Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es geht um einen Intelligenztest..kann es sein, dass ihn die Psychologin als zu gutdargestellt hat?

Es geht um einen Intelligenztest..kann es sein, dass ihn die Psychologin als zu gutdargestellt hat?

17. März 2012 um 6:02 Letzte Antwort: 29. September 2012 um 16:46

Kann es sein, dass eine Psychologin, die auf HB spezialisiert ist, Kinder grds. als zu gut einschätzt? Wir ließen einen Test machen, der uns 190 gekostet hat. Dies deswegen, weil wir vom FörderKiGa dahinverwiesen wurden.
Mein Sohn wurde einmal mit K-ABC getestet. Heraus kam 111. Im logischen Denken erzielte er einen Spitzenwert von 137.
Die Testerin verwies uns darauf, ihn bei einer Psych., die darauf spezialisiert ist, testen zu lassen. Verwendet wurde HAWIVA. Heraus kam insgesamt knapp unter 130.
Jetzt waren wir in einer Spezialklinik, die ihn auf ADHS hin untersucht. Wir zeigten der Psychologin dort das Ergebnis. Sie lächelte und meinte:"Frau...testet eigenartigerweise oft HB-Kinder. Bei uns sind es nicht so viele."
Liegt das daran, weil die Kinder wirklich HB sind, die dort getestet werden oder will sie einfach gute Mundpropaganda!? Sie schadet doch den Kindern damit. Eltern wollen ein richtiges Ergebnis und nicht angelogen werden. Kann so etwas sein???

Mehr lesen

29. September 2012 um 16:46

Tests
sind standardisiert. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie "falsch testet", denn das würde eine Fälschung der Ergebnisse beinhalten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook