Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es hat Alles verändert!

Es hat Alles verändert!

15. November 2008 um 0:21

Hey leute,

es fällt mir schwer jetzt drüber zu reden zumindest zu schreiben, jedoch kann es nicht so weiter gehen und brauche hilfe...

Ich wurde vor 2 jahren vergewaltigt und selbst eine Therapie hatte nicht wirklich geholfen, erst seid dem ich mit meinem aktuellen Freund zusammen bin.wir sind seid 1,5 Jahren ein Paar. Jedoch als ich ihm von dem Vorfall, vor einigen Monaten erzählt habe, war er sauer, dass ich damit erst nach einem Jahr rausgerückt habe.

Ich hatte Angst ihm davon zu erzählen und habe eh sehr wenig Vertrauen, er wusste selbst nicht wie er damit umgehen sollte und ich habe das auch verstanden. jedoch fing ich seid dem wieder an, mir selbstschuldgefühle einzureden und wiederhole mehrmals dass ich eine Schlampe bin ect. ich möchte jetzt auch nicht ins detail gehen!

Mein Problem ist halt, dass ER seid dem keinen Sex mehr haben möchte und ich mir einrede dass ich zu hässlich bin und dass er mir fremd geht. Wir sehen uns nicht so oft weil wir weiter auseinander wohnen, aber eigentlich sollte er sich doch dann auf den Sex freuen. Aber ihm ist nie nach sex. Sehr oft blase ich ihm einen, da er das mag und er damit auch keine probleme hat. nur er selbst fasst mich fast garnicht mehr an. Ich habe 20kg zugenommen seid damals aber er liebt mich so wie ich bin und er hatte ja auch früher mit mir geschlafen nur jetzt halt nicht mehr.

Dazu kommt noch, dass er sehr oft abends weg geht und ich nicht mit kann da wir weiter auseinander wohnen. ich selbst habe angst alleien noch wegzugehen und habe auch etwas angst vor fremden leuten. nur ich sitze dann meistens daheim wenn er weg geht und schreibe ihm tausend SmS und mach mir und ihm vorwürfe und dann fängt es an, dass ich an früher denke und angst habe dass er mir fremd geht und ich ihm nicht gut genug bin.

ich habe ihm mitlerweile alles erzählt er sieht es ja auch ein, aber trotzdem ist er mir aggressiv gegenüber wenn ich immer so eifersüchtig bin. Dabei möchte ich nur dass er mir zeigt dass er mich noch mag und begehrenswert findet.

Ich hätte ihm niemals von der Vergewaltigung erzählen dürfen, denn ich verhalte mich mitlerweile wieder so, wie kurz nach der vergewaltigung, nur dass es in schüben kommt und meistens dann ist, wenn mein freund weg geht.

Vieleicht könnt ihr mir ja helfen oder einen guten Rat geben

Viele grüße
Sally

Mehr lesen

16. November 2008 um 15:36

Ich kenne das Gefühl nichts mehr zu sein
Hallo Sally
Ich weiß wie du dich fühlst.Habe den scheiß mit Vergewaltigung auch durch gemacht.Man fühlt sich als absolut nichts mehr.Bei mir kommt noch dazu das ich mir einrede selbst Schuld zu sein.Kann auch sehr schlecht darüber reden.
Das du mit deinem Partner darüber geredet hast finde ich sehr gut.Weil reden hilft.Vielleicht nicht sofort aber mit der Zeit hilft es.Hoffe du hast noch andere Menschen mit denen du im Vertrauen reden kannst?Ich verstehe nur nicht das dein Partner so reagiert?
Das ist doch ganz klar das man am Anfang einer Beziehung wenn sich langsam etwas aufbeut nicht direkt darüber spricht.Ich würde mich nochmals mit ihm in Ruhe hinsetzen und deine Lage ihm nochmals erklären.Es ist sehr schwer zu reden.Ich kann absolut nicht verstehen warum er jetzt keinen Sex mehr mit dir haben will?Hast du ihn schonmal darauf angsprochen?Das er dir damit sehr weh tut!
Auch wenn es sich jetzt vielleicht sehr hart anhört aber wenn er deine Situation nicht so"ernst" nimmt oder so.Dann ist es nicht der Partner der du jetzt an deiner Seite benötigst.
Du mußt nur immer eins wissen du bist garnichts schuld oder so (auch wenn ich so denke).Aber kein Mann der Welt hat das Recht einer Frau so etwas anzutun.Du bist ein wertvoller Mensch.Das mußt du dir immer und immer wieder sagen.Du bist nicht häßlich oder garnichts wert.Jeder Mensch ist was wert.
Das wichtigste ist wirklich reden reden reden.Versuche es mal mit einer Therapie.
Hoffe konnte dir einwenig Stärke rüber geben.
Melde dich einfach
Liebe Grüße
Gebe dir hiermit ganz viele starke Schutzengel rüber

Gefällt mir

16. November 2008 um 20:36
In Antwort auf monalisa392

Ich kenne das Gefühl nichts mehr zu sein
Hallo Sally
Ich weiß wie du dich fühlst.Habe den scheiß mit Vergewaltigung auch durch gemacht.Man fühlt sich als absolut nichts mehr.Bei mir kommt noch dazu das ich mir einrede selbst Schuld zu sein.Kann auch sehr schlecht darüber reden.
Das du mit deinem Partner darüber geredet hast finde ich sehr gut.Weil reden hilft.Vielleicht nicht sofort aber mit der Zeit hilft es.Hoffe du hast noch andere Menschen mit denen du im Vertrauen reden kannst?Ich verstehe nur nicht das dein Partner so reagiert?
Das ist doch ganz klar das man am Anfang einer Beziehung wenn sich langsam etwas aufbeut nicht direkt darüber spricht.Ich würde mich nochmals mit ihm in Ruhe hinsetzen und deine Lage ihm nochmals erklären.Es ist sehr schwer zu reden.Ich kann absolut nicht verstehen warum er jetzt keinen Sex mehr mit dir haben will?Hast du ihn schonmal darauf angsprochen?Das er dir damit sehr weh tut!
Auch wenn es sich jetzt vielleicht sehr hart anhört aber wenn er deine Situation nicht so"ernst" nimmt oder so.Dann ist es nicht der Partner der du jetzt an deiner Seite benötigst.
Du mußt nur immer eins wissen du bist garnichts schuld oder so (auch wenn ich so denke).Aber kein Mann der Welt hat das Recht einer Frau so etwas anzutun.Du bist ein wertvoller Mensch.Das mußt du dir immer und immer wieder sagen.Du bist nicht häßlich oder garnichts wert.Jeder Mensch ist was wert.
Das wichtigste ist wirklich reden reden reden.Versuche es mal mit einer Therapie.
Hoffe konnte dir einwenig Stärke rüber geben.
Melde dich einfach
Liebe Grüße
Gebe dir hiermit ganz viele starke Schutzengel rüber

Hi monalisa
Danke für deine aufmerksame Antwort.

Ich rede mir auch sehr oft die Schuld ein da bist du nicht allein. Eigentlich weiß ich ja dass ich es nicht schuld bin aber trotzdem mach ich mich immer selbst fertig. Aber das ist das schlimmste was man machen kann. Doch richtig umzusetzen... dies ist sehr schwierig. damit hast du ja auch schon deine "Erfahrungen" (kein schönes wort für so etwas) gemacht.

Naja ich vertraue nur noch sehr wenigen leuten, eigentlich niemanden mehr, weil ich denke immer sie lachen über mich oder erzählen alles weiter. ich hoffe du hast menschen denen du vertraust.

Naja ich habe sehr starke komplexe und habe auch in diesem forum in anderen bereichen nach hilfe gesucht. Zu kleine Brust.. zu viele Haare am körper ect. man denkt man wäre ein nichts und am ende glaubt man sogar man war es selbst schuld oder man hat sich nur was eingebildet..

Bei mir war die zeit danach sehr schlimm. Denn im ganzen Dorf wurde erzählt dass ich nur mist erzählt hätte. Ich hätte das alles gewollt.. Naja wenn ich jetzt irgendwo hingehe werde ich dumm angeschaut und von Jugendlichen als Schlampe beschimpft. Sowas prägt sich in den Kopf ein und wenn ich mich mit meinem freund streite sag ich schon automatisch immer dass ich eine schlampe bin. was ihm garnicht gefällt und er dann sauer wird.

Wie gehen denn mit dir die Mitmenschen damit um oder auch Bekannte oder freunde? ich verschließe mich seid dem sehr und gehe kaum noch raus.

Danke für deine Antwort sie hat mir geholfen. Wir schaffen das und kommen hoffentlich irgendwann drüber weg.

Liebe Grüße

Sally

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen