Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie - Beziehungen mit den Eltern, Scheidung

Freund meiner Mutter terrorisiert mich

13. August 2015 um 12:03

Hallo, seit ca 3 Jahren hat meine Mutter (53) einen neuen Freund (62), nachdem meine Eltern sich haben scheiden lassen. Die Trennung war ziemlich unschön, aber anfangs habe ich mich sehr für meine Mutter gefreut, dass sie jemand neues gefunden hatte. Doch dann ging der Ärger los.. Der neue Freund schrieb mir und meinem Bruder einen Brief, in dem er uns erklärte, wie sehr er uns hasse und dass er uns Hausverbot erteilen würde, wenn es nach ihm ginge. Er wurde auch zunehmend extrem laut meiner Mutter gegenüber. Nach dem Brief wollte ich zunächst nichts mehr von ihm wissen und habe ihn ignoriert. Meine Mutter beteuerte noch immer, dass er immer ein offenes Ohr für sie habe und supertoll sei. Nach ein paar Wochen hatte ich keine Lust mehr auf die angespannte Stimmung zuhause und wollte ihm noch eine zweite Chance geben. Das ging allerdings nach hinten los. Denn als er eines Tages meine Mutter anschrie, sie solle ihre Kinder endlich loslassen, denn wir seien verzogene Gören, habe ich ihm lautstark zu verstehen gegeben, dass er so nicht mit meiner Mutter reden könne. Daraufhin hat er mich als blöde Kuh beschimpft und gesagt, er könne kotzen, wenn er mich sehe. Anschließend hat er seine Hand gehoben, meine Mutter konnte allerdings noch dazwischen gehen.. Seitdem kommt er nicht mehr zu uns nach Hause, seit inzwischen fast zwei Jahren. Ich fühle mich trotzdem nicht mehr wohl, weil meine Mutter nach alldem immernoch mit ihm zusammen ist und jede zweite Nacht zu ihm geht. Seinetwegen plagen mich Apbträume, weswegen ich auch seitdem bei einer Psychologin bin. Meine Mutter würde sich aber anscheinend nie von ihm trennen.. Nichtmal nach dieser Aktion. Und die Situation belastet mich noch immer, weil meine Mutter nach allem immer noch zu ihm steht. Das wird mit der Zeit auch nicht leichter für mich. Davon abgesehen wollte er mehrmals die Polizei rufen, damit die meinen Bruder aus UNSEREM Haus werfen.. Ich komme mit allem einfach nicht klar und diesem Menschen noch eine dritte Chance zu geben, hat er nicht verdient.
Und meine Albträume sind noch immer sehr belastend. Das weiß meine Mutter auch. Wie würdet ihr handeln? Bald ziehe ich aus und dann wird er wohl wieder oft bei uns zuhause sein, womit ich mich sehr unwohl fühle, weil er mich ernsthaft traumatisiert hat als er auf mich losgegangen ist. Meine Mutter redet sich verhement ein, dass die Situation damals halb so schlimm war, damit sie nicht der Wahrheit ins Gesicht sehen muss.. Meine Mutter könnte soviel tolle Männer haben, aber ich weiß nicht, was ich machen soll.. was sagt ihr?

Mehr lesen