Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Extreme Verlassensängste!

Letzte Nachricht: 14. Februar 2007 um 14:05
A
an0N_1296332199z
01.02.07 um 9:36

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, hier jemanden zu finden, der mir einen Rat geben kann, weil ich langsam nicht mehr weiss, was ich tun soll. Ich bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen, es läuft toll, wir lieben uns sehr und sind auch gerade dabei, zusammen zu ziehen. Das Riesen-Riesen-Riesen-Problem sind meine großen Verlassensängste. Bevor wir uns kennen gelernt haben, war ich ein dreiviertel Jahr lang mit jemandem zusammen, der sich von einem auf den anderen Tag von mir getrennt hat, weil er sich "entliebte". Im Nachhinein kam noch raus, dass er heimliche Dates hatte, im Internet rumgechattet hat, etc. pp. Ich bin von Natur aus eigentlich kein eifersüchtiger oder klammernder Mensch, aber diese Sache hat mich damals sehr sehr mitgenommen und sich anscheinend nachhaltig auf mein Selbstwertgefühl ausgewirkt.

Ich habe eine wahnsinnige Angst davor, dass mein jetziger Freund sich auch plötzlich entliebt und mich verlässt, weil ich ihm nicht gut genug bin und irgendwie langweilig werde oder so. Ich habe das bei ihm auch schonmal angedeutet und er hat ganz toll reagiert. Er hat mich in den Arm genommen und gesagt, dass er noch nie so relaxt und glücklich war und dass er ja wahnsinnig wäre, wenn er mich gegen jemand anderen austauschen wollen würde. Soweit also alles klar. Aber warum kann ich dann nicht gegen diese Ängste ankämpfen? Ich hab doch eigentlich garkeinen Grund dafür? Ich spiele sogar schon mit dem Gedanken, sein Handy durch zu schauen oder seine E-Mails zu lesen. Das sind Dinge, die ich abgrundtief verabscheue, ich will meinem Partner vertrauen, nicht ihn kontrollieren!!!

Was soll ich machen, bin ich jetzt schon reif für den Psychiater? Wäre toll, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

LG die yvonne

Mehr lesen

N
novia_12878450
09.02.07 um 8:17

Andere...
positivere Gedanken helfen!!!
Hallo Yvonne,
schade das uns Erfahrungen mit solch miesen Typen derart zeichnen.
Versuch dich davon zu lösen,nicht alle Männer sind so.
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, bin jetzt mit einem sehr lieben, aber wortkargen Mann zusammen. Und bedingt durch diese Tatsache war ich ehrlich gestanden heute morgen auch kurz davor in sein Handy zu schauen.....konnte es aber vermeiden.
Besser ist das!!!
Man ( Frau) kommt sonst in eine Schleife des Misstrauens das einen wirklich beherrschen kann.
Vertrauen ist angesagt...und natürlich reden, auch über deine Ängste und darüber wie sie enstehen. Allerdings ist das für die meisten Männer sehr anstrengend ;o)
Konzentriere dich mehr auf dich selbst...auf deine Wünsche und deine Interessen. Lebe und geniesse die Zeit mit deinem Freund,ohne Angst.
Angst macht kaputt...dich und die Liebe.
Drücke dir die Dauemen...
Sylvi

Gefällt mir

S
siwan_11895574
09.02.07 um 14:37

Habe gerade deinen Beitrag gelesen,
und gdacht: "Ist das meine Geschichtw???" Mal ehrlich, ich habe momentan genau dasslebe Problem, denke ständig daran, dass ich irgendwas falsch mache oder er wieder zu seiner Ex zurück gehen könnte, obwohl es keinen Grund gibt, er sagt mir ständig wie sehr er mich liebt und das ich die wunderbarste Frau sei und er noch nie jemanden so sehr geliebt hat wie micht und trotzdem mache ich mich fertig. Grundlos. Ich rede mit ihm auch über meine Ängste, doch ich glaube das ist auch nur in einen gewissen Maße gut, denn damit kann man vieles kaputt machen, denn es sieht ja auch nach misstrauen aus. Und damit blockiere ich ihn nur. Deshalb muss ich mehr positiv denke und ihm zeigen, dass er mir wichtig ist und nicht ständige meine Zweifel zeigen. Naja ich bin in der Phase, der Einsicht und versuche es jetzt umzusetzten. Hoffe nur, dass es nicht zu spät ist. Kontrollieren finde ich auch total schrecklich und werde ich auch nicht machen auch wenn es mich manchmal sehr interessiert Aber ich finde es auch furchtbar, was Männer mit einem anrichten können, denn ich wurde in meiner Vergangenheit sehr, sehr verletzt und bin sehr misstrauisch, aber ich darf nur an das hier und jetzt denken und nicht an vergangene Tage. Wünsche dir auch viel Glück für die Zukunft und hoffe das deine Ängste bald schwinden.

Gefällt mir

T
tiamat_12692249
10.02.07 um 4:02

Alles was du im außen siehst ,ist dein spiegel.
dein problem ist daß du dir selber sehr wenig wert bist und immer die angst da ist, er könnte eine andere kennen lernen, die viel besser ist als du. gedanken sind kräfte , die deine wirklichkeit erschaffen. du bekommst genau das, was du ständig denkst. das ist ein kosmisches gezetz.arbeite jeden tag an dein selbstwert, selbstachtung ,und selbstbewustsein . sehr gute tipps findes du bei googel und gib das stichwort ein selbstliebe, -angst nicht geliebt zu werden, du wirst sehen das wird dir helfen. sage dir jeden tag ich bin es wert geliebt zu werden , ich bin wervoll.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1296332199z
12.02.07 um 13:33

Danke euch...
Hallo Ihr Lieben,

danke schön für eure netten Statements. Ihr habt recht, ich weiss das und versuche diese positiven Gedanken in Zukunft umzusetzen.

Ossibabe, du hast recht. Man muss mit seinem Partner sprechen, aber es ist wirklich besser, wenn man es nicht ständig breit tritt. Mein Freund hat toll reagiert, aber wenn ich jetzt ständig wieder damit anfange wird er sich irgendwann genervt fühlen und dann entwickelt sich das Ganze zum Selbstläufer.

Ich versuche, das alles lockerer zu sehen, mir positive Gedanken einzupflanzen und meinem Partner gegenüber vertrauensvoll zu sein auch wenns schwer fällt.

Wie geht ihr denn generell mit euren Freunden um? Redet ihr mit ihnen darüber, reagiert ihr klammernd oder eifersüchtig? An guten Tagen spiel ich immer die Lockere, dann lass ich ihm die lange Leine und es funktioniert. Eigentlich genau das Richtige, aber an schlechten Tagen geht das nicht. Da könnt ich schon heulen, wenn er nur eine andere anschaut... Wie geht ihr damit um?

LG yvonne

1 -Gefällt mir

G
gratia_12737643
14.02.07 um 14:05

Hallo yvonne!
ich kenne diese verlassensangst genau und ich hab mir jetzt bei einer gesprächstherapeutin hilfe geholt, denn sonst hätte ich meine beziehung zerstört.
in dieser therapie wurde festgestellt, dass ich ein verlassenwerdentrauma aus meiner kindheit habe und jetzt einfach dinge lernen muss die ich eigentlich schon als kleinkind hätte lernen sollen ...
so spielt das leben nunmal
ich bin froh, dass es menschen gibt die mir helfen können. ich kann aus erfahrung sagen, diese therapie ist das beste was mir je passieren konnte....
kann ich nur weiterempfehlen...
lg
sandy

Gefällt mir

Anzeige