Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Falsche Moralvorstellungen?

Letzte Nachricht: 6. April 2010 um 21:19
A
an0N_1208277299z
01.02.10 um 19:42

Hallo an Alle,
brauch mal Euere Hilfe!
Ich mach mir oft Gedanken....
wie ich bei Leuten ankomme und mache oft "dicht" wenn ich merke, ich werde ignoriert.

Es ist so, dass ich schon von Kindheit an..sehr gehänselt wurde wegen meinem Übergewicht...!
Ich habe es über die Jahre nicht geschafft, mal normalgewichtig zu werden.
Immer wieder schlich sich nach einer Abnehmkur der Schlendrian ein und der JoJo-Effekt....
und je dicker ich wurde...um so mehr aß ich aus Frust.
Habe bisher einige Männer kennengelernt und jedes Mal scheiterte die Beziehung an meinen Komplexen, dass ich so dick bin.
Andere Freunde waren dann schlank und lobten Ihre Frauen..von wegen wie toll und wie super...und ich stand neben dran...und von meinem Freund kam nix.
Das tat weh....
Auch dachte ich immer...man sollte in der Beziehung treu sein...und
hab leider schlechte Erfahrungen gemacht.
Ich wurde betrogen.
Seitdem ist alles noch schlimmer...
bei Männern, wo ich weiß, dass sie gerne die Partnerin wechseln und SEx brauchen....mache ich gleich dicht...ich verurteile sie innerlich....wegen der nicht vorhandenen Moral...
die ich zuuuu sehr habe, sprich ..ich kann nicht mit nem Mann ins Bett gehen...der nichts für mich fühlt...nur wegen dem Spaß...
Frage: Bin ich deswegen so "hinterwäldlerisch"..?
Ist meine Einstellung überholt?
Ich komm einfach mit meiner Umgebung nicht mehr klar...nur noch Scheidungen, Untreue, Trennungen...
furchtbar...
in was für einer Gesellschaft leben wir???

Für Gedankenaustausch wäre ich dankbar.

LG

Mehr lesen

A
an0N_1208277299z
06.02.10 um 9:57

Ach bitte...
gib mir doch jemand ein paar Impulse....
Fühl mich so alleine mit meinen Gedanken....

Danke Euch von Herzen...!

Gefällt mir

A
an0N_1208277299z
25.02.10 um 9:29
In Antwort auf an0N_1208277299z

Ach bitte...
gib mir doch jemand ein paar Impulse....
Fühl mich so alleine mit meinen Gedanken....

Danke Euch von Herzen...!

..niemand da...
der mir dazu was schreiben könnte!

Würd mich unsagbar freuen!

Gefällt mir

A
adelia_12756661
25.02.10 um 9:39

Hey!!!
Ich finde es nicht hinterwäldlerisch, wenn du nicht mit einem Mann ins Bett hüpfst, wenn er nichts für dich empfindet. Das zeigt nur, dass du gewisse Prinzipien hast und dich nicht ausnutzen lässt (was ich persönlich sehr an Menschen schätze).
Du musst aber trotzdem an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Kümmer dich um dich und deinen Körper: kauf dir ein paar schöne Klamotten, die deine Vorzüge ins rechte Licht rücken; mach einen Wellness-Urlaub; usw.
Wenn du willst, dass dich andere mögen, musst du dich erstmal selber mögen. So hat es bei mir auch geklappt.
LG Raven

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1226959899z
03.04.10 um 22:58

Absolut nachvollziehbar
Hallo,

also ich bin ebenfalls so drauf, dass ich nicht mal eben so mit jemandem in die Kiste hüpfen kann und will. In meinen Augen ist es nicht hinterwäldlerisch!

Nur weil ein mittlerweile immer größer werdender Teil unserer Gesellschaft der Meinung ist, dass man zu jeder Zeit an jedem Ort mit jeder beliebigen Person Sex haben kann, muss ich bzw. man das nicht genauso betreiben.
Wer in einer Ehe oder Beziehung fremdgeht oder Affären beginnt, braucht die eigentliche Ehe/Beziehung nicht. Die Verletzungen, die durch Fremdgehen verursacht werden können so groß sein, dass es ja fast nur in Rache oder Selbstzweifeln enden kann.

Wer mich betrügt, der hat in meinem Leben als Partner nichts zu suchen Das ist nicht hinterwäldlerisch, das hat auch etwas mit Stolz zu tun. Warum soll man sich von jemandem erniedrigen lassen? Partnerschaften sollten auf einer Augenhöhe stattfinden und nicht in Unterdrückung oder totalem Ausnutzen gipfeln.
Jeder Mensch hat das Recht, seine eigenen Moralvorstellungen zu verteidigen, aber diese Fremdgeherei, die in vielen Medien schon fast propagiert wird, ist doch pervers.

Das war jetzt bissl zu viel, aber wenn ich mal ins Schreibseln gerate...

Ich finde, dass mit Dir alles in Ordnung ist, was die Einstellung angeht. Über die Sache mit dem Übergewicht kann ich mir kein Urteil erlauben. Ich bin selbst kein Leichtgewicht, aber wer mich nicht so akzeptiert wie ich bin, hat dann eben wegzugucken.

In diesem Sinne noch ein schönes Osterfest!

LG

Gefällt mir

F
flip_12131591
06.04.10 um 21:19

Finde solche..
Gedanken auch nicht "hinterwäldlerisch".

Wir können zwar dankbar sein, dass wir in einer sehr freien Gesellschaft leben. Aber viele übertreiben es meiner Ansicht nach auch damit. Ich persönlich halte es nicht für "normal", trotz einer Beziehung mit anderen Frauen zu schlafen.

Letztlich möchte ich auch eine Frau, auf die ich mich verlassen und ihr vertrauen kann. Und so etwas ist mir ehrlich gesagt mehr wert als ein bisschen Spaß zu haben.
Eine Beziehung führen heißt in erster Linie nun einmal "Verzichten und Kompromisse". Und auf das wollen sich viele meiner Ansicht nach nicht mehr einlassen.

Gruß
ffwler

Gefällt mir

Anzeige