Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fast vergewaltigt.

Fast vergewaltigt.

25. April 2018 um 15:01

Hallo zusammen,
ich war am Wochenende mit meiner Familie ein paar Tage weg gefahren. Samstagnacht bin ich mit meiner Cousine und zwei meiner Cousins in die Stadt gefahren. Wir hatten alle schon etwas getrunken. Nach einiger Zeit wollte ich mal raus an die frische Luft gehen und eine rauchen. Dort kamen dann drei Männer auf mich zu und fingen an mich überall anzupacken. Ich habe versucht mich zu wehren, ihnen gesagt dass Sie aufhören sollen, jedoch hatte ich keine Chance weil diese mich fest gehalten haben. Beim Rumzerren bin ich dann anscheinend mit dem Hinterkopf an eine Wand geknallt. Als ich wieder zu mir kam hatte mich mein Cousin auf der Straße liegend gefunden. Einen Mann hat er nur noch weglaufen gesehen. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, jedoch bekomme ich die Bilder die ich im Kopf habe nicht mehr weg.
Zudem kommt noch eine andere Geschichte. Vor ca. 4 Monaten hatte ich erfahren dass ich schwanger bin. Da ich noch so jung bin war ich komplett überfordert mit der Situation. Mein Freund riet mir, dass ich das Kind abtreiben soll. Ich vertraute Ihm, denn ich wusste nicht wie es sonst weiter gehen soll. Auf jeden Fall hatte ich dann vor ca. 3 Monaten die Abtreibung. Ich habe meinem Freund versprochen, niemandem etwas davon zu erzählen, daher wissen es auch meine Eltern nicht. Ich weiß nicht genau ob ich die Entscheidung wirklich bereue, jedoch weine ich fast jede Nacht deswegen, weil ich mir vorstelle, wie es anders wäre.
Ich bin mittlerweile mit den ganzen Ereignissen der letzten Zeit komplett überfordert und weiß nicht mehr was ich tun soll. Klar ist es leicht gesagt, wenn ich meine, das ich keinen Sinn mehr sehe, aber ich kann wegen den ganzen Erinnerungen Nachts nicht mehr schlafen, klappe ständig wegen Übermüdung und all dem zusammen und bekomme einfach nicht mehr auf die Reihe. Ich bin mittlerweile komplett am Ende.

Habt Ihr irgendwelche Tipss wie ich das alles vergessen kann?

Mehr lesen

25. April 2018 um 15:44
In Antwort auf blumenkranz99

Hallo zusammen,
ich war am Wochenende mit meiner Familie ein paar Tage weg gefahren. Samstagnacht bin ich mit meiner Cousine und zwei meiner Cousins in die Stadt gefahren. Wir hatten alle schon etwas getrunken. Nach einiger Zeit wollte ich mal raus an die frische Luft gehen und eine rauchen. Dort kamen dann drei Männer auf mich zu und fingen an mich überall anzupacken. Ich habe versucht mich zu wehren, ihnen gesagt dass Sie aufhören sollen, jedoch hatte ich keine Chance weil diese mich fest gehalten haben. Beim Rumzerren bin ich dann anscheinend mit dem Hinterkopf an eine Wand geknallt. Als ich wieder zu mir kam  hatte mich mein Cousin auf der Straße liegend gefunden. Einen Mann hat er nur noch weglaufen gesehen. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, jedoch bekomme ich die Bilder die ich im Kopf habe nicht mehr weg.
Zudem kommt noch eine andere Geschichte. Vor ca. 4 Monaten hatte ich erfahren dass ich schwanger bin. Da ich noch so jung bin war ich komplett überfordert mit der Situation. Mein Freund riet mir, dass ich das Kind abtreiben soll. Ich vertraute Ihm, denn ich wusste nicht wie es sonst weiter gehen soll. Auf jeden Fall hatte ich dann vor ca. 3 Monaten die Abtreibung. Ich habe meinem Freund versprochen, niemandem etwas davon zu erzählen, daher wissen es auch meine Eltern nicht. Ich weiß nicht genau ob ich die Entscheidung wirklich bereue, jedoch weine ich fast jede Nacht deswegen, weil ich mir vorstelle, wie es anders wäre.
Ich bin mittlerweile mit den ganzen Ereignissen der letzten Zeit komplett überfordert und weiß nicht mehr was ich tun soll. Klar ist es leicht gesagt, wenn ich meine, das ich keinen Sinn mehr sehe, aber ich kann wegen den ganzen Erinnerungen Nachts nicht mehr schlafen, klappe ständig wegen Übermüdung und all dem zusammen und bekomme einfach nicht mehr auf die Reihe. Ich bin mittlerweile komplett am Ende.

Habt Ihr irgendwelche Tipss wie ich das alles vergessen kann?

Mir fällt auf, das ich ein paar Infos vergessen habe.
Ich bin 18 Jahre alt, als ich das mit der Schwangerschaft erfahren habe, war es zwei Tage vor Weihnachten. Meine Eltern sind getrennt und das beste Verhältnis habe ich noch zu meinem Stiefvater.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 17:45
In Antwort auf blumenkranz99

Hallo zusammen,
ich war am Wochenende mit meiner Familie ein paar Tage weg gefahren. Samstagnacht bin ich mit meiner Cousine und zwei meiner Cousins in die Stadt gefahren. Wir hatten alle schon etwas getrunken. Nach einiger Zeit wollte ich mal raus an die frische Luft gehen und eine rauchen. Dort kamen dann drei Männer auf mich zu und fingen an mich überall anzupacken. Ich habe versucht mich zu wehren, ihnen gesagt dass Sie aufhören sollen, jedoch hatte ich keine Chance weil diese mich fest gehalten haben. Beim Rumzerren bin ich dann anscheinend mit dem Hinterkopf an eine Wand geknallt. Als ich wieder zu mir kam  hatte mich mein Cousin auf der Straße liegend gefunden. Einen Mann hat er nur noch weglaufen gesehen. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, jedoch bekomme ich die Bilder die ich im Kopf habe nicht mehr weg.
Zudem kommt noch eine andere Geschichte. Vor ca. 4 Monaten hatte ich erfahren dass ich schwanger bin. Da ich noch so jung bin war ich komplett überfordert mit der Situation. Mein Freund riet mir, dass ich das Kind abtreiben soll. Ich vertraute Ihm, denn ich wusste nicht wie es sonst weiter gehen soll. Auf jeden Fall hatte ich dann vor ca. 3 Monaten die Abtreibung. Ich habe meinem Freund versprochen, niemandem etwas davon zu erzählen, daher wissen es auch meine Eltern nicht. Ich weiß nicht genau ob ich die Entscheidung wirklich bereue, jedoch weine ich fast jede Nacht deswegen, weil ich mir vorstelle, wie es anders wäre.
Ich bin mittlerweile mit den ganzen Ereignissen der letzten Zeit komplett überfordert und weiß nicht mehr was ich tun soll. Klar ist es leicht gesagt, wenn ich meine, das ich keinen Sinn mehr sehe, aber ich kann wegen den ganzen Erinnerungen Nachts nicht mehr schlafen, klappe ständig wegen Übermüdung und all dem zusammen und bekomme einfach nicht mehr auf die Reihe. Ich bin mittlerweile komplett am Ende.

Habt Ihr irgendwelche Tipss wie ich das alles vergessen kann?

Hallo das ist echt viel womit du in dieser kurzen Zeit fertig werden musst. da ist es ganz normal das es noch schwer für dich ist. wenn du schon nicht mit deinen Eltern darüber reden willst vertrau dich wenigstens deinen Freund oder einer Freundin an. Die Unterstützung wird dir bestimmt helfen es ist viel schwerer alleine damit fertig werden zu müssen. Lg

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2018 um 16:23

Du hast viel mitgemacht in der letzten zeit,ich habe drei kinder verloren,und weiss was das heisst.ihr habt euch dazu entschieden und müsst jetzt die verantwortung übernehmen auch wenn es weh tut , für euch war es die richtige entscheidung.warstdu bei der polizei und hast die männer angezeigt?ich wünsche dir alles gute.wenn es dir nicht besser geht hol dir hilfe!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2018 um 17:51

hol dir bitte hilfe ich denke du bist   nerfenzusamenbruchs  nahe ein abruch kann eine depresion auslösen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2018 um 21:07
In Antwort auf blumenkranz99

Hallo zusammen,
ich war am Wochenende mit meiner Familie ein paar Tage weg gefahren. Samstagnacht bin ich mit meiner Cousine und zwei meiner Cousins in die Stadt gefahren. Wir hatten alle schon etwas getrunken. Nach einiger Zeit wollte ich mal raus an die frische Luft gehen und eine rauchen. Dort kamen dann drei Männer auf mich zu und fingen an mich überall anzupacken. Ich habe versucht mich zu wehren, ihnen gesagt dass Sie aufhören sollen, jedoch hatte ich keine Chance weil diese mich fest gehalten haben. Beim Rumzerren bin ich dann anscheinend mit dem Hinterkopf an eine Wand geknallt. Als ich wieder zu mir kam  hatte mich mein Cousin auf der Straße liegend gefunden. Einen Mann hat er nur noch weglaufen gesehen. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, jedoch bekomme ich die Bilder die ich im Kopf habe nicht mehr weg.
Zudem kommt noch eine andere Geschichte. Vor ca. 4 Monaten hatte ich erfahren dass ich schwanger bin. Da ich noch so jung bin war ich komplett überfordert mit der Situation. Mein Freund riet mir, dass ich das Kind abtreiben soll. Ich vertraute Ihm, denn ich wusste nicht wie es sonst weiter gehen soll. Auf jeden Fall hatte ich dann vor ca. 3 Monaten die Abtreibung. Ich habe meinem Freund versprochen, niemandem etwas davon zu erzählen, daher wissen es auch meine Eltern nicht. Ich weiß nicht genau ob ich die Entscheidung wirklich bereue, jedoch weine ich fast jede Nacht deswegen, weil ich mir vorstelle, wie es anders wäre.
Ich bin mittlerweile mit den ganzen Ereignissen der letzten Zeit komplett überfordert und weiß nicht mehr was ich tun soll. Klar ist es leicht gesagt, wenn ich meine, das ich keinen Sinn mehr sehe, aber ich kann wegen den ganzen Erinnerungen Nachts nicht mehr schlafen, klappe ständig wegen Übermüdung und all dem zusammen und bekomme einfach nicht mehr auf die Reihe. Ich bin mittlerweile komplett am Ende.

Habt Ihr irgendwelche Tipss wie ich das alles vergessen kann?

Ich kann mir gut vorstellen, was du gerade durchmachst. Ich bin vor einigen Jahren im Sommer selbst mal von drei Typen sexuell belästigt worden. Mich hat das damals auch voll fertig gemacht, weil ich mir immer wieder vorstellte, wie mich die drei Männer hätten mishandeln können, was die hätten mit mir alles machen könnnen.

Wichtig ist dabei, dass du dich nicht den falschen Personen anvertraust, die dich mit falschen Vorschlägen zulabern, nur um sich wichtig zu machen. Und wichtig ist auch, dass du dich immer sicher fühlst, also z.B. nicht am Abend alleine unterwegs bist usw...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen