Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

FG in der 6ss Woche. Bin so fertig mit der Welt

Letzte Nachricht: 17. November 2010 um 22:54
A
anelie_12573597
10.09.10 um 16:19

Hallo,

ich bin in der sechsten woche schwanger und mein Fa hat es mir am Montag durch Blut test bestätigt.

Ich war so glücklich denn wir haben ein jahr versucht dass ich schwanger werde. Und dann kam gestern plötzlich diese Blutung.

Ich soll eigentlich nächste woche zum fa und den mutterpass abholen sowie das erst Us Bild, aber seit gestern kann ich nicht mehr hoffen, ich habe eine starke Blutung und der Test im Urin war gestern im Krankenhaus angeblich negativ obwohl der Blut test am montag mit einem Wert von 20 deutlich positiv war.

Man sagte mir, ich kann jetzt nur abwarten und hoffen, aber ich habe keine Kraft mehr. dabei haben wir uns den kleinen Wurm so gewünscht.

Ich bin so traurig und fertig.

Mehr lesen

M
malika_12380471
01.11.10 um 17:49

FG in frühen schwangerschaftsstadium
Halo inedirk,

leider habe ich jetzt erst dein Beitrag gelesen, aber ich weiß ganz genau wie du dich fühlst. Ich war im April auch schwanger. Habe sehr früh damals den Schwangerschaftstest gemacht und habe mich natürlich sehr doll gefreut das er positiv ausfiel (nachdem mir im Oktober09, nach einer Zysten-Op, gesagt wurden ist es kann sein das ich keine Kinder bekommen kann). Bin dann gleich am nächsten Tag zum Gyn und der bestätigte mit dann dass ich schwanger bin aber er würde noch nichts auf dem Ultraschall sehen und ich solle nächsten Dienstag wieder kommen.
Am Ostermontag hatte ich dann abends auf einmal leichte Blutungen und mein Schatz rief gleich bei der 112 an um sich zu erkundigen wie wir uns verhalten sollten. Die schickten sofort ein KW und dann bin ich sofort ins KH gekommen. Im KH sagten sie mir es ist eine leichte Blutung und es gäbe kein Grund zur Sorge. Bin dann abends noch entlassen wurden, da ich auch am nächsten Tag ein Gyn-Termin hatte. Der machte dann den Ultraschall und sagte mir, ich würde es mit großer Wahrscheinlichkeit verlieren. Der Gyn nahm mir vorsichtshalber Blut ab, aber als ich das Ergebniss erfuhr war schon alles zu spät, ich habe mein Würmchen verloren.

Ich konnte nur noch heulen, habe mich so gefreut und jetzt probieren wir wieder vergeblich schwanger zu werden

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gefällt mir

E
edana_12165255
05.11.10 um 15:31

Es ist so schwer!
Hallo.

Ich habe deinen Beitrag gerade erst gelesen und ich kann mit dir mit fühlen.

Ich musste dieses schlimme gefühl von hoffnung und trauer schon 3 mal durchleben. als ich das erste mal schwanger war, habe ich mich so gefreut und mein damaliger freund und ich waren die glücklichsten menschen auf dieser welt aber dann 2 tage später traten blutungen auf und im KH konnten sie keine SS mehr feststellen, ich war so traurig und konnte es nicht verstehen warum ausgerechnet mir so etwas passieren muss.
kurz darauf haben wir es noch einmla versucht und da habe ich mein würmchen in der 6. ssw verloren und ich habe aufgegeben, ich wollte das alles nicht und habe eine mauer um mich herum erstellt. dann aber 1 jahr später haben wir kurz vor weihnachten erfahren das ich schwanger bin und wir waren aus dem häusschen aber ich hatte die ganze zeit die angst im nacken sitzen und habe nur gehofft das es dieses mal zur geburt kommt. am 31.12.08 traten dann erneut blutungen auf und wir sind sofort ins KH gefahren dort hat man mich untersucht und festgestellt das es dem baby gut geht und alles normal erschien. die ärzte sagten mir das ich wieder nach hause kann wenn die blutungen stärker werden sollte ich dann wieder kommen. wir haben silvester gefeiert, naja was heisst feiern wir haben zusammen gesessen und alle haben versucht micht abzulenken und mir versucht kraft zu geben, jeder gang zur toilette war mit angst gefüllt und leider wurden die blutungen stärker und ich musste wieder ins KH dort hat man dann alles untersucht und mir noch einmal blut abgenommen um den HCG wert zu testen, nach einer stunde warten bekamen wir dann die nachricht das unser baby nicht mehr am leben ist und so brach in mir erneut eine welt zusammen, ih konnte nicht mehr und wusste weder vor noch zurück. die beziehung zu meinem freund gi dadurch in die brüche weil wir wussten das wir keine kinder zusammen haben könnten, heute sind wir allerdings beste freunde. du darfst die hoffnung nicht aufgeben denn ehe man sich versieht hat man es geschafft und ein gesundes baby im arm. ich habe im letzten jahr am 23.12.09 eine gesunde tochter zur welt gebracht. darum sagte ich eben das du die hoffnung nicht auf geben darfst, ich wünsche dir ganz viel kraft das du alles gut überstehst und das es bei dir auch klappt. gehe mit deiner trauer offen um und rede über deine angst und über deine sorgen, das kann helfen. mir hat es geholfen das ich ein brief an meinen krümel geschrieben habe, diesen tipp habe ich von einer ärztin bekommen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1286189499z
17.11.10 um 22:54

Immer noch total traurig
hatte am 12.11 eine ausschabung.ich war in der sechsten woche und hatte mich so gefreut. und ich bin immer noch so traurig. wiso passiert sowas?das ist so schlimm...
lg muckel97

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige