Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freunde sind neidisch auf mich?

Freunde sind neidisch auf mich?

8. Januar um 20:43 Letzte Antwort: 10. Januar um 18:24

Hi,

eine Bekannte von mir meinte letztens, dass sie glaubt, dass die Verhaltensänderung meiner Freunde mir gegenüber vor allem auf Neid zurückzuführen wäre.
Wir haben alle zur gleichen Zeit das Abitur bestanden und entwickeln uns irgendwie auseinander. Mir macht dieses ständige Feiern gehen überhaupt keinen Spaß. Ich beschäftige mich auch nicht allzu gerne mit Klatsch und Tratsch, sondern mit Politik, Medizin, Naturwissenschaften und Philosophie.
Das kommt bei meinen Freunden wohl nicht gut an.
Ständig wird intrigiert, gelästert, gehetzt, doofe Anspielungen fallen gelassen und man hat das Gefühl, die netten Dinge, die meine sogenannten Freunde machen, machen sie nur in Erwartung auf eine Gegenleistung. Da ich bereits in einer WG wohne, wird sich gerne mal zu mir eingeladen, alles zugemüllt und mich das dann alleine aufräumen lassen.
Davor ist man kurz nett zu mir und danach lässt man mich wieder links liegen. Geld und Beliebtheit spielt bei einigen der besagten Mädels eine große Rolle.
Die eine studiert an der Privatuni Psychologie. Papa blättert jeden Monat 700 Euro. Für sie wächst Geld scheinbar auf Bäumen. Die andere studiert soziale Arbeit, aber vor allem als Datingbörse. 
Früher war das nie so. Wir kamen gut miteinander aus..oder ich habs nicht gemerkt. 
Ich fühle mich prinzipiell zu Älteren hingezogen. Bin aber sehr schüchtern und finde es schwer, Kontakte zu knüpfen. Hoffentlich wird das an der Universität besser. Weiß gar nicht, was deren Problem ist. Darüber reden wollen sie auch nicht...

Mehr lesen

8. Januar um 21:49

Worauf sollten sie denn neidisch sein? Ihnen geht es hervorragend 

Gefällt mir
8. Januar um 22:34
In Antwort auf fresh00000

Worauf sollten sie denn neidisch sein? Ihnen geht es hervorragend 

Woher die Annahme?

Gefällt mir
8. Januar um 22:44
In Antwort auf exhausting

Woher die Annahme?

Aus deinen Erzähungen?  

Gefällt mir
9. Januar um 11:37

worauf sollen sie denn bitte neidisch sein?
Ihr entwickelt Euch auseinander und das ist auch schon die ganze Story.

Gefällt mir
9. Januar um 12:24
In Antwort auf exhausting

Hi,

eine Bekannte von mir meinte letztens, dass sie glaubt, dass die Verhaltensänderung meiner Freunde mir gegenüber vor allem auf Neid zurückzuführen wäre.
Wir haben alle zur gleichen Zeit das Abitur bestanden und entwickeln uns irgendwie auseinander. Mir macht dieses ständige Feiern gehen überhaupt keinen Spaß. Ich beschäftige mich auch nicht allzu gerne mit Klatsch und Tratsch, sondern mit Politik, Medizin, Naturwissenschaften und Philosophie.
Das kommt bei meinen Freunden wohl nicht gut an.
Ständig wird intrigiert, gelästert, gehetzt, doofe Anspielungen fallen gelassen und man hat das Gefühl, die netten Dinge, die meine sogenannten Freunde machen, machen sie nur in Erwartung auf eine Gegenleistung. Da ich bereits in einer WG wohne, wird sich gerne mal zu mir eingeladen, alles zugemüllt und mich das dann alleine aufräumen lassen.
Davor ist man kurz nett zu mir und danach lässt man mich wieder links liegen. Geld und Beliebtheit spielt bei einigen der besagten Mädels eine große Rolle.
Die eine studiert an der Privatuni Psychologie. Papa blättert jeden Monat 700 Euro. Für sie wächst Geld scheinbar auf Bäumen. Die andere studiert soziale Arbeit, aber vor allem als Datingbörse. 
Früher war das nie so. Wir kamen gut miteinander aus..oder ich habs nicht gemerkt. 
Ich fühle mich prinzipiell zu Älteren hingezogen. Bin aber sehr schüchtern und finde es schwer, Kontakte zu knüpfen. Hoffentlich wird das an der Universität besser. Weiß gar nicht, was deren Problem ist. Darüber reden wollen sie auch nicht...

Scheint als hättet ihr euch in verschiedene Richtungen entwickelt und das kommt vor. Freunde kommen und gehen- Interessen ändern sich. Lass dich nicht runter machen, ausnutzen ... bin mir sicher du wirst auf der Uni Freunde finden die besser zu dir und deinen Interessen passen. 

Gefällt mir
9. Januar um 13:35

wieso neidisch?

 

Gefällt mir
9. Januar um 14:13
In Antwort auf exhausting

Hi,

eine Bekannte von mir meinte letztens, dass sie glaubt, dass die Verhaltensänderung meiner Freunde mir gegenüber vor allem auf Neid zurückzuführen wäre.
Wir haben alle zur gleichen Zeit das Abitur bestanden und entwickeln uns irgendwie auseinander. Mir macht dieses ständige Feiern gehen überhaupt keinen Spaß. Ich beschäftige mich auch nicht allzu gerne mit Klatsch und Tratsch, sondern mit Politik, Medizin, Naturwissenschaften und Philosophie.
Das kommt bei meinen Freunden wohl nicht gut an.
Ständig wird intrigiert, gelästert, gehetzt, doofe Anspielungen fallen gelassen und man hat das Gefühl, die netten Dinge, die meine sogenannten Freunde machen, machen sie nur in Erwartung auf eine Gegenleistung. Da ich bereits in einer WG wohne, wird sich gerne mal zu mir eingeladen, alles zugemüllt und mich das dann alleine aufräumen lassen.
Davor ist man kurz nett zu mir und danach lässt man mich wieder links liegen. Geld und Beliebtheit spielt bei einigen der besagten Mädels eine große Rolle.
Die eine studiert an der Privatuni Psychologie. Papa blättert jeden Monat 700 Euro. Für sie wächst Geld scheinbar auf Bäumen. Die andere studiert soziale Arbeit, aber vor allem als Datingbörse. 
Früher war das nie so. Wir kamen gut miteinander aus..oder ich habs nicht gemerkt. 
Ich fühle mich prinzipiell zu Älteren hingezogen. Bin aber sehr schüchtern und finde es schwer, Kontakte zu knüpfen. Hoffentlich wird das an der Universität besser. Weiß gar nicht, was deren Problem ist. Darüber reden wollen sie auch nicht...

Sich übers Lästern beschweren um dann selbst über die "Freunde" zu lästern, merkst du was?

Ja, wenn man erwachsen wird, entwickelt man sich oft in verschiedene Richtungen, nicht nur in der Partnerschaft. 

Such dir einen neuen, zu dir passenden Freundeskreis und gut ist, warum so kompliziert? Ändern kannst du deine Freunde jedenfalls nicht. 

Gefällt mir
9. Januar um 15:40

"die sind ja nur neidisch" ist das, was man kleinen Kindern erzählt, wenn sie ihr Leid über andere Kinder klagen und man das Selbstbewusstsein des Kindes aufplustern will.
Stimmt schon bei Kindern quasi nie, hält sich aber faszinierender Weise oft bis weit ins Erwachsenenalter hinein.

Gefällt mir
9. Januar um 21:35
In Antwort auf exhausting

Hi,

eine Bekannte von mir meinte letztens, dass sie glaubt, dass die Verhaltensänderung meiner Freunde mir gegenüber vor allem auf Neid zurückzuführen wäre.
Wir haben alle zur gleichen Zeit das Abitur bestanden und entwickeln uns irgendwie auseinander. Mir macht dieses ständige Feiern gehen überhaupt keinen Spaß. Ich beschäftige mich auch nicht allzu gerne mit Klatsch und Tratsch, sondern mit Politik, Medizin, Naturwissenschaften und Philosophie.
Das kommt bei meinen Freunden wohl nicht gut an.
Ständig wird intrigiert, gelästert, gehetzt, doofe Anspielungen fallen gelassen und man hat das Gefühl, die netten Dinge, die meine sogenannten Freunde machen, machen sie nur in Erwartung auf eine Gegenleistung. Da ich bereits in einer WG wohne, wird sich gerne mal zu mir eingeladen, alles zugemüllt und mich das dann alleine aufräumen lassen.
Davor ist man kurz nett zu mir und danach lässt man mich wieder links liegen. Geld und Beliebtheit spielt bei einigen der besagten Mädels eine große Rolle.
Die eine studiert an der Privatuni Psychologie. Papa blättert jeden Monat 700 Euro. Für sie wächst Geld scheinbar auf Bäumen. Die andere studiert soziale Arbeit, aber vor allem als Datingbörse. 
Früher war das nie so. Wir kamen gut miteinander aus..oder ich habs nicht gemerkt. 
Ich fühle mich prinzipiell zu Älteren hingezogen. Bin aber sehr schüchtern und finde es schwer, Kontakte zu knüpfen. Hoffentlich wird das an der Universität besser. Weiß gar nicht, was deren Problem ist. Darüber reden wollen sie auch nicht...

Ich denke das was du als neidisch empfindest ist die Art wie sie sich verhalten, wenn die Andersartigkeit zwischen euch rauskommt. Wenn in einem Gespräch viel Symmetrie herrscht empfindet man es als besser und angenehmer. Wenn weniger gleiche Anschauungen und Interessen da sind dann gefällt es ihnen weniger sich mit dir zu unterhalten. 
Du sagst du redest lieber über gesellschaftliche und wissenstheoretische  Themen und sie über Zwischenmenschliches. Da triffst du halt nicht so ihren Funfaktor
 Jeder verfolgt seine eigenen Interessen...das ist leider bei manchen so.
 
Willst du das so in der Form weiterführen, wenn sie nicht darüber reden und dir entgegen kommen wollen? Bzw Du das Gefühl hast, als Person nicht mehr so von ihnen geschätzt zu werden. 

Im Studium wird es auf alle Fälle besser, da kommen Menschen zusammen, die sich für das selbe Fachgebiet interessieren und da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass da Leute sind, die sich allein deswegen mit dir besser identifizieren können und ihr Weg in die gleiche Richtung führt wie deiner. War bei mir auch so

1 LikesGefällt mir
9. Januar um 21:39
In Antwort auf elise_18724877

Sich übers Lästern beschweren um dann selbst über die "Freunde" zu lästern, merkst du was?

Ja, wenn man erwachsen wird, entwickelt man sich oft in verschiedene Richtungen, nicht nur in der Partnerschaft. 

Such dir einen neuen, zu dir passenden Freundeskreis und gut ist, warum so kompliziert? Ändern kannst du deine Freunde jedenfalls nicht. 

Ich finde nicht, dass das hier lästern ist. Das ist doch der Sinn eines Forums...man holt sich eine unbefangene Meinung ein, um etwas besser zu verstehen, ev. eine neue Sichtweise zu bekommen 

1 LikesGefällt mir
9. Januar um 22:51
In Antwort auf exhausting

Hi,

eine Bekannte von mir meinte letztens, dass sie glaubt, dass die Verhaltensänderung meiner Freunde mir gegenüber vor allem auf Neid zurückzuführen wäre.
Wir haben alle zur gleichen Zeit das Abitur bestanden und entwickeln uns irgendwie auseinander. Mir macht dieses ständige Feiern gehen überhaupt keinen Spaß. Ich beschäftige mich auch nicht allzu gerne mit Klatsch und Tratsch, sondern mit Politik, Medizin, Naturwissenschaften und Philosophie.
Das kommt bei meinen Freunden wohl nicht gut an.
Ständig wird intrigiert, gelästert, gehetzt, doofe Anspielungen fallen gelassen und man hat das Gefühl, die netten Dinge, die meine sogenannten Freunde machen, machen sie nur in Erwartung auf eine Gegenleistung. Da ich bereits in einer WG wohne, wird sich gerne mal zu mir eingeladen, alles zugemüllt und mich das dann alleine aufräumen lassen.
Davor ist man kurz nett zu mir und danach lässt man mich wieder links liegen. Geld und Beliebtheit spielt bei einigen der besagten Mädels eine große Rolle.
Die eine studiert an der Privatuni Psychologie. Papa blättert jeden Monat 700 Euro. Für sie wächst Geld scheinbar auf Bäumen. Die andere studiert soziale Arbeit, aber vor allem als Datingbörse. 
Früher war das nie so. Wir kamen gut miteinander aus..oder ich habs nicht gemerkt. 
Ich fühle mich prinzipiell zu Älteren hingezogen. Bin aber sehr schüchtern und finde es schwer, Kontakte zu knüpfen. Hoffentlich wird das an der Universität besser. Weiß gar nicht, was deren Problem ist. Darüber reden wollen sie auch nicht...

"Papa blättert jeden Monat 700 Euro. Für sie wächst Geld scheinbar auf Bäumen."

"Die andere studiert soziale Arbeit, aber vor allem als Datingbörse."

"Bin aber sehr schüchtern und finde es schwer, Kontakte zu knüpfen."

Ehrlich gesagt klingt es für mich eher so, als wärst du neidisch auf die beiden. 

Such dir doch Freunde, die besser zu dir und deinen Interessen passen.
Keiner zwingt dich, dich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Freunde sollten sich grundsätzlich eher bereichern (sozial und emotional), zumindest sehe ich das so.
Und aus deiner Erzählung kann ich nichts Positives entnehmen.

Lass sie sein, wie sie sind, bedanke dich (innerlich) für die schöne Vergangenheit und sei bereit für einen neuen Abschnitt. 🙂 

Gefällt mir
10. Januar um 17:07
In Antwort auf elise_18724877

Sich übers Lästern beschweren um dann selbst über die "Freunde" zu lästern, merkst du was?

Ja, wenn man erwachsen wird, entwickelt man sich oft in verschiedene Richtungen, nicht nur in der Partnerschaft. 

Such dir einen neuen, zu dir passenden Freundeskreis und gut ist, warum so kompliziert? Ändern kannst du deine Freunde jedenfalls nicht. 

so lange hier aber den Sinn eines forums noch nicht verstanden? 

Gefällt mir
10. Januar um 17:16
In Antwort auf elisabetha65

Ich finde nicht, dass das hier lästern ist. Das ist doch der Sinn eines Forums...man holt sich eine unbefangene Meinung ein, um etwas besser zu verstehen, ev. eine neue Sichtweise zu bekommen 

Es geht nicht darum ob sie sich Tips holt, ich meinte damit explizit wie sie in ihrem Post über ihr eigenen "Freundinnen" herzieht. "studiert an Privatuni, Geld wächst auf Bäumen", die andere studiert ein Fach laut TE nur als "Datingbörse".

Die TE ist ein Heuchler und in dem Punkt um nichts besser als ihre Freundinnen. Macht ja auch nix, alle Menschen lästern hier und da aber dann sollte man sich nicht selbst so darstellen als wäre man besser. 

Gefällt mir
10. Januar um 17:38
In Antwort auf elise_18724877

Es geht nicht darum ob sie sich Tips holt, ich meinte damit explizit wie sie in ihrem Post über ihr eigenen "Freundinnen" herzieht. "studiert an Privatuni, Geld wächst auf Bäumen", die andere studiert ein Fach laut TE nur als "Datingbörse".

Die TE ist ein Heuchler und in dem Punkt um nichts besser als ihre Freundinnen. Macht ja auch nix, alle Menschen lästern hier und da aber dann sollte man sich nicht selbst so darstellen als wäre man besser. 

Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass ich nichts gegen Privatunis habe, allerdings mit Leuten, die sich darüber profilieren und sich über Ausbildungsberufe moquieren bzw. kein normales Verhältnis zu Geld haben und alles abwerten, was mit Naturwissenschaften zu tun hat. Darüber hinaus hat meine Aussage über die andere Freundin Berechtigung. Sie betont immer wieder, dass es ihr vor allem darum geht, Typen kennen zu lernen und wenig um das Fach an sich. Das schwänzt sie so oft, dass man denkt: Wozu studiert sie überhaupt? 

Wenn du mich als Heuchler bezeichnen willst, tu das gerne! 

Gefällt mir
10. Januar um 17:40
In Antwort auf elise_18724877

Es geht nicht darum ob sie sich Tips holt, ich meinte damit explizit wie sie in ihrem Post über ihr eigenen "Freundinnen" herzieht. "studiert an Privatuni, Geld wächst auf Bäumen", die andere studiert ein Fach laut TE nur als "Datingbörse".

Die TE ist ein Heuchler und in dem Punkt um nichts besser als ihre Freundinnen. Macht ja auch nix, alle Menschen lästern hier und da aber dann sollte man sich nicht selbst so darstellen als wäre man besser. 

Des Weiteren können sie tun und lassen, was sie wollen. Solange ich damit nichts zu tun haben muss.

Gefällt mir
10. Januar um 18:20
In Antwort auf exhausting

Des Weiteren können sie tun und lassen, was sie wollen. Solange ich damit nichts zu tun haben muss.

naja, dann ist es doch ganz einfach - geht getrennte Wege und das Problem existiert nicht mehr?

Gefällt mir
10. Januar um 18:24

Ich lese da keinen neid deiner bekannten, aber eben unterschiedliche Interessen und Vorstellungen vom leben. Sie können mit deinen Interessen offenbar nichts anfangen und du mit ihren auch nicht. Das passiert, dass es irgendwann nicht mehr passt. Nicht jede Freundschaft ist für die Ewigkeit. 

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen