Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Extreme Angst vor dem Tod!

Extreme Angst vor dem Tod!

19. August 2011 um 16:50 Letzte Antwort: 30. August 2011 um 17:25

Hallo,
ich habe heftige Angst vorm Tod.
Das äußert sich wie folgt: Herzrasen und "Atemnot".
Also, ich denke jeden Tag des öfteren daran. Dabei handelt es sich nicht zwingend um meinen eigenen, sondern öfter um den von Freunden oder der Familie. Ich denke drüber nach, was ich dann tun sollte, wenn das eintritt.
Dann beginnt mein Herz zu rasen, ich fühle mich wie erdrückt und muss große Luftzüge holen um zu prüfen, ob ich noch genügend Sauerstoff bekomme. Dann versuche ich mich abzulenken, was mir auch ab und an gelingt, aber füher oder später kommt der Gedanke wieder.
Ich suche Sachen, um mich damit abzufinden, aber ich schaff es nicht.
Ich bin tieftraurig, wenn ich daran denke.
Manchmal rechne ich sogar nach, wielange mein Vater oder meine Oma, etc. noch leben.
Ich sehe im Fernsehn, wie Menschen sterben und versetze mich direkt in die Lage von der Familie.
Es ist so komisch ..ich würde gern drüber sprechen, will aber nicht für verrückt gehalten werden!
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen oder so
LG. an alle!

Mehr lesen

21. August 2011 um 17:31

Kenne ich
Hallo du armer,
ich hatte auch das Problem.
Ich war ein Hypochonder.
Das alles fing damals an als mein Kater starb.
Das hat sich gegeben.
ABer ich denke ohft an den tot meineer Familie

Traurig aber wAR:


PS: steiger dich da nicht rein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2011 um 17:25

Extreme Angst vor dem Tod!
Hey,
am Anfang will ich gleich mal sagen, dass du keineswegs verrückt bist! Solche gedanken hatte/habe ich auch.
Meine Mutter starb leider. Es war sehr schwer für mich. Ich habe angefangen Bücher über das Sterben und das Leben nach dem Tod zu lesen. Ich habe von Menschen gelesen, die bis zu ihrem Todestag haargenau aufgeschrieben haben, was sie erlebt haben und wie es ihnen ging. Einige Wissenschaftler sagen, dass es noch ein schönes "Leben" nach dem Tod gibt...
Manchmal ist es auch besser, wenn Menschen sterben. Z.B. wie bei meiner Mutter. Sie hatte Krebs, hätte sie sich operieren lassen, wäre sie vielleicht danach zum Pflegefall geworden. Das wollte sie nicht. Sie hat sich für den Tod entschieden, weil es ihr besser geht, wenn sie tot ist. Es ist zwar schwer für die Angehörigen, aber es ist besser für den Sterbenden.
Mach dir keinen Kopf. Geniße lieber jeden Tag den du mit deiner Familie verbringen kannst...

Ich hoffe ich habe dir i-wie geholfen..

LG
Saskia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest