Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen? / Freundschaft ein "Deckmäntelchen"?

Freundschaft ein "Deckmäntelchen"?

24. Februar 2008 um 17:58 Letzte Antwort: 17. März 2008 um 19:02

Hallo, alle miteinander,
ich bin mir sicher, dass Männer und Frauen miteinander befreundet sein können ABER nur unter bestimmten Vorraussetzungen: Entweder sie hatten schon mal eine Beziehung oder zumindest Sex miteinander oder sie sind beide in einer sehr glücklichen Beziehung, in der es weder Konflikte noch Langeweile gibt. Seht ihr das anders?

Ich bin in einer anderen Situation. Hier ein "Schnelldurchlauf": Wir sind beide in einer Beziehung und Arbeitskollegen. Wir flirten schon lange miteinander, sind absolut auf einer Wellenlänge. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und ihm gesagt, dass er mehr für mich sei. "Mehr", aber an unserem Leben solle sich nichts ändern - ich liebe meinen Partner, dachte auch nicht, dass es sowas geben kann (ist aber ein anderes Thema). Ich kann nicht mal ausdrücken, wie ich selbst dieses "Mehr" gerne ausleben möchte. Er sagte, dass er damit nicht gerechnet habe, ich sei toll usw., aber wir seien Freunde.

Das ist schon eine Zeit lang her(mehrere Monate). Am Anfang war alles etwas merkwürdig. Wir haben viel geredet. Ich merke aber bis heute, dass diese "Freundschaft" zwar eine Freundschaft ist, aber dass sie "nur" eine Freundschaft ist...wir flirten immer noch, wir verbringen noch mehr Zeit miteinander, wir telefonieren und schreiben, und, und, und...und das alles spätestens jeden 2. Tag. Wir halten uns da in der Waage, es ist mittlerweile eine Geben und Nehmen. Ich bin mir sicher, wir wissen beide, dass Mehr, sprich Sex, in der Luft liegt. Aber um um das umzusetzen, dafür sind wir beide erstens viel zu passiv und zweitens viel zu ängstlich vor der Zerstörung dessen, was wir aneinander haben.

Gibt es jemanden, der das kennt? Kann das überhaupt gut gehen? Wird nicht irgendwann der Moment kommen, in dem wir uns mit einem Glas Rotwein auf dem Sofa tief in die Augen schauen und uns in den Armen liegen werden? Ich träume davon, sicherlich, aber wie stark oder schwach soll ich sein, um nicht in mein eigene Verderben zu rennen? Träume leben oder Leben träumen? Woher weiß ich, wenn ich in vielleicht 30 Jahren zurückschaue, was mich zufriedener macht? Es ist schwer...

Es grüßt Summer

Mehr lesen

27. Februar 2008 um 9:47

Schwierige...
...situation, in der du da steckst. schließlich ist bei 2 männern meist einer zu viel...kenne diese situation aber nur zu gut. sie hat sich bei mir nicht gelöst. trotzdessen möchte ich dir den rat geben, sachen die nicht umgänglich sind, entgegen zu treten. du liebst deinen partner! (ja so etwas gibt es-ich empfinde genauso) und trotzdem fühlst du dich zu einem anderen hingezogen. da du ihm nicht aus dem weg gehen kannst, hilft das aus den augen aus dem sinn hier schon mal nicht. du sagst, bei euch liegt "sex in der luft" - probier was da passieren könnte. und vielleicht hilft dir das bei einer entscheidung. dieses zwischen den stühlen sitzen ist ja auch nichts. vielleicht merkst du dass da mehr als nur anziehungskraft im spiel ist oder das es wirklich nur harmlos war, was wiederum deine beziehung in schwung bringen könnte....
viel glück!

Gefällt mir
28. Februar 2008 um 15:14

Deckmäntelchen
hallo summer,

ohhh du schreibst mir aus der seele und ich möchte auch so gern eine antwort. ich bin auch in einer glücklichen beziehung genauso wie mein lieber arbeitskollege. wir schreiben uns emails, flirten, verbringen zeit auf arbeit wenn es sich anbietet. ich bin langsam richtig verzweifelt weil ich es nicht möchte. aus dem weg (du kennst das) kann man sich ja nun nicht gehen. ich war letzte woche superkurz davor ihm zu beichten was mit mir los ist. aber wie es so ist ... ich habe nichts getan. ich vermisse ihn wenn er urlaub hat und finde es doof wenn er wieder da ist.
tja, helfen kann ich dir nicht aber ich kenne das.
gibt es bei dir denn neues?

es grüßt
kamarc

Gefällt mir
2. März 2008 um 0:56

Hallo Engelchen,
das hört sich so an, als seiest du schon einen Schritt weiter. Erzähl doch mal bitte ein wenig von deiner Geschichte.
Gruß Summer

Gefällt mir
2. März 2008 um 1:02
In Antwort auf breann_12327647

Deckmäntelchen
hallo summer,

ohhh du schreibst mir aus der seele und ich möchte auch so gern eine antwort. ich bin auch in einer glücklichen beziehung genauso wie mein lieber arbeitskollege. wir schreiben uns emails, flirten, verbringen zeit auf arbeit wenn es sich anbietet. ich bin langsam richtig verzweifelt weil ich es nicht möchte. aus dem weg (du kennst das) kann man sich ja nun nicht gehen. ich war letzte woche superkurz davor ihm zu beichten was mit mir los ist. aber wie es so ist ... ich habe nichts getan. ich vermisse ihn wenn er urlaub hat und finde es doof wenn er wieder da ist.
tja, helfen kann ich dir nicht aber ich kenne das.
gibt es bei dir denn neues?

es grüßt
kamarc

Och...
Neues? Was soll es nach so langer Zeit wirklich Neues geben...er ist immer noch toll, wir "kommunizieren" auf allen Ebenen, aber es sickert oder brennt so vor sich hin. Ich weiß, dass ich den nächsten Schritt machen muss, damit mehr passiert. Er macht es nicht...er träumt so in seiner Passivität dahin. Ich bin mir auch nicht sicher, wie er darauf reagieren würde, wenn ich a la "hier bin ich, nimm mich" auf ihn zuspringen würde. Aber ich bin auch eher der Mensch, der gerne beweihräuchert und erobert werden möchte. Es sieht nach einer "never ending story" aus...
Gruß Summer

Gefällt mir
2. März 2008 um 1:07
In Antwort auf elle_12688258

Schwierige...
...situation, in der du da steckst. schließlich ist bei 2 männern meist einer zu viel...kenne diese situation aber nur zu gut. sie hat sich bei mir nicht gelöst. trotzdessen möchte ich dir den rat geben, sachen die nicht umgänglich sind, entgegen zu treten. du liebst deinen partner! (ja so etwas gibt es-ich empfinde genauso) und trotzdem fühlst du dich zu einem anderen hingezogen. da du ihm nicht aus dem weg gehen kannst, hilft das aus den augen aus dem sinn hier schon mal nicht. du sagst, bei euch liegt "sex in der luft" - probier was da passieren könnte. und vielleicht hilft dir das bei einer entscheidung. dieses zwischen den stühlen sitzen ist ja auch nichts. vielleicht merkst du dass da mehr als nur anziehungskraft im spiel ist oder das es wirklich nur harmlos war, was wiederum deine beziehung in schwung bringen könnte....
viel glück!

Probier es...
...ich kann nicht!! Ich male mir abends die schönsten Träume aus - dann weiß ich genau, was zu tun ist. Ich steh vor ihm...und bin eiskalt/cool. Gehe ich einen Schritt näher auf ihn zu, ist er es. Was die Anziehungskraft betrifft: ich weiß, dass es das nicht ausschließlich ist, zumindest nicht nur sexuelle Anziehungskraft. Wir haben irgendwie eine tiefe Verbundenheit, die ich nicht wirklich erklären kann (und dazu haben wir noch einen ziemlich großen Altersunterschied). Meine Beziehung kann er rein theoretisch niemals gefährden!
Gruß Summer

Gefällt mir
2. März 2008 um 11:28
In Antwort auf an0N_1189737399z

Probier es...
...ich kann nicht!! Ich male mir abends die schönsten Träume aus - dann weiß ich genau, was zu tun ist. Ich steh vor ihm...und bin eiskalt/cool. Gehe ich einen Schritt näher auf ihn zu, ist er es. Was die Anziehungskraft betrifft: ich weiß, dass es das nicht ausschließlich ist, zumindest nicht nur sexuelle Anziehungskraft. Wir haben irgendwie eine tiefe Verbundenheit, die ich nicht wirklich erklären kann (und dazu haben wir noch einen ziemlich großen Altersunterschied). Meine Beziehung kann er rein theoretisch niemals gefährden!
Gruß Summer

...
Ich steh genau auf der anderen Seite dieses Problems.
Meinem Freund geht es so wie dir! Er hat sich in seine Arbeitskollegin "verliebt"..."verguckt"...ich weiß nicht wie ich das ausdrücken soll...

JEdenfalls hat er es mir erzählt und mich deswegen verlassen.
Wir haben noch Kontakt miteinander und er will bis Freitag abschätzen ob es mit uns noch einen Sinn hat.

Denn da ich schon vorher von der Kollegin wusste und auch davon der er sie recht gern hat habe ich angefangen zu klammern und versucht ihn an mich zu binden, was dann ihn letzendlich weiter von mir weggetrieben hat.

Ich liebe ihn, er ist meine große liebe und deswegen kann ich ihn nicht einfach gehen lassen. Wir sind verlobt und naja jetzt....

Gefällt mir
4. März 2008 um 14:12

...
Hallo Summer,

bei mir ist es in die andere Richtung losgegangen...
Ich habe genau das gleiche durchlebt wie du es Oben beschreibst.
Allerdings ist es zu Sex nie gekommen, das lag aber an mir

Kurz und knapp:
Seine Freundin ist dahinter gekommen. Hat meine SMS in seinem Handy gefunden, ihm eine Szene gemacht. Zum Schluss war es so weit, das er mir SMS geschrieben hat, mit worten, der er NIE zu mir gesagt hätte.
Nu ist es so, dass er kein einziges Wort mehr mit mir spricht. In die Augen kann er mir auch nicht mehr schauen. Wenn mich seine Blicke treffen, sind sehr traurig und unzufrieden.
Den Grund warum er so handelt, weiß ich nicht 100%ig. Ich persönlich finde es nur sehr schade. Weil wir uns so gut verstanden haben und die Wellenlänge war auch da.

-Entweder genießt du die Zeit, wo wie sie im Moment ist und belass es dabei wie es ist. Keine Sex.

-Da du offensichtlich mehr für ihn empfindest, fehlt dir etwas in deiner jetzigen Beziehung. Und dein Arbeitskollege füllt diese Lücke. Schau dir den ganzen Typ an, bevor du dich entscheiden solltest deine jetzige Beziehung aufzugeben.

- Leite es auf eine wirkliche, echte Freundschaft hin und NICHT mehr.

Gruß Luu

PS. Ich an deiner Stelle würde mich für Punkt 3 entscheiden.

Gefällt mir
9. März 2008 um 11:56

Schön, dass es noch mehr mit dem Problem gibt!
Oh mann...wenn ich das so lese, dann könnte man denken, ich hab das geschrieben. Bei mir zieht sich das jetzt schon relativ lange hin. Hatte vor Ewigkeiten schonmal hier gepostet. Ich fürchte nur, dass mehr als von der Seele reden durch das Forum auch nicht drin ist. Am Ende muss man es selbst entscheiden und jede Situation ist anders.
Aber ich verstehe dich voll und ganz. Ich sehe IHN auch täglich und kann ihm einfach nicht aus dem Weg gehen. Es zieht mich immer wieder zu ihm. Wir können über alles mögliche reden, so wie ich es schon lange nicht mehr bei jemandem gekonnt habe. Ich kann auch absolut nicht einschätzen, wie es ihm dabei geht. Auch er ist in einer festen Beziehung und ich denke, dass er da glücklich ist. Dennoch kommen von ihm Kommentare, die ich nicht einzuschätzen weiß. Ich merke, es liegt was in der Luft, aber ich weiß nicht, was. Vielleicht spielt er in dieser Richtung auch nur mit mir. Ich weiß auch einfach nicht mehr weiter...es zerreißt mich. Es ist so eine schwierige Situation, von der ich nie gedacht hätte, dass sie mich mal betrifft. Aber es zeigt mir umso mehr, dass man gegen Gefühle nichts tun kann.

Gefällt mir
17. März 2008 um 19:02
In Antwort auf kunto_11982910

...
Ich steh genau auf der anderen Seite dieses Problems.
Meinem Freund geht es so wie dir! Er hat sich in seine Arbeitskollegin "verliebt"..."verguckt"...ich weiß nicht wie ich das ausdrücken soll...

JEdenfalls hat er es mir erzählt und mich deswegen verlassen.
Wir haben noch Kontakt miteinander und er will bis Freitag abschätzen ob es mit uns noch einen Sinn hat.

Denn da ich schon vorher von der Kollegin wusste und auch davon der er sie recht gern hat habe ich angefangen zu klammern und versucht ihn an mich zu binden, was dann ihn letzendlich weiter von mir weggetrieben hat.

Ich liebe ihn, er ist meine große liebe und deswegen kann ich ihn nicht einfach gehen lassen. Wir sind verlobt und naja jetzt....

...
Wow - das es SOVIELEN so geht, wie mir, war mir nicht bewusst.

Ich hab auch einen Arbeitskollegen, der mir sehr viele Komplimente macht, mich sexy und erotisch findet. Er lebt seid 4 Jahren in einer festen Beziehung und liebt seine Freundin, laut eigener Aussage.

Er findet mich aber auch süss und intelligent, vermisst mich, hat mich liebt, schenkt mir ein Valentinsgeschenk, kauft für mich ein, schenkt mir einen Keinohrhasen (weil ich den Film so toll fand) und wenns eben geht, treffen wir uns privat. Wir haben nun einen Englischkurs zusammen angefangen, keiner hat je ausgesprochen, dass es uns nicht wirklich um den Kurs geht.

Ich habe ihm schon mehrfach gesagt, dass eine Affaire für mich indiskutabel ist. Ich mauer wie wild .. bloss nichts körperliches. Ich will nicht wie ein Häufchen Elend, mit ein paar Spermaflecken im Bett zurück gelassen werden - niemals.

Ich würde so gerne wissen, ob er sich in mich verliebt hat ... aber ich trau mich nicht zu fragen, weil ich mir sicher bin ... er würde mir eh nicht ehrlich antworten.

Ich weiss auch garnicht, vor lauter Mauer, ob ich ihn will, ob ich um ihn kämpfen mag und könnte ...

Ich werde mich in Geduld üben und sehen, was die Zeit bringt ...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers