Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fahrstunden nehmen mit Automatik?

Fahrstunden nehmen mit Automatik?

26. Juni 2012 um 1:50 Letzte Antwort: 15. August 2012 um 12:31

Hi Leute,

Ich habe ein grosses Problem, ich möchte gerne meinen Führerschein machen und bin jetzt bei der 25. Stunde. ich habe jetzt zu dem 3. fahrlehrer gewechselt und alle haben mir immer das gefühl gegeben das ich zu dumm bin momentan fahre ich mit handschaltung und im strassenverkehr überfordert mich das vor allem, wenn es ein dichter verkehr ist komm ich fast nicht nach mit dem schalten. das andere problem ist, das ich immer auf den schaltknüppel schauen muss und ich diesen tick einfach nicht wegkriege.. ich würde wirklich sehr gerne die prüfung auf dem handgeschaltenen machen, aber ich kann es einfach nicht! zum anderem kommt noch dazu, das ich vor jeder fahrstunde total nervös bin und ich mich einfach nicht abregen kann ich kann mir so einfach nicht vorstellen, an die prüfung zu gehen.
Was denkt ihr darüber? Soll ich ihn lieber mit nem automatik auto machen? bin ich wirklich zu blöd? ich verzweifle viele meiner freunde haben ihn fertig, das bringt mich gleich nochmehr unter druck da ich es auch umbedingt schaffen möchte! wäre echt dankbar über eure meinungen oder tipps..

Mehr lesen

15. August 2012 um 12:31

Fahrlehrerin eine Alternative?
Hallo,

vielleicht kannst Du mal mit daddy und daddys Auto auf einem Verkehrsübungsplatz in aller Ruhe das Schalten üben, damit Du etwas Sicherheit bekommst. Es ist schon so, dass eine Fahrstunde schon immer aufregend ist und es einen auch immer super mitnimmt, wenn der Fahrlehrer Fehler kritisiert und das obwohl man sich so anstrengt, aber das Fahren ist eben doch ein komplexer Prozess - schauen, bremsen, kuppeln und dann noch schalten und Aufregung.

Nimm lieber ein paar mehr Fahrstunden, so dass Du Dich nachher mit dem Führerschein einfach sicherer fühlst, als jetzt hier am falschen Fleck zu sparen - wenn Du die Pappe dann hast, frägt kein Mensch mehr, ob Du nun endlich den Schein hast oder wieviele Versuche Du gebraucht hast. Nur die Ruhe und lass Dich von den anderen nicht stressen.

Unter Umständen würde ich mal den Fahrlehrer darum bitten, dass Du bei einem anderen Fahrschüler mitfährst, der evt. dann bei Dir mitfährt, damit Du sehen kannst, dass alle es schwer haben am Anfang.

Oder Du wechselst zu einer Fahrlehrerin... aber Du hast glaube ich schon ein paar mal gewechselt...

Ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook