Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Exfreund Borderliner- Erfahrungen?

Exfreund Borderliner- Erfahrungen?

8. April 2018 um 20:43

Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Und zwar war ich knapp ein Jahr mit einem Mann zusammen, der anfangs echt nett, witzig etc. war. Doch nach und nach wurde er immer eifersüchtiger und kontrollierender etc. er hat mich ausgefragt, mir Dinge unterstellt usw. es wurde unerträglich bis ich einen Schlussstrich gezogen habe. Ich habe dann bemerkt, dass ich schwanger war (bitte keine Vorwürfe, wir hatten saugute Zeiten und haben es auch mal drauf angelegt) hatten dann lange keinen Kontakt uns wieder angenähert und es noch einmal probiert. Es waren aber die gleichen Muster und der Mann zeigte eine immer unausstehlichere, kontrollierende und unberechenbare Art, die mich besorgte und mich dazu bewog schluss zu machen. (Nachdem er öfters auch impulsive Ausbrüche hatte , rumgeschrien hat etc.) unerträglich. Es war bekannt das er eine Borderline Problematik hatte, aber die stets runtergespielt hat. Ich habe mich anfangs damit gar nciht ausgekannt und fand ihn ja toll wie er war. Wenn ich gewusst hätte, was es für Ausmaße annimmt, hätte ich sofort das Weite gesucht, Aber diese Menschen sind so grandiose Manipulatoren und Schauspieler, sie verdrehen Tatsachen und wehe sie sind enttäuscht, wirst du so attackiert und beschumpfen, nun bin ich am überlegen, wie wir das hinkriegen mit dem Kind und ich will ihm ja auch nichts vorhalten, aber ich habe wahnsinnige Angst , dass er mir immer Steine in den Weg legen wird. Ich würde mich freuen, wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.. und viel. mir auch was positives erzählen kann, dass eine Freundschaft oder ein respektvolles Miteinander irgendwann möglich ist. Er hat so große Schwierigkeiten mit Nähe und Distanz.. es gibt keine gesunde Mitte. Aber die braucht es doch!!
danke schonmal

Mehr lesen

28. April 2018 um 19:33

Hey,
ich habe "nur" Erfahrungen mit der Frau meines Cousins machen können.Sie ist Borderlinerin und ging immer sehr offen damit um. Nach dem zweiten Kind hat sie beschlossen ihre Tabletten nicht mehr zu nehmen und die Hölle tat sich auf. Es ging so weit, dass dieses miese Weib zu den Kindern gegangen ist, gesagt hat "Mama bring sich jetzt um, aber das ist nicht eure Schuld sondern die vom Papa " ich war bei vielen szenarien dabei und durfte miterleben wie sie von einer auf die andere sekunde wieder völlig "normal" agierte sobald die polizei und der Krankenwagen da war . weil sie keine Lust auf eine Therapie hat und das nur macht um meinem Cousin einen auszuwischen (IHRE worte)
Ich für meinen Teil würde vor allem bei einem Menschen der seine Krankheit auch noch runter spielt mehr als vorsichtig sein.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen