Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Facharztsuche - anscheinend unmöglich

Facharztsuche - anscheinend unmöglich

23. Mai um 19:56

Hallo,

nach monatelangen plagen mit Depressionen bin ich letzte Woche zur hausärztin. Habe eine Überweisung zum psychiater und Psychologen bekommen. Verdachtsdiagnose: depressive Erkrankung. 

Tja nun finde mal ein Psychiater. In meinen Ort und dem Ort daneben und der Landeshauptstadt nimmt keiner mehr Patienten an (Also bei denen ich schon angerufen habe) .
Morgen versuche ich es noch bei zwei die ich online noch gefunden habe und die einigermaßen zu erreichen sind Und dann bleibt mir vermutlich nur die Kassenärztliche Vereinigung...

Hat jemand noch Tipps?

Die Suche macht mich fertig und erfordert viel Kraft und eig ist man froh sich "geoutet" zu haben und dann bekommt man keine Hilfe...

P.S. Labor hat meine Ärztin schon veranlasst.... organisch ist alles i.O.

VG

Mehr lesen

23. Mai um 21:23
In Antwort auf lilly080510

Hallo,

nach monatelangen plagen mit Depressionen bin ich letzte Woche zur hausärztin. Habe eine Überweisung zum psychiater und Psychologen bekommen. Verdachtsdiagnose: depressive Erkrankung. 

Tja nun finde mal ein Psychiater. In meinen Ort und dem Ort daneben und der Landeshauptstadt nimmt keiner mehr Patienten an (Also bei denen ich schon angerufen habe) .
Morgen versuche ich es noch bei zwei die ich online noch gefunden habe und die einigermaßen zu erreichen sind Und dann bleibt mir vermutlich nur die Kassenärztliche Vereinigung...

Hat jemand noch Tipps?

Die Suche macht mich fertig und erfordert viel Kraft und eig ist man froh sich "geoutet" zu haben und dann bekommt man keine Hilfe...

P.S. Labor hat meine Ärztin schon veranlasst.... organisch ist alles i.O.

VG

Du machst die richtigen Schritte. Wenn bei Euch eine Psychiatrie in der Naehe ist koenntest dundort auch anrufen und nachfragen, ob die Aerzte dort ambulant Patienten sehen. 
 

Gefällt mir

23. Mai um 21:40
In Antwort auf evaeden

Du machst die richtigen Schritte. Wenn bei Euch eine Psychiatrie in der Naehe ist koenntest dundort auch anrufen und nachfragen, ob die Aerzte dort ambulant Patienten sehen. 
 

Danke für den Tipp, das werde ich mal versuchen. Ich glaube gelesen zu haben das es in der Hauptstadt welche gibt.
Hing heute 8 Minuten in der Warteschleife bei der Kassenärztlichen Vereinigung um dann gesagt zu bekommen ich würde außerhalb der servicezeiten anrufen (was gar nicht stimmte) und dann aus der Leitung geschmissen zu werden.

Bei dem einen Psychiater hieß es das ich im Oktober nochmal anrufen kann wenn ich bis dato nix gefunden habe.. bei dem Gedanken ist mir eigentlich nur zum heulen zu mute.

Gefällt mir

23. Mai um 23:57
In Antwort auf lilly080510

Danke für den Tipp, das werde ich mal versuchen. Ich glaube gelesen zu haben das es in der Hauptstadt welche gibt.
Hing heute 8 Minuten in der Warteschleife bei der Kassenärztlichen Vereinigung um dann gesagt zu bekommen ich würde außerhalb der servicezeiten anrufen (was gar nicht stimmte) und dann aus der Leitung geschmissen zu werden.

Bei dem einen Psychiater hieß es das ich im Oktober nochmal anrufen kann wenn ich bis dato nix gefunden habe.. bei dem Gedanken ist mir eigentlich nur zum heulen zu mute.

Wenn gar nichts funktioniert, dann geh nochmal zu deinem Hausarzt und bitte ihn/sie fuer dich einen Termin zu machen. Aerzte haben da oft mehr Glueck. 

Wenn du in der Psychiatrie anrufst erklaere deine Situation und dass du zu krank bist um lange auf einen Termin zu warten. 

1 LikesGefällt mir

24. Mai um 0:00

Ich habe auch schon mal für eine jugendliche Freundin einen geeigneten Psychologen mit Kassenzulassung gesucht als es ihr sehr schlecht ging. Es war aufgrund ihres Alters sehr schwer überhaupt jemand zu finden der sie behandelt hätte und einfach bei jedem muss man mit Monaten Wartezeit rechnen. Es ist in der Tat sehr kraftraubend und zeitintensiv und viele Menschen mit Depressionen geben bestimmt schon bei der Suche auf. Irgendwann hab ich dann doch einen Psychologen gefunden.
Nicht aufgeben! Es lohnt sich zu kämpfen!

1 LikesGefällt mir

24. Mai um 1:05

Liebe Lilly,

muss es unbedingt ein Facharzt mit Kassenzulassung sein? Meiner Erfahrung nach bekommt man bei Wahlärzten leichter Termine - dafür muss man sie aber auch selbst bezahlen (und bekommt ggfs. von der Krankenkasse einen Teil der Kosten im Nachhinein ersetzt).

Es ist leider so, dass es viel zu wenige Psychiater/Psychologen mit Kassenzulassung für den Bedarf gibt und drum entstehen diese langen Wartezeiten. 

Sonst kann ich dir nur dasselbe sagen wie evaeden: versuche es in einem psychiatrischen Krankenhaus. 

Alles Gute und LG,
Elisabeth

1 LikesGefällt mir

24. Mai um 5:25

Guten Morgen. 

Vielen Dank für die Antworten.

Ja ein Arzt mit kassenzulassung muss es sein da ich nicht die finanziellen Mittel habe, in eine private Behandlung zu gehen. Bin alleinerziehende Mutter und mit dem Geld kommen wir beide so grundlegend fürs "normale Tagesgeschäft" hin aber extra Sachen sind sehr schwierig.

Ich werde heute noch bei den anderen beiden anrufen und dann morgen noch mal bei der Kassenärztlichen Vereinigung... Und dann mal schauen...

Gefällt mir

24. Mai um 8:33

Habe jetzt ein Termin am 21.6. Bekommen... besser als nichts...

1 LikesGefällt mir

24. Mai um 11:04

Wenn die Anonymität eh schon weg ist und du nicht zahlen kannst, lass dich in eine Klinik einweisen. Das klingt hart, aber besser so, als es geht dir so schlecht, dass du unfähig bist normal zu leben. Das darf 2018 in Europa nicht sein! Du hast Hilfe verdient.

4 LikesGefällt mir

24. Mai um 12:15
In Antwort auf lilly080510

Habe jetzt ein Termin am 21.6. Bekommen... besser als nichts...

falls Du bis dahin in eine Situation kommen solltest, wo Du nicht warten kannst:
mach das gleiche, was Du bei entsprechenden körperlichen Schmerzen / Gefahren auch machen würdest: sofort ins nächste Krankenhaus.
Und dort ehrlich sein. Nichts herunterspielen.

Das Problem dabei ist nicht nur, dass es zu wenig Ärzte und Pschologen gibt, sondern vor allem, dass den Betroffenen die Kraft und das Durchsetzungsvermögen fehlt. Und dass man dazu neigt, die Thematik selbst nicht ernst genug zu nehmen und vor sich selbst und anderen herunter zu spielen.

Eine Depression ist vor allem eine lebensgefährliche Erkrankung.

Stell Dir vor, was Du machen würdest, wenn Du mit einer lebensgefährlichen körperlichen Erkrankung um Monate vertröstet oder ganz abgewiesen wirst? GANZ GENAU SO solltest Du in Deinem Falle reagieren.
Bitte Freunde / Familie / Bekannte um Unterstützung dabei, Du selbst hast zu wenig Energie um zu streiten und Dich durchzusetzen, das gehört zur Krankheit. Aber DU BIST IM RECHT.

2 LikesGefällt mir

24. Mai um 12:18
In Antwort auf evaeden

Wenn gar nichts funktioniert, dann geh nochmal zu deinem Hausarzt und bitte ihn/sie fuer dich einen Termin zu machen. Aerzte haben da oft mehr Glueck. 

Wenn du in der Psychiatrie anrufst erklaere deine Situation und dass du zu krank bist um lange auf einen Termin zu warten. 

ja, der Tip mit dem Hausarzt ist auch gut.

Es macht einen riesen Unterschied ob da Lieschen Müller anruft und um einen Termin bittet ... nach der Möglichkeit fragt...
Oder ob da "Ja, Dr. med. Schneiderlein, ich brauche einen Termin für meine Patientin Müller, innerhalb der nächsten 2 Wochen bitte" aus dem Hörer kommt.

1 LikesGefällt mir

24. Mai um 17:48

Vielen Dank für so viele liebe antworten

Ja ist eigentlich schlimm das es heutzutage so schwierig ist ein Arzt zu finden.
Bin froh jetzt einen Termin bekommen zu haben. Und die 4 Wochen vergehen auch noch.
Habe eine Freundin die weiß wie das ist und die mir auch schon angeboten hat meinen Sohn mal zu übernehmen.

Ich hoffe nur das die Chemie dann zwischen dem Arzt und mir passt. Die Mitarbeiterin am Telefon war zumindest schon sehr freundlich.

Diese Krankheit is zum ko****. Wenn es einen dann im Alltag einschränkt ist es höchste Zeit zu handeln auch wenn es Überwindung kostet und Kraft...genau die die man paradoxer Weise nicht hat.

LG
 

Gefällt mir

24. Mai um 19:34
In Antwort auf lilly080510

Vielen Dank für so viele liebe antworten

Ja ist eigentlich schlimm das es heutzutage so schwierig ist ein Arzt zu finden.
Bin froh jetzt einen Termin bekommen zu haben. Und die 4 Wochen vergehen auch noch.
Habe eine Freundin die weiß wie das ist und die mir auch schon angeboten hat meinen Sohn mal zu übernehmen.

Ich hoffe nur das die Chemie dann zwischen dem Arzt und mir passt. Die Mitarbeiterin am Telefon war zumindest schon sehr freundlich.

Diese Krankheit is zum ko****. Wenn es einen dann im Alltag einschränkt ist es höchste Zeit zu handeln auch wenn es Überwindung kostet und Kraft...genau die die man paradoxer Weise nicht hat.

LG
 

ich wünsch Dir Glück & Kraft.
Das schaffst Du

Gefällt mir

24. Mai um 19:45
In Antwort auf avarrassterne1

ich wünsch Dir Glück & Kraft.
Das schaffst Du

Vielen lieben Dank

Gefällt mir

24. Mai um 21:57
In Antwort auf lilly080510

Vielen Dank für so viele liebe antworten

Ja ist eigentlich schlimm das es heutzutage so schwierig ist ein Arzt zu finden.
Bin froh jetzt einen Termin bekommen zu haben. Und die 4 Wochen vergehen auch noch.
Habe eine Freundin die weiß wie das ist und die mir auch schon angeboten hat meinen Sohn mal zu übernehmen.

Ich hoffe nur das die Chemie dann zwischen dem Arzt und mir passt. Die Mitarbeiterin am Telefon war zumindest schon sehr freundlich.

Diese Krankheit is zum ko****. Wenn es einen dann im Alltag einschränkt ist es höchste Zeit zu handeln auch wenn es Überwindung kostet und Kraft...genau die die man paradoxer Weise nicht hat.

LG
 

Ich wuensch dir auch viel Glueck und dass es dir bald besser geht. 

 

Gefällt mir

26. Mai um 14:38
In Antwort auf avarrassterne1

ja, der Tip mit dem Hausarzt ist auch gut.

Es macht einen riesen Unterschied ob da Lieschen Müller anruft und um einen Termin bittet ... nach der Möglichkeit fragt...
Oder ob da "Ja, Dr. med. Schneiderlein, ich brauche einen Termin für meine Patientin Müller, innerhalb der nächsten 2 Wochen bitte" aus dem Hörer kommt.

Eigentlich ist das sehr traurig. 

Gefällt mir

26. Mai um 14:38
In Antwort auf lilly080510

Vielen Dank für so viele liebe antworten

Ja ist eigentlich schlimm das es heutzutage so schwierig ist ein Arzt zu finden.
Bin froh jetzt einen Termin bekommen zu haben. Und die 4 Wochen vergehen auch noch.
Habe eine Freundin die weiß wie das ist und die mir auch schon angeboten hat meinen Sohn mal zu übernehmen.

Ich hoffe nur das die Chemie dann zwischen dem Arzt und mir passt. Die Mitarbeiterin am Telefon war zumindest schon sehr freundlich.

Diese Krankheit is zum ko****. Wenn es einen dann im Alltag einschränkt ist es höchste Zeit zu handeln auch wenn es Überwindung kostet und Kraft...genau die die man paradoxer Weise nicht hat.

LG
 

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir

26. Mai um 19:19
In Antwort auf truth-lies

Eigentlich ist das sehr traurig. 

ja. Aber sehr, sehr real.

Gefällt mir

27. Mai um 7:24

Genau diese Problematik sollte ja eig auch diese Facharzt Vermittlung lösen.
Aber dort hat man ja nicht mal ne Chance durch zu kommen.
Also muss man erst ein Dutzend Ärzte anrufen um am Ende doch noch bei einem unter zu kommen was aber vom anfahrtsweg eig total unpraktisch is. Aber man hat ja keine andere Wahl...
Und wer weiß ob dann die Chemie stimmt, aber selbst wenn ni ist man ja fast gezwungen dort zu bleiben weil sonst muss man ja wieder neu suchen...

Gefällt mir

22. Juni um 5:30

Da hier so viele positive und hilfreiche antworten kamen, dachte ich mir ich melde mich noch mal.

Gestern war der termin bei dem Psychiater. Die praxis, die Schwester und der Arzt waren sehr sehr nett und einfühlsam. Wir haben uns jetzt auf die Gabe von einem Antidepressivum geeinigt und den beginn einer tiefenpsychologischen therapie. Nur muss ich hierfür jetzt wieder ein Platz finden. Also geht die suche weiter, aber der Anfang ist gemacht. 

LG

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen