Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundin trägt Zuhause kaum Klamotten, aber ist auch fast nackt, wenn Besuch da ist!

Freundin trägt Zuhause kaum Klamotten, aber ist auch fast nackt, wenn Besuch da ist!

24. Juli 2013 um 18:18

Meine Freundin ist dafür bekannt, dass sie sich Zuhause gerne wenig anzieht und solange wir alleine sind, habe ich damit noch nie ein Problem gehabt!
Oft trägt sich nur einen Slip mit T-Shirt, eines ihrer Kleider meist ohne Unterwäsche oder kurze Sachen. Kommt aber auch vor, dass sie ne Jogginghose trägt, wenn es kalt ist oder wenn Besuch da war, wobei sie da trotzdem wie sonst auch immer barfuß rumläuft. Finde ich alles in Ordnung so!
Jetzt ist es so, dass wenn jemand kommt, sie sich kaum mal etwas mehr anzieht. Manchmal wurmt mich das, weil es Situationen gab, an denen ich das alles andere als lustig fand, auch wenn da nur eine Freundin da war!
An einem Tag lief sie da wieder nur im Slip und hochgeknoteten T-Shirt herum als die Freundin hier war. Das war ja soweit ok, aber ein anderes Mal hatte sie nur ein Longshirt an ohne Unterwäsche. Da suchte sie dann unter dem Sofa was und das Shirt rutschte hoch, sodass man dann ihren nackten A... sah! Was unsere Freundin da wohl gedacht hat! Als sie fort war, sprach ich meine Freundin darauf an, aber ihr ist es egal und sie könne Zuhause so rumlaufen wie sie will! Genauso heftig fand ich es auch, als wir hier alle saßen, sie nur ein Spaghetti-Kleid anhatte und sie sich irgendwann einfach mal die Träger nach unten schob, weil ihr so warm war! Das finde ich echt nicht normal und fast peinlich! Wenn wir alleine sind, ist es ja ok, aber man kann sich gegenüber Gästen normal verhalten! Von mir aus könnte sie nackt hier rumlaufen, aber wenn jemand da ist, wenigstens Unterwäsche anziehen oder ne kurze Hose!
Draußen hat sie komischerweise oft mehr an. Heute ging sie in langer Jeans raus, trotz der Hitze, wobei sie dann mit pechschwarzen Füßen nach Hause kam.
Ist alles schon seltsam!

Mehr lesen

25. Juli 2013 um 14:18

Soziale Normen
Sie will ihre individuellen Vorlieben ausleben, leider gehen diese etwas gegen sozialen Normen.

Wenn du mal versuchst, gesellschaftliche Konditionierungen außer acht zu lassen: was stört dich denn genau an ihrer (beinahe-)Nacktheit?

Ich kann verstehen, dass dich das stört, aber seinen Partner zu ändern ist m.E. nicht sinnvoll. Und pathologisch scheint ihr Verhalten noch lange nicht zu sein;-]

Viele Grüße,

Nils von u/new.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2013 um 21:11

Sich dem anderen zuliebe zurücknehmen ...
Hallo,

Ich finde es in einer Beziehung immer schwierig - natürlich will man den anderen nicht verbiegen, andererseits kann es aber Dinge geben, die einen wirklich ernsthaft stören. Deine Freundin will ihre Freiheit ausleben, einfach so sein wie sie ist - gleichzeitig verletzt sie aber dein Schamgefühl, und ich kann irgendwie beide Seiten verstehen. Dass bei Frauen Der Po & die Brüste bedeckt sein sollten, ist in unserer Gesellschaft nun einmal eine weitverbreitete und auch, sagen wir mal, starke Konvention.

Konventionen sind meiner Erachtung auch nichts schlimmes, jeder setzt da andere Maßstäbe, Konventionen ändern sich im Laufe der Zeit, und ich denke nicht, dass es einen Menschen gibt, der wirklich frei davon wäre ...

Schwierig kann es werden, wenn in einer Partnerschaft die Meinungen darüber auseinandergehen. Ich vermute aber, dass das in vielen Partnerschaften vorkommen kann. Bei mir ist es z.B. so, dass meinen Freund eine gewisse Wortwahl stört, mir ist das eigentlich völlig egal, und ich würde gern einfach immer alles so sagen, wie es mir gerade einfällt, aber meinem Freund zuliebe lasse ich es eben - daran sterbe ich jetzt auch nicht.

Ich finde, in einer Beziehung ist es normal, dass man sich dem anderen zuliebe auch einmal ein bisschen zurücknimmt; andernfalls geht man sich auch schnell gegenseitig auf die Nerven. Das muss ja nicht automatisch bedeuten, dass man seinen Partner verbiegt!

Hat denn deine Freundin begründet, warum sie auch vor Gästen unbedingt halbnackt herumlaufen möchte? Wäre es denn so schlimm für sie, wenn sie sich zumindest das Nötigste bedecken würde?

An deiner Stelle würde ich einfach noch einmal mit ihr darüber reden ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 21:10
In Antwort auf nachtwolf

Sich dem anderen zuliebe zurücknehmen ...
Hallo,

Ich finde es in einer Beziehung immer schwierig - natürlich will man den anderen nicht verbiegen, andererseits kann es aber Dinge geben, die einen wirklich ernsthaft stören. Deine Freundin will ihre Freiheit ausleben, einfach so sein wie sie ist - gleichzeitig verletzt sie aber dein Schamgefühl, und ich kann irgendwie beide Seiten verstehen. Dass bei Frauen Der Po & die Brüste bedeckt sein sollten, ist in unserer Gesellschaft nun einmal eine weitverbreitete und auch, sagen wir mal, starke Konvention.

Konventionen sind meiner Erachtung auch nichts schlimmes, jeder setzt da andere Maßstäbe, Konventionen ändern sich im Laufe der Zeit, und ich denke nicht, dass es einen Menschen gibt, der wirklich frei davon wäre ...

Schwierig kann es werden, wenn in einer Partnerschaft die Meinungen darüber auseinandergehen. Ich vermute aber, dass das in vielen Partnerschaften vorkommen kann. Bei mir ist es z.B. so, dass meinen Freund eine gewisse Wortwahl stört, mir ist das eigentlich völlig egal, und ich würde gern einfach immer alles so sagen, wie es mir gerade einfällt, aber meinem Freund zuliebe lasse ich es eben - daran sterbe ich jetzt auch nicht.

Ich finde, in einer Beziehung ist es normal, dass man sich dem anderen zuliebe auch einmal ein bisschen zurücknimmt; andernfalls geht man sich auch schnell gegenseitig auf die Nerven. Das muss ja nicht automatisch bedeuten, dass man seinen Partner verbiegt!

Hat denn deine Freundin begründet, warum sie auch vor Gästen unbedingt halbnackt herumlaufen möchte? Wäre es denn so schlimm für sie, wenn sie sich zumindest das Nötigste bedecken würde?

An deiner Stelle würde ich einfach noch einmal mit ihr darüber reden ...

Freizügigkeit
Hallo,

danke für deine Antwort! Ich finde, dass es fast normal ist, dass es in jeder Beziehung Probleme oder Missverständnisse gibt. Bei einigen mehr und bei den anderen eher weniger.

Wir streiten eher selten und wenn doch, dann sind wir uns oft einige oder versuchen die Dinge zu ändern.

Das sie gerne wenig Zuhause anzieht, da habe ich auch nichts gegen und man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Nur wenn Gäste da sind, finde ich das nach den beiden Situationen eher unangemessen und sagte ihr das danach auch. Sie meinte nur dazu, dass sie kein Bock hätte sich was anzuziehen und sie so rumlaufen kann, wie sie will.

Als ich sie nochmal darauf ansprach, sah sie das mit dem Kleid, als sie fast oberkörperfrei hier saß, ein, dass das nicht in Ordnung gewesen ist. Sich dennoch einen Slip anzuziehen, sollte ihr auch nicht weh tun, zudem sie sich ihn ja wieder ausziehen kann, wenn wir alleine sind. Ich bin gespannt, ob sie es machen wird!

Gestern sind wir mit zwei Freunden unterwegs gewesen und sind anschließend zu uns. Meine Freundin ist zuerst ins Bad, aber als sie wieder raus kam, war ich etwas überrascht, dass sie noch angezogen war, fand ich aber gut von ihr! Als die beiden schließlich fort waren, zog sie sich fast komplett aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 16:40
In Antwort auf fbsummer

Freizügigkeit
Hallo,

danke für deine Antwort! Ich finde, dass es fast normal ist, dass es in jeder Beziehung Probleme oder Missverständnisse gibt. Bei einigen mehr und bei den anderen eher weniger.

Wir streiten eher selten und wenn doch, dann sind wir uns oft einige oder versuchen die Dinge zu ändern.

Das sie gerne wenig Zuhause anzieht, da habe ich auch nichts gegen und man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Nur wenn Gäste da sind, finde ich das nach den beiden Situationen eher unangemessen und sagte ihr das danach auch. Sie meinte nur dazu, dass sie kein Bock hätte sich was anzuziehen und sie so rumlaufen kann, wie sie will.

Als ich sie nochmal darauf ansprach, sah sie das mit dem Kleid, als sie fast oberkörperfrei hier saß, ein, dass das nicht in Ordnung gewesen ist. Sich dennoch einen Slip anzuziehen, sollte ihr auch nicht weh tun, zudem sie sich ihn ja wieder ausziehen kann, wenn wir alleine sind. Ich bin gespannt, ob sie es machen wird!

Gestern sind wir mit zwei Freunden unterwegs gewesen und sind anschließend zu uns. Meine Freundin ist zuerst ins Bad, aber als sie wieder raus kam, war ich etwas überrascht, dass sie noch angezogen war, fand ich aber gut von ihr! Als die beiden schließlich fort waren, zog sie sich fast komplett aus

..
Das klingt doch gut ^^

Wie gesagt, ich glaube auch nicht, dass sie sich ein Bein ausreißt, wenn sie sich zumindest Unterwäsche drunter zieht ... man kann sie nicht dazu zwingen, aber ich finde es völlig okay, wenn du ihr einfach sagst, was dich stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 23:46

Hast Du sonst noch irgendwelche Probleme
Sachen gibts .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 10:26

Re
..lach.. Das solche Dinge zu "Probleme" werden ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 22:20
In Antwort auf nachtwolf

..
Das klingt doch gut ^^

Wie gesagt, ich glaube auch nicht, dass sie sich ein Bein ausreißt, wenn sie sich zumindest Unterwäsche drunter zieht ... man kann sie nicht dazu zwingen, aber ich finde es völlig okay, wenn du ihr einfach sagst, was dich stört.

,,
Ich glaube, dass sie das in Zukunft machen wird und ihr war es im Nachhinein auch etwas peinlich gewesen, wie sie mir noch sagte.

Ich denke auch, dass es eine Phase bei ihr ist, denn vorher war es nicht so extrem gewesen. Spätestens im Winter zieht sie sich sowieso meistens mehr an und da sieht man dann nur ihre nackten Füße^^.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen