Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Extreme Eifersucht auf Bruder

Extreme Eifersucht auf Bruder

2. August 2010 um 22:38

Ich muss euch warnen, es könnte lang werden:
Kennt ihr das? Man hat einen zwei Jahre jüngeren Bruder, und ist total eifersüchtig auf ihn? Man kann praktisch nichts mit ihm teilen, weil man ihn so sehr hasst?
Mir geht es genau so: Schon seitdem ich mich erinnern kann, bin ich eifersüchtig auf meinen kleinen bruder. Ich habe das Gefühl, dass er von meiner Mutter bevorzugt wird. Das bringt mich zur Weißglut. Wenn wir z.B. was gekauft haben, zum Beispiel Müsliriegel für mich, und Snickers für ihn, dann kommt er immer auf die Schnapsidee von meinen Müsliriegeln zu essen. Wenn ich dagegen protestiere, dann bekommt er IMMER Rückenwind von meiner Mutter. Ich muss daheim immer im Haushalt helfen, putzen ect. Ich wisch den Boden, und er läuft mit seinen dreckigen Schuhen gleich darauf herum. Wenn ich was sage, dann bekommt er immer von meiner Mutter Recht. Wenn ich hingegen sowas machen würde, dann sähe das ganz anders aus. Er muss nie sein Geschirr nach dem Essen wegräumen. Er muss sich morgens nie Frühstück machen. Das macht alles meine Mutter für ihn. Ich dagegen muss alles machen. Ich muss sogar manchmal sein Zimmer aufräumen. Ich hab mich dieses Jahr in der Schule dafür total angestrengt, um zu schauen, ob sie sich dann ändern. Ich hab einen guten Abschluss hingelegt, mit ziemlich guten Noten. Er hingegen schreibt nur vierer und fünfer, und ist mit einer Fünf im Zeugnis und vielen Vierern gerade noch so durchgekommen. Trotzdem wird er immer bevorzugt. Ich gebs zu, das macht mich total Eifersüchtig. Und heute ist mir klar geworden, dass das anscheinend schon immer so war: Früher, als ganz kleines Kind, als ich noch 2einhalb Jahre alt war, hab ich ihn immer gehauen, oder ihn ins Gesicht gezwickt, sodass er dort Wunden hatte. Ich hab ihn gekratzt und alles Mögliche. Natürlich kann ich mich auch daran erinnern, dass ich dann ärger bekommen hab. Hängt das auch mit der Eifersucht zusammen? Wenn mein Bruder Witze über mich reist, mögen sie noch so schlecht und Geschmacklos sein, dann findet das meine mutter besonders lustig, und lacht sich den Arsch ab. Wenn ich das mache, dann heißt es nur, ich soll ihn nicht ärgern. Er verarscht mich praktisch den ganzen Tag, doch das interessiert meine Mutter nicht die Bohne. Ich hab das Gefühl, sie liebt ihn mehr, als mich. Manchmal denke ich, dass es mir egal ist, aber wäre ich dann so eifersüchtig? Ich hab praktisch zu beiden Elternteilen ein gestörtes Verhältnis, ich glaube, ich liebe weder Mutter noch Vater nicht so wirklich. Aber egal, ich weiche ab.
Jedenfalls hat mir mal mein Vater erzählt, dass meine Eltern sich beide "angeblich" einen Sohn, und eine Tochter gewünscht haben. Aber als meine Mum beim Arzt erfahren hat, dass ich ein Mädchen werde, hat sie angefangen zu weinen, und gemeint, sie wolle mich nicht. Sie will einen jungen. Ein paar Wochen später, hat sie sich mit meinem dad gestritten: Und was macht man in so einem Fall? Man haut ab, und versucht das Kind, in diesem Fall mich, abzutreiben. Ist ja wohl klar (wohl kaum. ) Hinzu kommt noch, dass meine Mutter bei meiner Geburt fast gestorben wäre. Ich denke, das hat sie geprägt, und sie kann mich nicht sehr lieben. Aber es interessiert mich nicht. Wenn mich jemand nicht liebt, dann soll sie sehen, was sie davon hat. Wenn mein Bruder was anstellt, dann gibt sie dafür mir die Schuld. Wenn ich etwas esse, dann ruft sie sofort meinen Bruder, damit ich schließlich nicht mehr hab als er. Um mich zu ärgern, vergleicht sie mich mit meinem Vater, obwohl sie weiß, dass ich das wie die Pest hasse. Ich denke, während ich später die Erfolgreichere bin, wird mein Bruder eher ein Nichts. Ich hoffe so sehr, dass er gar nichts in seinem Leben erreicht, aufgrund dessen, dass er so verwöhnt wurde, und immer noch wird. Ich versuche nächstes Jahr auszuziehen, dann muss ich mir das nicht mehr antun. Im Ernst, ich denke nicht, dass ich gerade ein Familienmensch bin. Ich hab ein schlechtes Verhältnis, zu jedem einzelnen Familienmitglied.
Sorry, dass es so lange wurde, aber danke fürs lesen. Was haltet ihr davon? Geht es euch genauso, oder ähnlich?
Danke für Antworten.
cherryredgirl 17j.

Mehr lesen

22. Januar 2011 um 15:09

:/
Das ist echt hart...Also ich bin die Juengste von 6 Kindern. Mein Vater war vorher schonmal verheiratet und hatte einen Sohn, den ich aber nie wirklich kennen gelernt habe. Meine Mutter hat 2 Soehne und eine Tochter aus der ersten Ehe mitgebracht. Und dann habe ich noch einen leibliche Bruder. Aber alle vier sind fuer mich gleich. Sie bedeuten mir sehr viel. Ich wurde als ich klein war auch oft vernachlaessigt und wurde oft beschuldigt. Also ehrlich gesagt hatten wie auch ein sehr großes Problem in der Familie....Aber das ist jetzt zuviel zum scheiben. Jetzt erstmal wieder zu dir. Ich waere in deinem Fall auch furchtbar eifesuechtig und wuerde mich schrecklich fuehlen. Hast du mit deinen Eltern schonmal so richtig drueber gesprochen? Hast du sie auchmal gefragt ob sie dich nicht lieben?
Ich bin auch ehrlich gesagt sprachlos...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ständig weinen
Von: chiara_12657667
neu
1. Oktober 2015 um 22:26
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook