Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es gibt drei Arten von Menschen:

Es gibt drei Arten von Menschen:

1. Juli 2008 um 14:12

diejenigen die zur Therapie gehen, wenn sie unter Stress stehen; diejenigen, die ihre Probleme mit Freunden oder Taxifahrern oder Barkeepern bereden; und diejenigen die ihre Probleme für sich behalten.
Die Gesundungsrate bei allen drei Typen ist genau gleich.


Das ist nur ein Zitat aus einem Buch. Finde das passt hier gut rein

Mehr lesen

3. Juli 2008 um 10:23

Boh, bist Du ein böser Mensch...
Für solche Menschen wie Dich "aufklärer" ist das Internet echt ein Segen- wenn Du schon im realen Leben keinen hast, der noch mit Dir spricht!
Unmöglich, solche A... wie Du eines bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2008 um 6:09

Re: 'Es gibt drei Arten von Menschen:'
hi sinem88,
das problem ist, dass dein buch individuen nichtberücksichtigt. es ist doch gleich was die statistiken sagen, solange man die möglichkeit hat einzelnen durch ratschläge zu helfen sollte man dies auch tun, da ist es egal ob die hilfesuchenden laut statistik auch genausogut alles in sich reinfressen könnten. ich bin der meinung reden hilft wirklich,

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2008 um 13:33
In Antwort auf lovely0435

Re: 'Es gibt drei Arten von Menschen:'
hi sinem88,
das problem ist, dass dein buch individuen nichtberücksichtigt. es ist doch gleich was die statistiken sagen, solange man die möglichkeit hat einzelnen durch ratschläge zu helfen sollte man dies auch tun, da ist es egal ob die hilfesuchenden laut statistik auch genausogut alles in sich reinfressen könnten. ich bin der meinung reden hilft wirklich,

lg lovely0435

Hmm
Irgendwie tut es das doch (Individuen berücksichtigen), denn es gibt welche die wollen reden und welche, die wollen nicht. Damit ist nicht gemeint, dass einer, der eigentlich gerne über seine Probleme spricht -und es aber für sich behält- genauso "gesund" wird. Nein, nein.

Der, der reden muss soll es tun und der, der es gerne für sich behält soll es für sich behalten.

"Hineinfressen" heißt nicht unbedingt krank oder kränker werden. Manche Menschen können es über diesen "Weg des Schweigens" einfacher verarbeiten. Gibt glaub ich nur wenige dieser Sorte. Ich gehöre dazu Das Reden über ein Problem macht für mich das Problem noch schlimmer. Ratschläge sind was anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2008 um 13:34

Komisch
Hatte DER Auflärer nicht ne 7 dahinter??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 15:45
In Antwort auf johana_12323333

Hmm
Irgendwie tut es das doch (Individuen berücksichtigen), denn es gibt welche die wollen reden und welche, die wollen nicht. Damit ist nicht gemeint, dass einer, der eigentlich gerne über seine Probleme spricht -und es aber für sich behält- genauso "gesund" wird. Nein, nein.

Der, der reden muss soll es tun und der, der es gerne für sich behält soll es für sich behalten.

"Hineinfressen" heißt nicht unbedingt krank oder kränker werden. Manche Menschen können es über diesen "Weg des Schweigens" einfacher verarbeiten. Gibt glaub ich nur wenige dieser Sorte. Ich gehöre dazu Das Reden über ein Problem macht für mich das Problem noch schlimmer. Ratschläge sind was anderes.

Re: 'Hmm'
sicher mag es am anfang schlimmer sein über sein problem zu reden, denn man denkt ja nochmal darüber nach. allerdings kann man so das problem abhaken oder sogar lösen oder etwa nicht? wenn man es für sich behält, hat man es doch immer irgendwo im hinterkopf oder nicht? ich kann nur von mir ausgehen sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen