Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Es bringt mich um..die Angst zu sterben

Es bringt mich um..die Angst zu sterben

16. März 2011 um 13:52 Letzte Antwort: 27. März 2011 um 0:00

Hallo liebe Mtfühlenden,

Nun schreibe ich schon das 5 Jahr in diesem Forum und man bedenke, mal hat es mir geholfen mal widerum nicht

Um es mal kurz und knapp zu halten, ich habe unwahrscheinlich dolle Angst zu sterben....jeder Centimeter an meinem Körper der gerade mir aussergewöhnlich erscheint, lässt mich in den Gedanken verschlingen, das ich etwas haben könnte....wie zb: Krebs usw....

Gerade erst seid einer Woche plackt mich meine Angst und die daraufhin folgende Panick, die mich wünschen lässt endlich ein normales Leben, Leben zu dürfen!!!!

Gerade jetzt in dieser Sekunde, habe ich beklemmungen im Hals...vielleicht ausgelöst durch die Angst ...vielleicht aber auch etwas mit der Schülddrüse....wie dem auch sei..ich weiß das ich zum Arzt muß.....nun gut Ärzte sind nicht meine Spezialität...eher ein schrecken mit und ohne Ende

Nur gerade jetzt möchte ich etwas Angstbefreiender sein...selbst das Beklopfen meiner 12 Punkte Funktioniert heute mal garnicht...selbst andere dinge wollen heute nicht klappen....irgendwie ein absoluter Pechtag für mich...

Vielleicht habt Ihr noch einen anderen Tip für mich auf Lager...ausser ablenken...rechnen...

LG Ghennis.......

P.S.. Um es euch nicht vorzuenthalten...ich bin fast 29 Jahre alt

Mehr lesen

16. März 2011 um 17:00

Angst zu sterben
du ich habe es geschaft habe heute
keine Angst mehr ich wies nicht mehr
ich das gemacht habe auf einmal
warren sie nicht mehr da habe auch immer
die Angst gehabt ich müsste sterben habe
alles auf pflanzlicher Basis gemacht
und Bücher gelessen wen du wiessen
wiels das ich genommen habe dan kannst du
dich ja mählden du ich bin froch das ich das
geschaft habe ich wies wei es dir geht
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2011 um 21:23

Du bist mit dem Problem nicht allein
Hey, mir geht es genauso, ständig diese angst zu sterben.Atemnot Magenprobleme starke Sehstörungen, Herzstechen,Taubheitsgefühle und Schwindel also volles Programm.Alleine zu sein halte ich seit ca 3 Monaten gar nicht mehr aus, Tabletten haben nicht geholfen warte jetzt auf eine Verhaltenstherapie. Immer diese Angst vor der Angst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 10:07

Hallo Ghennis,
lass dich einmal ärztlich durchchecken und mache am besten gleichzeitig einen Termin beim Psychologen aus.

Warum? Weil Ärzte dir nur kurzfristig mit ihren Diagnosen Ruhe verschaffen. Du brauchst aber einen Einblick, warum du so viel Angst hast und diesen Einblick erhälst du bei einem Psychologen.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 23:46

Angst vor der angst
hi Ghennis ich kann mir sehr gut vorstellen wie es dir geht bei mir ist es auch auf einmal passiert es geht mir zwar besser jetzt keine panikattacken (symtome wie hertz rasen angst davor eine hertzattacke zu bekommen schwiendell ohnmachs gefühle naja wahr erst vor ner woche beim arst grosses blutbild ekg usw ...aber erst heute beim spazieren gehen kamm es wieder und ich musste die tabletten nehmen die mir der arzt verschrieben hatte nun ja ich habe mich für eine stationere psyschoterapy entschieden da ich jemand kenne der es auch hatte und jetzt wieder seit mehreren jahren keine (angst vor der angst) hatt trotzdem lass dich mal dürchecken wenn alles ok iss dann bemüh dich so schnell wie möglich um eine terapy am besten stationer dort kannst du dich ganz auf dich konzentrieren und die ursache erforschen lass dich aber vorher gut beraten und holle dir infos wo du am besten terapy machen kannst ich bin mir sicher das es dir bald wieder besser geht .. (wir alle hir es schaffen werden )den so oft wir dachten omg es stimmt was nicht haben wir es immer überlebt kopf hoch bis dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2011 um 12:31

DANKE
Danke für eure Antworten, ich nehme sie mir gerne zu herzen....

Großes Blutbild habe ich schon hinter mir...bei zwei verschiedenen Ärzten....alles Super...dennoch kann mir keiner die Gewissheit geben, das ich vielleicht Lüpfknotenkrebs habe...ich habe links am Hals alleine schon drei Knoten gefunden inklusive unter dem Kinn...eigentlich sollten sie nach 5 Tage verschwinden..nun habe ich sie aber schon ewig...ich muss damit zum ARZT....wegen gewebe abnahme und und und,...wennn ich pech habe werden sie mir Operativ entfernt wenn ich glück habe ist es nichts schlimmes...wobei knoten immer heißen sollen, das eine entzündung oder der gelichen im Körper sind...naja das bereitet mir gerade am meisten Angst....wenn jemand Tips hat ...ich nehme sie gerne an
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2011 um 21:01
In Antwort auf ghennis2007

DANKE
Danke für eure Antworten, ich nehme sie mir gerne zu herzen....

Großes Blutbild habe ich schon hinter mir...bei zwei verschiedenen Ärzten....alles Super...dennoch kann mir keiner die Gewissheit geben, das ich vielleicht Lüpfknotenkrebs habe...ich habe links am Hals alleine schon drei Knoten gefunden inklusive unter dem Kinn...eigentlich sollten sie nach 5 Tage verschwinden..nun habe ich sie aber schon ewig...ich muss damit zum ARZT....wegen gewebe abnahme und und und,...wennn ich pech habe werden sie mir Operativ entfernt wenn ich glück habe ist es nichts schlimmes...wobei knoten immer heißen sollen, das eine entzündung oder der gelichen im Körper sind...naja das bereitet mir gerade am meisten Angst....wenn jemand Tips hat ...ich nehme sie gerne an
LG

Hall Ghennis
habe was in meinen Buch gefunden
was man über Sorgen und Ängste wissen sollte
Regel 1 Wenn sie Angst und Sorgen vermeiden
wollen folgen sie William Oslers Rat:
Gliedern Sie ihr Leben in Einheit von Tag .
Geübeln sie nicht über die Zukunft nach
Leben sie einfach nur jeden Tag bis zum
ZUbettgehen
Regel 2 Wenn sie sich das nächste mal von ihren
Problemen in die Enge getieben fühlen probieren
sie Willi Carriers Zauberformel aus:
Fragen sie sich :Was kann mir als Schlimmstes
passieren, wen ich es nicht schaffe , mein Problem zu lösen?
Bereiten sie sich in Gedanken darauf vor , das Schlimmste
zu akzeptieren - falls nötig. Nun versuchen sie ruhig und gelassen; das Schlimmsste abzuwenden- mit dem sie sich im
Geist bereits abgefunden haben.
Regel 3 Denken sie immer an den hohen Preis; den ihre
Sorgen und Ängste von ihrer Gesundheit fordern können.
wer nicht weiß; wie man Angst und Sorgen bekämpft;
stirbt früh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2011 um 9:36
In Antwort auf ghennis2007

DANKE
Danke für eure Antworten, ich nehme sie mir gerne zu herzen....

Großes Blutbild habe ich schon hinter mir...bei zwei verschiedenen Ärzten....alles Super...dennoch kann mir keiner die Gewissheit geben, das ich vielleicht Lüpfknotenkrebs habe...ich habe links am Hals alleine schon drei Knoten gefunden inklusive unter dem Kinn...eigentlich sollten sie nach 5 Tage verschwinden..nun habe ich sie aber schon ewig...ich muss damit zum ARZT....wegen gewebe abnahme und und und,...wennn ich pech habe werden sie mir Operativ entfernt wenn ich glück habe ist es nichts schlimmes...wobei knoten immer heißen sollen, das eine entzündung oder der gelichen im Körper sind...naja das bereitet mir gerade am meisten Angst....wenn jemand Tips hat ...ich nehme sie gerne an
LG

Liebe Ghennis,
du möchtest einen Rat? Hier ist meiner noch einmal sehr deutlich:
Geh zu einem Psychologen! Und zwar egal, ob sich der Krebs bestätigt oder nicht.
Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2011 um 15:37

Danke
Ja zum Pyschologen werde ich auch gehen...aber erstmal abwarten was der Arzt sagt, denn die Knoten sind da ..also eben auch FAKT....naja gut mal sehen..

LG Ghennis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 23:57
In Antwort auf joisse_12717672

Du bist mit dem Problem nicht allein
Hey, mir geht es genauso, ständig diese angst zu sterben.Atemnot Magenprobleme starke Sehstörungen, Herzstechen,Taubheitsgefühle und Schwindel also volles Programm.Alleine zu sein halte ich seit ca 3 Monaten gar nicht mehr aus, Tabletten haben nicht geholfen warte jetzt auf eine Verhaltenstherapie. Immer diese Angst vor der Angst.

Hallo kati
mir geht es genauso ich habe das ach alle ich bekomme es leider nicht weg hast du vielleicht paar tipps wie du damit umgehst????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 0:00

Hallo ghennis
ich habe es genauso wie du bin 24 jahre alt bei mir kam es ganz plötzlich ich hoffe jeden tag das es weg ist aber na ja geht eben nicht alleine sein geht bei mir auch nicht mehr hab angst vor dem schlafen angst vor der dunkelheit einfach alles...liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest