Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Esstörung, Depression, Selbstmordversuch..

Esstörung, Depression, Selbstmordversuch..

14. August 2013 um 15:50 Letzte Antwort: 27. August 2013 um 2:12

Hallo,

das erste mal für mich dass ich in ein öffentliches Internet Forum schreibe aber ich bin wirklich richtig verzweifelt und weiss kein vor und zurück mehr.

Ich habe ziemlich krasse 2 Jahre hinter mir. Ich bin jetzt 21, ein weltoffener, kommunikativer und früher ein sehr sehr lebensfroher mensch, nur das hat sich alles leider sehr verändert.
Ich bin seit einigen Monaten krankgeschrieben weil es mir nicht mehr möglich ist zu arbeiten.

Ich habe während meines Auslandstudiums vor 2 Jahren eine Esstörung bekommen, zuerst Magersucht, dann Bulimie, und mittlerweile habe ich in guten Phasen kein wirklich Problem mit Essen und in schlechten Phasen sperre ich mich zu Hause ein und Esse nur den ganzen Tag. Ich verliere und nehme bis zu 15 Kg zu und ab, kommt immer ganz auf meine Phase an.
Dann bin ich wieder sportlich mega aktiv, laufe 13 km täglich und dann mach ich wochenweise wieder überhaupt garnichts mehr.

Ich habe extreme Stimmungsschwankungen, manchmal liebe ich alle Menschen um mich herum, und dann halte ich keinen Menschen mehr aus.

Als Kind hatte ich einen Sexuellen Mißbrauch von dem Sohn von Freunden meiner Familie, und habe mittlerweile auch ein richtiges Problem mit Männern. Natürlich hat das auch sehr viel mit meiner 'Krankheit' zu tun, aber mir kommt vor es wird immer schlimmer.

Im April heuer hab ich alles meiner Familie gebeichtet, und ich habe volle Unterstützung von ihnen allen. Wirklich etwas dass man sich nur wünschen kann. Ich mach alles, war schon bei X verschiedenen Psychologen, Theraphien, Ärzten, und nichts wirkt wirklich. Vielleicht Phasenweise, und damit meine ich vllt höchstens 3 Wochen, und das ist schon richtig gut.

Vor einigen Wochen ist alles eskaliert, ich habe mich in einen Jungen 'verknallt', wie ein 15 jähriges Mädchen, er war auf Urlaub hier. Naja und nach ein paar Tagen inkl. sexuellen kontakt ist alles eskaliert, wir hatten gestritten wegen irgendeinen schwachsinn.

Für mich war dass in der Situation so schrecklich dass es für mich kein weiterleben gab wenn mich dieser typ so behandelt. Das klingt jz alles sehr verrückt, ist es auch, aber die geschichte jz ausführlich zu erzählen wäre zuuuuuuu lange.

Im endeffekt konnte ich zu diesem Zeitpunkt niemanden aus der Familie erreichen, alles sehr sehr blöde zufälle, und dann hab ich innerhalb von 5 h ganz schön viele Tabletten verschluckt. Ich wurde gerade noch gerettet, reanimiert und war dann für ein paar Tage im Koma.

Es war sehr sehr krass für alle, ist es immer noch. Aber für mich müsste sich jetzt etwas ändern, nimmt man doch an, wenn man so knapp gerade den Tod entkommt. aber nein, für mich fangt alles wieder und wieder von vorne an. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. wirklich. ich weiss es nicht mehr. Meine Motivation ist jz gleich null weil einfach noch nichts geholfen hat. Am liebsten wärs mir alles ein Ende zu setzten aber ich will nicht so feig sein und meiner Familie so etwas antun. Die letzte Erfahrung war einfach zu schrecklich. Kann mir irgendjemand sagen was ich tun soll ? Irgendjemand Erfahrung mit einer ähnlichen Story ? ich freu mich über jeden einzelnen Kommentar.

Ganz liebe Grüße und herzlichen Dank !!

Cestlavie227


Mehr lesen

27. August 2013 um 2:12

Hallo
Hey also das ist ja ne ziemlich lange Geschichte Deshalb fällts glaub ich auch vielen schwer zu antworten, weil man dass was du durchmachst denk ich mal nicht in einem Post zusammenfassen kann und somit auch nicht in einem Post antworten kann Aber ok ich versuchs mal. Also ich hab nen Freund, und seine Geschichte ist deiner ziemlich ähnlich. Er wurde als Kind auch missbraucht, steht jetzt auf Jungs, hat mir aber auch gesagt es ist so als fühlt er sich gezwungen Jungs zu lieben. Suizidversuch war auch schon dabei und kommunikativ und weltoffen und lebensfroh passt auch. Also ich kann dir leider nicht so gut helfen, da ich selbst wahrscheinlich nie richtig verstehen werd wies dir in deiner Situation geht. Aber mein Kumpel macht jetzt ne Therapie, nach langer Zeit hat er gemerkt dass er das alleine einfach nicht schafft. Vor allem weil er nie darübert reden konnte, ausser mir und seiner Schwester weiß niemand von seinen Problemen. Hast du den Menschen den zu wirklich vertrauen kannst? Dann kannst du mal versuchen mit denen drübert zu reden. Aber ich empfehl dir ne Therapie, da kann man auch mal seine ganzen Emotionen rauslassen und muss sich für nichts schämen. Ich hab schon gelesen dass dus versucht hast, aber vielleicht lässt du dich auch nicht richtig drauf ein, und ich weiß wovon ich rede ich mach auch schon ewig ne therapie und ich kenn dass, es ist richtig schwer das was man in der Therapie lernt auch zu akzeptieren und sich selbst zu ändern! Manchmal dauerts auch ewig bis die Therapie mal klappt.Das mit Menschen mal hassen mal lieben kann man glaub ich gar nicht richtig ändern, ist es so dass die Leute dich nach ner Weile einfach ankotzen ohne Grund? Dann wärs vielleicht gut einfach mal Abstand zu denen zu halten und vor allem wenn du sie grad nicht hasst trotzdem nicht zu oft was mit denen zu machen damit du erst gar nicht hassen kannst. und das mit der Essstörung hört sich so an als ob du nicht viel Selbstvertrauen hast, so als fühlst du dich in deinem Körper nicht wohl. Für selbstvertrauen gibts leider kein Rezept, du könntest dir mal von deinen Freunden/ Familie ne Liste schreiben lassen was sie gut an dir finden, das hilft vielen Leuten, und vor allem solltest du für dich selbst so was machen damit du siehst dass du so richtig bist wie du bist! so und zu letzt, hast du schon mal geschaut ob es andere Foren gibt wo es Menschen mit ähnlichen Problemen wie du sie hast gibt? ich mein grad mit dem Missbrauch, ich bin mir sicher Menschen die selbst so was durchgemacht haben können dir viele Tipps geben und vor allem auch mehr Mut! Ich weiß dass es schwer ist, habs bei meinem Kumpel gesehn, aber wenn man sich nicht so allein fühlt und mit jemand redet der auch so verhaltensmuster zeigt (und ich bin mir sicher das machen viele sehs ja an meinem Kumpel), dann ist das schon eine riesen Hilfe und man bekommt mehr Hoffnung! Also ich hoffe die Antwort hat dir ein bisschen was gebracht Wenn nicht, dann denk dir einfach scheiß auf die Antwort mir hat jemand zugehört und mich ernstgenommen dann gehts dir auch schon besser

Gefällt mir