Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es muss raus

Es muss raus

25. April 2006 um 14:57

Ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen...seit langer Zeit kämpfe ich mit meiner Vergangenheit...die leider immer wieder auch meine Gegenwart beeinflusst...ich weiss nicht ob es eine gute idee is, hier nun alles raus zu lassen, aber ich weiss wohl, dass ich es nicht mehr mit mir alleine rum tragen kann..ich bin am Ende...und hasse mein Leben..obwohl ich nur die Tatsache hasse, dass ich nicht in der Lage bin meinem Vater die Wahrheit zu sagen...Ok..ich fang einfach vorne an...Als ich 6 Jahre alt war, kam mein 4 Jahre älterer Bruder zu mir und wir spielten wie immer...dann nahm er mich bei der Hand und sagte mir er habe ein neues Spiel, dass wir mal probieren sollten...er fing an sich aus zu ziehen und sagte mir was ich tun muss...es begann alles "harmlos" mit anfassen...ich dachte das sei normal...wir machten dass dann regelmässig...jeden abend...mein grosser bruder brachte mich jeden abend ins Bett...meine Eltern fanden es gut wie sehr er sich um mich kümmerte...ich wurde älter und erkannte, dass nicht ALLE Kinder dieses Spiel spielten...dass es nicht NORMAL war..ich war 9 als ich ihn zum ersten Mal oral befriedigen musste...als ich sagte ich wolle das nicht und dass ich unseren Eltern davon erzählen werde, sagte er mir, sie würden mir nicht glauben, und mich ins Heim schicken...ich habe ihm geglaubt...als ich 11 war, brachte mein Bruder seinen besten Freund zu mir...und sagte ich solle mit ihm "spielen"...ich weigerte mich...da hielt mein Bruder mich fest, wärend sein Freund in mich eindrang...ich hatte einfach nur Angst...und GEsagt habe ich nichts...Mit 14 erzählte ich meiner damals besten Freundin was los war, nachdem mein Bruder ausgezogen war...und sie drehte sich um...ging...und 4 WOchen Später war sie mit mienem Bruder zusammen...das was für EIndeutig ein ZEichen dafür das mir keiner glauben würde...ich bin vielleicht auch selber daran schuld, was er mit mir getan hat...ich weiss es bis heute nicht wirklcih...Ich habe mit 10 Jahren angefangen Gedichte zu schreiben...und eines beschrieb was mein Bruder jeden abend mit mir tat...meine Mutter fand es als ich 16 war...sie durchwühlte mein Zimmer mal wieder nach irgendwelchen dingen und fand einen Umschlag mit der AUfschrift: ERST ÖFFNEN WENN ICH TOT BIN! Sie öffnete ihn..und lass das Gedicht...als ich Abends nach HAuse kam, sprach sie mich an...sie gab mir das GEfühl endlich verstanden zu werden, sie machte mich glauben, dass Sie mir glaubt und mir helfen wrde...als ich alles unter Tränen erzählt hatte, zerriss Sie mein Gedicht in tausend Fetzen...und sagte mir ich sei daran schuld..ich hätte meinen Bruder dazu gebracht das alles zu tun...und wenn ich es wagen würde einen Ton zu sagen, würde Sie für Ihn aussagen...ich habe danach nie wieder darüber geredet..Mein Vater weiss bis heute nicht was geschehen ist...ich habe Angst es ihm zu sagen, denn ich weiss, er würde meinen Bruder umbringen...und meine Mutter..naja...sie ist krank..und ich...ich denke bis heute noch manchmal dass ich schuld bin ...meine Kindheitserinnerungen beschränken sich daraufm was mien Bruder ir angetan hat.ich erinnere mich nicht mehr an Kindergarten, Schule oder sonst etwas..nur das bleibt mir immer im Gedächtnis und ich denke heute dass ich aus dem Grund auch immer noch nicht in einer festen Beziehung bin...ich denke bis heute dass SEX meine Berufung ist..ich habe das Gefühl, wenn Männer Sex von mir wollen, dann muss ich es ihnen geben...ich glaube das ist alles wozu ich gut bin...Eine Therapie habe ich mal angefangen..vor 4 Jahren...aber nach 4 Sitzungen habe ich es abgebrochen..denn ich konnte es nicht sagen..ich hatte angst meine Familie zu zerstören...ich bete jeden Abend, dass ich nicht wieder aufwache...aber bin zu feige mein Leben zu beenden... ich möchte einfach nur endlich vergessen können...ich möchte geliebt werden...

Mehr lesen

26. April 2006 um 13:23

--
erstmal tut es mir unheimlich leid was dir passiert ist.sag es deiner familie und mach eine therapie,denn kein mensch verkraftet das einfach so.

alles gute
emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 13:33

Liebe Austinangel....
... ich denke, dass Du unbedingt eine Therapie machen solltest. Es tut mir so leid für Dich, dass Du das alles ertragen musstest und dass Dir keiner glaubt.

Dein Wohl udn Deine Gesudnheit sollten an erster Stelle stehen! Ich kann mir vorstellen, dass Dich das Überwindung kosten wird, aber hole Dir ganz schnell Hilfe.

Mehr Tipps kann ich Dir leider nicht mehr geben, dazu ist Deine "Geschichte" zu verfahren!!!

Fühle Dich gedrückt
Plustre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 13:45

Garnicht so einfach...
Danke für die Antworten..ich weiss wohl, dass ich es nicht alleine verabeiten und verkraften kann...aber ich kann auch auf keinen Fall mit meiner Family drüber reden..ich habe einfach Angst davor, was passiert...zur Therapie fehlt mir einfach der Mut, was soll mir ein Therapeut schon helfen? Ich meine klar..es ist ihr job..aber ungeschehen wird es ja doch nicht gemacht...ich denke schon länger über eine Therapie nach...tu mich aber sehr schwer mich dazu durch zu ringen...ich hoffe das die "Gespräche" hier mii evtl. doch die Kraft und den Mut geben eine Therapie anzufangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 13:53
In Antwort auf anat_12367301

Garnicht so einfach...
Danke für die Antworten..ich weiss wohl, dass ich es nicht alleine verabeiten und verkraften kann...aber ich kann auch auf keinen Fall mit meiner Family drüber reden..ich habe einfach Angst davor, was passiert...zur Therapie fehlt mir einfach der Mut, was soll mir ein Therapeut schon helfen? Ich meine klar..es ist ihr job..aber ungeschehen wird es ja doch nicht gemacht...ich denke schon länger über eine Therapie nach...tu mich aber sehr schwer mich dazu durch zu ringen...ich hoffe das die "Gespräche" hier mii evtl. doch die Kraft und den Mut geben eine Therapie anzufangen...

Hallo
bei der therapie wird dann versucht es besser zu verkraften.ungeschehen kann man es leider nicht machen.reden tut so gut,befreit einen.und so kannst du es besser verarbeiten.

viel kraft
emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 14:15
In Antwort auf anat_12367301

Garnicht so einfach...
Danke für die Antworten..ich weiss wohl, dass ich es nicht alleine verabeiten und verkraften kann...aber ich kann auch auf keinen Fall mit meiner Family drüber reden..ich habe einfach Angst davor, was passiert...zur Therapie fehlt mir einfach der Mut, was soll mir ein Therapeut schon helfen? Ich meine klar..es ist ihr job..aber ungeschehen wird es ja doch nicht gemacht...ich denke schon länger über eine Therapie nach...tu mich aber sehr schwer mich dazu durch zu ringen...ich hoffe das die "Gespräche" hier mii evtl. doch die Kraft und den Mut geben eine Therapie anzufangen...

Und.....
... Du solltet aufhören auf Deine Familie Rücksicht zu nehmen!!!
Dein Bruder ist ein Dreck ... weil er Dir das angetan hat!!! Deine Mutter ist kein Stück besser, weil sie Dir nicht glaubt. Und Dein Vater tut so, als ob er all die Jahre nichts mitbekommen hat. Hat er das wirklich?¿?¿?
Es geht hier um DEIN Wohl, DEIN Glück, DEIN Leben. Jetzt bist D U wichtig, alle anderen sind nebensächlich. Wenn es Krach gibt, hast D U ihn nicht verursacht, sondenr die beiden bzw, die Drei, die die Augen vor den Dingen, die passiert sind, verschlossen haben!

Trau' Dich zum Therapeuten. Ich habe eine Freundin, die auch wegen div. Sachen, u. a. auch Vergbewaltigung in jungen Jahren, eine Therapie gemacht hat. Es hat ihr ungemein geholfen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 14:39
In Antwort auf alanis_12681975

Und.....
... Du solltet aufhören auf Deine Familie Rücksicht zu nehmen!!!
Dein Bruder ist ein Dreck ... weil er Dir das angetan hat!!! Deine Mutter ist kein Stück besser, weil sie Dir nicht glaubt. Und Dein Vater tut so, als ob er all die Jahre nichts mitbekommen hat. Hat er das wirklich?¿?¿?
Es geht hier um DEIN Wohl, DEIN Glück, DEIN Leben. Jetzt bist D U wichtig, alle anderen sind nebensächlich. Wenn es Krach gibt, hast D U ihn nicht verursacht, sondenr die beiden bzw, die Drei, die die Augen vor den Dingen, die passiert sind, verschlossen haben!

Trau' Dich zum Therapeuten. Ich habe eine Freundin, die auch wegen div. Sachen, u. a. auch Vergbewaltigung in jungen Jahren, eine Therapie gemacht hat. Es hat ihr ungemein geholfen!!!

Du hast recht...
...was meinen Bruder angeht...und vielleicht auch was meine Mutter angeht, jedoch zahlt Sie schon Ihren Preis..sie is krnak..schwer krank und wird vielleicht nicht mehr lange leben...seit ich vor 6 Jahren ausgezogen bin, verstehen wir uns ganz gut...das ist wahrscheinlich nicht verständlich für aussenstehende..aber sie ist meine Mutter...Mein Vater hat nichts mit bekommen...mein Vater war immer für mich da und ich weiss, wenn er wüsste, was sein Sohn mir angetan hat, er würde ihn umbringen...und wenn er wüsste das meine Mutter es weiss...dann würde er Sie auch umbringen...was hätte ich denn dann davon? Die halbe Familie tot..und mein Dad im Knast? - Wenn er sich nciht selbst auch umbringen würde weil er damit nicht klar käme...ich kann ihm das nicht antun...klar sollte ich an mich denken...aber was bringt es mir Ihm einen solchen Schmerz zu zufügen? - Das Verhältnis zwischen meinen Eltern und meinem Bruder ist seit seinem weggang nicht sehr eng...und sie sind für mich da...wennn ich sie brauche, sind sie meistens da...ich kann meiner Mutter nicht verzeihen..aber wir haben auch nie wieder darüber gesprochen...und ich will auch nicht das es ein Thema in unserer Familie wird...ich will nur dass ich endlich lerne damit zu leben...ich möchte mich selber lieben können...damit auch andere mich liben können...ich möchte...den Mut haben mich meiner Vergangenheit zu stellen..mehr als ich es hier tue..ich will nicht mehr denken ich sei nichts wert..nicht mehr glauben das einzige zu dem ich hier bin ist andere glücklich zu machen...ich will endlich selber glücklich sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 14:40
In Antwort auf anat_12367301

Garnicht so einfach...
Danke für die Antworten..ich weiss wohl, dass ich es nicht alleine verabeiten und verkraften kann...aber ich kann auch auf keinen Fall mit meiner Family drüber reden..ich habe einfach Angst davor, was passiert...zur Therapie fehlt mir einfach der Mut, was soll mir ein Therapeut schon helfen? Ich meine klar..es ist ihr job..aber ungeschehen wird es ja doch nicht gemacht...ich denke schon länger über eine Therapie nach...tu mich aber sehr schwer mich dazu durch zu ringen...ich hoffe das die "Gespräche" hier mii evtl. doch die Kraft und den Mut geben eine Therapie anzufangen...

Du arme...
oh mein gott dein bruder is eine drecksau!!!!

versuche zu vergessen was geschehen ist... sprich mit anderen darüber..
viel können wir dir nicht sagen denn auch wir sind gerade mal 11 jahre alt
aber du tust uns sooo scheiß leid
und wir können verstehen wie du dich fühlst
weil es wirklich schrecklich ist
.... wir wünschen dir alles gute und das du so weiterlkeben kannst wie ein normaler mensch


vielleicht hat er deinen körper gehabt aber deine seele nicht.....
erinnere dich daran..



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:12
In Antwort auf anat_12367301

Du hast recht...
...was meinen Bruder angeht...und vielleicht auch was meine Mutter angeht, jedoch zahlt Sie schon Ihren Preis..sie is krnak..schwer krank und wird vielleicht nicht mehr lange leben...seit ich vor 6 Jahren ausgezogen bin, verstehen wir uns ganz gut...das ist wahrscheinlich nicht verständlich für aussenstehende..aber sie ist meine Mutter...Mein Vater hat nichts mit bekommen...mein Vater war immer für mich da und ich weiss, wenn er wüsste, was sein Sohn mir angetan hat, er würde ihn umbringen...und wenn er wüsste das meine Mutter es weiss...dann würde er Sie auch umbringen...was hätte ich denn dann davon? Die halbe Familie tot..und mein Dad im Knast? - Wenn er sich nciht selbst auch umbringen würde weil er damit nicht klar käme...ich kann ihm das nicht antun...klar sollte ich an mich denken...aber was bringt es mir Ihm einen solchen Schmerz zu zufügen? - Das Verhältnis zwischen meinen Eltern und meinem Bruder ist seit seinem weggang nicht sehr eng...und sie sind für mich da...wennn ich sie brauche, sind sie meistens da...ich kann meiner Mutter nicht verzeihen..aber wir haben auch nie wieder darüber gesprochen...und ich will auch nicht das es ein Thema in unserer Familie wird...ich will nur dass ich endlich lerne damit zu leben...ich möchte mich selber lieben können...damit auch andere mich liben können...ich möchte...den Mut haben mich meiner Vergangenheit zu stellen..mehr als ich es hier tue..ich will nicht mehr denken ich sei nichts wert..nicht mehr glauben das einzige zu dem ich hier bin ist andere glücklich zu machen...ich will endlich selber glücklich sein...

Kannich verstehen!!!
... deswegen versuche es wirklich mit einer Therapie. Auch wenn es zu erst weh tut, beende sie. Arbeite alles auf.... Der Therapeut "heilt" Dich nciht... er hilft Dir die richtign Denk-Schritte zu machen, damit Du das verarbeiten kannst.

LG
Pluster

PS: Mich würde interessieren, ob Du noch Kontakt zu Deinem Bruder hast...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:19
In Antwort auf alanis_12681975

Kannich verstehen!!!
... deswegen versuche es wirklich mit einer Therapie. Auch wenn es zu erst weh tut, beende sie. Arbeite alles auf.... Der Therapeut "heilt" Dich nciht... er hilft Dir die richtign Denk-Schritte zu machen, damit Du das verarbeiten kannst.

LG
Pluster

PS: Mich würde interessieren, ob Du noch Kontakt zu Deinem Bruder hast...

Nein
..ich habe keinen freiwilligen Kontakt mit ihm...natürlich lässt es sich nicht komplett vermeiden, dass er alle paar Monate mal bei meinen ELtern auftaucht und ich Ihm dann da über den Weg laufe...aber das ist danna uch alles...ich habe mal eine ZEit lang versucht ein "normales" Verhältnis mit ihm aufzubauen...denn er ist ja mein Bruder...aber das habve ich dann ganz schnell gelassen, denn ich bekam ständig FLASH-BACKS...und somit ist er halt der SOhn meiner ELztern und ich seh ihn 1-2 Mal im Jahr...mehr nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:25
In Antwort auf anat_12367301

Nein
..ich habe keinen freiwilligen Kontakt mit ihm...natürlich lässt es sich nicht komplett vermeiden, dass er alle paar Monate mal bei meinen ELtern auftaucht und ich Ihm dann da über den Weg laufe...aber das ist danna uch alles...ich habe mal eine ZEit lang versucht ein "normales" Verhältnis mit ihm aufzubauen...denn er ist ja mein Bruder...aber das habve ich dann ganz schnell gelassen, denn ich bekam ständig FLASH-BACKS...und somit ist er halt der SOhn meiner ELztern und ich seh ihn 1-2 Mal im Jahr...mehr nicht...

Demnach....
... hast Du ihm auch noch nie gesagt, dass Du ihn dafür hsst, was er Dir angetan hat?

Täte Dir aber vielleicht gut.... nur damit er weiß, dass er sche1ße war und ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:35
In Antwort auf alanis_12681975

Demnach....
... hast Du ihm auch noch nie gesagt, dass Du ihn dafür hsst, was er Dir angetan hat?

Täte Dir aber vielleicht gut.... nur damit er weiß, dass er sche1ße war und ist!

Habe ich...
...ihm damlas gesagt...mit 14..als er auszog...kurz vorher wollte er dass ich wieder mit einem seiner Freunde schlafe...ich aheb ihm gesagt, dass ich nicht mehr länger mit mache und dass ich unseren Eltern alles erzählen würde, wenn er nicht damit aufhört...naja..dann zog er aus...und es hörte auf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:38
In Antwort auf anat_12367301

Habe ich...
...ihm damlas gesagt...mit 14..als er auszog...kurz vorher wollte er dass ich wieder mit einem seiner Freunde schlafe...ich aheb ihm gesagt, dass ich nicht mehr länger mit mache und dass ich unseren Eltern alles erzählen würde, wenn er nicht damit aufhört...naja..dann zog er aus...und es hörte auf...

Und bis heute.....
.... wurde dieses Thema zwischen Euch Tod geschwiegen?


"...udn es hörte auhf..."
Es hat aber nicht aufgehört weh zu tun.... ich denk, das kann er ruhig wissen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:39
In Antwort auf carly_11956517

Du arme...
oh mein gott dein bruder is eine drecksau!!!!

versuche zu vergessen was geschehen ist... sprich mit anderen darüber..
viel können wir dir nicht sagen denn auch wir sind gerade mal 11 jahre alt
aber du tust uns sooo scheiß leid
und wir können verstehen wie du dich fühlst
weil es wirklich schrecklich ist
.... wir wünschen dir alles gute und das du so weiterlkeben kannst wie ein normaler mensch


vielleicht hat er deinen körper gehabt aber deine seele nicht.....
erinnere dich daran..



Danke...
...das stimmt wohl...er hatte meinen Körper...und den hasse ich auch bis auf kleine Ausnahmen...meine Seele hatte er nicht...

Du bist doch nicht erst 11....???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:43
In Antwort auf alanis_12681975

Und bis heute.....
.... wurde dieses Thema zwischen Euch Tod geschwiegen?


"...udn es hörte auhf..."
Es hat aber nicht aufgehört weh zu tun.... ich denk, das kann er ruhig wissen!

Ja...
...totgeschwiegen...er hat selber Probleme...sein Leben lief echt schrottig..und ich denke ...das ist Gottes strafe,...ich glaube auch an KARMA...naja...ich will einfach nicht vor ihm stehen..ihm sagen wie es mir geht...und riskieren, dass er mich evtl. auslacht...wenn das passieren würde...dann glaube ich, ich könnte zum Mörder werden...und zwar nicht zum Selbstmörder...das ist es mir nicht wert...vielleicht bin ich eines Tages Stark genug...bis heute jedoch noch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:44
In Antwort auf anat_12367301

Habe ich...
...ihm damlas gesagt...mit 14..als er auszog...kurz vorher wollte er dass ich wieder mit einem seiner Freunde schlafe...ich aheb ihm gesagt, dass ich nicht mehr länger mit mache und dass ich unseren Eltern alles erzählen würde, wenn er nicht damit aufhört...naja..dann zog er aus...und es hörte auf...

Schreibe ihm einen Brief....
... Du musst ihn ja nicht abschicken
Aber in dem Brief schreibst Du alles rein, was Dich bedrückt und Du los werden und Du ihm am liebsten vor den Kopf werfen möchtest....
Das befreit Dich schon mal ein Stückchen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 15:53
In Antwort auf alanis_12681975

Schreibe ihm einen Brief....
... Du musst ihn ja nicht abschicken
Aber in dem Brief schreibst Du alles rein, was Dich bedrückt und Du los werden und Du ihm am liebsten vor den Kopf werfen möchtest....
Das befreit Dich schon mal ein Stückchen....

Gute Idee...
...das werde ich tun...aber werde ihn dann direkt verbrennen..was wäre denn wenn jemand den findet? Früher hab ich viele GEdichte geschrieben..seit 2 Jahren kann ich das nicht mehr...bin wie blockiert...vorher flogen mir die Gedichte so zu...und mittlerweile geht das nicht mehr...das schreiben hat mir immer sehr geholfen...meine Gefühle zu verarbeiten..aber das geht nun nicht mehr...vielleicht bin ich ja deshlab ständig so deppremiert..denn ich komm mit den ganzen Gedanken und Gefühlen kaum klar...hier zu schreiben tut gut...habe niemand mit dem ich sonst reden würde..denke immer ..die Leute haben genug eigene Probleme und ich will sie damit nicht belasten...Dafür wollte ich Dir und allen anderen hier kurz nochmal Danken...es tut echt gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 16:00
In Antwort auf anat_12367301

Gute Idee...
...das werde ich tun...aber werde ihn dann direkt verbrennen..was wäre denn wenn jemand den findet? Früher hab ich viele GEdichte geschrieben..seit 2 Jahren kann ich das nicht mehr...bin wie blockiert...vorher flogen mir die Gedichte so zu...und mittlerweile geht das nicht mehr...das schreiben hat mir immer sehr geholfen...meine Gefühle zu verarbeiten..aber das geht nun nicht mehr...vielleicht bin ich ja deshlab ständig so deppremiert..denn ich komm mit den ganzen Gedanken und Gefühlen kaum klar...hier zu schreiben tut gut...habe niemand mit dem ich sonst reden würde..denke immer ..die Leute haben genug eigene Probleme und ich will sie damit nicht belasten...Dafür wollte ich Dir und allen anderen hier kurz nochmal Danken...es tut echt gut

Oh man....
... man merkt DIr richtig an, dass Du blockiert bist (sooofort verbrennen, könnten ja andere finden).....
Ja, schreibe mal... es muss sich ja nicht reimen. Hauptsache es kann man aus Dir raus, was raus möchte.

"Schade", dass ich morgen übers WE weg fahre, aber schreibe mir mal... Pluster@gmx.de
Melde mich dann am WE bei Dir.

Fühle Dich gedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 16:02
In Antwort auf alanis_12681975

Oh man....
... man merkt DIr richtig an, dass Du blockiert bist (sooofort verbrennen, könnten ja andere finden).....
Ja, schreibe mal... es muss sich ja nicht reimen. Hauptsache es kann man aus Dir raus, was raus möchte.

"Schade", dass ich morgen übers WE weg fahre, aber schreibe mir mal... Pluster@gmx.de
Melde mich dann am WE bei Dir.

Fühle Dich gedrückt.

Mach ich..
...danke Dir..und ich wünsche Dir ein schönes WE...geniesse es...!! Bis dann dann...Gruß..austinangel..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 0:42

Hey
Hey Mädel, Du brauchst einen Coach. Und zwar einen richtigen Therapeuten, der dich auf dein Leben hin - na was denn - coacht. Der dich kräftigt und instandsetzt, deine Zukunft als toller und liebender Mensch zu gestalten. Deine Zeilen sind so lieb und offen, dass es sicher gelingen wird, einen Weg zu finden. Du musst ein wunderbarer Mensch sein...
Vielleicht haben Bruder und Co. "Doktorspielen" oder "Erwachsene spielen" vorgehabt, - das machen die meisten Kinder und du warst verletzt. Weiss nicht. Vielleicht haben sie in ihrer frühpubertären Dummheit dich bewusst benutzen und quälen wollen. Keine Ahnung.
Aber eine der Branche tätige Psychologin würde dir effektvoll helfen, - weniger das Geschehene aufarbeiten (das auch), als dich für die Gegenwart und Zukunft zu coachen.
Der Herrgott hat uns die Augen nach vorne gesetzt und nicht nach hinten. Damit wir nach vor gehen.

Hab aber keine Angst, dass eine Therapeutin/Coach deine Familie zerstört oder entsetzt ist über deine Erfahrungen. Deine Geschichte ist ein Dutzendfall und lösbar.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 23:27

....lass dich mal ganz herzlich in den Arm nehmen.
Ich weiß nicht was ich schreiben soll, ich weiß nicht was ich raten soll.
Du kannst es nicht wegwischen, nicht ausraddieren aus deinem Leben. Ich weiß nicht ob es etwas bringt eine Therapie zu machen, das du hier schreibst ist ja schon eine.
Versuch deinem Bruder zu vergeben. Damit du nicht ein Leben lang Hassgefühle gegen ihn haben mußt die dich kaputt machen.
Sei nicht nachtragend, derjenige der nachträgt trägt ja die ganze Last. Schüttele die Last von dir ab, schließ mit dem Kapitel deines Lebens ab.
Sieh nach vorne, setz dir Ziele, versuch deinem Leben einen Sinn zu geben.
Fang mit Kleinigkeiten an, es gibt so vieles an dem du dich erfreuen kannst.
Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper