Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Extrems verändert! Freunde und 10jahre ältere Schwester wenden sich ab... +Massive wutausbrüche

15. Januar um 23:28 Letzte Antwort: 23. Januar um 7:29

Hallo, zusammen. 

Ich bin heute 18jahre geworden... Und, alles war so ein bisschen anders als sonst. Wir, wissen ja alle warum... 

Soweit, so gut... Wir, feierten nur mein Vater meine Stiefmutter und meine ältere Schwester.. Und, mein Freund Bzw. Jetziger ex Freund... Nach, 6jahren beendete er die Beziehung. 

Es, geht um folgendes im einem Jahr habe ich mich scheinbar" Drastisch verändert" Worte, meine Schwester... 

Damals, war ich ehr ruhig, Zurückhaltend und Sehr Ängstlich. Was, Ich aufgrund von meiner Depression hin und wieder mal immer noch bin. Zu, Dieser Zeit war ich zu streng gläubig habe mir nichts Erlaubt und bin jede Woche 4mal zur Kirche 

Aber, in diesem einen Jahr habe ich mich laut Familie "Komplett Verändert" ich, habe mehr mit jungs zu tun... Geh, Viel mehr was unternehmen. Und, Bin wohl auch ein bisschen Diven-Haft geworden im Sinne von make-up und der Figur und, Gewicht ich war immer normal gewichtig mittlerweile wiege ich nur noch 43kg. Bei 1,63cm... Ich, tu wirklich alles um das Gewicht zu halten. Ich, Bin ständig unruhig genervt Grübelnd und leicht reizbar. Seit, Monaten... Ich, flirte mehr... Und bin mehr in der Musik/Theater und Tier Welt unterwegs. Mittlerweile, Bin ich nicht mehr so viel in der kirche unterwegs dennoch schon. 2mal die Woche 

Aber, das was mir an meisten aufhellen ist das ich immer stark wiederkehrende Unhaltbare wutausbrüche habe. Sobald, etwas ich auch nur ansatzweise falsch verstehe. Oder, Etwas macht was mir Nicht bekommt... Leider, Lässt sich die nicht kontrollieren. 
Ich, werde dann viel zu laut... Und, überströme die Leute mit Vorwürfen... Die, sich nicht halten lassen. 
Und, dannach versinke ich in Selbstvorwürfen... Das, Ganze ist wahnsinnig schrecklich und anstrengend für mich selbst.. Aber, Abschlalten geht nicht. 

Ich, Zieh in wenigen Tagen mit meiner einiges älteren Schwester in unser Neues Haus... Und, Habe angst das das zusammenleben so nicht funktioniert. 

Sie, Versteht nicht das ich meine alte Freunde habe gehen lassen... Und, neue gefunden habe die für sie "Dramatisch und gierig" erscheinen. 

Ich, weiß nicht wie ich darüber denken soll. Und, warum sie das genau heute an meinen 18 Geburtstag bemengeln mussten. Muss, Ich konsiquent so bleiben wie ich war... Und, habe keine Chance anders Zu leben? Was, Denkt ihr dazu? 

LG. 
Liz 

Mehr lesen

16. Januar um 0:00

Für dein Umfeld ist dein Verhalten unerträglich.  Deswegen trennt sich dein ex Freund und deine Schwester sagt dir das. Du solltest das alles mal mit deinem Arzt und Therapeuten besprechen. Ich sehe keine gute Zukunft für dich

Gefällt mir

23. Januar um 7:29
In Antwort auf

Hallo, zusammen. 

Ich bin heute 18jahre geworden... Und, alles war so ein bisschen anders als sonst. Wir, wissen ja alle warum... 

Soweit, so gut... Wir, feierten nur mein Vater meine Stiefmutter und meine ältere Schwester.. Und, mein Freund Bzw. Jetziger ex Freund... Nach, 6jahren beendete er die Beziehung. 

Es, geht um folgendes im einem Jahr habe ich mich scheinbar" Drastisch verändert" Worte, meine Schwester... 

Damals, war ich ehr ruhig, Zurückhaltend und Sehr Ängstlich. Was, Ich aufgrund von meiner Depression hin und wieder mal immer noch bin. Zu, Dieser Zeit war ich zu streng gläubig habe mir nichts Erlaubt und bin jede Woche 4mal zur Kirche 

Aber, in diesem einen Jahr habe ich mich laut Familie "Komplett Verändert" ich, habe mehr mit jungs zu tun... Geh, Viel mehr was unternehmen. Und, Bin wohl auch ein bisschen Diven-Haft geworden im Sinne von make-up und der Figur und, Gewicht ich war immer normal gewichtig mittlerweile wiege ich nur noch 43kg. Bei 1,63cm... Ich, tu wirklich alles um das Gewicht zu halten. Ich, Bin ständig unruhig genervt Grübelnd und leicht reizbar. Seit, Monaten... Ich, flirte mehr... Und bin mehr in der Musik/Theater und Tier Welt unterwegs. Mittlerweile, Bin ich nicht mehr so viel in der kirche unterwegs dennoch schon. 2mal die Woche 

Aber, das was mir an meisten aufhellen ist das ich immer stark wiederkehrende Unhaltbare wutausbrüche habe. Sobald, etwas ich auch nur ansatzweise falsch verstehe. Oder, Etwas macht was mir Nicht bekommt... Leider, Lässt sich die nicht kontrollieren. 
Ich, werde dann viel zu laut... Und, überströme die Leute mit Vorwürfen... Die, sich nicht halten lassen. 
Und, dannach versinke ich in Selbstvorwürfen... Das, Ganze ist wahnsinnig schrecklich und anstrengend für mich selbst.. Aber, Abschlalten geht nicht. 

Ich, Zieh in wenigen Tagen mit meiner einiges älteren Schwester in unser Neues Haus... Und, Habe angst das das zusammenleben so nicht funktioniert. 

Sie, Versteht nicht das ich meine alte Freunde habe gehen lassen... Und, neue gefunden habe die für sie "Dramatisch und gierig" erscheinen. 

Ich, weiß nicht wie ich darüber denken soll. Und, warum sie das genau heute an meinen 18 Geburtstag bemengeln mussten. Muss, Ich konsiquent so bleiben wie ich war... Und, habe keine Chance anders Zu leben? Was, Denkt ihr dazu? 

LG. 
Liz 

Liebe Liz,

ich kann die Ansicht von grossstadtmensch nicht teilen. Letztlich ist es dein Leben und du gestaltest es. Es ist übrigens auch völlig normal, dass man sich im Leben ändert. Gerade wenn man vom Teenager zum Erwachsenen wird, ist das eine große Umstellung, die nicht einfach ist.

Ich finde, dass es schon ein guter Ansatz ist, dass du dir Gedanken darüber machst, wie es ist, mit deiner Schwester zusammenzuleben und dass dir viel an der Harmonie liegt.

Ich vermute, dass deine Schwester das Beste für dich möchte. Allerdings kann es sein, dass sich das nicht mit dem deckt, was du für das Beste für dich hältst. Daher würde ich vorschlagen, in ruhigen Momenten bewusst das Gespräch mit ihr zu suchen und eure Meinungen auszutauschen. Es ist nicht unüblich, dass sich der Freundeskreis ändert und man andere Interessen entwickelt, je älter man wird. Versuche deine Schwester von dieser Entwicklung nicht auszuschließen. Vielleicht kannst du ihr deine neuen Freunde sogar vorstellen, damit sie ihr nicht so fremd erscheinen. Oft wird das abgelehnt, was man nicht kennt.

Bezüglich deiner Depression bist ja hoffentlich bereits in Behandlung. Vielleicht wären die Themen rund um dein Gewicht und deine familieren Auseinandersetzungen auch etwas für die Therapiesitzungen? Insbesondere sind die Wutausbrüche und auch dein drastisches Abnehmen ein Zeichen dafür, dass es dir nicht gut geht und du mit dir nicht im Reinen bist. Ein Therapeut kann dir da sicher Hilfsmittel nennen damit umzugehen. Für den Moment würde ich vorschlagen, dass wenn du die Wut aufsteigen fühlst, du deinem Gegenüber sagst, dass du dir jetzt eine kurze Auszeit nimmst und dich zurückziehst. Dann würde ich zu einem Tagebuch greifen und alles aufschreiben, was dir in dem Moment auf der Seele liegt. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man es (gerade handschriftlich) niederlegt, die Probleme quasi durch die Hand den Kopf verlassen und auf dem Papier nicht mehr so groß wirken, wie vorher im Kopf. Außerdem verhinderst du es so, dein Gegenüber im Affekt verbal zu verletzen.

Ich hoffe, dass mit dem Umzug alles gut klappt bzw. geklappt hat und sich deine Befürchtungen nicht bewahrheitet haben. Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Lebensweg!

LG Lovely0435

Gefällt mir