Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundin fast vergewaltigt, will aber nicht zur polizei

Freundin fast vergewaltigt, will aber nicht zur polizei

29. Dezember 2010 um 18:56

Hallo,
also meine beste Freundin ist 16. Und wir waren zusammen abends weg, als ich nach hause gegangen bin, ist sie mit anderen Freunden noch in eine Wirtschaft gegangen. Der Besitzer dieser Wirtschaft hat ihr auch schon öfter etwas ausgegeben und sie angebaggert.
Auf jeden Fall war meine Freundin schon ziemlich betrunken und kann sich nicht wirklich daran erinnern wie das alles passiert ist.
Sie weiß nur, dass der Besitzer der Wirtschaft ihr die ganze Zeit Komplimente gemacht hat und sie dann auf die Toilette gegangen ist. Als sie aus der Toilette raus kam, ist ihr dieser Kerl entgegen gekommen und hat gesagt sie solle mit ihm kommen. Plötzlich stand sie in einem Raum mit ihm und er hat die Tür abgeschlossen und hat angefangen sich auszuziehen und die Hose aufzumachen (...)
Meine Freundin hat gesagt, dass er aufhören soll und in ihrer Panik hat sie sich den Schlüssel geschnappt und ist rausgerannt.
Jetzt ist sie total verstört, aber will nicht zur Polizei gehen, weil sie sich eben nicht mehr genau an alles erinnern kann und vorallem auch weils schon nach 1 Uhr nachts war als das alles passiert ist und sie ist ja erst 16...

Wie seht ihr das? Bekommt meine Freundin selbst noch Probleme wenn sie zur Polizei geht?
Würdet ihr trotzdem gehen??

Mehr lesen

1. Januar 2011 um 13:23

Unbedingt zur Polizeit
Hallo,
sie sollte unbedingt zur Polizei gehen, sonst glaubt der Typ sein Verhalten hat keine Konsequenzen und er wird es bald bei dem nächsten Mädel probieren. Es ist somit eigentlich ihre Pflicht.
Man wird dem Mann zwar schwer etwas nachweisen können, zumal Du auch schreibst, daß deine Freundin auch betrunken war. Er wird sich dann irgendwie da raus reden. Aber es ist sehr sehr wichtig, daß solche Personen aktenkundig werden. Es wird ihn dann hoffentlich zumindest einschüchtern und er begreift, daß sich potentielle Opfer wehren. Es ist quasi wie ein Schuss vor den Bug. Denn Menschen, die sich so benehmen tun dies nicht nur einmal. Vielleicht gab es in der Vergangenheit auch schon Anzeigen gegen ihn. Das wird die Polizei auch prüfen.
Deine Freundin bekommt keine Probleme, wenn sie zur Polizei geht. Es wird ein bißchen Gemecker mit den Eltern geben, da sie ja eine Aufsichtspflich haben und sicher etwas sauer sein werden, wenn sie erfahren, daß sie um 1:00 nachts betrunken in einer Kneipe hing. Aber das sind pubertätstypische Fehltritte.
Sie kriegt keine rechtlichen Probleme. Ganz im Gegenteil, dieses Detail ist hier von großem Vorteil bei einer Anzeige, denn: der Kneipenwirt hat dafür zu sorgen, dass Jugendliche unter 18 seinen Laden bis 24.00 Uhr verlassen haben. Wenn sie Zeugen hat, daß sie nach 24:00 noch da war und sogar Alkohol an sie ausgeschenkt wurde dann kriegt er von der Staatsanwaltschaft definitiv ein Verfahren wegen Ordnungswidrigkeit nach dem Jugendschutzgesetz an den Hals. Das ist schon mal prima!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 0:25

UNBEDINGT
ich kann verstehen das deine Freundin verunsichert ist.

Ich war 17 als mich ein Mann in der Silvester Nacht zu Boden geschlagen hat...etc.

Aber was deine freundin sich ins bewusstsein rufen sollte ist:

Wenn sie nicht zur Polizei will um Ihren Willen sollte sie es für andere Mädchen tun!
Was ist wenn dieser Kerl sich ein anderes Mädchen schnappt und diese Vergewaltigt, ich glaube deine Freundin würde es sich nie verzeihen, das es passiert ist weil sie nichts gesagt hat.

Hört sich hart an ist aber so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 16:10

Weiß nicht
ruft anonym beim ordnungamt an wegen Alkoholausschank an minderjährige und das ihr so spät noch da wart
das kanse machen ohne das ihre Eltern was mitkriegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 11:37
In Antwort auf 1995lola

Weiß nicht
ruft anonym beim ordnungamt an wegen Alkoholausschank an minderjährige und das ihr so spät noch da wart
das kanse machen ohne das ihre Eltern was mitkriegen

Anzeigen
Ein lediglich anonymer Anruf beim ordnungsamt bringt gar nichts. Es muß eine Anzeige erstattet werden und die Verletzung des Jugendschutzgesetzes mit Zeugen belegt werden. Und die Zeugen hat sie ja auch.
Aber das wichtigste ist die Anzeige wegen sexueller Belästigung. Der Typ hat sie eingeschlossen! Der Mann scheint ein potentieller Vergewaltiger zu sein und wenn ihn kein Opfer in die Schranken weist, dann ist es vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis es mal zu einer vollzogenen Vergewalitgung kommt. Es ist also im Prinzip Pflicht solche Menschen anzuzeigen. Was glaubst Du, wieviele Vergewaltigungen und auch andere Gewaltverbrechen in unserer Gesellschaft verhindert werden könnten, wenn man gegen solche Kriminelle rechtzeitig vorgeht! In einer Gesellschaft in der sich keiner wehrt um Stress zu vermeiden ufern Gewalt und Kriminalität sofort aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2011 um 18:42

Hm..
Ich danke euch für all die Ratschläge!

Ich habe meine Freundin diese Antworten gezeigt und auf sie eingeredet, aber leider konnte ich sie nicht überreden zur Polizei zu gehen. Sie ist ein total sturer Mensch, der jeglichen Konflikten aus dem Weg geht.. In dem Fall kann ich ihr leider nicht helfen.
Wir haben alle möglichen Leute, die wir kennen, darauf Aufmerksam gemacht, dass dieser Mann dort pervers ist und seitdem geht auch keiner von meinen Bekannten mehr dort hin

Ich, an ihrer Stelle, wäre zu 100% zur Polizei gegangen, aber ich kann sie eben nicht zwingen...

Also vielen Dank an euch alle!
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram