Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Exfreund verhälft sich widersprüchlich - wie soll ich mich verhalten?

Exfreund verhälft sich widersprüchlich - wie soll ich mich verhalten?

23. April 2012 um 0:39

Hallo,
ich habe zurzeit ein paar Probleme mit meinem Exfreund. Er hat schon vor längerer Zeit mit mir Schluss gemacht, mit der Begründung er hat zu viele Probleme und kann in keiner Beziehung sein. Daraufhin hatten wir länger keinen Kontakt mehr und jetzt,seit einiger Zeit, nähern wir uns wieder an.Rein freundschaftlich.
Er schreibt mir fast täglich und spricht dann mit mir meistens über sehr persönliche Dinge. Also über seine Probleme.. dass er momentan im Leben nicht weiter weiß, er mit niemandem reden kann, dass es ihm sehr schlecht geht und dass er auch einen Psychologen um Rat fragen wollte, da er sogar Selbstmordgedanken hatte. Ich höre ihm natürlich zu, da er mir immernoch sehr wichtig ist und ich schätze, dass er mich als eine der einzigen Ansprechpersonen sieht die er hat.Auch wenn er das nicht zugibt.Und er möchte, dass ich ihm endlich auch Dinge erzähle, die mich bedrücken, weil mir das schon in unserer Beziehung sehr schwer viel.
Was mich dabei allerdings verwirrt ist die Tatsache, dass er genau deshalb mit mir Schluss gemacht hat. Gerade weil er diese Dinge, die ihn bedrücken und seine "psychischen Probleme" alleine bewältigen wollte.Dass er erst "normal" werden wollte, bevor er sich auf einen anderen Menschen einlässt. Und jetzt, nach so langer Zeit wendet er sich doch an mich, was ich einfach nicht ganz verstehen kann.
Dazu kommt noch, dass, wenn wir mal nicht über die ernsten Dinge des Lebens sprechen, auch rumalbern, scherze machen etc. was ja gut ist, aber er macht sehr oft sexuelle Andeutungen, die mich verwirren. Sowas wie z.b "Wenn ich irgendwann von hier wegziehe will ich aber meinen Abschiedssex." oder als er verletzt war meinte er: "wenn ich im Rollstuhl sitzen würde, würdest du dann Sex mit mir haben ? Aus Mitleid oder so?". Ich nahm natürlich an, dass das Scherze sind und meinte, dass es Sachen gibt, mit denen man nicht mit seiner Ex scherzt, woraufhin er meinte, er sei einfach nur ehrlich.
Es stört mich, dass er so redet. Da fühle ich mich irgendwie billig. Er kann doch nicht wirklich glauben, dass ich einfach ungezwungen Sex mit ihm haben würde? Er weiß ganz genau, dass ich nur mit jemandem schlafe, den ich liebe. Es kommt mir vor als wäre ich einfach nur nützlich für ihn. So auf die Art : Ich bin also die einzige Person, mit der du über alles sprechen kannst, der du dich öffnest und die dir hilft, weil du ihr wichtig bist. Dein persönlicher Kummerkasten, mit dem du auch sehr gerne einfach so mal Sex haben würdest. Aber als feste Freundin bin ich doch nicht gut genug?
Das er sowas sagt, lässt mich sogar daran zweifeln, dass er mich überhaupt je geliebt hat. Ich habe ihm letztens dann versucht, spielerisch klar zu machen, dass es nie vorkommen wird, dass wir noch sex haben. Verpackt als Witz. Er war dann aber beleidigt !?
Wir haben doch eigentlich vor Freunde zu sein. Aber für mich ist das so keine Freundschaft. In einer Freundschaft hat man doch keine romantischen oder sexuellen Gefühle mehr füreinander und er verwirrt mich jetzt einfach absolut. Was sind wir denn jetzt füreinander? Ich fühle mich gleichzeitig wie seine wichtigste Ansprechpartnerin und wie irgendeine, mit der er unverbindlichen sex haben will. Das geht doch gleichzeitig einfach nicht!?
Wie soll ich mich denn jetzt verhalten? Wenn er mich zurückhaben wollte, würde ich das noch verstehen. Wenn er nur mit mir befreundet sein möchte, was ja eigentlich so abgemacht war, versteh ich das auch.
Aber wir sind einfach weder noch.
Wie soll ich mich denn jetzt verhalten?

Mehr lesen

25. April 2012 um 22:56

Respektlos.
Ja, ich finde es einfach auch respektlos mir gegenüber. Ich meine, wir haben eine Zeit unseres Lebens sehr viel miteinander geteilt, uns geliebt, bevor es dann auseinanderging. Wenn er mich jetzt emotional (oder auch körperlich) nur ausnutzen möchte, zweifle ich aber daran, dass er mich jemals geliebt hat. Es ist wahnsinnig herzlos eine ehemals geliebte Person so behandeln zu wollen. Daher fällt es mir auch schwer seine Skrupellosigkeit zu verstehen, weil er mich damit schlichtweg überrascht!
Hat er denn wirklich jeden Respekt mir gegenüber verloren? Ich habe ihm niemals was angetan, ich stand immer hinter ihm und ich war bisher immer überzeugt davon, dass er mich als Mensch, so wie ich wirklich bin, geliebt hat.Meiner Meinung nach, nur weil nach einer Trennung irgendwann die Liebe verschwindet, wird der Mensch und dessen Gefühle doch nicht vollkommen gleichgültig für einen.
Ich persönlich wünsche ihm nur das Beste für sein weiteres Leben und dass er endlich gesund wird.Kann er mir das nicht einfach auch wünschen? Und nicht versuchen mich zu verletzen? Ist das zu viel verlangt?

Und falls er wirklich vorhatte mir auf diese merkwürdige Art wieder näher zu kommen, um noch einmal einen Versuch in Richtung feste Beziehung zu starten, dann stellt er sich wirklich verdammt dumm dabei an !

Ich habe seine bisherigen Kontaktversuche erstmal ignoriert, nicht geantwortet und mich distanziert.
Falls er dennoch weiterhin auf diese Art und Weise den Kontakt zu mir sucht, habe ich vor offen darzulegen, dass mir seine Definition einer "Freundschaft" nicht passt, dass er mich gefälligst respektieren soll und wenn er sich immernoch "körperlich" zu mir hingezogen fühlt, oder mich nur emotional ausnutzen möchte, halte ich eine "Freundschaft" dieser Art auf Dauer nicht für sinnvoll.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen