Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fixiertheit auf Personen

Fixiertheit auf Personen

3. Mai 2019 um 13:12 Letzte Antwort: 3. Mai 2019 um 20:10

Ich habe eigentlich schon fast seit ich denken kann das Problem, dass ich mich auf andere Personen fixiere. Oft hat es mit Schwärmerei oder Verliebtheit zu tun. Manchmal aber auch nicht - dann sind es auch Personen, die mir Probleme bereiten und mit denen ich häufig zu tun habe.

Im Moment ist es ein Mann, der in mich verliebt war vor zwei Jahren und selbst zu Obsessionen neigt. Da ich verheiratet bin, kam nie eine Beziehung zwischen ihm und mir zustande, auch, wenn er mir durchaus gefallen hat. Wir haben eine Freundschaft versucht, hat aber nicht funktionert und jetzt ist seit Dezember Funkstille. Allerdings kann ich gedanklich nicht von ihm ablassen, bin eifersüchtig auf eine Facebook-Freundin, von der ich weiß, dass er sie sehr schätzt, checke ständig seine Profile, seine Online-Zeiten und mein Befinden ist stark von den Informationen abhängig, die ich über ihn bekomme.

Mir ist bewusst, dass das nicht normal ist, zumal er zwar äußerlich mein Typ ist, mich aber ansonsten als Mann gar nicht wirklich interessiert. 

Ich leide seit ich denken kann unter solchen Fixierungen auf Personen und ich weiß nicht, wie ich mich ablenken kann, bzw. dagegen angehen kann. Ich denke es ist eine Zwangsstörung, aber im Netz finde ich nur Infos über Zwanghandlungen, furchteinflößende Zwangsgedanken bzw. Fixierung auf eine Person, in die man extrem verliebt ist, sprich - Limerenz. Das alles trifft es nicht wirklich.

Was mich so stört ist, dass es mein Leben so stark beeinflusst und dass es keine Lösung gibt - speziell mit diesem Mann, der mich gegenwärtig beschäftigt. Ich habe den Kontakt beendet und könnte ihn jederzeit wieder aufleben lassen, aber das will ich gar nicht, weil er schwierig ist und mich mit all seinen Launen und Problemen nur runterzieht.

Also, weg von dieser Geschichte... aber wie?

Mehr lesen

3. Mai 2019 um 20:10
In Antwort auf user239752

Ich habe eigentlich schon fast seit ich denken kann das Problem, dass ich mich auf andere Personen fixiere. Oft hat es mit Schwärmerei oder Verliebtheit zu tun. Manchmal aber auch nicht - dann sind es auch Personen, die mir Probleme bereiten und mit denen ich häufig zu tun habe.

Im Moment ist es ein Mann, der in mich verliebt war vor zwei Jahren und selbst zu Obsessionen neigt. Da ich verheiratet bin, kam nie eine Beziehung zwischen ihm und mir zustande, auch, wenn er mir durchaus gefallen hat. Wir haben eine Freundschaft versucht, hat aber nicht funktionert und jetzt ist seit Dezember Funkstille. Allerdings kann ich gedanklich nicht von ihm ablassen, bin eifersüchtig auf eine Facebook-Freundin, von der ich weiß, dass er sie sehr schätzt, checke ständig seine Profile, seine Online-Zeiten und mein Befinden ist stark von den Informationen abhängig, die ich über ihn bekomme.

Mir ist bewusst, dass das nicht normal ist, zumal er zwar äußerlich mein Typ ist, mich aber ansonsten als Mann gar nicht wirklich interessiert. 

Ich leide seit ich denken kann unter solchen Fixierungen auf Personen und ich weiß nicht, wie ich mich ablenken kann, bzw. dagegen angehen kann. Ich denke es ist eine Zwangsstörung, aber im Netz finde ich nur Infos über Zwanghandlungen, furchteinflößende Zwangsgedanken bzw. Fixierung auf eine Person, in die man extrem verliebt ist, sprich - Limerenz. Das alles trifft es nicht wirklich.

Was mich so stört ist, dass es mein Leben so stark beeinflusst und dass es keine Lösung gibt - speziell mit diesem Mann, der mich gegenwärtig beschäftigt. Ich habe den Kontakt beendet und könnte ihn jederzeit wieder aufleben lassen, aber das will ich gar nicht, weil er schwierig ist und mich mit all seinen Launen und Problemen nur runterzieht.

Also, weg von dieser Geschichte... aber wie?

Du musst zum Therapeuten weil das krank ist. Du musst eine Psychotherapie machen. Unbedingt  

Gefällt mir