Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fragen zu Zeugen Jehova

Fragen zu Zeugen Jehova

12. Oktober 2009 um 12:09 Letzte Antwort: 24. Dezember 2016 um 17:40

2. November 2009 um 4:39

Jehovas Zeugen
Grüsse dich,
einige deiner Äusserungen finden nicht meine Zustimmung.

RICHTIG ist, das Zeugen Jehovas die "wahre Religion" ist. JEDER Mensch kann sich durch ein kostenloses Heimbibelstudium anhand der Bibel Kenntnis holen und ist in keinster Weise verpflichtet, ein Z.J. zu werden. (Z.J. lehren das Wort Gottes und helfen unwissenden , den Inhalt der Bibel zu verstehen.)
UNRICHTIG ist, das nur Z.J. "überleben"...denn Gott liebt die Menschen aus ALLEN Völkern,Nationen und Ländern, somit ist JEDER Mensch aufgrund seines freien Willens befähigt, in Gottes Regierung zu gelangen.
Wäre das nicht sonst ein parteiischer Gott?
RICHTIG ist, das Gott nicht ein Gesetz erlassen hat : "Geburtagsfeierverbot!".... sowie auch RICHTIG ist, das u.a. die Geschichte von Johannes dem Täufer zum Anlass genommen wird , den Tag nicht zu feiern, da er aufgrund eines Geburtstagswunsches geköpft wurde.
Ausserdem gebührt nur Gott die Ehre, und warum kann man nicht an vielen beliebigen Tagen eine kleine Zusammenkunft abhalten und fröhlich sein ...oder jemanden beschenken aus Freude ...oder Dankbarkeit ?

Es ist nirgends datiert, das Jesus am 24.12. geboren wurde, zumal er als Mann starb, für uns , und das sollten wir bedenken und anerkennen, und nicht einem Säugling in der Grippe fröhnen.

Nun ja, das es den Osterhasen nicht gibt, wissen wir eigentlich alle ...und es entspringt einem Fruchtbarkeitsfest...das Ei...die Fruchtbare ! Hat das etwas mit Gott zu tun ?

Fernsehverbot gibt es auch nicht bei den Zeugen J. Ist es falsch , sich nicht unbedingt Gewaltvideos oder Sexpassagen anzuschauen, die den Drang schärfen können , die gesehenen Dinge zu wiederholen ? Das Auge "sieht"...und der Mensch ist gierig...jeder sollte wissen wo seine Grenzen sind . Mir sind Menschen begegnet ...die keine Z. J. sind ...und Jahre kein TV sehen...aus den versch. Gründen.

Ist Ricky King bekannt ? Der diese wunderbare Gitarre spielt?
Oder Prince?
Nun , das sind Zeugen Jehovas,und dann erübrigt sich die Frage, ob man in Discos geht oder nicht !

Lächeln musste ich bei der letzten Mitteilung ...das die Ehe von der Wachtturmgesellschaft "geregelt" wird.
Eine Ehe wird nicht der Regelung wegen geschlossen...sondern aus Liebe! Das Treue und Vertrauen gross geschrieben werden sollten...versteht sich von selbst...aber dazu muss man kein Z.J. sein .
Und was die Sexpraktiken anbelangt...so kann ich dazu nichts sagen... da ich davon ausgehe, das niemand öffentlich erzählen muss oder sollte, was während der körperlichen Vereinigung vor sich geht .

Warum sollten also Zeugen Jehovas nicht das tun ...was andere tun ? Als Ehepaar ist erlaubt...was beiden gefällt...so wie in jeder nicht -Zeugen -Jehovas Ehe.

Ich bin keine Zeugin Jehovas....falls die Frage aufkommen sollte ...aber tolerant und offen jedem anderen Menschen gegenüber.

Einen freundlichen Gruss da lasse...

2 LikesGefällt mir

Mehr lesen

2. November 2009 um 15:59

ZH
Was mich dann auch interessieren würden, ist warum Zeugen Jehovas Bluttransfusionen ablehnen. Da ich zeitweise in einem Krankenhaus gearbeitet habe, war das immer so eine Sache die ich nicht verstehen konnte. Warum ein Mensch eher sein Leben aufs Spiel setzt, als eine Transfusion zu bekommen. Kann mir das jemand mal erklären?

1 LikesGefällt mir
24. November 2009 um 19:43
In Antwort auf aune_12840152

Jehovas Zeugen
Grüsse dich,
einige deiner Äusserungen finden nicht meine Zustimmung.

RICHTIG ist, das Zeugen Jehovas die "wahre Religion" ist. JEDER Mensch kann sich durch ein kostenloses Heimbibelstudium anhand der Bibel Kenntnis holen und ist in keinster Weise verpflichtet, ein Z.J. zu werden. (Z.J. lehren das Wort Gottes und helfen unwissenden , den Inhalt der Bibel zu verstehen.)
UNRICHTIG ist, das nur Z.J. "überleben"...denn Gott liebt die Menschen aus ALLEN Völkern,Nationen und Ländern, somit ist JEDER Mensch aufgrund seines freien Willens befähigt, in Gottes Regierung zu gelangen.
Wäre das nicht sonst ein parteiischer Gott?
RICHTIG ist, das Gott nicht ein Gesetz erlassen hat : "Geburtagsfeierverbot!".... sowie auch RICHTIG ist, das u.a. die Geschichte von Johannes dem Täufer zum Anlass genommen wird , den Tag nicht zu feiern, da er aufgrund eines Geburtstagswunsches geköpft wurde.
Ausserdem gebührt nur Gott die Ehre, und warum kann man nicht an vielen beliebigen Tagen eine kleine Zusammenkunft abhalten und fröhlich sein ...oder jemanden beschenken aus Freude ...oder Dankbarkeit ?

Es ist nirgends datiert, das Jesus am 24.12. geboren wurde, zumal er als Mann starb, für uns , und das sollten wir bedenken und anerkennen, und nicht einem Säugling in der Grippe fröhnen.

Nun ja, das es den Osterhasen nicht gibt, wissen wir eigentlich alle ...und es entspringt einem Fruchtbarkeitsfest...das Ei...die Fruchtbare ! Hat das etwas mit Gott zu tun ?

Fernsehverbot gibt es auch nicht bei den Zeugen J. Ist es falsch , sich nicht unbedingt Gewaltvideos oder Sexpassagen anzuschauen, die den Drang schärfen können , die gesehenen Dinge zu wiederholen ? Das Auge "sieht"...und der Mensch ist gierig...jeder sollte wissen wo seine Grenzen sind . Mir sind Menschen begegnet ...die keine Z. J. sind ...und Jahre kein TV sehen...aus den versch. Gründen.

Ist Ricky King bekannt ? Der diese wunderbare Gitarre spielt?
Oder Prince?
Nun , das sind Zeugen Jehovas,und dann erübrigt sich die Frage, ob man in Discos geht oder nicht !

Lächeln musste ich bei der letzten Mitteilung ...das die Ehe von der Wachtturmgesellschaft "geregelt" wird.
Eine Ehe wird nicht der Regelung wegen geschlossen...sondern aus Liebe! Das Treue und Vertrauen gross geschrieben werden sollten...versteht sich von selbst...aber dazu muss man kein Z.J. sein .
Und was die Sexpraktiken anbelangt...so kann ich dazu nichts sagen... da ich davon ausgehe, das niemand öffentlich erzählen muss oder sollte, was während der körperlichen Vereinigung vor sich geht .

Warum sollten also Zeugen Jehovas nicht das tun ...was andere tun ? Als Ehepaar ist erlaubt...was beiden gefällt...so wie in jeder nicht -Zeugen -Jehovas Ehe.

Ich bin keine Zeugin Jehovas....falls die Frage aufkommen sollte ...aber tolerant und offen jedem anderen Menschen gegenüber.

Einen freundlichen Gruss da lasse...

Sorry
aber ich muss schmunzeln bei deinem Beitrag sonnenjuwel^^

"Zeugen Jehovas sind die wahre Religion"
Beweis mir das!
Ich war 28 Jahre lang ein Zeuge Jehovas und die einzige Wahrheit die ich dort finden konnte lautet: Es gibt keine wahre Religion, da sie allesamt Erfindungen von Menschen sind.

Ich widerspreche dir vehement an vielen deiner Aussagen.
So z.B. ist das Eheleben und auch die Sexualität sehr wohl geregelt. Es ist nicht erlaubt was beiden gefällt. Oral und Analverkehr, Masturbation (alleine oder zusammen), werden grundsätzlich nicht erlaubt. Es zählt als Hurerei.

Prince ein Zeuge Jehovas? Das ist nicht korrekt. Er hat zwar einmal mit ihnen studiert, wurde aber nie ein getaufter Zeuge Jehovas. Das ist eine Zeitungsente.

Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"

Zeugen Jehovas erklären nicht die Bibel, sondern den Wachtturm. Die Bibel die sie benutzen ist verändert worden. So z.B. wurde der Name Jehova im NT 235 mal hinein geschoben, wo laut griechischem Quelltext nur "Herr" oder "Gott" steht. Nirgends im NT taucht der Name Gottes auf, der im AT "JHWH" lautet.
Außerdem wurde sehr viel an Interpunktion verändert, was viele Stellen sinnentfremdet.
Die Lehren widersprechen sehr häufig der Bibel - auch ihrer eigenen Übersetzung.

Fernsehen oder Diskobesuche sind nicht verboten, zumindest nicht offiziell. Die Wachtturmgesellschaft geht sehr vorsichtig vor. Sie verbieten kaum etwas, aber nur um sich selbst zu schützen. Sie sprechen Empfehlungen aus. Aber diese Empfehlungen werden von den einzelnen Ältesten i.d.R. als Gesetzte aufgefasst die sie hart durchsetzen. Klar schauen ZJ auch TV, aber entweder stark eingeschränkt oder heimlich. In Diskos gehen sie auch, aber meist nur die jüngeren. Dabei aber auch nur diejenigen die das ganze nicht ernst nehmen. Sie führen meist ein Doppelleben das sie bei den ZJ zu lieben Christen macht und auf der Arbeit, Schule oder unter Freunden geben sie sich ganz anders.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ -----

Zur Threaderstellerin:

Also Feiertage werden nicht gefeiert weil man anders sein möchte. Damit nimmt man zuerst die ganz offensichtlichen Dinge aus anderen Religionen heraus und beweist das sie falsch sind (Ist auch so, Weihnachten und Ostern sind germanische und römische Feste die mit anderen vermischt wurden). Sie begründen das Fadenscheinig z.B. durch Bibelsprüche wie: "Besser ist der Tag des Todes, als der der Geburt" um Geburtstage zu verbieten. An den zwei Geburtstagen in der Bibel gab es jedes Mal Morde, also wird das verteufelt.


Kindererziehung wird auch streng geregelt. Es gibt 5 Bücher, die das gesamte Familienleben ausgiebig steuern. Es gibt kaum ein Gebiet auf dem sie sich nicht in das Privatleben einmischen.
Zeugen dürfen nur untereinander heiraten. Es ist zwar nicht verboten jemand andersgläubigen zu heiraten, aber das wird dann nicht gern gesehen und häufig wird das durch Mobbing so weit getrieben das man den Partner verlässt oder bekehrt.

Sex vor der Ehe ist auch verboten. Und das nur weil der Begriff "porneia" (Hurerei) falsch verstanden und interpretiert wird. In der Bibel wird damit nur käuflicher Sex verboten und unnatürliche Dinge wie Sodomie, Masochismus etc. Außerdem bedeutet "porneia" als verheirateter mit einem anderen außer dem eigenen Partner Sex zu haben.
Homosexualität wird auch verboten aber ohne einen Grund zu nennen. ZJ betrachten Homosexualität als eine Heilbare Krankheit.

Den Kontakt zu Andersgläubigen sollte man meiden, weil angeblich alle anderen dem Satan dienen. Das ist auch nur ein Schutz für die Wachtturmgesellschaft, damit sich niemand Beweise suchen kann, die zeigen da die Zeugen lügen. Außerdem wird durch das strenge Programm: Zusammenkünfte, Predigen, Bibellesen, Bücher und Zeitschriften lesen etc. Das Leben so sehr ausgefüllt, das man keine Zeit hat sich mit anderen zu beschäftigen. Also bleibt man unter sich um es sich einfacher zu machen.


Zum Thema Blut:
Bluttransfusionen und das Essen von Lebensmitteln die Blut enthalten sind streng verboten!
Zumindest offiziell. Mittlerweile hat die Wachtturmgesellschaft anscheinend Angst und hat das ganze abgeschwächt. In einem Fragebogen, den jeder ZJ ausfüllen sollte, gibt er eigene Entscheidungen zu medizinischer Versorgung ab. Patientenverfügung nennt sich das. Daran müssen sich die Ärzte halten. In diesem Dokument werden sämtliche Blutbestandteile, Medikamente auf Basis von Blutbestandteilen, Organtransplantationen sowie Blutreinigende Verfahren aufgeführt wo sich jeder selbst entscheiden darf. Blut als ganzes wird aber immer noch abgelehnt. Ist quasi das selbe wenn dir dein Arzt sagt du darfst keinen Kuchen essen, aber du darfst Mehl, Zucker, Eier und Milch einzeln essen

Laut den ZJ ist das Blut heilig. Sie missverstehen aber die Bibel mal wieder, da sich die von ihnen genutzten Bibelstellen einzig und allein auf das Blut von rituell geopferten Tieren bezieht.


Allgemein wird immer von der Gewissensentscheidung geredet. Damit hat die WTG einen Freibrief. Sie muss nichts direkt verbieten, sondern gibt unterschwelligen Rat, der jedem Leser eindeutig sagt das etwas falsch ist. Und um andere nicht zum Fall zu bringen, verzichtet man aus Angst lieber auf etwas, wobei man sich selbst gar nicht sicher ist.

Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung

Gefällt mir
24. November 2009 um 20:04
In Antwort auf fox_12476499

Sorry
aber ich muss schmunzeln bei deinem Beitrag sonnenjuwel^^

"Zeugen Jehovas sind die wahre Religion"
Beweis mir das!
Ich war 28 Jahre lang ein Zeuge Jehovas und die einzige Wahrheit die ich dort finden konnte lautet: Es gibt keine wahre Religion, da sie allesamt Erfindungen von Menschen sind.

Ich widerspreche dir vehement an vielen deiner Aussagen.
So z.B. ist das Eheleben und auch die Sexualität sehr wohl geregelt. Es ist nicht erlaubt was beiden gefällt. Oral und Analverkehr, Masturbation (alleine oder zusammen), werden grundsätzlich nicht erlaubt. Es zählt als Hurerei.

Prince ein Zeuge Jehovas? Das ist nicht korrekt. Er hat zwar einmal mit ihnen studiert, wurde aber nie ein getaufter Zeuge Jehovas. Das ist eine Zeitungsente.

Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"

Zeugen Jehovas erklären nicht die Bibel, sondern den Wachtturm. Die Bibel die sie benutzen ist verändert worden. So z.B. wurde der Name Jehova im NT 235 mal hinein geschoben, wo laut griechischem Quelltext nur "Herr" oder "Gott" steht. Nirgends im NT taucht der Name Gottes auf, der im AT "JHWH" lautet.
Außerdem wurde sehr viel an Interpunktion verändert, was viele Stellen sinnentfremdet.
Die Lehren widersprechen sehr häufig der Bibel - auch ihrer eigenen Übersetzung.

Fernsehen oder Diskobesuche sind nicht verboten, zumindest nicht offiziell. Die Wachtturmgesellschaft geht sehr vorsichtig vor. Sie verbieten kaum etwas, aber nur um sich selbst zu schützen. Sie sprechen Empfehlungen aus. Aber diese Empfehlungen werden von den einzelnen Ältesten i.d.R. als Gesetzte aufgefasst die sie hart durchsetzen. Klar schauen ZJ auch TV, aber entweder stark eingeschränkt oder heimlich. In Diskos gehen sie auch, aber meist nur die jüngeren. Dabei aber auch nur diejenigen die das ganze nicht ernst nehmen. Sie führen meist ein Doppelleben das sie bei den ZJ zu lieben Christen macht und auf der Arbeit, Schule oder unter Freunden geben sie sich ganz anders.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ -----

Zur Threaderstellerin:

Also Feiertage werden nicht gefeiert weil man anders sein möchte. Damit nimmt man zuerst die ganz offensichtlichen Dinge aus anderen Religionen heraus und beweist das sie falsch sind (Ist auch so, Weihnachten und Ostern sind germanische und römische Feste die mit anderen vermischt wurden). Sie begründen das Fadenscheinig z.B. durch Bibelsprüche wie: "Besser ist der Tag des Todes, als der der Geburt" um Geburtstage zu verbieten. An den zwei Geburtstagen in der Bibel gab es jedes Mal Morde, also wird das verteufelt.


Kindererziehung wird auch streng geregelt. Es gibt 5 Bücher, die das gesamte Familienleben ausgiebig steuern. Es gibt kaum ein Gebiet auf dem sie sich nicht in das Privatleben einmischen.
Zeugen dürfen nur untereinander heiraten. Es ist zwar nicht verboten jemand andersgläubigen zu heiraten, aber das wird dann nicht gern gesehen und häufig wird das durch Mobbing so weit getrieben das man den Partner verlässt oder bekehrt.

Sex vor der Ehe ist auch verboten. Und das nur weil der Begriff "porneia" (Hurerei) falsch verstanden und interpretiert wird. In der Bibel wird damit nur käuflicher Sex verboten und unnatürliche Dinge wie Sodomie, Masochismus etc. Außerdem bedeutet "porneia" als verheirateter mit einem anderen außer dem eigenen Partner Sex zu haben.
Homosexualität wird auch verboten aber ohne einen Grund zu nennen. ZJ betrachten Homosexualität als eine Heilbare Krankheit.

Den Kontakt zu Andersgläubigen sollte man meiden, weil angeblich alle anderen dem Satan dienen. Das ist auch nur ein Schutz für die Wachtturmgesellschaft, damit sich niemand Beweise suchen kann, die zeigen da die Zeugen lügen. Außerdem wird durch das strenge Programm: Zusammenkünfte, Predigen, Bibellesen, Bücher und Zeitschriften lesen etc. Das Leben so sehr ausgefüllt, das man keine Zeit hat sich mit anderen zu beschäftigen. Also bleibt man unter sich um es sich einfacher zu machen.


Zum Thema Blut:
Bluttransfusionen und das Essen von Lebensmitteln die Blut enthalten sind streng verboten!
Zumindest offiziell. Mittlerweile hat die Wachtturmgesellschaft anscheinend Angst und hat das ganze abgeschwächt. In einem Fragebogen, den jeder ZJ ausfüllen sollte, gibt er eigene Entscheidungen zu medizinischer Versorgung ab. Patientenverfügung nennt sich das. Daran müssen sich die Ärzte halten. In diesem Dokument werden sämtliche Blutbestandteile, Medikamente auf Basis von Blutbestandteilen, Organtransplantationen sowie Blutreinigende Verfahren aufgeführt wo sich jeder selbst entscheiden darf. Blut als ganzes wird aber immer noch abgelehnt. Ist quasi das selbe wenn dir dein Arzt sagt du darfst keinen Kuchen essen, aber du darfst Mehl, Zucker, Eier und Milch einzeln essen

Laut den ZJ ist das Blut heilig. Sie missverstehen aber die Bibel mal wieder, da sich die von ihnen genutzten Bibelstellen einzig und allein auf das Blut von rituell geopferten Tieren bezieht.


Allgemein wird immer von der Gewissensentscheidung geredet. Damit hat die WTG einen Freibrief. Sie muss nichts direkt verbieten, sondern gibt unterschwelligen Rat, der jedem Leser eindeutig sagt das etwas falsch ist. Und um andere nicht zum Fall zu bringen, verzichtet man aus Angst lieber auf etwas, wobei man sich selbst gar nicht sicher ist.

Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung

Wow...
Ich habe mit viel Interesse deine vielen Insider-Informationen gelesen. Danke, dass du dir so viel Mühe gegeben hast!

Das war wirklich eine ganze Menge Input auf einmal

Wie kann sich in so strengen Regeln dennoch ein Freigeist entwickeln? Zumal du nicht der einzige Ex-Zeuge hier im Forum bist.

Danke für den Einblick in eine Sekte, zu der immer mehr Menschen einen Hauch zu viel Solidarität zeigen.

...
Oh, mir fällt grad doch noch etwas ein: Wie ist die Stellung der Frau definiert? Wie ist der Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, insb. der Evolutionstheorie (und was bedeutet das für die Schule?? Grenzen sich die Zeugen vom AT genau so ab wie die großen Kirchen oder wird der grausame Jahweh dort deutlich ernster genommen?

LG
Ele

Gefällt mir
25. November 2009 um 19:40
In Antwort auf liva_11977900

Wow...
Ich habe mit viel Interesse deine vielen Insider-Informationen gelesen. Danke, dass du dir so viel Mühe gegeben hast!

Das war wirklich eine ganze Menge Input auf einmal

Wie kann sich in so strengen Regeln dennoch ein Freigeist entwickeln? Zumal du nicht der einzige Ex-Zeuge hier im Forum bist.

Danke für den Einblick in eine Sekte, zu der immer mehr Menschen einen Hauch zu viel Solidarität zeigen.

...
Oh, mir fällt grad doch noch etwas ein: Wie ist die Stellung der Frau definiert? Wie ist der Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, insb. der Evolutionstheorie (und was bedeutet das für die Schule?? Grenzen sich die Zeugen vom AT genau so ab wie die großen Kirchen oder wird der grausame Jahweh dort deutlich ernster genommen?

LG
Ele

Hallo
Also ich antworte dir gern. Arbeite zur Zeit an meiner eigenen HP zu dem Thema, die bald online gehen wird.

Ein Freigeist kann sich überall entwickeln. Bei mir und vielen anderen ist es so, das man in dieser Sekte groß geworden ist und nie etwas anderes kennengelernt hat. Aber da man ja durch Schule und Beruf irgendwann den Großteil seiner Tageszeit verbringt, hört man natürlich vieles. Und irgendwann stößt man auf ein Thema das einen interessiert und das deutliche Fehler in der Beschreibung des eigenen Glaubens aufzeigen. UNd wenn man dann mutig genug ist zu forschen.....


Also Frauen werden offiziell gleichberechtigt. Im Prinzip stimmt das auch, da sie genauso wie die Männer beeinflusst werden und ihnen eine feste Rolle zugewiesen wird.
Es ist zwar nicht verboten als Frau einen Beruf auszuüben , aber es wid ungern gesehen. Idelabild einer ZEugenfamilie:

Vater arbeitet um die Familie komplett versorgen zu können in einem einfachen Job ohne große Verantwortung. Dabei möglichst keine Überstunden und keine Wochenendarbeit. Halt so wenig wie möglich. (Das es aber beinahe unmöglich ist mit einer 30 Stunden Woche für eine 3-4köpfige Familie zu sorgen wenn man nur einfacher Arbeiter oder Angestellter ist, ist egal)
Dann sollte er ein Dienstamt anstreben. Dabei gibt es eine bestimmte Hierarchie, die damit anfängt das man die Publikationen beschafft und verteilt, kurze Ansprachen hält, bei der Reinigung des Königreichssaals hilft etc.. Zusätzlich sollte er ein Vorbild im Predigen sein und nach möglichkeit mehr als 15 Stunden die Woche predigen.

Die Frau kümmert sich um den Haushalt und die Kinder. Dazu muss sie ihren Mann entbehren wenn er "theokratische" Dinge tut, also etwas religiöses. Sie darf dem Mann Vorschläge unterbreiten, aber die Entscheidungen trifft ausschließlich er (zumindest offiziell^^)
Sie sollte nach Möglichkeit den Pionierdienst durchführen (70 Stunden im Monat predigen)


Zeugen und Wissenschaft? Naja, im Prinzip versuchen sie imemr wieder mit der Wissenschaft die Schöpfung zu beweisen. Sie zitieren dazu in ihren Büchern aber die meisten Wissenschaftler bewusst aus dem Zusammenhang gerissen und basteln es sich so wie es grad passt. Und dann benutzen sie hauptsächlich Vermutungen und rhetorische Fragen. Beweise findet man vergebens, aber die Mitglieder glauben das eine Vermutung - wenn sie von der Leitung geäußert wird - die absolute Wahrheit ist. Selbst wenn dise mal geändert wird, glaubt man sofort an das "neue Licht".
Die Evolution wird bewusst in kindlicher Form belächelt und nicht ernst genommen. Wissenschaftliche Erkenntnisse und archäologische Funde werden als gesamtheit als Fälschungen bezeichnet und als Versuch Satans die Welt in die Irre zu führen.
In der Schule gibt es entweder Probleme oder Diskussionen die schnell beendet werden. Je nachdem auf was für einer Schule man ist und wie ernst die Eltern ihre Aufgabe sehen. Ich kenne Eltern die zu dem Lehrer gegangen sind und sich auch beim Rektor beschwert haben, das sowas gelehrt wird und darum gebeten haben dem Kind eine andere Hausaufgabe zu geben.

Der Blutgott - wie ich JHWH gern nenne - ist ja der Namengeber dieser Sekte. Sie nennen ihn Jehova (auch wenn sie damit einen Buchstaben vertauschen und einen weglassen) weil es angeblich allgemein so annerkannt wäre. Dieses ungleiche Bild vom Mordlustigen Rachegott aus dem AT gegenüber dem Gott der die Liebe und Gerechtigkeit in Person ist aus dem NT, hat mich schon immer gestört. Das den Juden (die ja angeblich Gottes Volk waren) völlig andere Gesetzte und Richtlinien gegeben wurden wie den Christen (die ja angeblich das neue Volk Gottes sein sollen) fand ich schon immer merkwürdig. Aber genauso ist das auch im Islam. Dort wird Allah als weise, friedvoll und gerecht bezeichnet und an anderen Stellen wieder wrd von Vergeltung, Rache, Bestrafung etc. gesprochen.
Die ZJ sgen das man Gott fürchten muss. Damit meinen sie, dass Gott sich nicht täuschen lässt und man nur dann seine Liebe spüren kann, wenn man ihm gehorcht. Meiner Meinung nach ist es aber so, dass so ein Gehorsam auf Angst basiert und somit die Liebe nichts wert ist. Genausowenig wie ein Geständnis keinen Wert hat, das unter Folter ausgesprochen wurde.

Hoffe ich konnte weiterhelfen und beantworte gern weitere Fragen

Gefällt mir
25. November 2009 um 20:39
In Antwort auf fox_12476499

Hallo
Also ich antworte dir gern. Arbeite zur Zeit an meiner eigenen HP zu dem Thema, die bald online gehen wird.

Ein Freigeist kann sich überall entwickeln. Bei mir und vielen anderen ist es so, das man in dieser Sekte groß geworden ist und nie etwas anderes kennengelernt hat. Aber da man ja durch Schule und Beruf irgendwann den Großteil seiner Tageszeit verbringt, hört man natürlich vieles. Und irgendwann stößt man auf ein Thema das einen interessiert und das deutliche Fehler in der Beschreibung des eigenen Glaubens aufzeigen. UNd wenn man dann mutig genug ist zu forschen.....


Also Frauen werden offiziell gleichberechtigt. Im Prinzip stimmt das auch, da sie genauso wie die Männer beeinflusst werden und ihnen eine feste Rolle zugewiesen wird.
Es ist zwar nicht verboten als Frau einen Beruf auszuüben , aber es wid ungern gesehen. Idelabild einer ZEugenfamilie:

Vater arbeitet um die Familie komplett versorgen zu können in einem einfachen Job ohne große Verantwortung. Dabei möglichst keine Überstunden und keine Wochenendarbeit. Halt so wenig wie möglich. (Das es aber beinahe unmöglich ist mit einer 30 Stunden Woche für eine 3-4köpfige Familie zu sorgen wenn man nur einfacher Arbeiter oder Angestellter ist, ist egal)
Dann sollte er ein Dienstamt anstreben. Dabei gibt es eine bestimmte Hierarchie, die damit anfängt das man die Publikationen beschafft und verteilt, kurze Ansprachen hält, bei der Reinigung des Königreichssaals hilft etc.. Zusätzlich sollte er ein Vorbild im Predigen sein und nach möglichkeit mehr als 15 Stunden die Woche predigen.

Die Frau kümmert sich um den Haushalt und die Kinder. Dazu muss sie ihren Mann entbehren wenn er "theokratische" Dinge tut, also etwas religiöses. Sie darf dem Mann Vorschläge unterbreiten, aber die Entscheidungen trifft ausschließlich er (zumindest offiziell^^)
Sie sollte nach Möglichkeit den Pionierdienst durchführen (70 Stunden im Monat predigen)


Zeugen und Wissenschaft? Naja, im Prinzip versuchen sie imemr wieder mit der Wissenschaft die Schöpfung zu beweisen. Sie zitieren dazu in ihren Büchern aber die meisten Wissenschaftler bewusst aus dem Zusammenhang gerissen und basteln es sich so wie es grad passt. Und dann benutzen sie hauptsächlich Vermutungen und rhetorische Fragen. Beweise findet man vergebens, aber die Mitglieder glauben das eine Vermutung - wenn sie von der Leitung geäußert wird - die absolute Wahrheit ist. Selbst wenn dise mal geändert wird, glaubt man sofort an das "neue Licht".
Die Evolution wird bewusst in kindlicher Form belächelt und nicht ernst genommen. Wissenschaftliche Erkenntnisse und archäologische Funde werden als gesamtheit als Fälschungen bezeichnet und als Versuch Satans die Welt in die Irre zu führen.
In der Schule gibt es entweder Probleme oder Diskussionen die schnell beendet werden. Je nachdem auf was für einer Schule man ist und wie ernst die Eltern ihre Aufgabe sehen. Ich kenne Eltern die zu dem Lehrer gegangen sind und sich auch beim Rektor beschwert haben, das sowas gelehrt wird und darum gebeten haben dem Kind eine andere Hausaufgabe zu geben.

Der Blutgott - wie ich JHWH gern nenne - ist ja der Namengeber dieser Sekte. Sie nennen ihn Jehova (auch wenn sie damit einen Buchstaben vertauschen und einen weglassen) weil es angeblich allgemein so annerkannt wäre. Dieses ungleiche Bild vom Mordlustigen Rachegott aus dem AT gegenüber dem Gott der die Liebe und Gerechtigkeit in Person ist aus dem NT, hat mich schon immer gestört. Das den Juden (die ja angeblich Gottes Volk waren) völlig andere Gesetzte und Richtlinien gegeben wurden wie den Christen (die ja angeblich das neue Volk Gottes sein sollen) fand ich schon immer merkwürdig. Aber genauso ist das auch im Islam. Dort wird Allah als weise, friedvoll und gerecht bezeichnet und an anderen Stellen wieder wrd von Vergeltung, Rache, Bestrafung etc. gesprochen.
Die ZJ sgen das man Gott fürchten muss. Damit meinen sie, dass Gott sich nicht täuschen lässt und man nur dann seine Liebe spüren kann, wenn man ihm gehorcht. Meiner Meinung nach ist es aber so, dass so ein Gehorsam auf Angst basiert und somit die Liebe nichts wert ist. Genausowenig wie ein Geständnis keinen Wert hat, das unter Folter ausgesprochen wurde.

Hoffe ich konnte weiterhelfen und beantworte gern weitere Fragen


Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!

Vorerst fallen mir auch keine Fragen mehr ein, aber das Angebot ist trotzdem sehr freundlich

Deine Website würde ich gerne mal besuchen, wenn sie fertig ist.
Steht dort dann auch mehr zu deinem eigenen Lebensweg?

"Meiner Meinung nach ist es aber so, dass so ein Gehorsam auf Angst basiert und somit die Liebe nichts wert ist."
Nicht nur deiner Meinung nach. Ich finde sogar generell Menschen, die glauben, ohne göttlichen Richter gäbe es keine Moral, eher unheimlich als "fromm": Würden die zu Mördern, wenn sie ihren Glauben verlieren? Vielleicht fehlt auch nur das Vertrauen in die eigenen ethischen Fähigkeiten.

Jedenfalls danke ich dir für die tiefen Einblicke in diese religiöse Gruppierung!

LG
Ele

Gefällt mir
27. November 2009 um 17:46
In Antwort auf fox_12476499

Sorry
aber ich muss schmunzeln bei deinem Beitrag sonnenjuwel^^

"Zeugen Jehovas sind die wahre Religion"
Beweis mir das!
Ich war 28 Jahre lang ein Zeuge Jehovas und die einzige Wahrheit die ich dort finden konnte lautet: Es gibt keine wahre Religion, da sie allesamt Erfindungen von Menschen sind.

Ich widerspreche dir vehement an vielen deiner Aussagen.
So z.B. ist das Eheleben und auch die Sexualität sehr wohl geregelt. Es ist nicht erlaubt was beiden gefällt. Oral und Analverkehr, Masturbation (alleine oder zusammen), werden grundsätzlich nicht erlaubt. Es zählt als Hurerei.

Prince ein Zeuge Jehovas? Das ist nicht korrekt. Er hat zwar einmal mit ihnen studiert, wurde aber nie ein getaufter Zeuge Jehovas. Das ist eine Zeitungsente.

Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"

Zeugen Jehovas erklären nicht die Bibel, sondern den Wachtturm. Die Bibel die sie benutzen ist verändert worden. So z.B. wurde der Name Jehova im NT 235 mal hinein geschoben, wo laut griechischem Quelltext nur "Herr" oder "Gott" steht. Nirgends im NT taucht der Name Gottes auf, der im AT "JHWH" lautet.
Außerdem wurde sehr viel an Interpunktion verändert, was viele Stellen sinnentfremdet.
Die Lehren widersprechen sehr häufig der Bibel - auch ihrer eigenen Übersetzung.

Fernsehen oder Diskobesuche sind nicht verboten, zumindest nicht offiziell. Die Wachtturmgesellschaft geht sehr vorsichtig vor. Sie verbieten kaum etwas, aber nur um sich selbst zu schützen. Sie sprechen Empfehlungen aus. Aber diese Empfehlungen werden von den einzelnen Ältesten i.d.R. als Gesetzte aufgefasst die sie hart durchsetzen. Klar schauen ZJ auch TV, aber entweder stark eingeschränkt oder heimlich. In Diskos gehen sie auch, aber meist nur die jüngeren. Dabei aber auch nur diejenigen die das ganze nicht ernst nehmen. Sie führen meist ein Doppelleben das sie bei den ZJ zu lieben Christen macht und auf der Arbeit, Schule oder unter Freunden geben sie sich ganz anders.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ -----

Zur Threaderstellerin:

Also Feiertage werden nicht gefeiert weil man anders sein möchte. Damit nimmt man zuerst die ganz offensichtlichen Dinge aus anderen Religionen heraus und beweist das sie falsch sind (Ist auch so, Weihnachten und Ostern sind germanische und römische Feste die mit anderen vermischt wurden). Sie begründen das Fadenscheinig z.B. durch Bibelsprüche wie: "Besser ist der Tag des Todes, als der der Geburt" um Geburtstage zu verbieten. An den zwei Geburtstagen in der Bibel gab es jedes Mal Morde, also wird das verteufelt.


Kindererziehung wird auch streng geregelt. Es gibt 5 Bücher, die das gesamte Familienleben ausgiebig steuern. Es gibt kaum ein Gebiet auf dem sie sich nicht in das Privatleben einmischen.
Zeugen dürfen nur untereinander heiraten. Es ist zwar nicht verboten jemand andersgläubigen zu heiraten, aber das wird dann nicht gern gesehen und häufig wird das durch Mobbing so weit getrieben das man den Partner verlässt oder bekehrt.

Sex vor der Ehe ist auch verboten. Und das nur weil der Begriff "porneia" (Hurerei) falsch verstanden und interpretiert wird. In der Bibel wird damit nur käuflicher Sex verboten und unnatürliche Dinge wie Sodomie, Masochismus etc. Außerdem bedeutet "porneia" als verheirateter mit einem anderen außer dem eigenen Partner Sex zu haben.
Homosexualität wird auch verboten aber ohne einen Grund zu nennen. ZJ betrachten Homosexualität als eine Heilbare Krankheit.

Den Kontakt zu Andersgläubigen sollte man meiden, weil angeblich alle anderen dem Satan dienen. Das ist auch nur ein Schutz für die Wachtturmgesellschaft, damit sich niemand Beweise suchen kann, die zeigen da die Zeugen lügen. Außerdem wird durch das strenge Programm: Zusammenkünfte, Predigen, Bibellesen, Bücher und Zeitschriften lesen etc. Das Leben so sehr ausgefüllt, das man keine Zeit hat sich mit anderen zu beschäftigen. Also bleibt man unter sich um es sich einfacher zu machen.


Zum Thema Blut:
Bluttransfusionen und das Essen von Lebensmitteln die Blut enthalten sind streng verboten!
Zumindest offiziell. Mittlerweile hat die Wachtturmgesellschaft anscheinend Angst und hat das ganze abgeschwächt. In einem Fragebogen, den jeder ZJ ausfüllen sollte, gibt er eigene Entscheidungen zu medizinischer Versorgung ab. Patientenverfügung nennt sich das. Daran müssen sich die Ärzte halten. In diesem Dokument werden sämtliche Blutbestandteile, Medikamente auf Basis von Blutbestandteilen, Organtransplantationen sowie Blutreinigende Verfahren aufgeführt wo sich jeder selbst entscheiden darf. Blut als ganzes wird aber immer noch abgelehnt. Ist quasi das selbe wenn dir dein Arzt sagt du darfst keinen Kuchen essen, aber du darfst Mehl, Zucker, Eier und Milch einzeln essen

Laut den ZJ ist das Blut heilig. Sie missverstehen aber die Bibel mal wieder, da sich die von ihnen genutzten Bibelstellen einzig und allein auf das Blut von rituell geopferten Tieren bezieht.


Allgemein wird immer von der Gewissensentscheidung geredet. Damit hat die WTG einen Freibrief. Sie muss nichts direkt verbieten, sondern gibt unterschwelligen Rat, der jedem Leser eindeutig sagt das etwas falsch ist. Und um andere nicht zum Fall zu bringen, verzichtet man aus Angst lieber auf etwas, wobei man sich selbst gar nicht sicher ist.

Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung


Garwain ich finde es gut wie Du hier allen die Augen öffnest. Ich selbst bin ja auch bei den Z.J aufgewachsen und bis zu meinenm 19 Lebenjahr dabei gewesen. Nie mehr kann ich nur sagen.Ich bis froh das ich da raus bin. Leider ist fast meine komplette Verwandtschaft immer noch nicht bereit dazu sich mal ausreichend zu informieren sondern laufen einfach dort mit und glauben alles was ihnen vorgesagt wird.
Vieleicht kannst Du den Link von Deiner Webseite (wenn sie dann mal fertig ist ) hier einstellen. Würde mich sehr interessieren
Schönes Wochenende

Gefällt mir
3. Dezember 2009 um 23:42

Es ist
eine komische sekte die niemanden an sich heranlassen und eher unter sich sein wollen. sie wollen mit hausbesuchen von ihrer sekte überzeugen und andere menschen mit rein ziehen, die gar nichts damit zu tun haben.
sie dürfen noch nicht mal geburtstagskuchen annehmen oder ganz zu schweigen von einer gratulation.
ganz dubios

Gefällt mir
21. Dezember 2009 um 0:42
In Antwort auf liva_11977900


Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!

Vorerst fallen mir auch keine Fragen mehr ein, aber das Angebot ist trotzdem sehr freundlich

Deine Website würde ich gerne mal besuchen, wenn sie fertig ist.
Steht dort dann auch mehr zu deinem eigenen Lebensweg?

"Meiner Meinung nach ist es aber so, dass so ein Gehorsam auf Angst basiert und somit die Liebe nichts wert ist."
Nicht nur deiner Meinung nach. Ich finde sogar generell Menschen, die glauben, ohne göttlichen Richter gäbe es keine Moral, eher unheimlich als "fromm": Würden die zu Mördern, wenn sie ihren Glauben verlieren? Vielleicht fehlt auch nur das Vertrauen in die eigenen ethischen Fähigkeiten.

Jedenfalls danke ich dir für die tiefen Einblicke in diese religiöse Gruppierung!

LG
Ele

Website ?
Da häng ich mich dran....
Brauchst Du Hilfe ?

LG,Felix

Gefällt mir
21. Dezember 2009 um 0:59
In Antwort auf aune_12840152

Jehovas Zeugen
Grüsse dich,
einige deiner Äusserungen finden nicht meine Zustimmung.

RICHTIG ist, das Zeugen Jehovas die "wahre Religion" ist. JEDER Mensch kann sich durch ein kostenloses Heimbibelstudium anhand der Bibel Kenntnis holen und ist in keinster Weise verpflichtet, ein Z.J. zu werden. (Z.J. lehren das Wort Gottes und helfen unwissenden , den Inhalt der Bibel zu verstehen.)
UNRICHTIG ist, das nur Z.J. "überleben"...denn Gott liebt die Menschen aus ALLEN Völkern,Nationen und Ländern, somit ist JEDER Mensch aufgrund seines freien Willens befähigt, in Gottes Regierung zu gelangen.
Wäre das nicht sonst ein parteiischer Gott?
RICHTIG ist, das Gott nicht ein Gesetz erlassen hat : "Geburtagsfeierverbot!".... sowie auch RICHTIG ist, das u.a. die Geschichte von Johannes dem Täufer zum Anlass genommen wird , den Tag nicht zu feiern, da er aufgrund eines Geburtstagswunsches geköpft wurde.
Ausserdem gebührt nur Gott die Ehre, und warum kann man nicht an vielen beliebigen Tagen eine kleine Zusammenkunft abhalten und fröhlich sein ...oder jemanden beschenken aus Freude ...oder Dankbarkeit ?

Es ist nirgends datiert, das Jesus am 24.12. geboren wurde, zumal er als Mann starb, für uns , und das sollten wir bedenken und anerkennen, und nicht einem Säugling in der Grippe fröhnen.

Nun ja, das es den Osterhasen nicht gibt, wissen wir eigentlich alle ...und es entspringt einem Fruchtbarkeitsfest...das Ei...die Fruchtbare ! Hat das etwas mit Gott zu tun ?

Fernsehverbot gibt es auch nicht bei den Zeugen J. Ist es falsch , sich nicht unbedingt Gewaltvideos oder Sexpassagen anzuschauen, die den Drang schärfen können , die gesehenen Dinge zu wiederholen ? Das Auge "sieht"...und der Mensch ist gierig...jeder sollte wissen wo seine Grenzen sind . Mir sind Menschen begegnet ...die keine Z. J. sind ...und Jahre kein TV sehen...aus den versch. Gründen.

Ist Ricky King bekannt ? Der diese wunderbare Gitarre spielt?
Oder Prince?
Nun , das sind Zeugen Jehovas,und dann erübrigt sich die Frage, ob man in Discos geht oder nicht !

Lächeln musste ich bei der letzten Mitteilung ...das die Ehe von der Wachtturmgesellschaft "geregelt" wird.
Eine Ehe wird nicht der Regelung wegen geschlossen...sondern aus Liebe! Das Treue und Vertrauen gross geschrieben werden sollten...versteht sich von selbst...aber dazu muss man kein Z.J. sein .
Und was die Sexpraktiken anbelangt...so kann ich dazu nichts sagen... da ich davon ausgehe, das niemand öffentlich erzählen muss oder sollte, was während der körperlichen Vereinigung vor sich geht .

Warum sollten also Zeugen Jehovas nicht das tun ...was andere tun ? Als Ehepaar ist erlaubt...was beiden gefällt...so wie in jeder nicht -Zeugen -Jehovas Ehe.

Ich bin keine Zeugin Jehovas....falls die Frage aufkommen sollte ...aber tolerant und offen jedem anderen Menschen gegenüber.

Einen freundlichen Gruss da lasse...

Hallo
das sind Teufel wenn Armaggaddon kommt werde ich die aber kraeftig in den Hintern treten und noch schlimmer. Ich hasse sie sie haben mir einige Jahre versaut. Hier bei mir sinds meistens Afrikaner die dabei sind, alles Teufel sag ich euch.

Gefällt mir
21. Dezember 2009 um 14:30
In Antwort auf kiley_12693845

Hallo
das sind Teufel wenn Armaggaddon kommt werde ich die aber kraeftig in den Hintern treten und noch schlimmer. Ich hasse sie sie haben mir einige Jahre versaut. Hier bei mir sinds meistens Afrikaner die dabei sind, alles Teufel sag ich euch.

?????
Hallo charlotte2551
Wenn ich deine sehr gut formulierten Beiträge lese, muss ich sagen, dass ich über deren Inhalt sehr verwundert bin. Ich habe kein Wort verstanden was du uns allen mitteilen willst. Aber ich denke wenn du die Grundschule erst einmal bestanden hast, verbessert sich das schon ein wenig

Gefällt mir
21. Dezember 2009 um 15:01
In Antwort auf fox_12476499

Sorry
aber ich muss schmunzeln bei deinem Beitrag sonnenjuwel^^

"Zeugen Jehovas sind die wahre Religion"
Beweis mir das!
Ich war 28 Jahre lang ein Zeuge Jehovas und die einzige Wahrheit die ich dort finden konnte lautet: Es gibt keine wahre Religion, da sie allesamt Erfindungen von Menschen sind.

Ich widerspreche dir vehement an vielen deiner Aussagen.
So z.B. ist das Eheleben und auch die Sexualität sehr wohl geregelt. Es ist nicht erlaubt was beiden gefällt. Oral und Analverkehr, Masturbation (alleine oder zusammen), werden grundsätzlich nicht erlaubt. Es zählt als Hurerei.

Prince ein Zeuge Jehovas? Das ist nicht korrekt. Er hat zwar einmal mit ihnen studiert, wurde aber nie ein getaufter Zeuge Jehovas. Das ist eine Zeitungsente.

Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"

Zeugen Jehovas erklären nicht die Bibel, sondern den Wachtturm. Die Bibel die sie benutzen ist verändert worden. So z.B. wurde der Name Jehova im NT 235 mal hinein geschoben, wo laut griechischem Quelltext nur "Herr" oder "Gott" steht. Nirgends im NT taucht der Name Gottes auf, der im AT "JHWH" lautet.
Außerdem wurde sehr viel an Interpunktion verändert, was viele Stellen sinnentfremdet.
Die Lehren widersprechen sehr häufig der Bibel - auch ihrer eigenen Übersetzung.

Fernsehen oder Diskobesuche sind nicht verboten, zumindest nicht offiziell. Die Wachtturmgesellschaft geht sehr vorsichtig vor. Sie verbieten kaum etwas, aber nur um sich selbst zu schützen. Sie sprechen Empfehlungen aus. Aber diese Empfehlungen werden von den einzelnen Ältesten i.d.R. als Gesetzte aufgefasst die sie hart durchsetzen. Klar schauen ZJ auch TV, aber entweder stark eingeschränkt oder heimlich. In Diskos gehen sie auch, aber meist nur die jüngeren. Dabei aber auch nur diejenigen die das ganze nicht ernst nehmen. Sie führen meist ein Doppelleben das sie bei den ZJ zu lieben Christen macht und auf der Arbeit, Schule oder unter Freunden geben sie sich ganz anders.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ -----

Zur Threaderstellerin:

Also Feiertage werden nicht gefeiert weil man anders sein möchte. Damit nimmt man zuerst die ganz offensichtlichen Dinge aus anderen Religionen heraus und beweist das sie falsch sind (Ist auch so, Weihnachten und Ostern sind germanische und römische Feste die mit anderen vermischt wurden). Sie begründen das Fadenscheinig z.B. durch Bibelsprüche wie: "Besser ist der Tag des Todes, als der der Geburt" um Geburtstage zu verbieten. An den zwei Geburtstagen in der Bibel gab es jedes Mal Morde, also wird das verteufelt.


Kindererziehung wird auch streng geregelt. Es gibt 5 Bücher, die das gesamte Familienleben ausgiebig steuern. Es gibt kaum ein Gebiet auf dem sie sich nicht in das Privatleben einmischen.
Zeugen dürfen nur untereinander heiraten. Es ist zwar nicht verboten jemand andersgläubigen zu heiraten, aber das wird dann nicht gern gesehen und häufig wird das durch Mobbing so weit getrieben das man den Partner verlässt oder bekehrt.

Sex vor der Ehe ist auch verboten. Und das nur weil der Begriff "porneia" (Hurerei) falsch verstanden und interpretiert wird. In der Bibel wird damit nur käuflicher Sex verboten und unnatürliche Dinge wie Sodomie, Masochismus etc. Außerdem bedeutet "porneia" als verheirateter mit einem anderen außer dem eigenen Partner Sex zu haben.
Homosexualität wird auch verboten aber ohne einen Grund zu nennen. ZJ betrachten Homosexualität als eine Heilbare Krankheit.

Den Kontakt zu Andersgläubigen sollte man meiden, weil angeblich alle anderen dem Satan dienen. Das ist auch nur ein Schutz für die Wachtturmgesellschaft, damit sich niemand Beweise suchen kann, die zeigen da die Zeugen lügen. Außerdem wird durch das strenge Programm: Zusammenkünfte, Predigen, Bibellesen, Bücher und Zeitschriften lesen etc. Das Leben so sehr ausgefüllt, das man keine Zeit hat sich mit anderen zu beschäftigen. Also bleibt man unter sich um es sich einfacher zu machen.


Zum Thema Blut:
Bluttransfusionen und das Essen von Lebensmitteln die Blut enthalten sind streng verboten!
Zumindest offiziell. Mittlerweile hat die Wachtturmgesellschaft anscheinend Angst und hat das ganze abgeschwächt. In einem Fragebogen, den jeder ZJ ausfüllen sollte, gibt er eigene Entscheidungen zu medizinischer Versorgung ab. Patientenverfügung nennt sich das. Daran müssen sich die Ärzte halten. In diesem Dokument werden sämtliche Blutbestandteile, Medikamente auf Basis von Blutbestandteilen, Organtransplantationen sowie Blutreinigende Verfahren aufgeführt wo sich jeder selbst entscheiden darf. Blut als ganzes wird aber immer noch abgelehnt. Ist quasi das selbe wenn dir dein Arzt sagt du darfst keinen Kuchen essen, aber du darfst Mehl, Zucker, Eier und Milch einzeln essen

Laut den ZJ ist das Blut heilig. Sie missverstehen aber die Bibel mal wieder, da sich die von ihnen genutzten Bibelstellen einzig und allein auf das Blut von rituell geopferten Tieren bezieht.


Allgemein wird immer von der Gewissensentscheidung geredet. Damit hat die WTG einen Freibrief. Sie muss nichts direkt verbieten, sondern gibt unterschwelligen Rat, der jedem Leser eindeutig sagt das etwas falsch ist. Und um andere nicht zum Fall zu bringen, verzichtet man aus Angst lieber auf etwas, wobei man sich selbst gar nicht sicher ist.

Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung

Ähäm
"Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich""

ich glaube garwain legt alles so aus, wie er es braucht. denn das was ER geschrieben hat (siehe oben) ist eine totale fehlinformation. zeig mir mal, wo steht, das NUR getaufte zjs überleben!!!!

Gefällt mir
2. Januar 2010 um 15:13


Also die Zeugen Jehovas sind doch wohl echt penetrand u. super fies, früher waren die mal verboten in den 80 - (90) Jahren, schade dass das nicht mehr so ist.
Von denen solltest Du dich echt fern halten, dann vergiss deien Freundin o. Freund, lern jemand anderen kennen, wenn Du da erstmal drin bist hast Du 0 Chance, genauso fies wie bei Scientologysekte o. andere kriminellen Vereinigungen. Die spionieren dich aus ..., erpressen dich mit falschen Zeugen u. diffusen Mietzahlungen u. lauter son kriminellen Kram lassen die sich einfallen

2 LikesGefällt mir
4. Januar 2010 um 23:52

Alles erklärt
Auf dieser Seite wird alles sehr sachlich und übersichtlich erklärt.

http://www.zeugen-jehovas-aussteiger. de/

LG Klaus

Gefällt mir
21. Februar 2010 um 0:30

Ein kleiner Versuch, deine Fragen zu beantworten
Liebe Boboona

mit meinen Antworten auf deine Fragen möchte ich nicht die Zeugen Jehovas verteidigen, sondern das Bild von christlichen Glauben und vom gläubigen Menschen, dass durch diese Diskussion etwas durcheinander geworfen wurde, gerade rücken. Ich bin selbst an der Bibel und am Glauben interessiert, aber kein Zeuge.

Zum Thema Weihnachten:

Das Weihnachten kein christliches Fest ist, kannst du auf Weihnachten.de lesen. Dort findest du einen guten Artikel zu diesem Thema. Menschen, die sich für ein christliches Leben entschieden haben, die Zeugen kann man dazu zählen, halten sich von Bräuchen, die ursprünglich zur Verehrung von Herrschern oder anderen Göttern eingeführt wurden fern, weil sie den einen Gott lieben und anbeten und ihn durch die Verehrung anderer Götter nicht verletzen möchten. Weil sie wissen, dass sie ihr Leben nur dem einen Gott verdanken und dass Gott keine anderen Götter neben sich duldet.

Geburtstage:

Was das Beschenken geliebter Menschen angeht: Dazu gibt es kein festgelegtes Datum. Es ist schöner, des öfteren im Jahr beschenkt zu werden, als nur einmal im Jahr. Christen sind nicht an einen Ehrentag für ihre Lieben gebunden. Zum Brauch ist es geworden, weil es von der Mehrzahl der Menschen heutzutage regelmäßig in dieser Form gefeiert wird (die Betonung liegt hier auf gefeiert). Jemanden wird somit eine besondere Ehre zuteil, was uns doch bekannt vorkommen sollte (siehe Weihnachten). Christen brauchen somit keinen Ehrentag, um einem geliebten Menschen ihre Wertschätzung entgegenzubringen. Es ist somit schade, das die Wertschätzung eines Menschen von vielen nur an einem Tag im Jahr zum Ausdruck gebracht wird.

Fernsehen und Kino:

Man kann es als Christ heutzutage nicht vermeiden, mit sexuellen oder gewalttätigen Darstellungen in den Medien
konfrontiert zu werden. Wichtig ist, was man daraus lernt.
Wie wird man dadurch in seiner Entwicklung beeinflusst und
welche Sicht erwächst daraus? In diesem Dilemma sollte es das Dialog der Eltern mit ihren Kindern geben, um diese Dinge richtig einzuordnen und zu bewerten. So, und nur so,
lernen heranwachsende Menschen das Schlechte abzulehnen und das Gute zu lieben.

Eheleben:

Was in den Schlafzimmern von Eheleuten geschieht und geschehen darf, ist nicht durch die Bibel festgeschrieben.
Aus gegenseitigem Respekt und mit Liebe wird auch das Sexualleben zu etwas besonderem, was nichts beinhaltet, was den Ehepartner in seinen Gefühlen verletzt. Gefühle ist das Stichwort.

Kindererziehung:

Kinder sollen nach der Bibel so erzogen werden, dass sie Gott fürchten und als Realität anerkennen. Der Respekt den Eltern gegenüber, die in der Familie eine von Gott übertragene Rolle innehaben und Vorbilder sein sollen, bringt diese Liebe zum Ausdruck. Christliche Eltern nehmen ihre Rolle wiederrum so an, dass sie die Kinder als wundervolle Gabe Gottes schätzen und dementsprechend behandeln. Liebe ist das Stichwort.

Freundeskreis:

Hier schwingt bei Eltern, die den christlichen Glauben praktizieren, der Gedanke mit, dass ihre Kinder von anderen Kindern negativ beeinflusst werden. Das heißt: von christlichen Geboten abweichen und zu etwas verleitet werden, was Gott nicht gefällt. Aber Kinder, die regelmäßig im christlichen Glauben erzogen werden, sind gewappnet und lernen, richtge Entscheidungen zu treffen. Somit brauchen sie nicht von anderen Kindern ferngehalten zu werden.

Harmageddon und Blut:

Nur Gott allein entscheidet, wann Harmageddon eintritt, wer Harmageddon überlebt und wer auf der Erde für immer leben wird.

In der Bibel ist nicht geschrieben, dass man Blut nicht zur Rettung anderer Menschen Einsetzen darf. Dort steht, dass man es nicht essen soll. Das es in der Bibel so betont wird, hebt natürlich die besondere Bedeutung des Blutes hervor, das als lebengebendes Elixier gewürdigt werden soll. Letzen Endes sollte das Herz in dieser Frage entscheiden.

Egal, was man über die Zeugen Jehovas oder von der christlichen Religion halten mag. Fakt ist, dass ein christliches Leben enormen Schaden von einem abwndet kann eine gute Entwicklung fördert und nicht ausgrenzend ist. Das sie dazu einlädt ein, einen Gott kennen zu lernen, der einen liebt und besser kennt, als man sich selbst. Sie ist eine Bekenntnis zu Guten.

Es ist verständlich, dass es vielen Menschen leichter fällt, kein christliches Leben zu führen, aber das Resultat ist ein Leben, das geistig leer ist und keinem Sinn folgt, denn es war
ursprünglich nicht geplant, das man nur geboren wird, um am Ende zu sterben.

Liebe Boboona

deine Bekannte hat ein Problem, den Standpunkt ihres Mannes richtig darzustellen. Das ist leider das Problem vieler Zeugen heute. Sie meines es gut, aber verheddern sich an einigen Stellen.

Alles Liebe

2 LikesGefällt mir
28. April 2010 um 14:05
In Antwort auf fox_12476499

Sorry
aber ich muss schmunzeln bei deinem Beitrag sonnenjuwel^^

"Zeugen Jehovas sind die wahre Religion"
Beweis mir das!
Ich war 28 Jahre lang ein Zeuge Jehovas und die einzige Wahrheit die ich dort finden konnte lautet: Es gibt keine wahre Religion, da sie allesamt Erfindungen von Menschen sind.

Ich widerspreche dir vehement an vielen deiner Aussagen.
So z.B. ist das Eheleben und auch die Sexualität sehr wohl geregelt. Es ist nicht erlaubt was beiden gefällt. Oral und Analverkehr, Masturbation (alleine oder zusammen), werden grundsätzlich nicht erlaubt. Es zählt als Hurerei.

Prince ein Zeuge Jehovas? Das ist nicht korrekt. Er hat zwar einmal mit ihnen studiert, wurde aber nie ein getaufter Zeuge Jehovas. Das ist eine Zeitungsente.

Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"

Zeugen Jehovas erklären nicht die Bibel, sondern den Wachtturm. Die Bibel die sie benutzen ist verändert worden. So z.B. wurde der Name Jehova im NT 235 mal hinein geschoben, wo laut griechischem Quelltext nur "Herr" oder "Gott" steht. Nirgends im NT taucht der Name Gottes auf, der im AT "JHWH" lautet.
Außerdem wurde sehr viel an Interpunktion verändert, was viele Stellen sinnentfremdet.
Die Lehren widersprechen sehr häufig der Bibel - auch ihrer eigenen Übersetzung.

Fernsehen oder Diskobesuche sind nicht verboten, zumindest nicht offiziell. Die Wachtturmgesellschaft geht sehr vorsichtig vor. Sie verbieten kaum etwas, aber nur um sich selbst zu schützen. Sie sprechen Empfehlungen aus. Aber diese Empfehlungen werden von den einzelnen Ältesten i.d.R. als Gesetzte aufgefasst die sie hart durchsetzen. Klar schauen ZJ auch TV, aber entweder stark eingeschränkt oder heimlich. In Diskos gehen sie auch, aber meist nur die jüngeren. Dabei aber auch nur diejenigen die das ganze nicht ernst nehmen. Sie führen meist ein Doppelleben das sie bei den ZJ zu lieben Christen macht und auf der Arbeit, Schule oder unter Freunden geben sie sich ganz anders.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ -----

Zur Threaderstellerin:

Also Feiertage werden nicht gefeiert weil man anders sein möchte. Damit nimmt man zuerst die ganz offensichtlichen Dinge aus anderen Religionen heraus und beweist das sie falsch sind (Ist auch so, Weihnachten und Ostern sind germanische und römische Feste die mit anderen vermischt wurden). Sie begründen das Fadenscheinig z.B. durch Bibelsprüche wie: "Besser ist der Tag des Todes, als der der Geburt" um Geburtstage zu verbieten. An den zwei Geburtstagen in der Bibel gab es jedes Mal Morde, also wird das verteufelt.


Kindererziehung wird auch streng geregelt. Es gibt 5 Bücher, die das gesamte Familienleben ausgiebig steuern. Es gibt kaum ein Gebiet auf dem sie sich nicht in das Privatleben einmischen.
Zeugen dürfen nur untereinander heiraten. Es ist zwar nicht verboten jemand andersgläubigen zu heiraten, aber das wird dann nicht gern gesehen und häufig wird das durch Mobbing so weit getrieben das man den Partner verlässt oder bekehrt.

Sex vor der Ehe ist auch verboten. Und das nur weil der Begriff "porneia" (Hurerei) falsch verstanden und interpretiert wird. In der Bibel wird damit nur käuflicher Sex verboten und unnatürliche Dinge wie Sodomie, Masochismus etc. Außerdem bedeutet "porneia" als verheirateter mit einem anderen außer dem eigenen Partner Sex zu haben.
Homosexualität wird auch verboten aber ohne einen Grund zu nennen. ZJ betrachten Homosexualität als eine Heilbare Krankheit.

Den Kontakt zu Andersgläubigen sollte man meiden, weil angeblich alle anderen dem Satan dienen. Das ist auch nur ein Schutz für die Wachtturmgesellschaft, damit sich niemand Beweise suchen kann, die zeigen da die Zeugen lügen. Außerdem wird durch das strenge Programm: Zusammenkünfte, Predigen, Bibellesen, Bücher und Zeitschriften lesen etc. Das Leben so sehr ausgefüllt, das man keine Zeit hat sich mit anderen zu beschäftigen. Also bleibt man unter sich um es sich einfacher zu machen.


Zum Thema Blut:
Bluttransfusionen und das Essen von Lebensmitteln die Blut enthalten sind streng verboten!
Zumindest offiziell. Mittlerweile hat die Wachtturmgesellschaft anscheinend Angst und hat das ganze abgeschwächt. In einem Fragebogen, den jeder ZJ ausfüllen sollte, gibt er eigene Entscheidungen zu medizinischer Versorgung ab. Patientenverfügung nennt sich das. Daran müssen sich die Ärzte halten. In diesem Dokument werden sämtliche Blutbestandteile, Medikamente auf Basis von Blutbestandteilen, Organtransplantationen sowie Blutreinigende Verfahren aufgeführt wo sich jeder selbst entscheiden darf. Blut als ganzes wird aber immer noch abgelehnt. Ist quasi das selbe wenn dir dein Arzt sagt du darfst keinen Kuchen essen, aber du darfst Mehl, Zucker, Eier und Milch einzeln essen

Laut den ZJ ist das Blut heilig. Sie missverstehen aber die Bibel mal wieder, da sich die von ihnen genutzten Bibelstellen einzig und allein auf das Blut von rituell geopferten Tieren bezieht.


Allgemein wird immer von der Gewissensentscheidung geredet. Damit hat die WTG einen Freibrief. Sie muss nichts direkt verbieten, sondern gibt unterschwelligen Rat, der jedem Leser eindeutig sagt das etwas falsch ist. Und um andere nicht zum Fall zu bringen, verzichtet man aus Angst lieber auf etwas, wobei man sich selbst gar nicht sicher ist.

Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung

Nur ZJ überleben...?
Als ich damals vor ein paar Jahren zwei ZJ fragte, ob nur getaufte Zeugen Gottes Eingriff überleben würden, sagten sie mir in etwa dies: Wer überlebt, entscheidet alleine Gott (evtl. noch Jesus - ich kann mich nicht erinnern). Niemand kann über den anderen urteilen und sagen "Du wirst nicht überleben, weil du kein Zeuge bist"." Laut ihnen überleben diejenigen, die sich aktiv bemühen, nach den Regeln Gottes zu leben. Der Rest wird - so stelle ich mir das vor - ratzeputz *gewegt* oder was-auch-immer. Wann das sein wird, weiss nur Jehova. Und dann kombinieren sie manchmal etwas zusammen von wegen "Generation Erster Weltkrieg" und so kann's dann eh nicht sein, da ja nur Jehova den Tag kennt.

Ich seh's mal so: Viele biblische Geschichten, Apokalypse etc. zeigen auf, was kommen wird. Und es geschieht auch. ABER: Ist es nicht wie mit den Horoskopen und den Astro-Gutachten? Man sieht das, was man sehen will...

Naja... soviel zu dem... Grüsse Acqualin

Gefällt mir
28. April 2010 um 14:12
In Antwort auf siani_11945128

Nur ZJ überleben...?
Als ich damals vor ein paar Jahren zwei ZJ fragte, ob nur getaufte Zeugen Gottes Eingriff überleben würden, sagten sie mir in etwa dies: Wer überlebt, entscheidet alleine Gott (evtl. noch Jesus - ich kann mich nicht erinnern). Niemand kann über den anderen urteilen und sagen "Du wirst nicht überleben, weil du kein Zeuge bist"." Laut ihnen überleben diejenigen, die sich aktiv bemühen, nach den Regeln Gottes zu leben. Der Rest wird - so stelle ich mir das vor - ratzeputz *gewegt* oder was-auch-immer. Wann das sein wird, weiss nur Jehova. Und dann kombinieren sie manchmal etwas zusammen von wegen "Generation Erster Weltkrieg" und so kann's dann eh nicht sein, da ja nur Jehova den Tag kennt.

Ich seh's mal so: Viele biblische Geschichten, Apokalypse etc. zeigen auf, was kommen wird. Und es geschieht auch. ABER: Ist es nicht wie mit den Horoskopen und den Astro-Gutachten? Man sieht das, was man sehen will...

Naja... soviel zu dem... Grüsse Acqualin

Ja... aber was ist die Konsequenz daraus
wenn die ZJ doch glauben zu wissen, dass sie die jenigen sind, die die Bibel mit ihren Verhaltensregeln richtig interpretieren?

Eben! Sie glauben natürlich dennoch, dass nur ZJ überleben, weil sie sich an die vermeindlich einzig wahren Regeln halten! (Vielleicht bis auf einige wenige Ausnahmen, die aus irgend einem Grund von sich aus wie ein ZJ gelebt haben...)

Gefällt mir
28. April 2010 um 21:12
In Antwort auf aune_12840152

Jehovas Zeugen
Grüsse dich,
einige deiner Äusserungen finden nicht meine Zustimmung.

RICHTIG ist, das Zeugen Jehovas die "wahre Religion" ist. JEDER Mensch kann sich durch ein kostenloses Heimbibelstudium anhand der Bibel Kenntnis holen und ist in keinster Weise verpflichtet, ein Z.J. zu werden. (Z.J. lehren das Wort Gottes und helfen unwissenden , den Inhalt der Bibel zu verstehen.)
UNRICHTIG ist, das nur Z.J. "überleben"...denn Gott liebt die Menschen aus ALLEN Völkern,Nationen und Ländern, somit ist JEDER Mensch aufgrund seines freien Willens befähigt, in Gottes Regierung zu gelangen.
Wäre das nicht sonst ein parteiischer Gott?
RICHTIG ist, das Gott nicht ein Gesetz erlassen hat : "Geburtagsfeierverbot!".... sowie auch RICHTIG ist, das u.a. die Geschichte von Johannes dem Täufer zum Anlass genommen wird , den Tag nicht zu feiern, da er aufgrund eines Geburtstagswunsches geköpft wurde.
Ausserdem gebührt nur Gott die Ehre, und warum kann man nicht an vielen beliebigen Tagen eine kleine Zusammenkunft abhalten und fröhlich sein ...oder jemanden beschenken aus Freude ...oder Dankbarkeit ?

Es ist nirgends datiert, das Jesus am 24.12. geboren wurde, zumal er als Mann starb, für uns , und das sollten wir bedenken und anerkennen, und nicht einem Säugling in der Grippe fröhnen.

Nun ja, das es den Osterhasen nicht gibt, wissen wir eigentlich alle ...und es entspringt einem Fruchtbarkeitsfest...das Ei...die Fruchtbare ! Hat das etwas mit Gott zu tun ?

Fernsehverbot gibt es auch nicht bei den Zeugen J. Ist es falsch , sich nicht unbedingt Gewaltvideos oder Sexpassagen anzuschauen, die den Drang schärfen können , die gesehenen Dinge zu wiederholen ? Das Auge "sieht"...und der Mensch ist gierig...jeder sollte wissen wo seine Grenzen sind . Mir sind Menschen begegnet ...die keine Z. J. sind ...und Jahre kein TV sehen...aus den versch. Gründen.

Ist Ricky King bekannt ? Der diese wunderbare Gitarre spielt?
Oder Prince?
Nun , das sind Zeugen Jehovas,und dann erübrigt sich die Frage, ob man in Discos geht oder nicht !

Lächeln musste ich bei der letzten Mitteilung ...das die Ehe von der Wachtturmgesellschaft "geregelt" wird.
Eine Ehe wird nicht der Regelung wegen geschlossen...sondern aus Liebe! Das Treue und Vertrauen gross geschrieben werden sollten...versteht sich von selbst...aber dazu muss man kein Z.J. sein .
Und was die Sexpraktiken anbelangt...so kann ich dazu nichts sagen... da ich davon ausgehe, das niemand öffentlich erzählen muss oder sollte, was während der körperlichen Vereinigung vor sich geht .

Warum sollten also Zeugen Jehovas nicht das tun ...was andere tun ? Als Ehepaar ist erlaubt...was beiden gefällt...so wie in jeder nicht -Zeugen -Jehovas Ehe.

Ich bin keine Zeugin Jehovas....falls die Frage aufkommen sollte ...aber tolerant und offen jedem anderen Menschen gegenüber.

Einen freundlichen Gruss da lasse...

Ostern
Hallo

Du schreibst: Nun ja, das es den Osterhasen nicht gibt, wissen wir eigentlich alle ...und es entspringt einem Fruchtbarkeitsfest...das Ei...die Fruchtbare ! Hat das etwas mit Gott zu tun ?

Und ich dachte all die Jahre wir würden an Ostern die Auferstehung Christi feiern?! Also wir zumindest feiern nicht den Osterhasen sondern eben die Auferstehung.


Gefällt mir
14. Mai 2010 um 21:44

Z.Jehovas drängen uns Gott auf
Gott freut sich aber über unser Bitten,dass er uns auch Ehepartner ( aller Nationen) geben darf,wie all unsere Nöte er zu behelfen weiß.

Warum sieht keiner den Widerspruch der Evolutionstheoretiker ?


Wir Mehrzeller können gar nicht von einer Zelle ( Bakterie) aus dem Meer entstanden sein !Auch der Affe kann nicht '
mal seine Organe für uns spenden, da die Medizin schon damit auf's Schwein kam,welches gerade so unser Körper annehmen würde.

Neandertaler waren eine kurze Zwischentwicklung und die Hautfarbe passte sich den klimatischen Verhältnissen an! Verschiedene Sprachen gab uns Gott,damit wir uns v
Für unsere Naturkatastrophen durch Ozonloch,Berge sprengen,Flußbegradigungen usw. sind wir selbst verantwortlich und die stehen sogar in der Bibel,wie in Jeremia,d e r - H o l o c a u s t ! Gott ließ uns unseren freien Willen!

Früher versuchte er uns durch Schadensbegrenzung oder Ersatzleistung (Zahn um Zahn ) zum Frieden zu bewegen.Der Götzenbau machte ihn zornig! Er hilft ja auch,wenn er angebetet wird! Jesus starb für unsere Schuld und nun halten wir die andere Wange auch noch hin ! Gott heilt und beschenkt uns , wenn wir es ernst meinen! Warte nur ab

Katholiken und Z.Jehovas ( drängen Gott jedem auf -falsch)setzten Gott ein Damoklesschwert auf, dabei ist er nicht fern, sondern freut sich auf Dich,ohne Rituale,Kommunion,Firmung ,Babytaufe ( erwachsen und frei entscheidest Du Dich zur Unterwassertaufe,wie im Jordan bei Johannes) ,usw.

Gefällt mir
11. Juni 2010 um 18:31

Hi
du schreibst: Sei mal schwul oder lesbisch im Königreichsaal - so schnell wie Du da ausgegrenzt wirst, kannst Du gar nicht gucken.

Es gibt homosexuelle Zeugen, allerdings leben sie ihre Neigung nicht aus. Genauso wie ein Unverheirateter seine sexuelle Neigung laut Bibel nicht einfach ausleben soll, kann ein Mensch mit homosexueller Neigung lernen, diese nicht auszuleben.
Homosexualität ist kein schwereres Vergehen wie Hurerei. Beides wir in der Bibel glei verurteilt, wer so Leben möchte kann eben kein Christ sein - da die Bibel diese Lebensweisen nicht gestattet, aber das ist eine persönliche Entscheidung. Jeder der ein Zeuge Jovas werden will lernt im Durchschnitt über drei Jahre lang kennen, was die Bibel lehrt, dann ist es seine Sache was er mit diesem Wissen anfängt.

Übrigens haben Jehovas Zeugen dafür plädiert das Gesetze geschaffen werden, welche Homosexualität verbieten, das machen in anderen Ländern aber manche anderen Kirchen, in Islamischen Staaten steht darauf sogar die Todesstrafe.

Jehova Gott hat Jesus zum Richter eingesetzt, und eines Tages wird er zeigen wie er über diese Taten denkt.

Gefällt mir
11. Juni 2010 um 18:35

Hi
du schreibst: Sei mal schwul oder lesbisch im Königreichsaal - so schnell wie Du da ausgegrenzt wirst, kannst Du gar nicht gucken.

Es gibt homosexuelle Zeugen, allerdings leben sie ihre Neigung nicht aus. Genauso wie ein Unverheirateter seine sexuelle Neigung laut Bibel nicht einfach ausleben soll, kann ein Mensch mit homosexueller Neigung lernen, diese nicht auszuleben.
Homosexualität ist kein schwereres Vergehen wie Hurerei. Beides wir in der Bibel glei verurteilt, wer so Leben möchte kann eben kein Christ sein - da die Bibel diese Lebensweisen nicht gestattet, aber das ist eine persönliche Entscheidung. Jeder der ein Zeuge Jovas werden will lernt im Durchschnitt über drei Jahre lang kennen, was die Bibel lehrt, dann ist es seine Sache was er mit diesem Wissen anfängt.

Übrigens haben Jehovas Zeugen nie dafür plädiert das Gesetze geschaffen werden, welche Homosexualität verbieten, das machen in anderen Ländern aber manche anderen Kirchen, in Islamischen Staaten steht darauf sogar die Todesstrafe.

Jehova Gott hat Jesus zum Richter eingesetzt, und eines Tages wird er zeigen wie er über diese Taten denkt.

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 10:38
In Antwort auf fox_12476499

?????
Hallo charlotte2551
Wenn ich deine sehr gut formulierten Beiträge lese, muss ich sagen, dass ich über deren Inhalt sehr verwundert bin. Ich habe kein Wort verstanden was du uns allen mitteilen willst. Aber ich denke wenn du die Grundschule erst einmal bestanden hast, verbessert sich das schon ein wenig

Hallo
dann verstehst du kein Deutsch und kennst auch nicht die Jehovas Witness. Und bist dumm und blind dem gegenueber was so getrieben werden, aber wenn ich diers erklaeren soll wuerdest du das wieder nicht verstehen. Tatsache ist sie soll sich von diesem Afrikaner trennen, schleunigst.

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 10:50

Also
ich hatte hier in London kaum das wir in ein Haus gezogen sind diese Jehovas Witness vor der Tuer und ich hatte mich entschieden ihnen nicht bei zu treten zum Glueck, obwohl ich mich als schuldig gefuehlt hatte.
Ich hab alle Hefte von ihnen bekommen, eine deutsche Biebel und die Hefte mit den Bildern sind ja ganz toll. Wenn man dann aber anfaengt darin zu lesen dann frag ich mich wieso das Recht haben das oeffentlich zu verteilen. Es sind auserdem Afrikaner die diese Sekte angehoeren weil die wahrscheinlich auf Armaggadon hoffen.
Die glauben das die Technik teuflisch ist und somit Deutschland.

Gefällt mir
23. Juni 2010 um 23:54
In Antwort auf yeman_12706044

Hi
du schreibst: Sei mal schwul oder lesbisch im Königreichsaal - so schnell wie Du da ausgegrenzt wirst, kannst Du gar nicht gucken.

Es gibt homosexuelle Zeugen, allerdings leben sie ihre Neigung nicht aus. Genauso wie ein Unverheirateter seine sexuelle Neigung laut Bibel nicht einfach ausleben soll, kann ein Mensch mit homosexueller Neigung lernen, diese nicht auszuleben.
Homosexualität ist kein schwereres Vergehen wie Hurerei. Beides wir in der Bibel glei verurteilt, wer so Leben möchte kann eben kein Christ sein - da die Bibel diese Lebensweisen nicht gestattet, aber das ist eine persönliche Entscheidung. Jeder der ein Zeuge Jovas werden will lernt im Durchschnitt über drei Jahre lang kennen, was die Bibel lehrt, dann ist es seine Sache was er mit diesem Wissen anfängt.

Übrigens haben Jehovas Zeugen nie dafür plädiert das Gesetze geschaffen werden, welche Homosexualität verbieten, das machen in anderen Ländern aber manche anderen Kirchen, in Islamischen Staaten steht darauf sogar die Todesstrafe.

Jehova Gott hat Jesus zum Richter eingesetzt, und eines Tages wird er zeigen wie er über diese Taten denkt.


Es ist zwar eigentlich egal, ob die Bibel etwas verbietet oder nicht, da sie nachweislich von Menschen geschrieben wurde und aus vielen Gründen nicht göttlichen Ursprungs sein kann.
Aber trotzdem möchte ich dich daraufhinweisen lieber Inkognito, dass Hurerei von den ZJ falsch gedeudet wird, und das Selbstbefriedigung in der Bibel nicht verboten wird. Es ist schon spät, daher fasse ich mich kurz. WIllst du mehr infos, dann schreib mir eine PM.

ZJ lernen nicht was die Bibel lehrt, sondern was der Wachtturm lehrt. Und der ändert häufiger mal seine Meinung.
Drei Jahre? Naja, das ist keine Regel. Das ist in jedem Fall unterschiedlich. Bei uns war einer in der Versammlung, der nach drei Jahren bereits Ältester wurde. Und dann gibt es Leute die sind 10 Jahre als ungetaufte Verkündiger dabei....

Es ist dann nicht seine Sache zu entscheiden, da er intensiv manipuliert wird und dazu gedrängt wird. Freie Entscheidungen werden einem Interessierten innerhalb kürzester Zeit abgewöhnt, so das er irgendwann nur noch die Entscheidungen des Wahctturms oder der Ältesten nachüplappert.

Homosexuelle werden massiv gemobbt, sobald bekannt ist das man diese sexuelle Ausrichtung hat. Dazu sollte man beachten, das ZJ dies sogar als heilbare Krankheit ansehen (steht so im WT !!!) und nicht verstehen, dass Homosexualität etwas völlig natürliches ist. Und wenn Gott alles erschaffen haben soll, dann hat er auch die Homosexualität erschaffen. Auch wenn ihr sagt, dass sowas von Satan kommt, solltet ihr beachten das dieser dann auch von Gott erschaffen wurde.....

Gefällt mir
7. Juli 2010 um 22:35

Meine Erfahrungen...
Tja hier öffentlich möchte ich meine Geschichte nicht erzählen, wer mag kann mir aber gerne eine private Nachricht schicken...

Ich für meinen Teil denke darüber nach ein Buch zu schreiben den meine Erfahrungen finde ich sollten einmal aufgezeigt werden.. Ich weiß aus Erfahrung das man im Netz vorsichtig sein muss - vor allem "abtrünnige" - sonst kann's ganz schnell böse Überraschungen geben...

Lg

Gefällt mir
6. November 2010 um 2:28

Auch Dir gebe ich Tipps unter..
Moslems sahen auch schon Jesus im Traum -hier im Thread -Sekten.

Jehova's Zeugen-Irrlehre beschrieb ich hier im Thread,die einfach ihre Bibel umschrieben und Bluttransfusionen verweigern,weil sie das Tierblut nicht akzeptierten wollen,welches Gott aus Hygienegründen verboten hatten und zum Ausbluten riet.

Passahfest und viele andere wollte Gott im Buch ... aber schon gefeiert haben. Wir sollen fröhlich sein.
Auch den Engel-Marienkult der Katholiken beschrieb ich ,als Gotteslästerung.

Gefällt mir
7. November 2010 um 8:03
In Antwort auf aune_12840152

Jehovas Zeugen
Grüsse dich,
einige deiner Äusserungen finden nicht meine Zustimmung.

RICHTIG ist, das Zeugen Jehovas die "wahre Religion" ist. JEDER Mensch kann sich durch ein kostenloses Heimbibelstudium anhand der Bibel Kenntnis holen und ist in keinster Weise verpflichtet, ein Z.J. zu werden. (Z.J. lehren das Wort Gottes und helfen unwissenden , den Inhalt der Bibel zu verstehen.)
UNRICHTIG ist, das nur Z.J. "überleben"...denn Gott liebt die Menschen aus ALLEN Völkern,Nationen und Ländern, somit ist JEDER Mensch aufgrund seines freien Willens befähigt, in Gottes Regierung zu gelangen.
Wäre das nicht sonst ein parteiischer Gott?
RICHTIG ist, das Gott nicht ein Gesetz erlassen hat : "Geburtagsfeierverbot!".... sowie auch RICHTIG ist, das u.a. die Geschichte von Johannes dem Täufer zum Anlass genommen wird , den Tag nicht zu feiern, da er aufgrund eines Geburtstagswunsches geköpft wurde.
Ausserdem gebührt nur Gott die Ehre, und warum kann man nicht an vielen beliebigen Tagen eine kleine Zusammenkunft abhalten und fröhlich sein ...oder jemanden beschenken aus Freude ...oder Dankbarkeit ?

Es ist nirgends datiert, das Jesus am 24.12. geboren wurde, zumal er als Mann starb, für uns , und das sollten wir bedenken und anerkennen, und nicht einem Säugling in der Grippe fröhnen.

Nun ja, das es den Osterhasen nicht gibt, wissen wir eigentlich alle ...und es entspringt einem Fruchtbarkeitsfest...das Ei...die Fruchtbare ! Hat das etwas mit Gott zu tun ?

Fernsehverbot gibt es auch nicht bei den Zeugen J. Ist es falsch , sich nicht unbedingt Gewaltvideos oder Sexpassagen anzuschauen, die den Drang schärfen können , die gesehenen Dinge zu wiederholen ? Das Auge "sieht"...und der Mensch ist gierig...jeder sollte wissen wo seine Grenzen sind . Mir sind Menschen begegnet ...die keine Z. J. sind ...und Jahre kein TV sehen...aus den versch. Gründen.

Ist Ricky King bekannt ? Der diese wunderbare Gitarre spielt?
Oder Prince?
Nun , das sind Zeugen Jehovas,und dann erübrigt sich die Frage, ob man in Discos geht oder nicht !

Lächeln musste ich bei der letzten Mitteilung ...das die Ehe von der Wachtturmgesellschaft "geregelt" wird.
Eine Ehe wird nicht der Regelung wegen geschlossen...sondern aus Liebe! Das Treue und Vertrauen gross geschrieben werden sollten...versteht sich von selbst...aber dazu muss man kein Z.J. sein .
Und was die Sexpraktiken anbelangt...so kann ich dazu nichts sagen... da ich davon ausgehe, das niemand öffentlich erzählen muss oder sollte, was während der körperlichen Vereinigung vor sich geht .

Warum sollten also Zeugen Jehovas nicht das tun ...was andere tun ? Als Ehepaar ist erlaubt...was beiden gefällt...so wie in jeder nicht -Zeugen -Jehovas Ehe.

Ich bin keine Zeugin Jehovas....falls die Frage aufkommen sollte ...aber tolerant und offen jedem anderen Menschen gegenüber.

Einen freundlichen Gruss da lasse...

Liebes Sonenjuwel
Du zählst fleißig auf was in der Bibel steht,aber in ... ordnet Gott das Passahfest und das Laubhütten-Erntedankfest an,da er uns fröhlich sehen will.

Warum blendet Ihrdas aus ???

Von Geburtstagen und von Feiern derer ,steht nicht sdrin und nicht ansatzweise qwegen Johannes.

Ihr lügt ja direkt !

Weihnachten und Ostern stehtauch nicht drin,aber aber kein Feierverbot undGott wollte fröhliche Kinder ... lesen)

Würdeman einmal von Euch da eine Erklärung bekommen.

Eure Weltuntergänge,Eure Blutverweigerung,die Gott nie erlaubt,weil er unseren Tod entscheidet.

Ihr habt einfach von Tierblut Menschenblut darausgemacht.

144 000 sindeinfach die 12 Stämme israels und nicht Jehova's Zeugen.Werder Bibel etwas hinzufügt osder entfernt (wie Ihr) wird sterben.

Marienkult umnd Zöllibat,der Katholiken und Ihr gehört schon 'mal nicht zur Rettung !Offenbarumng letzter Satz !



Gefällt mir
14. April 2011 um 10:08
In Antwort auf gutxi_12647935

Ein kleiner Versuch, deine Fragen zu beantworten
Liebe Boboona

mit meinen Antworten auf deine Fragen möchte ich nicht die Zeugen Jehovas verteidigen, sondern das Bild von christlichen Glauben und vom gläubigen Menschen, dass durch diese Diskussion etwas durcheinander geworfen wurde, gerade rücken. Ich bin selbst an der Bibel und am Glauben interessiert, aber kein Zeuge.

Zum Thema Weihnachten:

Das Weihnachten kein christliches Fest ist, kannst du auf Weihnachten.de lesen. Dort findest du einen guten Artikel zu diesem Thema. Menschen, die sich für ein christliches Leben entschieden haben, die Zeugen kann man dazu zählen, halten sich von Bräuchen, die ursprünglich zur Verehrung von Herrschern oder anderen Göttern eingeführt wurden fern, weil sie den einen Gott lieben und anbeten und ihn durch die Verehrung anderer Götter nicht verletzen möchten. Weil sie wissen, dass sie ihr Leben nur dem einen Gott verdanken und dass Gott keine anderen Götter neben sich duldet.

Geburtstage:

Was das Beschenken geliebter Menschen angeht: Dazu gibt es kein festgelegtes Datum. Es ist schöner, des öfteren im Jahr beschenkt zu werden, als nur einmal im Jahr. Christen sind nicht an einen Ehrentag für ihre Lieben gebunden. Zum Brauch ist es geworden, weil es von der Mehrzahl der Menschen heutzutage regelmäßig in dieser Form gefeiert wird (die Betonung liegt hier auf gefeiert). Jemanden wird somit eine besondere Ehre zuteil, was uns doch bekannt vorkommen sollte (siehe Weihnachten). Christen brauchen somit keinen Ehrentag, um einem geliebten Menschen ihre Wertschätzung entgegenzubringen. Es ist somit schade, das die Wertschätzung eines Menschen von vielen nur an einem Tag im Jahr zum Ausdruck gebracht wird.

Fernsehen und Kino:

Man kann es als Christ heutzutage nicht vermeiden, mit sexuellen oder gewalttätigen Darstellungen in den Medien
konfrontiert zu werden. Wichtig ist, was man daraus lernt.
Wie wird man dadurch in seiner Entwicklung beeinflusst und
welche Sicht erwächst daraus? In diesem Dilemma sollte es das Dialog der Eltern mit ihren Kindern geben, um diese Dinge richtig einzuordnen und zu bewerten. So, und nur so,
lernen heranwachsende Menschen das Schlechte abzulehnen und das Gute zu lieben.

Eheleben:

Was in den Schlafzimmern von Eheleuten geschieht und geschehen darf, ist nicht durch die Bibel festgeschrieben.
Aus gegenseitigem Respekt und mit Liebe wird auch das Sexualleben zu etwas besonderem, was nichts beinhaltet, was den Ehepartner in seinen Gefühlen verletzt. Gefühle ist das Stichwort.

Kindererziehung:

Kinder sollen nach der Bibel so erzogen werden, dass sie Gott fürchten und als Realität anerkennen. Der Respekt den Eltern gegenüber, die in der Familie eine von Gott übertragene Rolle innehaben und Vorbilder sein sollen, bringt diese Liebe zum Ausdruck. Christliche Eltern nehmen ihre Rolle wiederrum so an, dass sie die Kinder als wundervolle Gabe Gottes schätzen und dementsprechend behandeln. Liebe ist das Stichwort.

Freundeskreis:

Hier schwingt bei Eltern, die den christlichen Glauben praktizieren, der Gedanke mit, dass ihre Kinder von anderen Kindern negativ beeinflusst werden. Das heißt: von christlichen Geboten abweichen und zu etwas verleitet werden, was Gott nicht gefällt. Aber Kinder, die regelmäßig im christlichen Glauben erzogen werden, sind gewappnet und lernen, richtge Entscheidungen zu treffen. Somit brauchen sie nicht von anderen Kindern ferngehalten zu werden.

Harmageddon und Blut:

Nur Gott allein entscheidet, wann Harmageddon eintritt, wer Harmageddon überlebt und wer auf der Erde für immer leben wird.

In der Bibel ist nicht geschrieben, dass man Blut nicht zur Rettung anderer Menschen Einsetzen darf. Dort steht, dass man es nicht essen soll. Das es in der Bibel so betont wird, hebt natürlich die besondere Bedeutung des Blutes hervor, das als lebengebendes Elixier gewürdigt werden soll. Letzen Endes sollte das Herz in dieser Frage entscheiden.

Egal, was man über die Zeugen Jehovas oder von der christlichen Religion halten mag. Fakt ist, dass ein christliches Leben enormen Schaden von einem abwndet kann eine gute Entwicklung fördert und nicht ausgrenzend ist. Das sie dazu einlädt ein, einen Gott kennen zu lernen, der einen liebt und besser kennt, als man sich selbst. Sie ist eine Bekenntnis zu Guten.

Es ist verständlich, dass es vielen Menschen leichter fällt, kein christliches Leben zu führen, aber das Resultat ist ein Leben, das geistig leer ist und keinem Sinn folgt, denn es war
ursprünglich nicht geplant, das man nur geboren wird, um am Ende zu sterben.

Liebe Boboona

deine Bekannte hat ein Problem, den Standpunkt ihres Mannes richtig darzustellen. Das ist leider das Problem vieler Zeugen heute. Sie meines es gut, aber verheddern sich an einigen Stellen.

Alles Liebe


Gefällt mir
13. Juli 2012 um 20:56

Jehovas Zeugen / Jehovah Witness
Jehovas Zeugen (aus den Englischen: jehovah witness )
CHARLES TAZE RUSSELL 16. Feb. 1852 31. Okt. 1916 der Gründer
Die Jehovas Zeugen hören ungern wer Ihr Gründer war da Sie an CHISTUS erinnert werden:
(Zitat Jesus Christus): kann ein schlechter Baum gute Früchte hervorbringen ?
Die Neue Welt Ordnung: NWO aus den Englischen: New Word Order zu Gut Deutsch: Freimaurer CHARLES TAZE RUSSELL war ein Freimaurer 33 Grades was bedeutet er hatte die Endstufe in seiner Loge erlangt. Die NWO steht für die Kontrolle der Gesamten Welt.
Egal welche Glaubensrichtung DU jetzt bist oder Vertrittst, meine Frage ist kurz:
WER REGIERT DIE WELT ?
Jehovas Zeugen Früher:
1884 Vereinigung der Wachturm von Zion
1909 Vereinigung von Tribun der Völker
1913 Internationale Vereinigung ernster Bibelforscher
1931 Jehovas Zeugen bis jetzt

Bereits 1879 entstanden die ersten Gemeinden. 1881 wurde die Wachtturm-Bibel-und Traktat-Gesellschaft (WTG) gegründet und 1884 amtlich registriert. Es war eine AG mit Mindestbeteiligung von 10 $.
Russell war der Präsident auf Lebenszeit, seine Frau war die Sekretärin und Schatzmeisterin. Man druckte Traktate und Bücher von Russell, Paton, Rice, Mann und anderen Autoren. Der Charakter eines geschäftlichen Unternehmens wurde von Russell selbst eingeräumt. Um 1900 gab es etwa 2000 Anhänger. Die Struktur der AG wurde erst 1944 abgeschafft. Der erste DEUTSCHE Pilgrim war Otto Koetitz in Wuppertal Elberfeld.

zum nachdenken ! :
bis 1944 war es eine AG

Gefällt mir
12. Januar 2015 um 17:30

Warum eigentlich "Jehova"
Ein guter Bekannter, in Israel lebend und insofern der hebräischen und der aramäischen Sprache mächtig, klärte mich einmal darüber auf, dass die Bezeichnung "Jehova" für Gott die allergrößte Beleidigung ist!!!!! Von Juden wird Gott mit dem Namen "Jahwe" angerufen. Im Vergleich dazu ist die Bezeichnung "Jehova" die allergrößte Verspottung, schlimmer noch als würde man in Gottes Namen des unflätigsten, dreckigsten und verdorbensten Fluch ausstoßen!!!!!!

Gefällt mir
20. März 2016 um 14:26
In Antwort auf fox_12476499

Sorry
aber ich muss schmunzeln bei deinem Beitrag sonnenjuwel^^

"Zeugen Jehovas sind die wahre Religion"
Beweis mir das!
Ich war 28 Jahre lang ein Zeuge Jehovas und die einzige Wahrheit die ich dort finden konnte lautet: Es gibt keine wahre Religion, da sie allesamt Erfindungen von Menschen sind.

Ich widerspreche dir vehement an vielen deiner Aussagen.
So z.B. ist das Eheleben und auch die Sexualität sehr wohl geregelt. Es ist nicht erlaubt was beiden gefällt. Oral und Analverkehr, Masturbation (alleine oder zusammen), werden grundsätzlich nicht erlaubt. Es zählt als Hurerei.

Prince ein Zeuge Jehovas? Das ist nicht korrekt. Er hat zwar einmal mit ihnen studiert, wurde aber nie ein getaufter Zeuge Jehovas. Das ist eine Zeitungsente.

Als nächstes ist es eine absolute Fehlinformation, dass auch nicht-Zeugen-Jehovas den Tag Gottes (Harmagedon) überleben werden. Laut den ZJ können AUSSCHLIEßLICH getaufte Zeugen Jehovas überleben und das ewige Leben bekommen. Jeder der sich nicht offen und offiziell zu ihnen bekennt ist ein Ungläubiger. Für Gott gibt es nur schwarz und weiß laut den ZJ. Jeder MUSS sich zwingend FÜR oder GEGEN die Wachtturmgesellschaft entscheiden.
"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich"

Zeugen Jehovas erklären nicht die Bibel, sondern den Wachtturm. Die Bibel die sie benutzen ist verändert worden. So z.B. wurde der Name Jehova im NT 235 mal hinein geschoben, wo laut griechischem Quelltext nur "Herr" oder "Gott" steht. Nirgends im NT taucht der Name Gottes auf, der im AT "JHWH" lautet.
Außerdem wurde sehr viel an Interpunktion verändert, was viele Stellen sinnentfremdet.
Die Lehren widersprechen sehr häufig der Bibel - auch ihrer eigenen Übersetzung.

Fernsehen oder Diskobesuche sind nicht verboten, zumindest nicht offiziell. Die Wachtturmgesellschaft geht sehr vorsichtig vor. Sie verbieten kaum etwas, aber nur um sich selbst zu schützen. Sie sprechen Empfehlungen aus. Aber diese Empfehlungen werden von den einzelnen Ältesten i.d.R. als Gesetzte aufgefasst die sie hart durchsetzen. Klar schauen ZJ auch TV, aber entweder stark eingeschränkt oder heimlich. In Diskos gehen sie auch, aber meist nur die jüngeren. Dabei aber auch nur diejenigen die das ganze nicht ernst nehmen. Sie führen meist ein Doppelleben das sie bei den ZJ zu lieben Christen macht und auf der Arbeit, Schule oder unter Freunden geben sie sich ganz anders.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ -----

Zur Threaderstellerin:

Also Feiertage werden nicht gefeiert weil man anders sein möchte. Damit nimmt man zuerst die ganz offensichtlichen Dinge aus anderen Religionen heraus und beweist das sie falsch sind (Ist auch so, Weihnachten und Ostern sind germanische und römische Feste die mit anderen vermischt wurden). Sie begründen das Fadenscheinig z.B. durch Bibelsprüche wie: "Besser ist der Tag des Todes, als der der Geburt" um Geburtstage zu verbieten. An den zwei Geburtstagen in der Bibel gab es jedes Mal Morde, also wird das verteufelt.


Kindererziehung wird auch streng geregelt. Es gibt 5 Bücher, die das gesamte Familienleben ausgiebig steuern. Es gibt kaum ein Gebiet auf dem sie sich nicht in das Privatleben einmischen.
Zeugen dürfen nur untereinander heiraten. Es ist zwar nicht verboten jemand andersgläubigen zu heiraten, aber das wird dann nicht gern gesehen und häufig wird das durch Mobbing so weit getrieben das man den Partner verlässt oder bekehrt.

Sex vor der Ehe ist auch verboten. Und das nur weil der Begriff "porneia" (Hurerei) falsch verstanden und interpretiert wird. In der Bibel wird damit nur käuflicher Sex verboten und unnatürliche Dinge wie Sodomie, Masochismus etc. Außerdem bedeutet "porneia" als verheirateter mit einem anderen außer dem eigenen Partner Sex zu haben.
Homosexualität wird auch verboten aber ohne einen Grund zu nennen. ZJ betrachten Homosexualität als eine Heilbare Krankheit.

Den Kontakt zu Andersgläubigen sollte man meiden, weil angeblich alle anderen dem Satan dienen. Das ist auch nur ein Schutz für die Wachtturmgesellschaft, damit sich niemand Beweise suchen kann, die zeigen da die Zeugen lügen. Außerdem wird durch das strenge Programm: Zusammenkünfte, Predigen, Bibellesen, Bücher und Zeitschriften lesen etc. Das Leben so sehr ausgefüllt, das man keine Zeit hat sich mit anderen zu beschäftigen. Also bleibt man unter sich um es sich einfacher zu machen.


Zum Thema Blut:
Bluttransfusionen und das Essen von Lebensmitteln die Blut enthalten sind streng verboten!
Zumindest offiziell. Mittlerweile hat die Wachtturmgesellschaft anscheinend Angst und hat das ganze abgeschwächt. In einem Fragebogen, den jeder ZJ ausfüllen sollte, gibt er eigene Entscheidungen zu medizinischer Versorgung ab. Patientenverfügung nennt sich das. Daran müssen sich die Ärzte halten. In diesem Dokument werden sämtliche Blutbestandteile, Medikamente auf Basis von Blutbestandteilen, Organtransplantationen sowie Blutreinigende Verfahren aufgeführt wo sich jeder selbst entscheiden darf. Blut als ganzes wird aber immer noch abgelehnt. Ist quasi das selbe wenn dir dein Arzt sagt du darfst keinen Kuchen essen, aber du darfst Mehl, Zucker, Eier und Milch einzeln essen

Laut den ZJ ist das Blut heilig. Sie missverstehen aber die Bibel mal wieder, da sich die von ihnen genutzten Bibelstellen einzig und allein auf das Blut von rituell geopferten Tieren bezieht.


Allgemein wird immer von der Gewissensentscheidung geredet. Damit hat die WTG einen Freibrief. Sie muss nichts direkt verbieten, sondern gibt unterschwelligen Rat, der jedem Leser eindeutig sagt das etwas falsch ist. Und um andere nicht zum Fall zu bringen, verzichtet man aus Angst lieber auf etwas, wobei man sich selbst gar nicht sicher ist.

Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung

Hallo!
Hallo, habe einen Beitrag von dir gelesen (ist zwar von 2009) und ich hätte diesbezüglich einige Fragen an dich!

Würde darüber eher privat schreiben wollen!

Gefällt mir
18. September 2016 um 23:23
In Antwort auf ines_12692177

Auch Dir gebe ich Tipps unter..
Moslems sahen auch schon Jesus im Traum -hier im Thread -Sekten.

Jehova's Zeugen-Irrlehre beschrieb ich hier im Thread,die einfach ihre Bibel umschrieben und Bluttransfusionen verweigern,weil sie das Tierblut nicht akzeptierten wollen,welches Gott aus Hygienegründen verboten hatten und zum Ausbluten riet.

Passahfest und viele andere wollte Gott im Buch ... aber schon gefeiert haben. Wir sollen fröhlich sein.
Auch den Engel-Marienkult der Katholiken beschrieb ich ,als Gotteslästerung.

Böses Blut
Schon die Risiken einer Bluttransfusion regergiert? Und schon selbst erkundigt, warum Gott den Missbrauch von Blut verurteilt? Lies mal 1 ... 8,4 u.5. Am besten das gesamte Kapitel.

1 LikesGefällt mir
19. September 2016 um 18:57
In Antwort auf hedda_11945856

Böses Blut
Schon die Risiken einer Bluttransfusion regergiert? Und schon selbst erkundigt, warum Gott den Missbrauch von Blut verurteilt? Lies mal 1 ... 8,4 u.5. Am besten das gesamte Kapitel.

1. ... 8,4-5
In meinem vorherigen Beitrag wurde der Hinweis auf 1. ... gelöscht. Wer hat denn so viel Angst vor der Bibel? Sie ist kein verbotenes Buch, auch nicht extremistisch oder sonst irgendwie gefährlich. Also bitte!

Gefällt mir
19. September 2016 um 19:34
In Antwort auf hedda_11945856

1. ... 8,4-5
In meinem vorherigen Beitrag wurde der Hinweis auf 1. ... gelöscht. Wer hat denn so viel Angst vor der Bibel? Sie ist kein verbotenes Buch, auch nicht extremistisch oder sonst irgendwie gefährlich. Also bitte!

Das Wort scheint "zensiert"
Schreibe es doch mal leicht abgewandelt oder mit einem Punkt in der Mitte - es sei denn es ist verboten.

Wo kommen jetzt die ganzen Threads zu ZJ her?!

Gefällt mir
19. September 2016 um 19:37
In Antwort auf hedda_11945856

Böses Blut
Schon die Risiken einer Bluttransfusion regergiert? Und schon selbst erkundigt, warum Gott den Missbrauch von Blut verurteilt? Lies mal 1 ... 8,4 u.5. Am besten das gesamte Kapitel.

Der strittige Punkt
ist die Verweigerung lebenserhaltender Massnahmen durch Bluttransfusionen im Notfall - das ist von Missbrauch bsp.weise Doping im Sport etc. klar zu trennen.

Gefällt mir
21. September 2016 um 22:26
In Antwort auf moyna_12720598

Warum eigentlich "Jehova"
Ein guter Bekannter, in Israel lebend und insofern der hebräischen und der aramäischen Sprache mächtig, klärte mich einmal darüber auf, dass die Bezeichnung "Jehova" für Gott die allergrößte Beleidigung ist!!!!! Von Juden wird Gott mit dem Namen "Jahwe" angerufen. Im Vergleich dazu ist die Bezeichnung "Jehova" die allergrößte Verspottung, schlimmer noch als würde man in Gottes Namen des unflätigsten, dreckigsten und verdorbensten Fluch ausstoßen!!!!!!

Warum Juden den Namen Jehova nicht aussprechen
Den Namen Gottes nicht in entehren oder beleidigen.
Sie übersehen, dass ihnen sogar aufgetragen wurde, den Namen Jehovas unter den Völkern bekannt zu machen.

Gefällt mir
21. September 2016 um 22:59

Feste
Diese gibt es auch bei Zeugen Jehovas. Doch dafür wird kein besonderer Tag benötigt. Spontane Feste sind auch viel schöner. Und Geschenke gibt es auch ganz überraschend.
Zudem gibt es doch, wie ich es selbst erlebte, gerade bei solchen Festen die meisten Tränen. Bei Jehovas Zeugen nicht. Und warum? Weil Liebe die Triebkraft ist.

Gefällt mir
21. September 2016 um 23:07
In Antwort auf phile_11906883

Jehovas Zeugen / Jehovah Witness
Jehovas Zeugen (aus den Englischen: jehovah witness )
CHARLES TAZE RUSSELL 16. Feb. 1852 31. Okt. 1916 der Gründer
Die Jehovas Zeugen hören ungern wer Ihr Gründer war da Sie an CHISTUS erinnert werden:
(Zitat Jesus Christus): kann ein schlechter Baum gute Früchte hervorbringen ?
Die Neue Welt Ordnung: NWO aus den Englischen: New Word Order zu Gut Deutsch: Freimaurer CHARLES TAZE RUSSELL war ein Freimaurer 33 Grades was bedeutet er hatte die Endstufe in seiner Loge erlangt. Die NWO steht für die Kontrolle der Gesamten Welt.
Egal welche Glaubensrichtung DU jetzt bist oder Vertrittst, meine Frage ist kurz:
WER REGIERT DIE WELT ?
Jehovas Zeugen Früher:
1884 Vereinigung der Wachturm von Zion
1909 Vereinigung von Tribun der Völker
1913 Internationale Vereinigung ernster Bibelforscher
1931 Jehovas Zeugen bis jetzt

Bereits 1879 entstanden die ersten Gemeinden. 1881 wurde die Wachtturm-Bibel-und Traktat-Gesellschaft (WTG) gegründet und 1884 amtlich registriert. Es war eine AG mit Mindestbeteiligung von 10 $.
Russell war der Präsident auf Lebenszeit, seine Frau war die Sekretärin und Schatzmeisterin. Man druckte Traktate und Bücher von Russell, Paton, Rice, Mann und anderen Autoren. Der Charakter eines geschäftlichen Unternehmens wurde von Russell selbst eingeräumt. Um 1900 gab es etwa 2000 Anhänger. Die Struktur der AG wurde erst 1944 abgeschafft. Der erste DEUTSCHE Pilgrim war Otto Koetitz in Wuppertal Elberfeld.

zum nachdenken ! :
bis 1944 war es eine AG

WT AG gab es noch nie
Auch wenn Charles Z. Russel der erste Präsident der Bibelforscher war, gründete er keine AG. Verläumdung ist eine Straftat.

Gefällt mir
21. September 2016 um 23:16
In Antwort auf aida_11921159

Der strittige Punkt
ist die Verweigerung lebenserhaltender Massnahmen durch Bluttransfusionen im Notfall - das ist von Missbrauch bsp.weise Doping im Sport etc. klar zu trennen.

Böses Blut
Bei Jutube kann man den Beitrag aufrufen. Zudem geht es hier nicht um eine Speisevorschrift, sondern um die Heiligkeit des Blutes! 1 ... 8,4. Bitte lesen, nicht zensieren!! Oder ist die Wahrheit unbequem?

Gefällt mir
21. September 2016 um 23:23
In Antwort auf hedda_11945856

1. ... 8,4-5
In meinem vorherigen Beitrag wurde der Hinweis auf 1. ... gelöscht. Wer hat denn so viel Angst vor der Bibel? Sie ist kein verbotenes Buch, auch nicht extremistisch oder sonst irgendwie gefährlich. Also bitte!

...
Er hat in seinem ersten Buch, Kapitel acht vers vier und fünf den Willen Gottes bezüglich des Blutes niedergeschrieben. Bitte nachlesen!

Gefällt mir
21. September 2016 um 23:26
In Antwort auf ines_12692177

Z.Jehovas drängen uns Gott auf
Gott freut sich aber über unser Bitten,dass er uns auch Ehepartner ( aller Nationen) geben darf,wie all unsere Nöte er zu behelfen weiß.

Warum sieht keiner den Widerspruch der Evolutionstheoretiker ?


Wir Mehrzeller können gar nicht von einer Zelle ( Bakterie) aus dem Meer entstanden sein !Auch der Affe kann nicht '
mal seine Organe für uns spenden, da die Medizin schon damit auf's Schwein kam,welches gerade so unser Körper annehmen würde.

Neandertaler waren eine kurze Zwischentwicklung und die Hautfarbe passte sich den klimatischen Verhältnissen an! Verschiedene Sprachen gab uns Gott,damit wir uns v
Für unsere Naturkatastrophen durch Ozonloch,Berge sprengen,Flußbegradigungen usw. sind wir selbst verantwortlich und die stehen sogar in der Bibel,wie in Jeremia,d e r - H o l o c a u s t ! Gott ließ uns unseren freien Willen!

Früher versuchte er uns durch Schadensbegrenzung oder Ersatzleistung (Zahn um Zahn ) zum Frieden zu bewegen.Der Götzenbau machte ihn zornig! Er hilft ja auch,wenn er angebetet wird! Jesus starb für unsere Schuld und nun halten wir die andere Wange auch noch hin ! Gott heilt und beschenkt uns , wenn wir es ernst meinen! Warte nur ab

Katholiken und Z.Jehovas ( drängen Gott jedem auf -falsch)setzten Gott ein Damoklesschwert auf, dabei ist er nicht fern, sondern freut sich auf Dich,ohne Rituale,Kommunion,Firmung ,Babytaufe ( erwachsen und frei entscheidest Du Dich zur Unterwassertaufe,wie im Jordan bei Johannes) ,usw.

Gott
Er wird nicht aufgedrängt. Er Bittet, dass die Menschen zu ihm umkehren!

Gefällt mir
21. September 2016 um 23:29
In Antwort auf hedda_11945856

Gott
Er wird nicht aufgedrängt. Er Bittet, dass die Menschen zu ihm umkehren!

Warum?
Aus Liebe zu uns Menschen!

Gefällt mir
22. September 2016 um 7:27
In Antwort auf hedda_11945856

Böses Blut
Bei Jutube kann man den Beitrag aufrufen. Zudem geht es hier nicht um eine Speisevorschrift, sondern um die Heiligkeit des Blutes! 1 ... 8,4. Bitte lesen, nicht zensieren!! Oder ist die Wahrheit unbequem?

Gib doch mal bitte
in eigenen Worten die Schnittstelle zwischen der Textpassage 1. M 8,4 und Bluttransfusionen wieder - deine Interpretation.

Gefällt mir
24. September 2016 um 17:56
In Antwort auf aida_11921159

Das Wort scheint "zensiert"
Schreibe es doch mal leicht abgewandelt oder mit einem Punkt in der Mitte - es sei denn es ist verboten.

Wo kommen jetzt die ganzen Threads zu ZJ her?!

...
Ist das ein unerlaubter Name? Dieser verschwand immer wieder. Kopfschüttel!

Gefällt mir
24. September 2016 um 18:03
In Antwort auf hedda_11945856

...
Ist das ein unerlaubter Name? Dieser verschwand immer wieder. Kopfschüttel!

Wieder weg
... S ist der erste Bibelschreiber. Das erste Buch heißt auch Genesis, 2.=Exodus, 3.=Leviticus, 4.=Numeri und 5.=Deuterononium. Vielleicht hilft das weiter.

Gefällt mir
25. September 2016 um 10:21

Eine Sendung über Stolpersteine
Ich hoffe, dass es erlaubt ist, diesen Link zu setzen.
http://mediathek-hessen.de/medienview_14409_Hans-R-Portner-MOK-Kassel-Portners-Presseshow--%C3%9Cber-Stolpersteine.html

Gefällt mir
25. September 2016 um 10:54
In Antwort auf fox_12476499


Es ist zwar eigentlich egal, ob die Bibel etwas verbietet oder nicht, da sie nachweislich von Menschen geschrieben wurde und aus vielen Gründen nicht göttlichen Ursprungs sein kann.
Aber trotzdem möchte ich dich daraufhinweisen lieber Inkognito, dass Hurerei von den ZJ falsch gedeudet wird, und das Selbstbefriedigung in der Bibel nicht verboten wird. Es ist schon spät, daher fasse ich mich kurz. WIllst du mehr infos, dann schreib mir eine PM.

ZJ lernen nicht was die Bibel lehrt, sondern was der Wachtturm lehrt. Und der ändert häufiger mal seine Meinung.
Drei Jahre? Naja, das ist keine Regel. Das ist in jedem Fall unterschiedlich. Bei uns war einer in der Versammlung, der nach drei Jahren bereits Ältester wurde. Und dann gibt es Leute die sind 10 Jahre als ungetaufte Verkündiger dabei....

Es ist dann nicht seine Sache zu entscheiden, da er intensiv manipuliert wird und dazu gedrängt wird. Freie Entscheidungen werden einem Interessierten innerhalb kürzester Zeit abgewöhnt, so das er irgendwann nur noch die Entscheidungen des Wahctturms oder der Ältesten nachüplappert.

Homosexuelle werden massiv gemobbt, sobald bekannt ist das man diese sexuelle Ausrichtung hat. Dazu sollte man beachten, das ZJ dies sogar als heilbare Krankheit ansehen (steht so im WT !!!) und nicht verstehen, dass Homosexualität etwas völlig natürliches ist. Und wenn Gott alles erschaffen haben soll, dann hat er auch die Homosexualität erschaffen. Auch wenn ihr sagt, dass sowas von Satan kommt, solltet ihr beachten das dieser dann auch von Gott erschaffen wurde.....

Satan erschaffen?
Wird ein Dieb als Dieb geboren? Oder wird er zum Dieb, weil er sich die Freiheit nimmt andere zu bestehlen? Bevor Satan zum Satan (Verleumder) wurde, war er ein Cherub, ein Engel Gottes. Er wollte genau so angebetet werden wie Gott. Und so wurde er zum Satan und Teufel.

1 LikesGefällt mir
25. September 2016 um 10:57
In Antwort auf hedda_11945856

Wieder weg
... S ist der erste Bibelschreiber. Das erste Buch heißt auch Genesis, 2.=Exodus, 3.=Leviticus, 4.=Numeri und 5.=Deuterononium. Vielleicht hilft das weiter.

1. Buch ...
Ist klar. Deine Interpretation zu den Bluttransfusionen?

1 LikesGefällt mir
25. September 2016 um 12:02
In Antwort auf hedda_11945856

Warum Juden den Namen Jehova nicht aussprechen
Den Namen Gottes nicht in entehren oder beleidigen.
Sie übersehen, dass ihnen sogar aufgetragen wurde, den Namen Jehovas unter den Völkern bekannt zu machen.

Woher
hast du diese hingerissene Behauptungen Schätzchen?
Du hast gar keine Ahnung von Aramäischer und schon gar nicht von Hebräischer Sprache.

Jehova ist eine schlimme Beleidigung, schlimmer noch als wenn jemand zu dir Ar---loch sagt.

Gefällt mir