Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fremdgehen!

Fremdgehen!

16. Juli 2013 um 13:33

Wer ist schon mal fremdgegangen und fandet es normal?? Wie seht ihr das mit dem Fremdgehen???

Mehr lesen

16. Juli 2013 um 16:33


Sehe ich auch so nur viele sehen das leider nicht mehr so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 23:40

Bullshit
Ich wurde selber mal betrogen und ich kann nur sagen, dass ich es nie jemand anderem antun möchte. Überleg dir mal, wie es dir gehen würde, wenn du hintergangen wirst. Ich hab gedacht, ich könnte ihm verzeihen, aber das konnte ich nicht. Ich habe mich vor ihm geekelt. Bei jeder Berührung bzw. jeder Intimität, etc pp. musste ich an das Weib denken, dass er genagelt hat. Es ist respektlos meiner Meinung nach und wenn es in einer Beziehung nicht mehr laufen sollte, man mit jemand anderem was erleben möchte, sollte man so viel Arsch in der Hose haben und das alles beenden. Das ist nur fair und für alle das Beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2013 um 7:04
In Antwort auf imala_12650369

Bullshit
Ich wurde selber mal betrogen und ich kann nur sagen, dass ich es nie jemand anderem antun möchte. Überleg dir mal, wie es dir gehen würde, wenn du hintergangen wirst. Ich hab gedacht, ich könnte ihm verzeihen, aber das konnte ich nicht. Ich habe mich vor ihm geekelt. Bei jeder Berührung bzw. jeder Intimität, etc pp. musste ich an das Weib denken, dass er genagelt hat. Es ist respektlos meiner Meinung nach und wenn es in einer Beziehung nicht mehr laufen sollte, man mit jemand anderem was erleben möchte, sollte man so viel Arsch in der Hose haben und das alles beenden. Das ist nur fair und für alle das Beste.

Da
hast du Recht es gibt nur leider sehr wenige mit dieser Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 16:37
In Antwort auf eunice_12696927

Da
hast du Recht es gibt nur leider sehr wenige mit dieser Meinung.

Treu
sein macht Spaß, wenn es in der Beziehung läuft. Und wenn es nicht mehr läuft und man keine Lust mehr darauf hat, dann soll mans auch lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2014 um 20:06

Auch wenn es ein halbes Jahr her ist
... wenn der Thread schon hoch geholt wurde:

das was Du als "Fremdgehen" bezeichnest, finde ich tatsächlich normal, auch wenn es in einer offenen Beziehung kein "Fremdgehen" ist - aber das ist vielleicht auch eine Definitionsfrage.

Ich fand noch nie, dass "Treue" im Sinne von sexueller Monogamie "Spass macht", auch wenn es in der Beziehung läuft, es hat nur einige schmerzhafte Erfahrungen gebraucht, bis ich akzeptieren konnte, dass "wenn man wirklich liebt, will man nur noch den einen" offensichtlich nicht allgemeingültig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 17:44

Ehrlichkeit
Die FRage ist doch zweierlei.

1.) Treu sein an sich
2.) ist man dem PArtner ehrlich gegenüber und macht von vorneherein klar, dass das mit treue nicht ist

Wenn 2 nicht erfüllt ist, ist das schlicht feige, respektlos, ehrlos unentschuldbar. Ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 20:00

Na ja
Manchesmal holt man sich dadurch nur Bestätigung weil man sie vom eigentlichen Partner nicht bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2014 um 23:35
In Antwort auf ivy_12431722

Ehrlichkeit
Die FRage ist doch zweierlei.

1.) Treu sein an sich
2.) ist man dem PArtner ehrlich gegenüber und macht von vorneherein klar, dass das mit treue nicht ist

Wenn 2 nicht erfüllt ist, ist das schlicht feige, respektlos, ehrlos unentschuldbar. Ende.

Treue
ist sehr viel mehr als sexuelle Monogamie.

Wenn "das mit Treue nicht ist" hat man keine Beziehung.
Warum nur wird das so gern als Synonym für sexuelle Monogamie verwendet. Gibt es sonst nichts wesentliches an Treue?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2014 um 22:37

Was verstehst Du unter "Fremdgehen"?
Einen kurzen, körperlichen Akt, der einem Toilettengang ähnelt, oder eine Zweitbeziehung mit Gefühlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2014 um 10:08

Seidentuch,
wenn Raum dafür ist, dass man "vergessen" kann, sich nach der Hochzeit noch um seine Partnerin oder den Partner zu bemühen oder zu kümmern, ist doch schon etwas unwiederbringlich an die Wand gefahren, findest nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2014 um 9:30

No go!
Sofort Schluss!
Ich würde so Etwas nie tun und erwarte das auch von meinem Partner.
Wenn es soweit ist, dass man so etwas als "Ausrutscher" bezeichnet. Dann war/ist die Hemmschwelle und der Grat zwischen dem Fremdgehen und Nicht-Fremdgehen sehr gering.
Und! Somit läuft meiner Meinung nach schon einiges falsch!

(alle Aussagen beziehen sich auf ernstzunehmende Beziehungen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2014 um 11:14
In Antwort auf imnofem

No go!
Sofort Schluss!
Ich würde so Etwas nie tun und erwarte das auch von meinem Partner.
Wenn es soweit ist, dass man so etwas als "Ausrutscher" bezeichnet. Dann war/ist die Hemmschwelle und der Grat zwischen dem Fremdgehen und Nicht-Fremdgehen sehr gering.
Und! Somit läuft meiner Meinung nach schon einiges falsch!

(alle Aussagen beziehen sich auf ernstzunehmende Beziehungen )

Ich zitiere:

"Sofort Schluss!"

Das kann doch nur ein Witz sein, oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2014 um 11:31
In Antwort auf hannip

Ich zitiere:

"Sofort Schluss!"

Das kann doch nur ein Witz sein, oder???

Wenn meine Freundin mir fremd geht,
mache ich sofort Schluss.

Wieso soll das ein Witz sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2014 um 14:54
In Antwort auf helgeb

Na ja
Manchesmal holt man sich dadurch nur Bestätigung weil man sie vom eigentlichen Partner nicht bekommt.

Alles
schön und gut. Aber wenn man seine Bestätigung nicht von seinem Partner bekommt und es auch schon angesprochen hat, bla, dann kann man das Ganze auch beenden und sich bei irgendwem anders seine Bestätigung suchen/holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2014 um 18:54

Ich denke..
In dieser Angelegenheit gibt es kein richtig oder falsch. Richtig ist, was für beide okay ist. In meiner Beziehung ist Monogamie ein KO-Kriterium. Und das ist richtig so, denn ich möchte nicht betrogen werden. Für Betrug gibt es einfach keine Rechtfertigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2014 um 20:21

Easy
Ende. Wenn jemand nicht kriegt war er braucht soll er es sagen. wenn das nicht hilft trennen. fremdgehen ist no go.

folgen zb hier: http://www.hallofamilie.de/familienleben/partnerschaft/weitere-artikel/1/356-trauma-seitensprung.html

wer das seinem partner antut hat jedes anrecht auf respekt verloren. ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2014 um 20:49

Krasse reife
dass du nen anderen brutal verletzt, weil du nicht die anerkennung kriegst die du dir wünschst. das ist echt liebe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2014 um 2:55
In Antwort auf imnofem

Wenn meine Freundin mir fremd geht,
mache ich sofort Schluss.

Wieso soll das ein Witz sein?


Na zum Beispiel:
Ihr seit seit seit 12 Jahren glücklich und treu zusammen. Jetzt ist sie betrunken auf einer Party mit jemandem Fremdgegangen. Sie sagt es dir (hintergeht dich also auch so nicht) und du machst sofort schluss?
Ich hoffe ja mal nicht.

Ihr seit seit 2 Jahren zusammen, und du findest herraus, dass sie mit (wem auch immer) geschlafen hat. Schlussmachen? Doch, ja das scheint mir auch besser.

Es kommt eben immer SEHR auf die Situation an! ich persönlich finde es ekelhaft Fremd zu gehen, man beschöhmt sich selbst und auch den Partner dem man Treue geschwohren hat! ABER der Mensch ist fehlbar, und etwas wertvolles einfach weg zu werfen wäre auch ein Fehler...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2014 um 1:55

Ja...
was soll man dazu sagen?
M.M ist das für jeden unterschiedlich. Man muss nicht immer mit dem Mainstream fließen.
Wem es gefällt der soll es tun, und wem es nicht gefällt der soll es lassen.
Wie kann ich mir ein Urteil über andere anmaßen wenn ich nicht in deren Schuhen laufe???!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:18
In Antwort auf helgeb

Ja...
was soll man dazu sagen?
M.M ist das für jeden unterschiedlich. Man muss nicht immer mit dem Mainstream fließen.
Wem es gefällt der soll es tun, und wem es nicht gefällt der soll es lassen.
Wie kann ich mir ein Urteil über andere anmaßen wenn ich nicht in deren Schuhen laufe???!!!

Ja klar
ja wem es gefällt soll es auch ohne Kondom tun, sich schön anstecken und dem nichstahnenden PArtner am besten dann auch...
Wir reden hier über emotioanlen und ggf. körperlichen Schaden für dritte, die keine Entscheidung treffen können ob sie sich auf so was einlassen wollen.

No Go.. Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 21:57

Das sexuelle Verlangen
Als meine Mutter schon 20 Jahre Witwe war, bekam sie Besuch von einer verweinten Schwägerin. Sie hatte sich beschwert, dass sie nun erfahren hat, dass ihr Mann sie seit mehr als 30 Jahren betrügt (er ist Musiker und i jeden Nachbarost hat eine, oder zwei Geliebte). Nun weiss sie nicht, was sie tun soll.
Meine Mutter fragte sie: "Hatte er dich irgendwann geschlagen?"
"Nein! Niemals."
"Hatte er dich in Bett abgewiesen?"
"Nie."
"Hattest Du manchmal irgendwelches Geld vermisst?"
"Nein. Er hat immer alles auf Zent auf den Tisch gelegt."
"Ist er öffters nach Hause besofen gekommen?"
"Nein! Manchmal habe ich Schnaps, oder Wein gerochen, aber besofen war es nie."
....
"Ja, was willst Du? Was meinst Du, wie viele hätten mit dir tauschen wollen? Und es waren sicherlich solche Neiderinen, die es zu dir getragen hatten."
Ich habe dieses Gespräch durch ein dünnes Tür verfolgen können und kam von Staunen nicht zu Ruhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 22:55
In Antwort auf vid_12694056

Das sexuelle Verlangen
Als meine Mutter schon 20 Jahre Witwe war, bekam sie Besuch von einer verweinten Schwägerin. Sie hatte sich beschwert, dass sie nun erfahren hat, dass ihr Mann sie seit mehr als 30 Jahren betrügt (er ist Musiker und i jeden Nachbarost hat eine, oder zwei Geliebte). Nun weiss sie nicht, was sie tun soll.
Meine Mutter fragte sie: "Hatte er dich irgendwann geschlagen?"
"Nein! Niemals."
"Hatte er dich in Bett abgewiesen?"
"Nie."
"Hattest Du manchmal irgendwelches Geld vermisst?"
"Nein. Er hat immer alles auf Zent auf den Tisch gelegt."
"Ist er öffters nach Hause besofen gekommen?"
"Nein! Manchmal habe ich Schnaps, oder Wein gerochen, aber besofen war es nie."
....
"Ja, was willst Du? Was meinst Du, wie viele hätten mit dir tauschen wollen? Und es waren sicherlich solche Neiderinen, die es zu dir getragen hatten."
Ich habe dieses Gespräch durch ein dünnes Tür verfolgen können und kam von Staunen nicht zu Ruhe.


ja, es ist nicht für jede Frau Weltuntergang und Trauma, auch wenn es nicht von vornherein festgelegt war.

Ein NoGo ist nicht für jeden gleich ...

Ich komme auch aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn ich hier im gofem (und gar nicht selten) lesen, wie viele Ihrem Partner hinterher spionieren, Handy kontrollieren, persönliche Nachrichten lesen - und gar nichts dabei finden. Das wäre für mich das sofortige und unwiderufliche Ende der Beziehung.
Mit wem mein Mann Sex hat hingegen - darauf brauche ich echt keine Exklusivrechte. Ich weiss, dass es für viele schlimm, für manche sehr schlimm ist, aber nachvollziehen kann ich das auch nicht, da bin ich der Meinung Deiner Mutter. Es gibt wichtigeres, was zählt - für mich zumindest, ich lege natürlich nicht die Maßstäbe für andere fest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2014 um 9:03
In Antwort auf avarrassterne


ja, es ist nicht für jede Frau Weltuntergang und Trauma, auch wenn es nicht von vornherein festgelegt war.

Ein NoGo ist nicht für jeden gleich ...

Ich komme auch aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn ich hier im gofem (und gar nicht selten) lesen, wie viele Ihrem Partner hinterher spionieren, Handy kontrollieren, persönliche Nachrichten lesen - und gar nichts dabei finden. Das wäre für mich das sofortige und unwiderufliche Ende der Beziehung.
Mit wem mein Mann Sex hat hingegen - darauf brauche ich echt keine Exklusivrechte. Ich weiss, dass es für viele schlimm, für manche sehr schlimm ist, aber nachvollziehen kann ich das auch nicht, da bin ich der Meinung Deiner Mutter. Es gibt wichtigeres, was zählt - für mich zumindest, ich lege natürlich nicht die Maßstäbe für andere fest.

Verschiedenes Verlangen
Ich plädiere für das üben vor der Ehe, um vorher zu testen, wie viel Sex der Partner braucht. Wenn sich beide einigen auf offene Ehe, ist es am besten. So, wie es oft praktiziert wird, sieht es nach "endlich habe ich einen/eine erbeutet."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 10:51
In Antwort auf lubna_11970338


Na zum Beispiel:
Ihr seit seit seit 12 Jahren glücklich und treu zusammen. Jetzt ist sie betrunken auf einer Party mit jemandem Fremdgegangen. Sie sagt es dir (hintergeht dich also auch so nicht) und du machst sofort schluss?
Ich hoffe ja mal nicht.

Ihr seit seit 2 Jahren zusammen, und du findest herraus, dass sie mit (wem auch immer) geschlafen hat. Schlussmachen? Doch, ja das scheint mir auch besser.

Es kommt eben immer SEHR auf die Situation an! ich persönlich finde es ekelhaft Fremd zu gehen, man beschöhmt sich selbst und auch den Partner dem man Treue geschwohren hat! ABER der Mensch ist fehlbar, und etwas wertvolles einfach weg zu werfen wäre auch ein Fehler...

Für mich,
ist auch nach 12 Jahren und so einer Aktion Schluss!
Diese Alkohol ausrede zählt für mich auch nicht...
Wenn man auf einmal(durch Alk) fremd geht, muss ja die Hemmschwelle nicht wirklich groß gewesen sein.
Ich selber kann voll wie 10 Russen sein und würde nie fremdgehen. Nie!
Das erwarte ich auch von meinem Partner.
Da gibt es bei mir auch keine Diskussion.
Aber mit einer die ab 2 Promille vllt. mal fremd geht, wäre ich auch nicht zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 13:36
In Antwort auf imnofem

Für mich,
ist auch nach 12 Jahren und so einer Aktion Schluss!
Diese Alkohol ausrede zählt für mich auch nicht...
Wenn man auf einmal(durch Alk) fremd geht, muss ja die Hemmschwelle nicht wirklich groß gewesen sein.
Ich selber kann voll wie 10 Russen sein und würde nie fremdgehen. Nie!
Das erwarte ich auch von meinem Partner.
Da gibt es bei mir auch keine Diskussion.
Aber mit einer die ab 2 Promille vllt. mal fremd geht, wäre ich auch nicht zusammen


dass alkohol als argument ausrede benutzt wird ist armseelig...dann trink halt nicht...pech

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 9:26
In Antwort auf arndt_12692119


dass alkohol als argument ausrede benutzt wird ist armseelig...dann trink halt nicht...pech


Das war ein BEISPIEL mit dem Alk.
Wenn dir dein Partner nach Jahren und Jahrzenten soviel bedeutet, dass du ihn wegen eines (bescheiden blöden keine Frage) Fehlers sofort abservieren würdest, dann mach lieber gleich schluss. Groß kann die Liebe dann ja kaum sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 9:34
In Antwort auf vid_12694056

Verschiedenes Verlangen
Ich plädiere für das üben vor der Ehe, um vorher zu testen, wie viel Sex der Partner braucht. Wenn sich beide einigen auf offene Ehe, ist es am besten. So, wie es oft praktiziert wird, sieht es nach "endlich habe ich einen/eine erbeutet."


Wenn, und nur WENN sich im Vorhinein beide einig sind, dass es in Ordnung ist, ist es das auch. Aber das ist eben dann eine offene Ehe, und kein Fremdgehen!
Nach 30 jahren (um bei dem Beispiel zu bleiben) zu erfahren, das der Partner dich nicht als einzige ge"liebt" hat, ist schlicht und einfach Betrug. Nicht einfach körperlich (könnt ihr nur daran denken?) Sondern geistig und zwischenmenschlich!

"Du kannst froh sein, dass er dich nur Hintergangen, und vielleicht mit weiß der Teufel was angesteckt hat, Zumindest hat er dich nicht geschlagen, oder dir kein/zu wenig Geld gegeben. Da wären viele Neidisch...." Ja, mag so sein. Aber nur, weil es jemandem NOCH schlimmer ergeht, heißt das kaum, dass es einem automatisch gut geht. Oder?
Frei nach : "Du kannst froh sein, dass du nur beide Beine verlohren hast. Viele haben auch keine Arme mehr und würden dich beneiden..." WAS für ein Schwachsinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 16:03

Besitztum
Möchtest Du deinen Mann wirklich besitzen?
Möchtest Du, dass er dich als ein Besitz betrachtet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 8:38

Fremdgehen geht mal gar nicht.
Entweder man arbeitet an seiner Beziehung und Sexualleben innerhalb der Beziehung oder man sollte sich trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 13:59
In Antwort auf lutz_12660440

Fremdgehen geht mal gar nicht.
Entweder man arbeitet an seiner Beziehung und Sexualleben innerhalb der Beziehung oder man sollte sich trennen.

Gleiches Horn blasen
Es ist vielen Paaren anscheinend unmöglich nach paar Wochen zu feststellen, wie oft man Sex haben möchte. Meist geht es nach einen Jahr.
Und wenn man gewisse genetische Krankenheiten hat, stellt sich ein Problem nach dem 40. Lebensjahr ein. Dann aber den Partner leiden zu nötigen ist Egoismus pur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2014 um 17:37
In Antwort auf ivy_12431722

Ja klar
ja wem es gefällt soll es auch ohne Kondom tun, sich schön anstecken und dem nichstahnenden PArtner am besten dann auch...
Wir reden hier über emotioanlen und ggf. körperlichen Schaden für dritte, die keine Entscheidung treffen können ob sie sich auf so was einlassen wollen.

No Go.. Ende


So eine Engstirningkeit wie "No Go.. Ende".. ist das Paradebeispiel für eine Intoleranz, für die ein Blick über den Tellerrand eine Unmöglichkeit darstellt.

Ganz egal ob ich ich pesönlich Fremdgehen gut oder schlecht finde, mit einer erwachsenen Person auf derartigem Entwicklungsniveau würde mir jegliche Basis für eine Partnerschaft fehlen, weil ich sie nicht ernst nehmen kann. Bei einem Kindergartenkind hingegen kann ich solche Äußerungen gerade noch vestehen, immerhin besteht bei ihm noch die Hoffnung auf Entwicklungspotenial.

Von einer Empfehlung ohne Kondom kann ich nirgendwo in dem Beitrag etwas finden, doch solche Themataverfehlungen und Übertreibungen scheinen bei derart strukuierten Individuen zum Persönlichkeitsbild zu gehören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2014 um 11:15
In Antwort auf lubna_11970338


Das war ein BEISPIEL mit dem Alk.
Wenn dir dein Partner nach Jahren und Jahrzenten soviel bedeutet, dass du ihn wegen eines (bescheiden blöden keine Frage) Fehlers sofort abservieren würdest, dann mach lieber gleich schluss. Groß kann die Liebe dann ja kaum sein.

Das ist nicht nur ein "Fehler"
Das ist ein Vertrauensbruch und eine tiefe Verletzung.
Und wenn dann kann die Liebe beim Fremdgehenden nicht besonders groß sein...
Du kannst das ja so handhaben, dass man ei dir ruhig mal fremdgehen kann. Ich toleriere so was nicht und fertig.

Ich glaub auch wer ein mal fremdgeht und ihm wird verziehen, der geht schnell wieder fremd...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2014 um 17:38

Vertrauensbruch
Ich bin alt genug, um sehr viele Paare zu erleben, die nach 10 Jahren, oder noch früher entdecken, dass der eine nur 1x wöchentlich es erträgt und der andere wird dann 6x wöchentlich abgewiesen und leidet deswegen.
Ist das auch Vertrauensbruch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2014 um 20:08


Ich könnte sehr wahrscheinlich niemals meine Partnerin betrügen, ich bin zur Zeit Single aber wenn ich in einer Beziehung bin, dann bin ich das zu 100 Prozent.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2014 um 18:54
In Antwort auf vid_12694056

Vertrauensbruch
Ich bin alt genug, um sehr viele Paare zu erleben, die nach 10 Jahren, oder noch früher entdecken, dass der eine nur 1x wöchentlich es erträgt und der andere wird dann 6x wöchentlich abgewiesen und leidet deswegen.
Ist das auch Vertrauensbruch?


Ob das Abweisen ein Vertrauensbruch ist? Oder wenn man abgewiesen wird und dann Fremdgeht?
Zu erstens: Nein. Ist kein vertrauensbruch (wieso auch?O_o)

Zu zweitens: Ja, ist es. Fremdgehen=Vertrauensbruch (außer es ist in beiderseitigen (!) Einverständniss abgesprrochen)

Und um eines mal klar zu stellen. Wer unter einer Bezieung einfach nur versteht, nun ohne großen Aufwand ... zu können, der sollte es eh lieber lassen sich einen Partner zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2014 um 18:57
In Antwort auf vid_12694056

Gleiches Horn blasen
Es ist vielen Paaren anscheinend unmöglich nach paar Wochen zu feststellen, wie oft man Sex haben möchte. Meist geht es nach einen Jahr.
Und wenn man gewisse genetische Krankenheiten hat, stellt sich ein Problem nach dem 40. Lebensjahr ein. Dann aber den Partner leiden zu nötigen ist Egoismus pur.


Leiden... Weil man nicht sooft rammeln kann wie man will...
1.) DARUM geht es euch bei einer Beziehung?? Was seit ihr, Bonobos?
2.) Die Götter haben euch zwei gesunde Hände geschenkt. Wenn ihr mehr wollt als euer Partner, DANN BENUZT SIE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2014 um 19:05
In Antwort auf imnofem

Das ist nicht nur ein "Fehler"
Das ist ein Vertrauensbruch und eine tiefe Verletzung.
Und wenn dann kann die Liebe beim Fremdgehenden nicht besonders groß sein...
Du kannst das ja so handhaben, dass man ei dir ruhig mal fremdgehen kann. Ich toleriere so was nicht und fertig.

Ich glaub auch wer ein mal fremdgeht und ihm wird verziehen, der geht schnell wieder fremd...

Wer hat...
....dir eigendlich ins Gehirn gesch***?
"Bei dir kann er also ruhig mal fremdgehen" WTF??
Nur weil Ich eine lange und ansonsten immer liebevolle Beziehung nicht einfach mit einem Schulterzucken in die Tonne treten würde?
Ich behaupte nicht, dass Ich es einfach ignorieren würde, aber man muss doch differenzieren (schlag es nach...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2014 um 20:51
In Antwort auf lubna_11970338


Ob das Abweisen ein Vertrauensbruch ist? Oder wenn man abgewiesen wird und dann Fremdgeht?
Zu erstens: Nein. Ist kein vertrauensbruch (wieso auch?O_o)

Zu zweitens: Ja, ist es. Fremdgehen=Vertrauensbruch (außer es ist in beiderseitigen (!) Einverständniss abgesprrochen)

Und um eines mal klar zu stellen. Wer unter einer Bezieung einfach nur versteht, nun ohne großen Aufwand ... zu können, der sollte es eh lieber lassen sich einen Partner zu suchen.

Beiderseits
Es gilt für beide Seiten!!! Jemanden eine Woche, oder ein Jahr vorgaukeln, man mag Sex täglich und dann Ääätsch? April, April!
Es bleibt für mich ein Vertrauensbruch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 7:12
In Antwort auf lubna_11970338

Wer hat...
....dir eigendlich ins Gehirn gesch***?
"Bei dir kann er also ruhig mal fremdgehen" WTF??
Nur weil Ich eine lange und ansonsten immer liebevolle Beziehung nicht einfach mit einem Schulterzucken in die Tonne treten würde?
Ich behaupte nicht, dass Ich es einfach ignorieren würde, aber man muss doch differenzieren (schlag es nach...)

Du wirst ja immer netter...
brauchst dich gar nicht wundern wenn du auch mal n Spruch abkriegst.
Es geht hier auch gar nicht darum wie wunderbar und liebevoll eine Beziehung ist/war bla bla...
Das wäre für mich ja noch umso schlimmer wenn meine Partnerin dann fremdgeht...
Bei mir gibt es so was nicht, fertig!
Das ist halt meine Meinung dazu, wenn du da noch rumdifferenzieren möchtest, mach doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 17:29

Bin
Ich noch nie, außer als ich mich gerächt habe an meinem ex, damit er sieht, wie sich sowas anfühlt. Auge um auge also. Dann habe ich ihn verlassen und leiden lassen, so wie ers verdient hat eben.

ich selber brauche nicht viel sex, einmal die woche vllt, mein partner eigentlich auch nicht viel aber wir gehen in Clubs da wird dann gevoegelt, so dass er mal ruhe gibt joar..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 20:39

Es kommt immer drauf an
Ich finde es kommt immer drauf an wie glücklich und zufrieden mit seinen Partner ist. Ob man mit ihm seine Wünsche ausleben kann oder ob es eine Zweck gemeinschaft ist. Und ja Menschen die einen Partner ständig fremd gegegangen sind heist das es es beim nächsten Partner auch so ist. Wenn man auch offen und ehrlich über seine Fehler redet und weis was einen da gefällt hat. Und bekommt es in der nächsten Beziehung. Es gehören auch immer 2 dazu einen der es sich gefallen lässt und einen der das macht. Ich finde es kommt auf die situation drauf an. Vor allem wenn man vorher darüber redet vor allem offen und ehrlich mit dem Partner umgeht. Und ihm klipp und klar sagt was man will und braucht kann man vieles im voraus veränder und verhindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 15:38
In Antwort auf avarrassterne


ja, es ist nicht für jede Frau Weltuntergang und Trauma, auch wenn es nicht von vornherein festgelegt war.

Ein NoGo ist nicht für jeden gleich ...

Ich komme auch aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn ich hier im gofem (und gar nicht selten) lesen, wie viele Ihrem Partner hinterher spionieren, Handy kontrollieren, persönliche Nachrichten lesen - und gar nichts dabei finden. Das wäre für mich das sofortige und unwiderufliche Ende der Beziehung.
Mit wem mein Mann Sex hat hingegen - darauf brauche ich echt keine Exklusivrechte. Ich weiss, dass es für viele schlimm, für manche sehr schlimm ist, aber nachvollziehen kann ich das auch nicht, da bin ich der Meinung Deiner Mutter. Es gibt wichtigeres, was zählt - für mich zumindest, ich lege natürlich nicht die Maßstäbe für andere fest.

Gute Antwort!
Seh ich genaus so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 15:51
In Antwort auf lubna_11970338


Leiden... Weil man nicht sooft rammeln kann wie man will...
1.) DARUM geht es euch bei einer Beziehung?? Was seit ihr, Bonobos?
2.) Die Götter haben euch zwei gesunde Hände geschenkt. Wenn ihr mehr wollt als euer Partner, DANN BENUZT SIE!

^^
und wenn Ihr einen Partner habt, dem Eure Wünsche und Bedürfnisse so dermassen egal sind, zieht die Konsequenzen.

Nein, darum geht es nicht in einer Beziehung. Aber es geht auch darum, dass man niemals derartig abwertend mit den Bedürfnissen und Wünschen seines Partners umgehen sollte, nur weil man sie selbst nicht so wichtig findet und nicht teilt, wie Du das gerade schreibst.

Was denn Du willst öfter kuscheln? Was bist Du denn? Ein Baby-Äffchen, was immer an der Mutter hängt? Ich hab Dir doch letztens ein Plüschviech geschenkt, BENUTZ DAS DOCH!
Nett, vielleicht hörst Du es mal von jemandem, den Du liebst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 12:21
In Antwort auf rheingold7


So eine Engstirningkeit wie "No Go.. Ende".. ist das Paradebeispiel für eine Intoleranz, für die ein Blick über den Tellerrand eine Unmöglichkeit darstellt.

Ganz egal ob ich ich pesönlich Fremdgehen gut oder schlecht finde, mit einer erwachsenen Person auf derartigem Entwicklungsniveau würde mir jegliche Basis für eine Partnerschaft fehlen, weil ich sie nicht ernst nehmen kann. Bei einem Kindergartenkind hingegen kann ich solche Äußerungen gerade noch vestehen, immerhin besteht bei ihm noch die Hoffnung auf Entwicklungspotenial.

Von einer Empfehlung ohne Kondom kann ich nirgendwo in dem Beitrag etwas finden, doch solche Themataverfehlungen und Übertreibungen scheinen bei derart strukuierten Individuen zum Persönlichkeitsbild zu gehören

Themafehlt und Intoleranz vs Werte
Interessant wie du von einer Diskussion abschwenkst auf die Ebene von persönlichen Beleidigungen.
Ich habe das einfach mal logisch fortgeführt mit ohne Kondom etc. und austausch von Körperflüssigkeiten (blasen, lecken oder auch nur beim Küssen) mit entsprechendem Infektionsrisiko ist nunmal bestandteil von Sex. Daher wird das Risiko für den nichtsahnenden Partner in kauf genommen. Punkt. Das du das nicht siehst und dich auf dich diskussion auch nciht inhaltlich einlässt, könnte dir selbst zu denken geben.

ausserdem: jeder hat Werte. Für dich ist vielleicht eine Vergewaltigung oder Mord oder jemanden zusammenschlagen ein No-Go. Für mich den PArtner bewusst derart emotional zu verletzen und seine/ihre Gesundheit auf Spiel zu setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 15:45
In Antwort auf lubna_11970338


Wenn, und nur WENN sich im Vorhinein beide einig sind, dass es in Ordnung ist, ist es das auch. Aber das ist eben dann eine offene Ehe, und kein Fremdgehen!
Nach 30 jahren (um bei dem Beispiel zu bleiben) zu erfahren, das der Partner dich nicht als einzige ge"liebt" hat, ist schlicht und einfach Betrug. Nicht einfach körperlich (könnt ihr nur daran denken?) Sondern geistig und zwischenmenschlich!

"Du kannst froh sein, dass er dich nur Hintergangen, und vielleicht mit weiß der Teufel was angesteckt hat, Zumindest hat er dich nicht geschlagen, oder dir kein/zu wenig Geld gegeben. Da wären viele Neidisch...." Ja, mag so sein. Aber nur, weil es jemandem NOCH schlimmer ergeht, heißt das kaum, dass es einem automatisch gut geht. Oder?
Frei nach : "Du kannst froh sein, dass du nur beide Beine verlohren hast. Viele haben auch keine Arme mehr und würden dich beneiden..." WAS für ein Schwachsinn

"Du kannst froh sein, dass du nur beide Beine verlohren hast.
Du kannst froh sein, dass Du deine Gesundheit und deinen Partner so lange behalten hast, in gegensatz zu so vielen geschiedenen Ehen, wo viele sogar in Armut unter der Brücke landeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 16:55

Fürs Fremdgehen gibt es keine
Begründung und ist das Allerletzte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 19:53
In Antwort auf ichbineinfachich1

Fürs Fremdgehen gibt es keine
Begründung und ist das Allerletzte.

Ich wünsche dir jeden Prinzen
der Dir dein Traum erfüllt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 17:00

Lügen haben kurze Beine
Natürlich verurteile ich ein Fremdgehen, der auf Lügen aufgebaut ist. Es ist was anderes, wenn eine Frau eigenen Mann monatenlang mit allermöglichen Ausreden abweist und auf seine Frage: "Was soll ich machen?", "Ist mir egal." antwortet.
Wenn sie dann nur auf sein Fremdgehen wartet, um ein Theater veranstaltet, oder gar Anwalt beauftragt, dann ist das Betrug auf Quadrat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 20:20

Auch dir einen Prinzen
Ich wünsche dir den richtigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lovestory pur
Von: elspet_11956188
neu
29. Mai 2014 um 18:58
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram