Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fixierung auf eine Person

Fixierung auf eine Person

22. September 2014 um 13:47

Hallo euch allen!

Ich habe das Problem, dass ich mich im Moment extrem auf eine Person fixiert habe. Meine Gedanken kreisen nur um diese Person und um nichts anderes. Ich denke jeden Tag sehr oft an ihn, aber es ist mehr ein Zwang als eine freiwillige Wahl. Es ist keine normale Verliebtheit, sondern eher das Verlangen, alles über diese Person zu wissen. Ich weiß einfach nicht, wie ich mich davon befreien soll Das merkwürdige ist, dass ich auf eine Person fixiert bin, die für alle anderen total uninteressant, eher komisch ist. Aber genau das ist das Anziehende für mich. Was ich auch merkwürdig finde ist, dass ich weiß wenn ich die Person haben würde, in sexueller Hinsicht, sie mich wahrscheinlich dann nicht mehr interessieren würde. Mir kommt es so vor als würde mich nur das Verhalten der Person in gewissen Situationen interessieren, und wenn ich all diese Information hätte, wäre für mich der Großteil des Interesses an ihm erloschen.
Was sagt ihr dazu? Gibt es eine Lösung dafür? Hat jemand vielleicht ähnliche erfahrungen gemacht wie ich?

Liebe Grüße,
Anna

Mehr lesen

22. September 2014 um 14:07

Auf keinen Fall
ich sag dir eins aus meiner erfahrung, wenn man sich nur auf eine Person konzetriert, ist es immer nur eine Sackgasse..mach nie dein leben von einer person abhaengig

Gefällt mir

22. September 2014 um 15:29

Das ist mir klar,
deshalb möchte ich es eben ändern, aber ich weiß nicht wie... es kommt immer in Schüben, wie eine Krankheit..

Gefällt mir

23. September 2014 um 14:47

Ja,
ich hoffe dass es durch die Zeit besser wird. Aber ich habe jetzt beim stöbern durch einige Foren herausgefunden, dass dieses Verhalten eine Zwangsstöhrung ist die man "Oneitis" nennt. Ich denke, dass du davon ausgehst, dass es sich um eine Schwärmerei handelt, aber das ist es nicht. Es ist keine normale Form der Liebe. Ich habe in jeder freien Sekunde den zwang an ihn zu denken und alles über ihn herauszufinden. Ich besitze sogut wie alle Sympthome der von mir gennanten Zwangsstörung: Ich glorifiziere diese Person, bzw. ich blende ihre Markel aus und ersetze sie durch gute Eigenschaften und alle anderen Männer sind für mich uninteressant, ich würde einfach alles für ihn tun. Wenn es dich interessiert können wir ja per PN schreiben, dann kann ich dir auch mein Alter und alles verraten.

LG

Anna

Gefällt mir

24. September 2014 um 21:25

Ich bin in einer ähnlichen Situation
Ich bin zur Zeit nur auf einen einzigen Mann fixiert, und alle anderen haben keine Chance.....

Meine Situation ist Folgende:
Mein Lebenspartner, mit dem ich 12 Jahre zusammen war, hat sich von mir getrennt und ist aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. Mehr als ein halbes Jahr war er alleine und seit fast einem halben Jahr hat er eine neue Freundin. Diese wohnt allerdings 3 Autostunden entfernt und in der ersten Zeit hat er sie vielleicht ein oder zwei mal im Monat getroffen, inzwischen treffen sie sich fast jedes Wochenende. Aus beruflichen Gründen, kommt es aber nicht infrage, dass sie zusammenziehen.
Eigentlich sollte damit die Sache für mich beendet sein.

Aber : nein,
Ich denke ständig an ihn .
Mein Kopf wird nicht frei und ich habe das Gefühl als wäre er noch vor ein paar Wochen hier gewesen.

Ich bin total auf ihn fixiert und kann das nicht abstellen.
Ich habe das Gefühl, dass das unsichtbare Band zwischen uns noch nicht zerrissen ist.
Zur Ablenkung unternehme ich viel, aber es nützt nichts. Meine Gedanken kreisen nur um ihn.
Ich habe auch versucht, andere Männer kennenzulernen. Es gab mehrere Interessenten, aber nach einem oder zwei Treffen , habe ich es wieder beendet, weil ich ihn in Gedanken nicht loslassen kann.

Vielleicht weiß jemand Rat ?

3 LikesGefällt mir

20. November 2014 um 19:07

?
Hallo, ich verstehe deine Antwort nicht .
Soll das heißen, dass ich dieser Person nicht nahe gekommen bin ? Wir haben 12 Jahre zusammen gewohnt .
Oder meinst Du das Alter ?
Ich bin 59, er ist 54
oder habe ich das auf die Zeilen unter meinem Beitrag falsch verstanden ?

Gefällt mir

29. Dezember 2018 um 1:24

Ich habe ein ähnliches Problem, nur dass es sich bei der Person um eine Freundin handelt. Wenn sie sich nicht meldet oder was mit anderen macht, bin ich sofort eifersüchtig. Das passiert mir bei meinem Partner nicht. Auch sonst bei niemandem. Ich denke den ganzen Tag an sie und ob ich ihre beste Freundin bin und zweifele an mir selbst. Das macht mich völlig fertig, aber ich kann nichts tun. Wenn sie sich länger mit anderen unterhält, werde ich schlecht gelaunt und meine Familie bekommt es zu spüren. Was kann ich tun?

Gefällt mir

30. Dezember 2018 um 11:02

Im Prinzip musst du immer wenn du diese Gedanken kommen, versuchen gezielt anandere Persone n zu denken, egal ob berühmte Persönlichkeiten oder Bekannte. Jedes mal musst du das abblocken.

Das Prinzip was da passiert ist deine Psyche , das ist nicht neu. Man hat sich in eine Sache reingesteigert und kommt nicht mehr davon los, weil man sich daran gewöhnt hat. Der Mensch ist ein gewohnheitstier und das ist dann antrainiert.
So wie du es dir antrainiert hast, musst du es nun genauso wieder abtrainieren. Ganz gezielt und bewusst. Schreib dir zettel um dich daran zu erinnern, was du tun musst. Das ist im prinzi eine Art Verhaltenstherapie.

Natürlich kannst du auch eine Therapie machen wenn du es nicht allein schaffst, aber ich dneke mit Training wirst du es auch allein schaffen können. ich musste sowas auch machen und es geht auch allein, aber man muss streng zu sich selbst sein und kritisch sein. Es ist nun mal Arbeit. Ohne Fleiß kein preis.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kuscheln, Beklemmung, etc...
Von: lovingbunny
neu
29. Dezember 2018 um 10:48
Depression Tipps und Erfahrungen
Von: jhorn1
neu
26. Dezember 2018 um 23:41

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen