Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freund und Kumpel - kann man zwei Menschen lieben/mögen?

Freund und Kumpel - kann man zwei Menschen lieben/mögen?

17. Dezember 2013 um 14:18

Huhu,
ich muss das einfach mal loswerden und brauche fremde, objektive Meinungen dazu.
Am besten erzähl ich alles chronologisch:
Vorweg, ich wohne seit Juli mit meinem Freund zusammen. Vor ca. 4 Wochen kam mal wieder einer unserer Kumpels zu Besuch und brachte unerwartet noch einen seiner Kumpels mit. Ich nennen ihn mal Hans. ( Sorry, doofer Name, aber ich möchte anonym bleiben)
Naja. Und ich mochte Hans sofort total gern. Hab mich prima mit ihm verstanden. Auf oberflächlicher Ebene. Jedenfalls ist Hans seither ziemlich oft bei uns. Und ich versteh mich eben immer besser mit ihm. Ich bin schon immer ein sehr körperlicher Mensch gewesen und ich kuschel gern, oder nehme Leute die ich mag in den Arm. So auch bei Hans.
Naja, nur das das langsam tatsächlich immer weiter ausartet. Er ist oft am WE da, oder manchmal auch unter der Woche. Letzten Freitag war er auch da. Mein Freund war auf der Weihnachtsfeier. Er wusste natürlich, dass Hans da ist. Er selbst war auch bis um 4 weg. Erst im Gasthof, dann in der Disco. Habe ihn dann später gemeinsam mit Hans wieder abgeholt. Die beiden verstehen sich im übrigen recht gut, gehen gemeinsam ins Fitness und so.

Jetzt zu Freitag: Ich Prinzip ist da auch nicht mehr passiert als sonst auch, aber ich erinner mich daran am besten, deshalb erzähl ich davon.
Wir saßen eben auf dem Sofa und ja, haben mal wieder gekuschelt. Kuscheln heißt: Beide sind angezogen und küssen gehört nicht dazu. Also im Prinzip ziemlich harmlos. Okay, kann auch mal sein, dass er kein T-Shirt mehr anhat. Ich massiere gern, das geht mit T-Shirt nicht.

Mein eigentliches Problem sind nicht die Dinge die passieren oder passiert sind. Ich hab das zigmal mit meinem Freund durchgekaut, was und inwieweit das für ihn okay ist. Wir haben da Grenzen ausgemacht, die ich nicht überschritten habe bisher.
Würde ich aber gerne. Und da ist mein Problem.

Ich liebe meinen Freund, er ist echt der Beste. Unersetzbar und einfach klasse. Ich habe Sex mit ihm ich finde ihn anziehend, attraktiv und toll. Ich will ihn nie mehr hergeben, ich brauche ihn und er braucht mich. Ohne ihn wärs einfach doof. Ich freue mich, wenn er nach der Arbeit nach Hause kommt. Ich freu mich, wenn wir intensiv Zeit miteinander verbringen. Ich weiß, dass ich ihm vertrauen kann, er kann auch allein weg gehen, ich muss nicht dabei sein. Ich weiß, dass er mich liebt. Und wir reden über alles, oder versuchen es. Wir habens uns bisher nie wirklich gestritten. Klar gab es heftige Diskussionen, aber wir kamen immer zu einer Einigung.

Nur ist da jetzt Hans. Mit ihm könnte ich mir eine Beziehung nicht unbedingt vorstellen. Ich bin fest davon überzeugt, dass er mich in den Wahnsinn treiben würde. Aber ich hab ihn verdammt gern. Ich freue mich, ihn zu sehen. Ich verbringe mega gern Zeit mit ihm. Ich bin ihm gern nahe. Ich genieße es, mit ihm zu kuscheln. Ich finde ihn anziehend, attraktiv. Meine Fantasie würde da gern dieverse Dinge mit ihm anstellen.

Und jetzt weiß ich nicht, wie ich das einordnen soll. Manchmal glaube ich, ich habe mich verliebt. Aber ich weiß defintiv, dass ich meinen Freund liebe. Ich habe mir diese Frage mindesntens 100 mal gestellt. Ich weiß, dass mein Freund unendlich wichtig für mich ist. Aber Hans ist es eben auch, auf eine seltsame gleiche und doch andere Art.

Was haltet ihr davon? Was denkt ihr, ist das normal? Kennt ihr das? Wie ordnet ihr das ein?

Ich freu mich auf eure Antworten,
Lg OneBetweenTwo

Mehr lesen

17. Dezember 2013 um 14:41

Ergänzung
Ich hab noch was vergessen.
Hans war das komplette WE bei uns. Er hat eine Ausbildung zum Koch gemacht und hat deshalb am Sonntag was gekocht. Mein Freund und ein anderer Kumpel waren im Wohnzimmer und haben gezockt. Ich war bei ihm in der Küche. Und da hat er mich ich glaube 3mal einfach von hinten umarmt, ganz fest... und einmal auch von vorne. Wir standen da bestimmt fast eine Minute und hatten uns einfach im Arm. Sowas kommt öfter vor. Oder er nimmt meine Hand und hält sie. Oder, meistens wenn mein Freund nicht da ist, überfällt er mich regelrecht und presst sich an mich, hält mich fest und sowas. Am Anfang kam da noch nicht soviel von ihm, aber jetzt kommt das immer mehr.
Am Samstag war wir zu viert im Kino. Mein Freund, ein Kumpel, Hans und ich.
Und ich sitz zwischen den beiden und im Endeffekt habe ich die Hände beider in meinen Händen...

Seltsame Situationen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 21:32

Was haltet ihr davon? Was denkt ihr, ist das normal? Kennt ihr das? Wie ordnet ihr das ein?
Tja, kenne ich nur zu gut. Sehr schwierig. Willst / Kannst Du mit beiden darüber sprechen? Das kann weiterführen oder auch zerstören. "Die" Lösung gibt es wohl kaum. Vor allem: Genieße, solange es geht (nicht ewig) und viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 11:40

Ja,
das kenn ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2014 um 0:02

Oh-oh..
also, für mich klingt das mehr als gefährlich und das kann/wird früher oder später unschön enden.
Du gibst selbst zu verstehen, dass du verwirrt bist, nicht weisst, ob du dich verliebt hast. Und genau so fangen diese Dinge an.
Ganz ehrlich? Wenn du deinen Freund (noch) aufrichtig liebst, sprich mit ihm darüber (wenn möglich) und dann solltet ihr (oder andernfalls du) einen Weg finden "Hans" nicht mehr so oft oder besser gar nicht mehr bei euch zu haben und erst recht nicht, wenn dein Freund nicht zu Hause ist. Noch ist es "nur" kuschen und massieren und dann?
Setze deine Beziehung, die dir so wichtig ist, nicht wegen einer "Kuschelfreundschaft" auf's Spiel.

Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 20:44

Nee,
normal ist das wohl nicht mehr und ich bin auch ehrlich erstaunt, dass dein Freund das so toleriert. Ich hätte an seiner Stelle schon längst gesagt, dass mir das zu weit geht.
Wenn du dir sicher bist, dass du deinen Freund liebst und mit ihm zusammen sein willst, dann geh gegenüber Hans etwas auf Abstand, damit du dich nicht in eine Situation bringst, die euch alle 3 unglücklich macht. Du musst die Freundschaft ja nicht ganz beenden, aber triff ihn etwas weniger oft, hör auf mit ihm so viel zu kuscheln und lass deine Hände im Kino nur von dem Mann halten, den du liebst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 22:58

Hallo Du OneBetweenTwo!
Wenn ich mir so Dein Problem durchlese und die Antworten dazu, dann nehme ich mal an, dass Du noch sehr jung bist (zwischen 20-30 ?). Nach meiner Erfahrung rate ich Dir, probier Dich aus und lege Dich nicht so schnell fest, denn wenn Dir so etwas "passiert", ist der jetztige feste Partner nicht der Partner für's Leben - sorry. Liebe, ist etwas, was lange Zeit benötigt zu reifen und wenn man liebt, dann ist man mit seiner "Liebe" so verbunden, dass man zwar jemanden anderes attraktiv findet, der aber an die Qualität der gereiften Liebe niemals herankommen könnte und man schlägt den Gedanken in den Wind, sich der Gefahr des Bruches der wirklichen Liebe nicht auszusetzen...
Vielleicht solltest Du dem Neuen mal eine Chance lassen
Ich wünsche Dir ganz viel Glück bei Deinen Entscheidungen!

LG! AnnaTasia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen