Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fantasien und Traumvorstellungen

Fantasien und Traumvorstellungen

5. Juni 2014 um 0:13

Zum Anfang möchte ich gern sagen: Es wäre schön wenn sich jemand findet, der mir einiges vielleicht Erklären kann zum Thema "Warum und Wieso?" oder vielleicht gibt es auch einen unter uns, der genau das selbe, nennen wir es Problem, hat.

Es ist nichts Sexuelles, keine üblichen Dialoge mit einer Person, sondern einfach eine Fantasie-Vorstellung.

Ich glaube, ich habe es schon ziemlich lange. Ich kann nicht genau sagen wann das war aber ich bin jetzt 16 Jahre alt und ich fantasiere schon seit mehr als 5 Jahren.
Zur zeit ist es wieder ganz schlimm.

Beschreibung: Ich stelle mir eine Person in recht jungen Jahren, mitte 20 ,vor. Sie ist so etwas wie eine Kriegerin bzw Kämpferin. Ich stelle mir nur diese Person vor, immer wieder die selbe Frau, aber mal mit einer anderen Frisur.
Alles was in an Filmen oder Büchern kenne verbinde ich damit. Ich denke mal das viele von euch Herr der Ringe kennen. Oder den Film Chroniken der Unterwelt, wovon es auch ein Buch gibt. Ebenso wie The Walking Dead, Resident Evil usw. Die Schauspieler so wie sie im Film zu sehen sind werden in meine Vorstellungen übernommen.
Und diese Frau/dieses Mädchen hat halt viel mit ihnen zu tun. Sie sind befreundet, helfen einander, kämpfen Seite an Seite, mal mit mittelalterlichen Schwertern, mal mit neuzeit Waffen. Und gerade meine Person hat spezielle Fähigkeiten wie zb. Feuer aus ihren Handflächen erscheinen zu lassen ...
Halt das möglichste Zeug, was man sich nur vorstellen kann.

Ich tue es schön wieder seit längerer Zeit. Nehmen wir mal an ein halbes Jahr schon wieder, sogut wie jeden Tag. Meistens stelleich es mir Abends vor dem schlafen gehen vor, oder auch mal Tags über mit Musik ect.
Es dauert meistens so 60 minuten bis ich unkonzentriert werde oder "keine lust mehr" habe. Aber es ist wie eine Sucht, ich komme nicht davon weg.

Über die Jahre habe ich es mal geschafft, aber dann kam es wieder, schlimmer und stärker. Wenn ich jetzt dran denke könnte ich mich gleich ins Bett legen und wieder damit anfangen. Ebenso wenn ich im Zug oder im Bus sitze fange ich damit an. Dabei bin ich immer vollkommen abwesend. Es ist für mich wie eine zweite Welt in der ich alles verändern kann, und in der auch iwie alles besser ist.

Ich weiß nicht ob ich diese Person bin oder sein will, ich kann ihr nie ein richtiges Gesicht zuordnen. Nur im einzelnen Augen, Lippen usw. Ihre Hautfarbe...
Aber alles zusammen nicht.

Ich zweifle langsam selbst an mir, vielleicht bin ich auch verrückt, ich weiß es nicht.
Ich möchte einfach mal eine Meinung dazu hören.

Und ich würde euch bitten jegliche Art von Hilfen zwecks "Suche dir einen Arzt" sein zu lassen. Mir ist es wichtig, was ihr davon haltet.



Details: Ich gehe noch zur Schule, ich schreibe derzeit meine Prüfungen(wo ich voll konzentriert bin und an nichts anderes denke), ich habe einen normalen Durchschnitt, habe auch ein Hobby, ebenso besitze ich auch eine PS3. Falls das in irgendeinem Fall hilfreich sein soll...

Mehr lesen

7. Juni 2014 um 0:10

Danke
für deine Antwort. Gut dass sich mal jemand mein "Problem" durchgelesen hat und dass ich darauf eine ordentliche Antwort bekomme.

Ich muss gleich als erstes sagen: Nein, ich schaffe mir kein Feindbild in der Realität.

Das was du geschrieben hast, ergibt für mich Sinn. Da ich diese Träume ja nur in einem bestimmten Zeitraum fantasiere.

Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2014 um 8:18
In Antwort auf liviapod

Danke
für deine Antwort. Gut dass sich mal jemand mein "Problem" durchgelesen hat und dass ich darauf eine ordentliche Antwort bekomme.

Ich muss gleich als erstes sagen: Nein, ich schaffe mir kein Feindbild in der Realität.

Das was du geschrieben hast, ergibt für mich Sinn. Da ich diese Träume ja nur in einem bestimmten Zeitraum fantasiere.

Vielen Dank

Hallo du
Ich mach das mit Musik auch oft gerne, so ähnlich wie du. Gerne in der ubahn oder auch im Bett.
Ich finde da nichts schlimmes dran, ich finde es eher spannend.
Wenn du dir überlegst dass andere heutzutage fast gar nicht mehr denken können --weder real noch fantasie-- dann ist das doch eig. wunderbar.
Ich denke dass es auch noch mehr Menschen gibt die das so machen.
Für mich ist das wie eine Meditation. Und das was du dir dadrin vorstellst verinnerlicht sich ja.
Heisst ja immer: du bist was du denkst.

Also ich finde das eine gute "Gabe". Träume ruhig weiter. Mir hat es jetzt nur geholfen anstatt geschadet ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2014 um 22:45


Zwei Sätze gelesen, 2 Stunden gelacht.
Na mal im ernst der brauch keine Predigt und auch keinen Psychologen er träumt nur gern ^^
Du hättest dir deinen Text für die Kirche aufsparen können, dort wo es auch hingehört.
Meld dich doch in einem christlichen Forum an, hier wirst du nicht oft Gehör finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2014 um 23:16

Sorry
Bin nicht christlich und ich glaube an so etwas nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2014 um 23:17
In Antwort auf summer_12629571

Hallo du
Ich mach das mit Musik auch oft gerne, so ähnlich wie du. Gerne in der ubahn oder auch im Bett.
Ich finde da nichts schlimmes dran, ich finde es eher spannend.
Wenn du dir überlegst dass andere heutzutage fast gar nicht mehr denken können --weder real noch fantasie-- dann ist das doch eig. wunderbar.
Ich denke dass es auch noch mehr Menschen gibt die das so machen.
Für mich ist das wie eine Meditation. Und das was du dir dadrin vorstellst verinnerlicht sich ja.
Heisst ja immer: du bist was du denkst.

Also ich finde das eine gute "Gabe". Träume ruhig weiter. Mir hat es jetzt nur geholfen anstatt geschadet ))

Danke
für die ehrliche Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Das ist kein Feminismus. Oder doch? Bitte um Rat
Von: nanna_12925896
neu
6. Juni 2014 um 12:00
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram