Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es war so eckelhaft!

Es war so eckelhaft!

14. Januar 2009 um 21:00 Letzte Antwort: 20. Januar 2009 um 12:00

Ich muss mich gerade ziehmlich überwinden dies zu tun und hier rein zu schreiben aber ich weiß nicht weiter. Es fing mit 14 an! Ich war öffters mit meinen freundinnen bei 3 kindern zum babysitten. die kinder hatten aber nur den vater. er hat uns ständig angefasst. Anfags hab ich nicht verstanden was da passiert aber später hab ichs meinen eltern erzählt und die haben eine anzeige gemacht hat aber nix gebracht mir wurde nicht geglaubt. Naja das war aber noch das harmloste. Das eigentliche war mit 18. Ich habe den fehler gemacht und bin zu ner neuen bekanntschaft nach hause zu ihm gefahren. Anfangs wars noch schön er hatte mich im arm und sonst nix aber später fing er an mich zu küssen. anfangs hab ichs mit gemacht aber irgendwann war mir klar das er nicht mein typ ist und hab ihn versucht weg zu drücken. Aber es ging nicht. er war einfach zu schwer für mich weil er estwas kräftiger gebaut war! Als ich auf stehen wollte hat er mich festgehalten. und dann hat er sich auf mich gelegt und ausgezogen. Ich habe geweint aber das hat ihm nicht interessiert. Er hat auch nicht aufgehört. Es war so eckelig. Und ich fühle mich selbst schuldig dafür. Als das alles vorbei war und ich zum glück wieder zuhause war, war das erste was ich getan hab ab in die dusche. ich habe mich mehrmals gewaschen weil es einfach so eckelig war. Seit einigen wochen nun kommt dies immer wieder hoch ich weiß nicht was ich dagegn machen kann.

Mehr lesen

14. Januar 2009 um 23:28

Sprich mit jemandem!
Ich weiß, das klingt schwer, aber es ist hilfreich! Sprich mit jemanden darüber, sei es mit deinen Eltern, engen Freunden oder suche woanders (professionelle) Hilfe! Sowas ist schlimm und so was kann man nicht so einfach vergessen.
Es tut mir Leid, dass Dir so etwas widerfahren ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2009 um 12:00

Verarbeiten und mit jemandem darüber sprechen
Hallo Alina,

Zunächst einmal ist klar und deutlich zu sagen, dass Du an deinen Erfahrungen keine Schuld hast. Dieser Mann, der dich mit 18 vergewaltigt hat, ist allein für alles verantwortlich, denn er hat Dich gegen Deinen Willen dazu benutzt um sich zu befriedigen. Wie wenig Gefühl er für Dich in Wahrheit hatte, zeigt die Tatsache, dass er selbst durch dein Weinen nicht aufgehört hat und er dich zudem gegen deinen Willen festgehalten hat. Ich kann verstehen, dass du Dich geekelt hast.

Es ist schwer zu sagen, was Du gegen die Tatsache machen kannst, dass alles wieder hoch kommt. Offensichtlich konntest Du deine Erfahrungen noch nicht richtig verarbeiten. Ich denke, dass es sehr hilfreich ist, wenn Du mit einer Person Deines Vertrauens darüber sprichst...diese Person kann Dir vielleicht das geben, was Du brauchst: Wärme, ihre ZUneigung, Geborgenheit, so dass Deine Wunden heilen.

Wichtig ist eines! Deine Erfahrungen dürfen auf keinen Fall so von Dir Besitz ergreifen, dass sie dein Leben beherrschen! Ich denke, durch vertrauensvolle Gespräche lässt sich dies verhindern.

Wenn Du einen Freund haben solltest, finde ich, dass Du ihm alles sagen musst, denn es kann sein, dass Du Verhaltensweisen an den Tag legst, deren Ursache er nicht erkennen kann, was zu Verstimmungen führen kann.

Wenn Du magst, kannst Du gerne auch mit mir darüber sprechen. Ich versuche immer, wenn möglich, zu helfen, wo ich kann.

Viele GRüsse

smartie



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest