Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Extremes Vertrauens Problem oder doch ein normales Verhalten?

Extremes Vertrauens Problem oder doch ein normales Verhalten?

6. Februar 2013 um 20:04

Hallo,

Eine kurze Einleitung: Ich hab schildere hier ein Problem was zwischen mir und meiner Ex-Freundin besteht. Ich bin (m) 19 jahre und sie ist (w) 17 jahre. Wir beide haben bis zum Dezember 2012 eine Fernbeziehung geführt die 2 Jahre und 3 Monate bestehen konnte! Wir konnten uns bis dahin alle 3-4 Wochen an den Wochenenden sehen und in der regel auch in den Schulferien. Im Dezember hat sie dann schlußgemacht und ich versuche seit dem das wieder hinzubiegen...der Grund für die Trennung war laut ihr daswir 1. ein "Bett-Problem" haben, heißt sie fühlt nichts mehr beim küssen, und 2. das ich zu sehr an ihre Klammere (was der Hauptgrund ist auf den ich auch im folgenden eingehen möchte) Ich entschuldige mich schon mal im vorraus für die wirre Schreibweise und das durcheinander, aber ich hab einfahch mal geschrieben was mir grad alles durch den kopf geht, ich denke das ist einfacher als alles nach einem Schema abzuarbeiten...

mit mir und meiner freundin gab es in den letzten monaten extreme Probleme und ich weis echt nicht mehr weiter...
Das Hauptptoblem, weswegen sie auch nach 2 Jahren Fernbeziehung schluss gemacht hat, ist das ich zu sehr an ihr Klammern würde. ich kann das auch nachvollziehen und zwar aus folgenden Gründen:
Ich bekomme jedesmal Angst und Bauchshcmerzen wenn sie mit einer Freundin weggeht oder wenn sie, so wie im aktuellen fall, zu einem Rosenmontagszug in Mainz geht. Ich hab angst das ihr was passieren könnte aber noch viel mehr angst habe ich weil ich nicht will das sie mit einem anderen Typen rummacht, raucht oder vielleicht auch zuviel trinkt. ich bin selber kein Raucher und lehne es auch strikt ab zu rauchen. Genauso wie mit dem trinken: Ich trinke selber eher wenig und lehne rauchen und drogen strikt ab! Ich hab angst das sie das aners sehen könnte und es vielleicht mal ausprobieren will...letztens hat sie auch Shisha mal ausprobiert wo ich auch eigentlich dagegen bin...Ich könnte mit keinem mädchen zusammen sein das rauch, drogen nimmt oder extatisch party macht! Ich weis, wir sind nicht mehr zusammen, aber sie hat schluß gemacht weil sie eine Pause wollte und es ihr zu viel wurde, was ich nicht verstehen kann weil wir ja eine fernbeziehung führten?!! Ich denke das es hauptsächlich so ist das sie Luft zum atmen will weil ich etwas zu sehr an ihr geklammert habe. Aber ich bekomme halt immer wieder bauchshcmerzen wenn ich daran denke was sie machen könnte. Ich will nicht das meine Freundin wegen zu viel alkohol kotzt oder das sie im "rausch" irgendwas dummes macht...und das hab ich ihr auch gesagt, aber sie regt sich da jedesmal drüber auf weil ich sie kontrollieren will oder so, was ja nicht stimmt!!! Ich will einfach nur das sie nichts dummes tut, aber umsomehr ich versuche ihr das klarzumachen, desdo mehr hab ich das Gefühl das sie in Versuchung kommen könnte...Vorallem hab ich diese Sorgen weil sie sich Verändert hat. Am anfang unserer beziehung war sie auch noch total gegen das rauchen und auch trinken, aber jetzt will sie es anscheinend unbedingt ausprobieren...und das macht mich echt krank...ich hab schon mehr als nureinmal überlegt den Kontakt abzubrechen damit ich da nicht mehr drüber nachdenken muss, aber das kann ich nicht...und sie meinte das sie mich auch noch in ihrem leben behalten will und das wir auch wieder zusammen kommen können, aber momentan will sie eine Pause und, wie sie sich ausdrückt "ihr single leben ausleben.." und allein wegen dieser aussage dreht sich schon mein magen um...
Und das größte Problem, wo ich mich auch selber nicht verstehe, ist das ich total die stimmungsschwankungen hab deswegen. Im einen moment krampft sich mein magen zusammen und 10 min später hab ich mir eingeredet das ich mir da keine sorgen machen sollte und dann irgendwann später kommt das wieder sobald ich daran denke...das ist unglaublich und macht mich echt fertig!!! Ich hab deswegen schon 6 kilo abgenommen...Ich bin echt verzweifelt und weis auch das das problem bei mir liegt, aber ich weis nicht wie ich das loswerden soll...naja andererseits liegt auch bei ihr ein problem da sie die fernbeziehung so leben will als wäre es eine normale beziehung wo man sich sehen kann wann man möchte...und das geht nunmal nicht, is ja klar!! Aber ich weis auch nicht wie ich ihr das ausreden kann das sie sich so verhällt...vorallem jetzt wo wir nicht mehr zusammen sind ist sie teilweise so extrem abweisend zu mir, vorallem wärend der schulzeit. Sie meinte selber das die schule sie verändern würde, wie genau könne sie aber nicht sagen -.-

Ich bin echt fertig wegen ihr...ich will sie nicht verlieren, denn ich liebe sie und für mich ist sie die frau meines leben!!! Ohne sie wäre ich wieder allein...und das könnt ich nicht ertragen...


Bitte bitte helft mir! Mein dad meinte schon das ich vielleicht zum Psychologen gehen sollte...vielleicht findet sich hier ja einer der sich mit sowas auskennt...

Mehr lesen

8. Februar 2013 um 11:04

Niemand
da der mir helfen kann??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 13:20

Ich versuch mal...
mich in euch beide reinzuversetzen. Ihr seid beide noch sehr jung, sie noch nicht einmal volljährig- was auch kein Problem ist. Aber gerade wenn man jung ist, wechselt häufig mal die Clique/ Peer Group (vielleicht ist soetwas mit der Schule gemeint?). Man will Grenzen austesten, neue Wege erkunden, neben der Pflicht auch Spaß haben. Und jeder, der dabei zu sehr kontrolliert, stört, weil er eher an die eigenen Eltern oder ältere Geschwister erinnert. Natürlich ist ein gewisser Grad an Eifersucht in einer Fernbeziehung für die meisten normal (ich bin beinah unfähig zur Eifersucht, wenn es nicht direkt einen konkreten Anlass gibt, der rational begründbar ist). Ich weiß ja nicht, ob du selbst schlechte Erfahrungen mit Alkohol, Rauchen oder wilden Parties gemacht hast - wenn ja, dann hast du das ja selbst hinter dir und demnach noch weniger Grund, sie davon fernhalten zu wollen .

Ich persönlich würde mich mit niemandem mehr einlassen, der ständig eifersüchtig ist und versucht, mich zu kontrollieren - weil ich schon genau eine solche Beziehung hinter mir habe in etwa dem gleichen Alter wie deine Freundin jetzt. Ich hab ja keine Ahnung, ob du noch dabei Choleriker bist, was die Sache eher verschlimmern würde, so wie ich es selbst erlebt habe.

Als jemand, der ein paar Jahre älter ist, kann ich dir beruhigend versichern, dass die wenigsten wirklich dauerhaft zu krass über ihre Grenzen 'hinaussaufen' - einfach, weil man aus Erfahrungen wie Kotzen, Katern und Peinlichkeiten in der Regel auch was lernt. Und da sehe ich den Knackpunkt. Du versuchst anscheinend, sie wie ein Ritter alter Schule vor allen Engpässen zu bewahren, bevor sie eintreten. Was leider ganz anders ankommt, nämlich als bevormundend und bestimmend. Denn genau seine Grenzen will man in der Jugend ja erkunden!

Sei dir gewiss, dass übersteigerte Eifersucht (ich würde fast schon sagen, dass das immer was mit Besitzdenken zu tun hat) eher schadet als nützt. Warum sollte sie denn nicht mit ihren Freundinnen allein weggehen, gehst du nicht mal mit deinen Kumpels aus? Beziehung = gleiche Rechte, gleiche Pflichten. Wenn sie allerdings von Singleleben in der Pause spricht, ist das für mich ein klares Zeichen, dass sie eig. schon damit abgeschlossen hat, aber das kann ich nicht aus der Ferne beurteilen.

Ich hoffe, das konnte dir Aufschluss geben.

Das Teufelchen (w,26)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 13:56
In Antwort auf calla_12341183

Ich versuch mal...
mich in euch beide reinzuversetzen. Ihr seid beide noch sehr jung, sie noch nicht einmal volljährig- was auch kein Problem ist. Aber gerade wenn man jung ist, wechselt häufig mal die Clique/ Peer Group (vielleicht ist soetwas mit der Schule gemeint?). Man will Grenzen austesten, neue Wege erkunden, neben der Pflicht auch Spaß haben. Und jeder, der dabei zu sehr kontrolliert, stört, weil er eher an die eigenen Eltern oder ältere Geschwister erinnert. Natürlich ist ein gewisser Grad an Eifersucht in einer Fernbeziehung für die meisten normal (ich bin beinah unfähig zur Eifersucht, wenn es nicht direkt einen konkreten Anlass gibt, der rational begründbar ist). Ich weiß ja nicht, ob du selbst schlechte Erfahrungen mit Alkohol, Rauchen oder wilden Parties gemacht hast - wenn ja, dann hast du das ja selbst hinter dir und demnach noch weniger Grund, sie davon fernhalten zu wollen .

Ich persönlich würde mich mit niemandem mehr einlassen, der ständig eifersüchtig ist und versucht, mich zu kontrollieren - weil ich schon genau eine solche Beziehung hinter mir habe in etwa dem gleichen Alter wie deine Freundin jetzt. Ich hab ja keine Ahnung, ob du noch dabei Choleriker bist, was die Sache eher verschlimmern würde, so wie ich es selbst erlebt habe.

Als jemand, der ein paar Jahre älter ist, kann ich dir beruhigend versichern, dass die wenigsten wirklich dauerhaft zu krass über ihre Grenzen 'hinaussaufen' - einfach, weil man aus Erfahrungen wie Kotzen, Katern und Peinlichkeiten in der Regel auch was lernt. Und da sehe ich den Knackpunkt. Du versuchst anscheinend, sie wie ein Ritter alter Schule vor allen Engpässen zu bewahren, bevor sie eintreten. Was leider ganz anders ankommt, nämlich als bevormundend und bestimmend. Denn genau seine Grenzen will man in der Jugend ja erkunden!

Sei dir gewiss, dass übersteigerte Eifersucht (ich würde fast schon sagen, dass das immer was mit Besitzdenken zu tun hat) eher schadet als nützt. Warum sollte sie denn nicht mit ihren Freundinnen allein weggehen, gehst du nicht mal mit deinen Kumpels aus? Beziehung = gleiche Rechte, gleiche Pflichten. Wenn sie allerdings von Singleleben in der Pause spricht, ist das für mich ein klares Zeichen, dass sie eig. schon damit abgeschlossen hat, aber das kann ich nicht aus der Ferne beurteilen.

Ich hoffe, das konnte dir Aufschluss geben.

Das Teufelchen (w,26)

Danke für die antwort
ja du hast in viele teilen recht. Sie meinte schon öfters zu mir das ich sie kontrollieren würde, was aber nicht stimmt! Das will ich nicht, ich kann es ja auch garnicht da sie ja so weit wegwohnt. Und ja du hast mit dem Ritter der alten Schule warscheinlich sogar einen volltreffer gelandet! Ja, ich möchte verhindern das ihr irgendwas schlimmes passiert oder das sie schlechte Erfahrungen macht, deswegen kommen warscheinlich auch die ganzen Sorgenden Gedanken bei mir...
Und du hast auch recht indem du sagst das ich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Bei mir im Freundeskreis sind 90% der Menschen die zb an Karneval in die Altstadt gehen und sich vollaufen lassen und kiffen und rauchen etc. Und das ekelt mich echt an, da das wort "Feiern" eher dem begriff "saufen" gleichkommt. Ich hab nichts gegen Alkohol, im gegenteil, aber ich kenne nur die Leute in meinem Umkreis und war deshalb froh als ich sie kennengelernt habe und sie genauso war wie ich! Deswegen dacht ich auch das wir so gut zusammen passen würden. Nun gut sie war damals erst 14 als wir zusammen gekommen sind, also hatte sie noch nicht viel mit Alk zu tun.

Naja und wenn sie jetzt weggeht mit freundinen mach ich mir halt sorgen da ich nicht weis wie es bei ihr im freundeskreis abläuft. Ich glaube zwar nicht das sie sich bis zur hemmungslosigkeit betrinken wird, aber die angst ist trotzdem da. Ich bin warscheinlich auch ein bisschen neidisch auf sie da ich nicht das glück habe mal "normal" mit anderen wegzugehen ohne das sich gleich welche unter den tisch saufen...warscheinlich hätte ich damit überhaupt kein problem wenn ich dabei sein würde, aber das klappt ja leider nicht...

Und ja übersteigerte Eifersucht ist definitiv giftig für eine beziehung! Ich mach mir nur halt dauernd sorge, was mich ja selber auch ankotzt! Das kommt warscheinlich auch daher das wir beide nur seltend geredet haben über probleme und ängste in unserer beziehung (was größtenteils ihr fehler war und das weis sie auch) Wir haben in unserer Beziehung immer alles beschönigt und das negative fast immer verdrängt oder ignoriert.

Und genau deswegen will ich ja auch unbedingt es nochmal versuchen und sie dazu zu bringen es nochmal mit mir zu versuchen und die probleme zusammen anzugehen...und das versuch ich nun seit 1 1/2 monaten!

Der Punkt wo du nicht ganz recht hast ist der letzte:
Ich glaube nicht das sie damit abgeschloßen hat, sonst würde sie nicht mehr mit mir schreiben und mir nicht dauernd den anschein geben das sie mich irgendwo drinne doch noch liebt und es auch nochmal probieren will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 17:42
In Antwort auf gawel_11921825

Danke für die antwort
ja du hast in viele teilen recht. Sie meinte schon öfters zu mir das ich sie kontrollieren würde, was aber nicht stimmt! Das will ich nicht, ich kann es ja auch garnicht da sie ja so weit wegwohnt. Und ja du hast mit dem Ritter der alten Schule warscheinlich sogar einen volltreffer gelandet! Ja, ich möchte verhindern das ihr irgendwas schlimmes passiert oder das sie schlechte Erfahrungen macht, deswegen kommen warscheinlich auch die ganzen Sorgenden Gedanken bei mir...
Und du hast auch recht indem du sagst das ich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Bei mir im Freundeskreis sind 90% der Menschen die zb an Karneval in die Altstadt gehen und sich vollaufen lassen und kiffen und rauchen etc. Und das ekelt mich echt an, da das wort "Feiern" eher dem begriff "saufen" gleichkommt. Ich hab nichts gegen Alkohol, im gegenteil, aber ich kenne nur die Leute in meinem Umkreis und war deshalb froh als ich sie kennengelernt habe und sie genauso war wie ich! Deswegen dacht ich auch das wir so gut zusammen passen würden. Nun gut sie war damals erst 14 als wir zusammen gekommen sind, also hatte sie noch nicht viel mit Alk zu tun.

Naja und wenn sie jetzt weggeht mit freundinen mach ich mir halt sorgen da ich nicht weis wie es bei ihr im freundeskreis abläuft. Ich glaube zwar nicht das sie sich bis zur hemmungslosigkeit betrinken wird, aber die angst ist trotzdem da. Ich bin warscheinlich auch ein bisschen neidisch auf sie da ich nicht das glück habe mal "normal" mit anderen wegzugehen ohne das sich gleich welche unter den tisch saufen...warscheinlich hätte ich damit überhaupt kein problem wenn ich dabei sein würde, aber das klappt ja leider nicht...

Und ja übersteigerte Eifersucht ist definitiv giftig für eine beziehung! Ich mach mir nur halt dauernd sorge, was mich ja selber auch ankotzt! Das kommt warscheinlich auch daher das wir beide nur seltend geredet haben über probleme und ängste in unserer beziehung (was größtenteils ihr fehler war und das weis sie auch) Wir haben in unserer Beziehung immer alles beschönigt und das negative fast immer verdrängt oder ignoriert.

Und genau deswegen will ich ja auch unbedingt es nochmal versuchen und sie dazu zu bringen es nochmal mit mir zu versuchen und die probleme zusammen anzugehen...und das versuch ich nun seit 1 1/2 monaten!

Der Punkt wo du nicht ganz recht hast ist der letzte:
Ich glaube nicht das sie damit abgeschloßen hat, sonst würde sie nicht mehr mit mir schreiben und mir nicht dauernd den anschein geben das sie mich irgendwo drinne doch noch liebt und es auch nochmal probieren will

Erfahrungen
muss jeder für sich selbst machen. Ich gehe heute mit unserer Nachbarin wohl auch auf Karneval - allerdings ist das hier, wo ich wohne. auch nicht so krass wie in den Hochburgen. Aber: Du kannst nicht deine Freundin um die (spaßigen oder skurrilen) Erfahrungen bringen wollen, die du selbst gemacht hast. Das hat in meinen Augen mit einer gleichberechtigten Partnerschaft wenig zu tun.

Warum kannst du denn nicht einfach mit deinen Kumpels weg?

Wahrscheinlich ist es für euch beide die erste große Liebe, da fällts schwer, loszulassen. Auch wenn die eben bei vielen nicht fürs Leben hält, so zumindest ein Erfahrungswert. Vor einem Neubeginn würde ich aber alles Wichtige erst einmal abklären, dass es nicht nochmal Streitthema wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 18:38
In Antwort auf calla_12341183

Erfahrungen
muss jeder für sich selbst machen. Ich gehe heute mit unserer Nachbarin wohl auch auf Karneval - allerdings ist das hier, wo ich wohne. auch nicht so krass wie in den Hochburgen. Aber: Du kannst nicht deine Freundin um die (spaßigen oder skurrilen) Erfahrungen bringen wollen, die du selbst gemacht hast. Das hat in meinen Augen mit einer gleichberechtigten Partnerschaft wenig zu tun.

Warum kannst du denn nicht einfach mit deinen Kumpels weg?

Wahrscheinlich ist es für euch beide die erste große Liebe, da fällts schwer, loszulassen. Auch wenn die eben bei vielen nicht fürs Leben hält, so zumindest ein Erfahrungswert. Vor einem Neubeginn würde ich aber alles Wichtige erst einmal abklären, dass es nicht nochmal Streitthema wird.

Also
Ich hab ja allgemein nichts gegen Feiern oder Karneval! Ganz im gegenteil, ich kann mir auch vorstellen das mir das Spaß machen würde, so zumindest früher in meiner Kindheit immer. Nur hab ich halt hier in meinem Umkreis die schlechten Erfahrungen gemacht und hab da deshalb auch keine Lust drauf weil mich das ganze saufen ankotzt da das für die Leute hier anscheinend der hauptgrund ist wegzugehen.

Und das ist auch der grund warum ich mit den Jungs nicht weggehen mag, jedenfalls nicht mit den meisten. Es gibt 1-2 Leute die ähnlich meiner Meinung sind und mit denen mach ich ja auch ab und zu was, aber die haben ja auch nicht immer Zeit.

Das Problem ist glaub ich die Fernbeziehung. Die macht das alles irgendwie schlimmer, obowhl sie natürlich auch vorteile hat.
Und ja natürlich werd ich mit ihr vorher darüber reden, seit unserer trennung haben wir uns auch einmal getroffen und ein bisschen geredet und das verlief auch ziemlich gut! Sie hat mir da echt Hoffnung gegeben das es wieder klappen wird und sie meinte das sie das auch wolle, nur nicht jetzt da sie erstmal eine Pause braucht...
Und ja ich glaub auch das sie meine große Liebe ist, und ich bin mir sicher das sie genauso über mich denkt! Das problem war einfach nur die kommunikation, das wir nicht genug geredet und die Probleme verdrängt haben. Und das ich vielleicht auch etwas verweichlicht bin und zu nett und zu vorsichtig zu ihr, so jedenfalls die ansicht ihrer schwester (14). Aber ich will sie halt nicht verletzen und Streite möglichst vermeiden. Weil in einer normalen beziehung, wenn man sich gestritten hat, dann kann man ja einfach so rübergehen und darüber reden von face to face. Aber bei uns geht das ja nicht, deshalb bin ich warscheinlich etwas zu vorsichtig und mach immer gleich einen rückzieher wenn sie sauer wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 18:45
In Antwort auf gawel_11921825

Also
Ich hab ja allgemein nichts gegen Feiern oder Karneval! Ganz im gegenteil, ich kann mir auch vorstellen das mir das Spaß machen würde, so zumindest früher in meiner Kindheit immer. Nur hab ich halt hier in meinem Umkreis die schlechten Erfahrungen gemacht und hab da deshalb auch keine Lust drauf weil mich das ganze saufen ankotzt da das für die Leute hier anscheinend der hauptgrund ist wegzugehen.

Und das ist auch der grund warum ich mit den Jungs nicht weggehen mag, jedenfalls nicht mit den meisten. Es gibt 1-2 Leute die ähnlich meiner Meinung sind und mit denen mach ich ja auch ab und zu was, aber die haben ja auch nicht immer Zeit.

Das Problem ist glaub ich die Fernbeziehung. Die macht das alles irgendwie schlimmer, obowhl sie natürlich auch vorteile hat.
Und ja natürlich werd ich mit ihr vorher darüber reden, seit unserer trennung haben wir uns auch einmal getroffen und ein bisschen geredet und das verlief auch ziemlich gut! Sie hat mir da echt Hoffnung gegeben das es wieder klappen wird und sie meinte das sie das auch wolle, nur nicht jetzt da sie erstmal eine Pause braucht...
Und ja ich glaub auch das sie meine große Liebe ist, und ich bin mir sicher das sie genauso über mich denkt! Das problem war einfach nur die kommunikation, das wir nicht genug geredet und die Probleme verdrängt haben. Und das ich vielleicht auch etwas verweichlicht bin und zu nett und zu vorsichtig zu ihr, so jedenfalls die ansicht ihrer schwester (14). Aber ich will sie halt nicht verletzen und Streite möglichst vermeiden. Weil in einer normalen beziehung, wenn man sich gestritten hat, dann kann man ja einfach so rübergehen und darüber reden von face to face. Aber bei uns geht das ja nicht, deshalb bin ich warscheinlich etwas zu vorsichtig und mach immer gleich einen rückzieher wenn sie sauer wird...

Fernbeziehungen...
sind immer so ein Ding. Mir sind da zwei von in die Brüche gegangen, waren wahrscheinlich aber auch die Falschen. Man hat ja so keinen gemeinsamen 'Alltag' und sieht den Partner nicht so oft, was Unsicherheit bringt. Aber für deine 19 Jahre gehst du schon recht reflektiert an die ganze Sache ran .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 20:14
In Antwort auf calla_12341183

Fernbeziehungen...
sind immer so ein Ding. Mir sind da zwei von in die Brüche gegangen, waren wahrscheinlich aber auch die Falschen. Man hat ja so keinen gemeinsamen 'Alltag' und sieht den Partner nicht so oft, was Unsicherheit bringt. Aber für deine 19 Jahre gehst du schon recht reflektiert an die ganze Sache ran .

Nein,
einen gemeinsamen alltag hat man nicht, das stimmt^^ Das ist schade, aber da kann man leider nichts machen.
Ich hab mal eine Frage:
Angenommen wir beide kommen unter der woche immer so gegen 17 Uhr von der schule nachhause und müssen dann noch hausaufgaben machen etc. Wie glaubst du wäre es am besten miteinander umzugehen? Also sollten dann beide sich an den pc setzen und neben den HAs miteinander schreiben? oder sollte das irgendwie anders ablaufen?
Wie stellst du dir das vor wenn du so eine fernbeziehung in dem alter führen würdest? Wie würde da der gemeinsame Alltag (sofern verfügbar) aussenem ohne das nach einer zeit die routine reinkommt und es irgendwie öde wird jeden tag die ganze zeit geschrieben zu bekommen: "Wie gehts dir? Was machst du so? Wie war dein tag so? Was gibts neues?".

Die frage würde mich mal interessieren auch wenns ie sich komisch anhört^^

Und was meinst du mit reflektiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram