Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Falle: Internet!!!

Falle: Internet!!!

5. Juli 2005 um 17:01

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Internetbekanntschaften gemacht?

Was sind das für Männer die monatelang einen auf liebevoll und sogar verliebt machen und dann vor einem Treffen kneifen???

Mehr lesen

5. Juli 2005 um 22:40

Naja...
also prinzipiell wäre ich da auch immer vorsichtig...
ich denke es muss der richtige "chat" sein.
früher ging ich fast "regelmäßig" chatten und traf dann auch den ein oder andere mann. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
ich traf mich bisher mit 3 Männern, aber zwei von denen waren die blanke enttäuschung. doch einer, das ist nun ein jahr her, mit dem treffe ich mich regelmäßig, da das mein Partner ist .. also sowas wie "liebe per mausklick"
also da war nix mit kneifen vor dem date, somal wir uns nach wenigen stunden internet schon trafen- würde ich heute nicht mehr machen
und zur zeit habe ich auch eine ganz liebe internetbekanntschaft, der sogar extra 650 km her kommt, um mich zu treffen, er bleibt dann für den rest der woche in der stadt- kommt morgen schon
also wie gesagt, es sind nicht alle männer so, es kommt ganz darauf an, entweder man kennt ihn per net schon lange und dann "muss" mal ein date her, oder eben auch schon nach wenigen stunden des kennenlernes, aber sicherlich kann das ganze auch nach hinten los gehen.

so wie du es nennst-
Männer die monatelang einen auf liebevoll und sogar verliebt machen und dann vor einem Treffen kneifen???- sind sicherlich nicht die regel, das sind dann nur "täuscher" und die verschwenden wohl nur die zeit und die energie...

einfach vorsichtiger sein- menschen sind so unberechenbar und widerum so unfassbar berechenbar.

viel glück weiterhin
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 7:21

ALLE Männer... hahaha....
Nicht alle (internet-)Männer über einen Kamm scheren, Männer, die man/frau im Internet kennenlernt, sind genauso oft Knallköppe, wie die, die man in der wahren Welt kennenlernt.

Wenn Du Dir das bewusst machst, dann kann Dir im Netz und in der Realität keiner das Goldene vom Himmel reden.


LG
Pluster, die mit ihre "Internetbekanntschaft" nach über 2 Jahren Beziehung jetzt zusammen zieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 12:51

Nur Träumer und Sexsüchtige???
Erstmal danke für die Antworten und Ratschläge. Vielleicht gibt es noch andere Frauen, die schlimme oder auch gute Erfahrungen mit den im Netz kennengelernten Männern gemacht haben und sich darüber gerne austauschen würden???
Ich bin schon zwei mal auf einen ähnlichen Typ- Mann reingefallen, den man als Pseudoromantiker, Träumer oder Täuscher beschreiben könnte. Deshalb frage ich mich, ob dass nicht an mir liegt. Vielleicht projiziere ich da einfach zu viel hinein um meine emotionellen Bedürfnisse zu erfühlen, die momentan auf der Strecke bleiben...

Gibt es einen Trick um zu erfahren, wann er ernste Absichten hat und wann er ein Betrüger ist?? Was denkt Ihr?
Vielleicht würde sich auch ein Mann dazu äußern??

L.G.))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 13:15
In Antwort auf tiana_12482183

Nur Träumer und Sexsüchtige???
Erstmal danke für die Antworten und Ratschläge. Vielleicht gibt es noch andere Frauen, die schlimme oder auch gute Erfahrungen mit den im Netz kennengelernten Männern gemacht haben und sich darüber gerne austauschen würden???
Ich bin schon zwei mal auf einen ähnlichen Typ- Mann reingefallen, den man als Pseudoromantiker, Träumer oder Täuscher beschreiben könnte. Deshalb frage ich mich, ob dass nicht an mir liegt. Vielleicht projiziere ich da einfach zu viel hinein um meine emotionellen Bedürfnisse zu erfühlen, die momentan auf der Strecke bleiben...

Gibt es einen Trick um zu erfahren, wann er ernste Absichten hat und wann er ein Betrüger ist?? Was denkt Ihr?
Vielleicht würde sich auch ein Mann dazu äußern??

L.G.))

Zu viel hinein interpretieren...
... den Fehler hat ein Bekannte auch mal gemacht. Es ist natürlich nichts draus geworden und sie war am Boden zerstört. Und das obwohl sie nur ein paar Wochen gemailt und sich 1 mal getroffen haben. Sie wollte zu sehr ein Beziehung. Diese Einstellung muss sie zwangsläufig rüber gebracht haben.... er hat reiß-aus genommen. Genauso ist es ihr andersrum passiert. Dass sie sich nachher nich tfaier verhalten hat, wollte sie nicht einsehen!

Was meinst Du mit Betrüger? Verabreden und nicht kommen?

Das Internet ist halt eine seeeehr anonyme Plattform. Man kann sich schöner machen als man ist, schlauer machen, größer machen.... Sicher wird es von einigen / vielen gestörten Persönlichkeiten benutzt. Aber meinen Ex, der hyper-kopf-kranke, den habe ich in Natura kennengelernt.
Ich denke, dass man im Netz wie draußen vorsichtig sein soll. Dass man die Person erst kennen lernen muss.
Verletzt, enttäuscht und betrogen kann man auch nach Jahren werden.
Mein Tipp. verrenn dich nicht in schön geschriebenen Sätzen. Bleibe locker und betrachte Deinen Gegenüber mit einem gewissen Abstand.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 13:25

Freund im Netz gefunden
Hi,

bin mit meinem Freund jetzt schon 4,5 Jahre zusammen, und wir haben uns auch im Chat kennengelernt. Wir hatten drei Jahre eine Fernbeziehung (ca.120 km auseinander), wohnen jetzt seit einem Jahr zusammen und sind sehr glücklich. Aber zugegebenermassen: er hat auch etwas geflunkert, hat sich ein paar Kilo leichter gemacht im chat usw. aber nichts Schlimmes

Habe vor ihm auch einige Männer aus dem chat getroffen so aus Spass, habe keinen Freund damals gesucht. Waren alle recht nett und haben mich auf einen Kaffee eingeladen aber es war keiner dabei mit dem ich was angefangen hätte. Nur mit ihm! Und ich habe nie lange mit den Leuten gechattet, ich wollte mich immer sehr schnell mit denen treffen um mir ein Bild zu machen.

Lg

Alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 2:34

Na ja...
also ich will jetzt hier keine Ausnahme als Mann dar stellen, aber ich finde schon, das man nette Bekanntschaften im Internet machen kann. Ich selber habe letztes Jahr eine kennen gelernt, die mir seelisch wieder auf die Sprünge geholfen hat und auch noch heute erreichbar ist, wenn ich mal wieder unten bin. Wir haben uns getroffen, gechattet, Mails geschrieben und telefoniert. Diese Zeit und Erfahrung möchte ich nicht missen. Auch heute haben wir noch Kontakt. Sicher, es gibt viele verrückte im Netz, aber müssen Männer immer alle in einen Topf geschmissen werden? Ich bin der Meinung, das es auch nur nette Kontakte geben kann ohne gleich nur an das eine zu denken......so meine ich jedenfalls.
Micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2005 um 4:08

Hmm...
Wahrscheinlich haben die Männer sich vieleicht besser dargestellt als sie sind und trauen sich nicht zu einem Treffen oder aber Sie sind evtl. in einer festen Beziehung...es gibt sicherlich viele Gründe und die meisten Menschen nehmen es im Internet mit der Ehrlichkeit nicht so genau.

Ich habe damals zum Glück nur positive Erfahrungen mit Internetbekanntschaften gemacht ...also vor einem Treffen hatte niemand gekniffen(eher im Gegenteil)

Besonders meine letzte Bekanntschaft im jahre 2001...bei uns hatte es damals gefunkt und nun sind wir schon über 3einhalb Jahre glücklich zusammen.

Tja seitdem hab ich mich allerdings nicht mehr mit anderen Männern getroffen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2006 um 16:42
In Antwort auf tiana_12482183

Nur Träumer und Sexsüchtige???
Erstmal danke für die Antworten und Ratschläge. Vielleicht gibt es noch andere Frauen, die schlimme oder auch gute Erfahrungen mit den im Netz kennengelernten Männern gemacht haben und sich darüber gerne austauschen würden???
Ich bin schon zwei mal auf einen ähnlichen Typ- Mann reingefallen, den man als Pseudoromantiker, Träumer oder Täuscher beschreiben könnte. Deshalb frage ich mich, ob dass nicht an mir liegt. Vielleicht projiziere ich da einfach zu viel hinein um meine emotionellen Bedürfnisse zu erfühlen, die momentan auf der Strecke bleiben...

Gibt es einen Trick um zu erfahren, wann er ernste Absichten hat und wann er ein Betrüger ist?? Was denkt Ihr?
Vielleicht würde sich auch ein Mann dazu äußern??

L.G.))

Ein Träumer und Sexsüchtiger
Hallo, ich (männlich &18J) las in einem interessaten Akrtikel das Wort Pseudoromantiker, interpretierte es als pseudomatiker und fragte mich was das wohl sei. So kam ich auf diese goFeminin Seite, obwohl ich das garnicht will.

Ihre Frage hat mich sehr interressiert.

Vieleicht bin ich selbst so einer wie Sie oben beschrieben haben(Träumer, Täuscher, Pseudoromantiker).

Vorab meine Antwort:Ich denke mir diese Männer möchten sich die "Beziehung" einfach warmhalten. Sie wollen kein Risiko eingehen. Sie sind nicht von ihnen als Frau überzeugt, weill sie sich bisher nicht getraut haben weiter zu gehen und eine Frau kennen zu Lernen. Somit haben sie in diesem Bereich noch nicht die entsprechende Persönlichkeit enwickelt. Ich denke also

man muss sie dierekt ansprechen Beispielsweise so:wie wichtig bin ich dir eigendlich?, oder, könntest du dir Vorstellen mich zu lieben?

Die Männer müssen erst Kennenlernen bevor sie wissen wie sie sich entscheiden sollen.so ist das alles halt auch bei mir.... ein Sprichwort sagt: Gedult ist wie dierekte Liebe. Du hast dich so gut entwickelt wie du bist, weil ein anderer Gedult mit dir hatte.

manchmal sollte man folglich geduldig sein.
naja wie auch immer ich hoffe es war wenigstens nen bisschen hilfreich..und nich nur viel zu viel.

Ich vermute hatlt das es bei eiiegen Männern so der fall ist. Es würde mich Ineressieren wie alt sie sind und was sie von meiner folgenden Frage halten.

alsooo ich (18J) habe ein Mädchen Kennengeernt und verhalte mich glaub ich wie ein (Pseudoromantiker, Träumer oder Täuscher. Ich weiß aber nicht ob es nicht doch eine andere sein sollte..weil ich sie auch nicht liebe-- aber sie ist sehr sehr nett--.. sieht auch schon gut aus. Ich habe aber keine Ahnung was ich ihr jetzt sagen soll, die Wahreit? , oder hab ich dann keine Chanche mehr bei ihr.

naja Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Mlg. martin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2006 um 16:57
In Antwort auf tiana_12482183

Nur Träumer und Sexsüchtige???
Erstmal danke für die Antworten und Ratschläge. Vielleicht gibt es noch andere Frauen, die schlimme oder auch gute Erfahrungen mit den im Netz kennengelernten Männern gemacht haben und sich darüber gerne austauschen würden???
Ich bin schon zwei mal auf einen ähnlichen Typ- Mann reingefallen, den man als Pseudoromantiker, Träumer oder Täuscher beschreiben könnte. Deshalb frage ich mich, ob dass nicht an mir liegt. Vielleicht projiziere ich da einfach zu viel hinein um meine emotionellen Bedürfnisse zu erfühlen, die momentan auf der Strecke bleiben...

Gibt es einen Trick um zu erfahren, wann er ernste Absichten hat und wann er ein Betrüger ist?? Was denkt Ihr?
Vielleicht würde sich auch ein Mann dazu äußern??

L.G.))

"Ein Träumer und Sexsüchtiger "
Hatte vergessen meine Adresse zu hinterlegen martin.schultes@web.de ---
würde mich wiklich sehr über ne ehrliche Antwort freuen. wenns geht auf meine e-mail adresse ansonsten einfach ins Forum mlG. Martin ---Ps.: das Alter hab ich schon entdeckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2006 um 23:42

Re
Wieso wartest Du auch monatelang auf ein Treffen.
Als Frau würde ich schnellstmöglich auf ein reales Treffen drängen, würde ich einen Mann im Net kennenlernen; schon allein deshalb, damit sich die Phantasie nicht verselbständigt. Fakes haben vor nichts größere Angst als vor realen Begegnungen.
Diese große Enttäuschung hättest du dir sparen können.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2006 um 9:43
In Antwort auf sally_12676332

Naja...
also prinzipiell wäre ich da auch immer vorsichtig...
ich denke es muss der richtige "chat" sein.
früher ging ich fast "regelmäßig" chatten und traf dann auch den ein oder andere mann. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
ich traf mich bisher mit 3 Männern, aber zwei von denen waren die blanke enttäuschung. doch einer, das ist nun ein jahr her, mit dem treffe ich mich regelmäßig, da das mein Partner ist .. also sowas wie "liebe per mausklick"
also da war nix mit kneifen vor dem date, somal wir uns nach wenigen stunden internet schon trafen- würde ich heute nicht mehr machen
und zur zeit habe ich auch eine ganz liebe internetbekanntschaft, der sogar extra 650 km her kommt, um mich zu treffen, er bleibt dann für den rest der woche in der stadt- kommt morgen schon
also wie gesagt, es sind nicht alle männer so, es kommt ganz darauf an, entweder man kennt ihn per net schon lange und dann "muss" mal ein date her, oder eben auch schon nach wenigen stunden des kennenlernes, aber sicherlich kann das ganze auch nach hinten los gehen.

so wie du es nennst-
Männer die monatelang einen auf liebevoll und sogar verliebt machen und dann vor einem Treffen kneifen???- sind sicherlich nicht die regel, das sind dann nur "täuscher" und die verschwenden wohl nur die zeit und die energie...

einfach vorsichtiger sein- menschen sind so unberechenbar und widerum so unfassbar berechenbar.

viel glück weiterhin
liebe grüße

"Männer" findet ihr so nicht
Hi ihr Beitragleister sowie Leser, bin sehr amüsiert über diese Beiträge hier und hab mich extra angemeldet, um mal Tacheles aus der Sichtweise eines Mannes zu schreiben, der nie Probleme mit Frauenkennenlernen oder Verklemmtheit hatte.
Wie kann man nur übers Netz versuchen, einen Partner zu finden bzw. eine Bekanntschaft? Ist es nicht viel leichter und interessanter solche "auf der Strasse" oder im Cafe zu "treffen"? Oder sieht man womöglich daneben aus, kann dem anderen dabei nichts vorgaukeln und hat Kontaktschwierigkeiten? - Dann hilft natürlich der Chat weiter
Und weiter - wie verzweifelt und wie nötig muss man(n) es haben, 650 km (!!!) zu fahren, nur um jemanden (der/die übrigens vielleicht auch noch vergeben ist...)kennenzulernen...??!!! Dies einfach nur als "Lieb" abzutun ist blauäugig. Denn Männer die klar bei Verstand sind und keine "Frauenprobleme" haben, würden dies niemals tun - definitiv. Desweiteren finde ich es auch abartig, dass so mancher Mann dann die Frau sexuell bedrängt - aber irgendwie will der Kerl dann wahrscheinlich den "Lohn" für seine Mühen einfahren. Denn es ist ja anstrengend und zeitaufwändig, wochen - bzw. monatelang dem Gegenüber was vorzugaukeln, zu Heucheln und "vollzuschleimen".
Und gar von "Liebe" zu reden wäre vorschnell, da via Chat in 99 von 100 Fällen nur etwas suggeriert wird.
Natürlich bin ich mir im Klaren darüber, dass mir nun eine Welle der Entrüstung entgegenschwappen wird, aber - nach mir die Sintflut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook