Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Extreme, herrschende Angst vor dem Sein

Extreme, herrschende Angst vor dem Sein

23. März 2015 um 18:57

Hallu,

ich möchte auf jeden Fall dringend um Rat fragen und wer vielleicht auch das gleiche durchmachen muss/musste wie ich.

Ich habe diese starke Angst seit einem Jahr, und allgemein Panikattacken/Neurosen seit 10 Jahren.
Jetzt bin ich in ein paar Wochen 19 und wirklich nichts scheint sich zu bessern..

Zu meiner Geschichte: Ich hatte eine schwierige und auch prägende Jugend. Psychologen haben bei mir auch eine Psychose diagnostiziert und auch Depressionen, auch ein Trauma. Einer ist der Meinung dass meine Angst und Panikattacken durch das Trauma ausgelöst worden sind.
Aber ich weiß es nicht, manchmal gehe ich davon aus, dass ich auch von grundauf ein psychisch instabiler Mensch bin

xxx

Meine Angst ist folgenede:
Ich habe Angst davor zu existieren, zu leben und zu sein. Ich wünschte ich könnte mein Leben lang schlafen um von dieser Plage befreit zu sein. Ich meine, ich will irgendwo hingehen und diese Angst hindert mich permanent daran, mein Bett zu verlassen. Ich schaue irgendwo hin und weiß ich existiere. Es ist so schrecklich, ich kann es keinem erklären. Ich kann nicht mal alleine in die Stadt oder allgemein arbeiten, Schule etc.. Manchmal habe ich sogar Angst in einen anderen Raum zu gehen. Im Bett fühle ich mich am wohlsten.
Das löst so Panik bei mir aus. Einmal bin ich zusammengebrochen regelrecht deswegen. Hab diese Angst seit einem Jahr und hab das Gefühl es wird immer schlimmer. War auch deswegen in der Klinik und habe Medikamente bekommen. Es machte alles nur noch schlimmer. Anscheinend kann mir auch keine Selbsthilfegruppe helfen oder weitere Psychologen. Ich habe alles versucht. Und diese Angst hat mein ganzes Leben im Griff.
Dann noch diese Gedanken daran hier im Universum eingesperrt zu sein. Und manchmal denke ich, was ist wenn ich mir alles nur einbilde und überhaupt nichts real sei. Andere können sich das nicht vorstellen, weil sie nicht wissen wie es ist mit so etwas leben zu müssen. Es ist wirklich schlimm.

Die letzte Möglichkeit gesund zu werden ist vielleicht doch noch eine Hypnose. Die meine Angst ins tiefe Unterbewusstsein verschwinden lässt..

Kann mir jemand helfen, es ist echt schwierig mit sowas umzugehen, ich habe jeden Tag Nervenzusammenbrüche und Krämpfe und ständige Angst..

Sollte ich Rechtschreibefehler gemacht haben, tut mir leid. Aber ich finde das ist momentan echt mein geringstes Problem

Mehr lesen

26. März 2015 um 23:47

Ich
kenne dein Problem. Bei mir ist das so ähnlich. hab seit vier Jahren Panik wenn ich vor die Tür gehen will bekomme ich Schwindelgefühle und Leichte Atemnot. Es ist wirklich nicht einfach damit zu Leben, und verstehen tut es wirklich niemand. Hatte auch schon Psychologen gemacht mehrere und war auch in einem Jugendheim gewesen um mein Tages Rhythmus zu ändern und in mehreren Stationären Kliniken auch schon. Am Ende hat mir nichts geholfen. Hypnose hab ich mal ausprobiert aber es hat nicht geholfen bei mir weil ich es ins lächerliche gezogen hatte damals also liegt es eher wohl an mir. Aber probier es mal aus Kauf dir mal das Buch 'Angstfrei leben.' Ich habe es gelesen, und irgendwie hab ich mich besser gefühlt danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2015 um 23:59

Hypnose und Tipps
Hallo!

Hypnose würde dir vl helfen. Auf youtube gibts Selbtshypnose aufnahmen. Auf englisch gibt es eine menge und auf deutsch auch.

Min Tipp: tu genau das wovor du Angst hast, am besten regelmässig. Dann merkst du früher oder später dass die Angst unbegründet war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2015 um 3:26
In Antwort auf esta_11980707

Ich
kenne dein Problem. Bei mir ist das so ähnlich. hab seit vier Jahren Panik wenn ich vor die Tür gehen will bekomme ich Schwindelgefühle und Leichte Atemnot. Es ist wirklich nicht einfach damit zu Leben, und verstehen tut es wirklich niemand. Hatte auch schon Psychologen gemacht mehrere und war auch in einem Jugendheim gewesen um mein Tages Rhythmus zu ändern und in mehreren Stationären Kliniken auch schon. Am Ende hat mir nichts geholfen. Hypnose hab ich mal ausprobiert aber es hat nicht geholfen bei mir weil ich es ins lächerliche gezogen hatte damals also liegt es eher wohl an mir. Aber probier es mal aus Kauf dir mal das Buch 'Angstfrei leben.' Ich habe es gelesen, und irgendwie hab ich mich besser gefühlt danach.

^
Bei mir ist es genau so mit dem Schwindelgefühl und der Atemnot. Habe auch dann das Gefühl zu ersticken wenn ich alleine bin oder auch mit anderen draußen und mit dem gewissen bin dass ich nicht so einfach zurück kann. Vorallem in der Stadt finde ich es total schwierig.. ich hoffe es irgendwie aus dem Teufelskreis raus.
ich werde es versuchen, alles was hilft. man soll ja nichts unversucht lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2015 um 3:28
In Antwort auf jane_12467708

Hypnose und Tipps
Hallo!

Hypnose würde dir vl helfen. Auf youtube gibts Selbtshypnose aufnahmen. Auf englisch gibt es eine menge und auf deutsch auch.

Min Tipp: tu genau das wovor du Angst hast, am besten regelmässig. Dann merkst du früher oder später dass die Angst unbegründet war.

^
Habe auch schon sehr oft versucht mal in die Angst hinein zu gehen. Und genau das tun wovor ich Angst habe. Es endete immer damit dass ich richtige Anfälle bekommen habe.. einmal lag ich sogar deswegen auf dem Boden.

Hypnose habe ich mir auch mal überlegt. Aber ob es was hilft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club