!!
mein ex (waren 3 1/2 jahre zusammen) ist heut,nach über einem jahr nach der trennung,tatsächlich mein bester freund.wir waren grad was essen und och bei ihm daheim und so,alles ganz entspannt.

direkt nach unserem "aus" war es hart,wir waren beide fertig-aber wir haben einander geholfen,wenns mir schlecht ging war er da und umgekehrt.
ist vielleicht nicht der normale weg,aber heute kann ich sagen dass es gut so war...

die ersten neuen beziehungen beiderseits waren strange,aber auch das geht heute.
hat zwar ein jahr gedauert,aber heute sind wirklich keine gefühle wie vermissen mehr dabei,bin nur froh dass ich einen mensch den ich schon so lange und gut kenn ncih verschwinden musste wegen der unmöglichkeit einer beziehung.


also lass nich locker!

Gefällt mir

2. September 2006 um 11:01

...
Ich halte das für verfrüht...m.E. kann eine Freundschaft so kurze Zeit nach der Trennung nur in die Hose gehen (sowas funktioniert nur, wenn man sich einvernehmlich getrennt hat und keine Emotionen mehr im Spiel sind...aber sonst, never).

Lass die Geschichte erstmal sacken und finde wieder ZU DIR. Du ziehst nicht ernsthaft ne Freundschaft mit nem Typen in Erwägung, der Dich eben erst abserviert hat und den Du im Grunde noch zurückwillst? Ich sage Dir: das wird kein gutes Ende nehmen.

Wenn man sich gut versteht, wird man freundschaftlich ggf. irgendwann wieder zusammenfinden...aber das ist noch eindeutig zu frisch.

Gefällt mir

2. September 2006 um 11:09

...
Nachtrag:

Ich spreche übrigens aus eigener Erfahrung. Mein Freund hat vor 10 Monaten mit mir Schluss gemacht und wir hatten danach noch ne zeitlang sehr häufigen und intensiven Kontakt (einschliesslich Sex)...als er dann 4 Monate später ne neue Freundin hatte, hat es mir mal RICHTIG den Boden unter den Füssen weggerissen. Unser Kontakt (wir telefonieren jetzt ab und an noch) lief ab da logischerweise nur noch seeeeehr sporadisch (ist bis heute so geblieben, die beiden sind immer noch zusammen) und "normal" unterhalten (also ohne gegenseitiges ankeifen und in die Haare geraten) können wir uns erst seit etwa 4 Monaten wieder. Wie Du siehst, braucht alles seine Zeit...erzwingen kann man nix.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen