Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es kotzt mich alles so an...

Es kotzt mich alles so an...

10. September 2010 um 0:14

Hallo,

ich bin z.Z. regelrecht depressiv und hoffe, dass ich hierüber die eine oder andere Gleichgesinnte finde..

Ich hab im Juni meine Ausbildung gut abgeschlossen und habe auch sonst gute Zeugnisse, alles lief wie am Schnürchen... seit Juli/August sitze ich aber total auf dem Trockenen. Bin arbeitslos bzw. hangele mich von Aushilfsjob zu Aushilfsjob, meine Beziehung ist beendet und überhaupt fühle ich mich total einsam, unverstanden, nicht gebraucht... fühlt sich an wie eine richtige, waschechte Sinnkrise!

Ich habe zwar Leute, mit denen ich feiern gehen kann, aber das ist irgendwie alles so unbefriedigend... selbst mit meiner Figur bin ich inzwischen nicht mehr zufrieden, habe ziemlich zugenommen, dabei war ich immer gertenschlank, echt bitter. Ich weiß auch nicht. Was soll das eigentlich alles?

Wie soll es weiter gehen? Wie bekomme ich mich wieder hoch? Wahrscheinlich mit einem neuen Partner, neuen Bekanntschaften, einem neuen Job - aber wie komme ich da ran? Ich bin sehr kommunikativ, sozial wirklich stark..... aber irgendwie... ach.

Danke fürs Lesen.

Mehr lesen

10. September 2010 um 10:44

Habe
dir eine pn geschickt.

Gefällt mir

10. September 2010 um 11:15

Kann dich gut verstehen Tjella...
bin im Moment auch in einer totalen Depri-Phase. Das schlimme ist, das ich viele davon hatte aber diese die wohl schlimmste ist. Habe Zukunftsängste, Existenzängste..ach im Prinzip möchte ich nicht mal über meine Zukunft nachdenken so zum kotzen ist alles.

Dabei bin ich immer eine Person die weiss was sie will, sprich wenn ich mir was vorgenommen habe, dann ist das auch das vorrangige Ziel. Aber hab das Gefühl, das ich seit dem Ende meines Studiums auf keinen rettenden Ast mehr kommen werde, weil alles so hoffnunslos und sinnlos erscheint, so dumm das es sich nicht mal dafür lohnt zu kämpfen. Mittlerweile bereue ich einfach alles (das ich etwas studiert habe was ich nie wollte und das es mit jobtechnisch nix bringt), das ich überhaupt geboren bin etc. Das ich nichts finde macht mich wahnsinnig und wütend auf mich selbst. Wenn ich sehe das andere in ihrem Leben besser vorrankommen macht mich das traurig, bekomme da keine Lust auf gar nichts. Bin auch schon 27 und habe das Gefühl der Zug ist abgelaufen ..kein ehrlichen Freunde (alles nur "Schönwetter-Freunde"), keine Motivation vorranzukommen (jedesmal wenn ich Absagen kriege oder Antworten wie "es gab Bewerber die qualifizierter sind als sie"), keine Unterstützung vom Vater (mit dem lege ich mich nur noch an seit ich wieder nach Hause gezogen bin), selbst ein Partner wird mir vergönnt (wenn ich ganz ehrlich bin würde zu Zeit eh keinen wollen da meine eigene Situation mir schon zu viel ist). Kurz und bündig es ist einfach alles nur noch SCH****E! Ja ich weiss jetzt kommen andere und werden mir sagen "erwarte kein Mitleid!", das tue ich auch nicht. Ich will einfach nur das aufschreiben, was mich seit Monaten belastet und keinen meiner soganannten Freunde interessiert.

Nun habe ich überlegt mir psychologische Hilfe zu suchen, irgendwie kann ich nicht mehr ..und bevor ich mir was antue, mache ich es lieber so!

Zurück zu dir tjella, ich kann sehr gut nachempfinden wie es dir geht, deshalb hoffe ich das du es schaffst über deine Sinnkrise hinweg zu kommen. Es kommt immer auf die Person an: ist sie stark genug, kann sie mit Niederlagen umgehen? Jedenfalls solltest du wissen, das du nicht allein bist.

Lass dich drücken,
Suedseeperle05

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen