Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Flugangst - Jemand betroffen?

Flugangst - Jemand betroffen?

22. Oktober 2007 um 15:06

Ich werde bald in Psychologie eine Fachbereichsarbeit über das Thema "Flugangst" schreiben. Gibt es hier Betroffene? Oder sonstige Erlebnisse oder Erfahrungen mit Flugangst?
Ich würde mich sehr über Antworten freuen,
liebe grüsse

Mehr lesen

22. Oktober 2007 um 15:26

Ja ich...
Also ich bin bis vor 7 Jahren immer geflogen.Die Abgst wurde irgendwie bei jedem Flug schlimmer.Immer ohne irgendwelchen negativen Erlebnissen.Vor 7 Jahren ließ ich mir Diazipan geben zur Beruhigung.Das Ende vom Lied war das ich gegenteilmäßig reagiert habe.Also mehr Angst als ohne Tabletten.Koffer waren schon im Flugzeug aber ich bin nicht eingestiegen.Seitdem bin ich nie mehr geflogen und leide sehr darunter.pIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 0:07

Ich
habe auch Flugangst. Wenn Du willst kannst mir eine Pin schreiben.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 18:12

Jop...
hab ich auch...
ich glaub das hat immer noch andere hintergründe wie zum beispiel dass manche immer denken es passiert etwas schlimmes oder so (ich weiss nich wie der fachbegriff dafür ist) oder höhenangst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 22:32

Ich...
hab auch Flugangst.Also,ich versuche trotz starker Angst zu fliegen aber die Flüge dürfen höchstens 3 Std dauern.Das ist schon das höchste der Gefühle!Und danach bin ich erstmal für 3Tage fertig.Hab mich nervlich dann so ausgepowert das nur ausruhen angesagt ist.Mich stört weniger das landen oder starten sondern eher das Gefühl daoben komplett ausgeliefert zu sein.Ich muss die Kontolle abgeben.Praktisch hat der Pilot mein Leben in der Hand...jab das sind dann so meine Gedanken dabei.Wenn dann Turbulenzen sind dann ist ganz vorbei.Man will ja nicht auffallen und sitz dann da mit Traenen in den Augen und angespanntem Körper und der Druck innerlich wird immer stärker.Hab auch schon mal Tabletten genommen aber die halfen auch nicht richtig.Waren vielleicht nicht die richtigen.Naja,hoffe konnte dir etwas zur Arbeit beitragen.Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trauernden besten Freund bei Seite stehen?
Von: melva_12844684
neu
23. Oktober 2007 um 23:41
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen