Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / (Ex) Freund ist arbeitslos, Hilfe

(Ex) Freund ist arbeitslos, Hilfe

18. Februar 2016 um 21:19

Hallo,
mein Freund hat gestern mit mir Schluss gemacht weil ich ihn andauernd verletzt habe obwohl er Arbeitslos ist. Dabei waren es wirklich hamlose Auslöser es ging hauptsächlich darum das wir nixs mehr unternommen haben und nur zu hause lagen....er hat sich total verkrochen. Er hat immer gesagt ich soll sagen wenn mich etwas stört aber war dann auch unzufrieden wenn ich mein Mund aufgemacht hab...ich hätte es sicherlich vorsichtiger Ausdrücken sollen und ihm nicht noch Vorwürfe macheb sollen aber irgendwie hat er nich mit runter gezogen. Er schrieb zwar er wüsste nicht ob er mich noch liebt...aber ich hab einfach in seinen Augen und Gestik gesehen das er mich noch sehr liebt. Bei der Trennung hab ich ihm gesagt das ich mit seinem Rückzug nicht klar gekommen bin weil ich ihn damals als fröhlichen Mann kennengelernt habe...der erste Versuch als wir uns verabschiedet haben hat er mich ganz lange, fest umarmt und sagte zu mir wir sollten uns 1-2 Monate Zeit geben an uns zu arbeiten und danach fangen wir wieder von vorne an...wir bleiben aber aufjedenfall in Kontakt sei es treffen, telen oder schreiben....er hätte keine andere Frau und er will aich keine andere kennenlernen. Dann hab ich mein Zug verpasst und musste auf den nächsten warten...dann bei der 2. verabschiedung hat er mich noch länger umarmt und als ich gehen wollte Griff er nach meiner Hand...und küsste mich und sagte wieder das wir es schaffen. Ich bin ziemlich verwirrt jetzt...Ich wollte ihn nie verlassen, ich wollte ihn auch nicht verletzten ...ich war nur überfordert mit der ganzen Situation weil wir noch nicht so lange zusammen sind. Am nächsten Tag hab ich ihm geschrieben das er mich jederzeit anrufen/treffen kann wenn er reden will...er hat sich sehr gefreut. Was denkt ihr, falls ihr arbeitslos seit? Was will man von seinem Partner nach der Trennung?

Mehr lesen

25. Februar 2016 um 11:19

Lohnt es sich für euch beide oder wars besser so ?
also ich bin selbst arbeitslos (ungewollt) und leicht ist das nicht , natürlich gibts da phasen die manchmal mies sind aber für mich klingt das nicht danach dass der grund wirklich nur die arbeitslosigkeit ist. wie stand es denn bisher mit eurer kommunikation? in jeder beziehung gibts ja hochs und tiefs und genau daran hürdet sich eine beziehung immer wieder dass man sich am ende doch zusammenrauft und füreinander da ist und miteinander auch wenn man gefrustet ist etwas konstruktives aufbaut...

wenn er nicht mehr rausgeht , mit dir kaum was unternimmt (man kann auch einfach nur spazierengehen oder als ,,event,, zum flohmarkt..mach ich wenns sommer ist mind. 1x im monat) dann liegt das denk ich nicht daran dass er arbeitslos ist sondern dass ihn irgendwas nicht motiviert in ,,dir,, mental und körperlich zu investieren. wenn er selbst an den emotionen gezweifelt hat dann ists echt holprig.

die frage die ich habe ist , ganz unrelevant ob arbeitslos oder nicht , liebst du ihn denn als person ? nehmen wir an ihr beide wärt arbeitslos, könntest du es mit ihm auf dauer aushalten ?

denn hier gehts ja um zwei persönlichkeiten .

und die zweite frage ist , wie sehr schätzt ihr euch einander , oder ist es eher so eine ,zweckbeziehung,, um nicht allein zu sein ?

ich hoff das klingt nicht böse. lg und hoffentlich hilft dir die antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2016 um 0:54
In Antwort auf zi_12363148

Lohnt es sich für euch beide oder wars besser so ?
also ich bin selbst arbeitslos (ungewollt) und leicht ist das nicht , natürlich gibts da phasen die manchmal mies sind aber für mich klingt das nicht danach dass der grund wirklich nur die arbeitslosigkeit ist. wie stand es denn bisher mit eurer kommunikation? in jeder beziehung gibts ja hochs und tiefs und genau daran hürdet sich eine beziehung immer wieder dass man sich am ende doch zusammenrauft und füreinander da ist und miteinander auch wenn man gefrustet ist etwas konstruktives aufbaut...

wenn er nicht mehr rausgeht , mit dir kaum was unternimmt (man kann auch einfach nur spazierengehen oder als ,,event,, zum flohmarkt..mach ich wenns sommer ist mind. 1x im monat) dann liegt das denk ich nicht daran dass er arbeitslos ist sondern dass ihn irgendwas nicht motiviert in ,,dir,, mental und körperlich zu investieren. wenn er selbst an den emotionen gezweifelt hat dann ists echt holprig.

die frage die ich habe ist , ganz unrelevant ob arbeitslos oder nicht , liebst du ihn denn als person ? nehmen wir an ihr beide wärt arbeitslos, könntest du es mit ihm auf dauer aushalten ?

denn hier gehts ja um zwei persönlichkeiten .

und die zweite frage ist , wie sehr schätzt ihr euch einander , oder ist es eher so eine ,zweckbeziehung,, um nicht allein zu sein ?

ich hoff das klingt nicht böse. lg und hoffentlich hilft dir die antwort

Ja er ist für mich. ..
Inzwischen der Mann...ich liebe ihn sehr das hab ich jetzt gemerkt durch die Auszeit. Ich hab ihm wärend der Beziehung das Gefühl übermittelt das ich ihn nicht richtige Liebe es hat ihn sehr verletzt weil er versucht hat für mich alles zu machen...
Dann kam er plötzlich dazu er braucht Zeit zum nachdenken...und ich soll an mir arbeiten. ..
Er möchte die negativen Dinge die er mit mir verbindet vergessen und angeblich dann wieder von vorne anfangen...er meint er ist der letzte der eine Beziehung wegwirft...was er aber irgendwie gerade macht hab ich das Gefühl. ..und ich kann nichts machen.
Haben sehr viel geredet und er hat mir früher schon gesagt ich mach mit mein Verhalten etwas kaputt...hab es aber nicht gesehen und war mir sehr sicher das er mir eh nicht wiederstehen kann...Es kamen in der Zeit noch nie soviele Männer an wie davor...die mich aber kalt lassen...da ich ihn glücklich machen möchte. Möchte für ihn da sein. Und ja ich weiß wie es ist vom Amt abhängig zu sein...6Monate nach meinem Studium hab ich Leistung bekommen...aber er sagt wenn er kein Geld hat geht er nicht raus. Und da muss man irgendwas finden...aber das ist gerade nebensache...hauptsache wir kriegen uns wieder hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2016 um 0:15
In Antwort auf hoffnung2016

Ja er ist für mich. ..
Inzwischen der Mann...ich liebe ihn sehr das hab ich jetzt gemerkt durch die Auszeit. Ich hab ihm wärend der Beziehung das Gefühl übermittelt das ich ihn nicht richtige Liebe es hat ihn sehr verletzt weil er versucht hat für mich alles zu machen...
Dann kam er plötzlich dazu er braucht Zeit zum nachdenken...und ich soll an mir arbeiten. ..
Er möchte die negativen Dinge die er mit mir verbindet vergessen und angeblich dann wieder von vorne anfangen...er meint er ist der letzte der eine Beziehung wegwirft...was er aber irgendwie gerade macht hab ich das Gefühl. ..und ich kann nichts machen.
Haben sehr viel geredet und er hat mir früher schon gesagt ich mach mit mein Verhalten etwas kaputt...hab es aber nicht gesehen und war mir sehr sicher das er mir eh nicht wiederstehen kann...Es kamen in der Zeit noch nie soviele Männer an wie davor...die mich aber kalt lassen...da ich ihn glücklich machen möchte. Möchte für ihn da sein. Und ja ich weiß wie es ist vom Amt abhängig zu sein...6Monate nach meinem Studium hab ich Leistung bekommen...aber er sagt wenn er kein Geld hat geht er nicht raus. Und da muss man irgendwas finden...aber das ist gerade nebensache...hauptsache wir kriegen uns wieder hin.

Ich drück dir die daumen
ich glaube da kannst du ihm nur vertrauen sofern du das gefühl hast dass du ihm vertrauen kannst (hör doch auf dein inneres) . ich denke wenn ihr beide es wirklich wollt , muss man es wagen . ich drück euch die daumen dass es sich zum guten wendet .

wichtig ist halt dass ihr euch gegenseitig ernstnehmen könnt und auch eignestehen könnt wenn ihr fehler macht . dann ist an den eigenen fehlern arbeiten halt das a und o .. aber ich denk das weißt du .


wenn er nicht mehr kann musst du das leider akzeptieren , da ist reinstochern nur salz in die wunde streuen .. versuch dich vlt. in seine situation zu versetzen und überleg wie du dann behandelt wollen würdest , weisst du was ich meine ?

es ist halt eine knifflige sache etwas zu kitten wenn tiefe risse in den emotionen sind.

es ist wichtig dass du du ,,selbst,, bist aber ohne ihn einzuengen und wehzutun.

parallel ist es wichtig dass er mit dir als mensch auch klarkommen lernt ohne dass es immer wieder heißt ,,pfui , aus böse!,, aber wenn beide das wollen und kooperativ sind ist es allemal einen versuch wert.

wichtig ist halt dass du seine entscheidungen ganz gleich wie sie ausfallen werden sollten auch akzeptieren ,,lernst,, auch wenns höllisch wehtun kann. denn mehr als miteinander reden und versuchen alte wunden zu verpflegen und zu kitten kann man nicht .

ansonsten gilt der leitsatz , verstehen kann man es zwar rückwärts aber leben kann man nur vorwärts (möglichst mit gelernten hürden ohne wieder ins fettnäpfchen zu treten).


aber ich kann dich beruhigen , du bist nicht die einzige die immer wieder fehler macht und das bereut . wichtig ist nur zu erkennen wann die alten muster wieder starten um es rechtzeitig zu stoppen , damit du dich in der werdenden entwicklungsphase auch wieder richtig gut leiden lernst .

dass ihr viel geredet habt ist schonmal ein gutes zeichen und zeugt von vertrauen . vertrauen ist eine super basis .

*daumen drück* toi toi toi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depression - wie alles anfing
Von: ena_11971746
neu
19. April 2016 um 21:57
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen