Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Falsche Selbstdarstellung

Falsche Selbstdarstellung

12. Januar 2016 um 20:25 Letzte Antwort: 16. Januar 2016 um 10:53

Hey Leute, ich hab ein Problem und wollte mal fragen, ob ihr das auch kennt.

Ich bin total unzufrieden damit, wie ich mich selbst immer vor anderen Leuten präsentiere. Man könnte fast sagen, ich bin einfach ein viel zu "bescheidener" Mensch. Das klingt jetzt fast arrogant, aber ich weiß nicht, wie ich es anders erklären soll. Wenn ich gelobt werde, oder jemand mir ein Kompliment macht, dann spiele ich es immer runter, wie z.B. der Vater meines Freundes gratulierte mir für die bestandene, schwere Prüfung in meinem Studium, für die ich auch echt viel gelernt habe, aber mir ist dieser Moment dann irgendwie unangenehm, ich kann mit sowas einfach gar nicht umgehen, und dann spiel ich immer alles runter und behaupte, so schwer war es gar nicht und wenn man lernt, dann schafft das jeder. Obwohl das teilweise einfach gar nicht stimmt, aber ich bringe mich immer und immer wieder in solche Situationen, weil es mir einfach unangenehm ist, so in den Himmel gelobt zu werden. Und im Endeffekt bin ich dann total unglücklich, ich glaub zwar nicht, dass sich irgendjemand denkt, dass ich dumm bin oder sonst was, aber ich hätte eigentlich so viel zu sagen und habe so viele Gedanken, von denen glaube ich keiner überhaupt eine Ahnung hat, dass ich sie mir mache. Irgendwie hab ich eben das Gefühl, dass meine Mitmenschen einen anderen Menschen in mir sehen, als den, der ich eigentlich bin, weil ich mich ständig falsch präsentiere. Mir kommt vor, ich besitze einfach NULL Autorität, meine Meinung hat nie sonderlich viel Gewicht und ich bin verdammt nochmal einfach selbst schuld daran!
Ich weiß auch, dass ich mir zu viele Gedanken darüber mache, aber ich kann es einfach nicht abschalten, es nervt mich und macht mich teilweise auch echt verdammt traurig.

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 4:51

Kenn Ich
Habe absolut das gleiche Problem
Weiß auch nicht was ich dagegen machen kann...

Gefällt mir
16. Januar 2016 um 5:53

Schade Studium vorbei.
Sonst hättest einmal Dir dort beim Hochschul Psycho Rat eingeholt. Ich denke einmal Du bist ein nicht sonderlich groß gewachsener Mensch. Denn so wie Du Dich beschreibst passt Du in diese Schiene. Beginne mit Thai Chi.. Werde mit Geist Körper Seele eins und versuche in einen psycholog. Gesprächskreis zu kommen. Denn wenn Du solche Fragen jetzt schon stellst, Ist die Depression nimmer weit.
Dir alles _Gute.

Gefällt mir
16. Januar 2016 um 10:53

Dann lege dir eine Antwort bereit
Danke für das Lob, es war wirklich nicht einfach.

Hast du eine beste Freundin, mit der du dich austauschen kannst? Vielleicht kann sie dich auch ein bischen in solchen Situationen unterstützen? Du sagst in solchen Situationen liegt dir soviel auf der Zunge nur du schluckst es herunter um bescheidener zu wirken.

Vielleicht mal deine Freundin und deinen Freund coachen, dass sie dich in solch einer Situation unterstützen, z.B. indem sie dich dann nach deiner Arbeit, die du da reingesteckt hast fragen und nach dem Thema.

z.B. Kannst du uns nochmal das Thema nennen um das es ging? Und wie lange hast du dafür gelernt? Auf was musstest du verzichten in der Zeit? Was war die schwierigste Frage die dir noch einfällt und deine dazugehörige Antwort?

Und bei der Authorität, wenn du anderer Meinung bist, frage doch einfach: Warum seht ihr das so, könnt ihr das begründen? ( Sie ausreden lassen )

Also ich sehe das so, weil ICH der Meinung bin, dass...

Ihr schafft das schon.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers