Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Erschöpft - alles strengt mich an

Erschöpft - alles strengt mich an

5. November 2016 um 23:34 Letzte Antwort: 9. November 2016 um 10:26

Kennt ihr das?

Mit Mühe und Not hab ich mich mittags unter die dusche geschleppt. Danach dachte ich kurz, darauf müßte ich dich eigentlich stolz sein. Aber dann viel mir ein,  dass das for die meisten eine Selbstverständlichkeit ist und keine TagesHöchstleistung. Es wird keiner kommen und sich mit mir freuen, dass ich es geschafft hab mich zu duschen. Und nicht nur das,  nein ich hab mir sogar dir Beine rasiert! Kein überraschtes aufkeuchen in Anbetracht dieser herausragenden Leistung. Danach hab ich es sogar geschafft mich anzuziehen. Dadurch konnte ich noch den Müll rausbringen. Ich habe also für ungefähr eine Minute die Wohnung verlassen. 

Wenn ich das Freunden und Familie erzähle, schimpfen die nur. Wir soll das wiegt? Wie lange noch? Warum gehe ich nicht einfach arbeiten. Ob ich wenigstens Bewerbungen geschrieben habe. 

Und mein Kopf erst. Der denkt an 5 Dinge gleichzeitig und dadurch an nicht so richtig. Kann mich mehr klar denken. Hab mir einen Knoten ins Hirn gedacht. 
Jeder Gedanke den ich beginne, läuft ins leere. 

Bin erschöpft und dich unruhig.
Möchte mich vor der Welt verstecken. Habe angst die wenig zu verlassen. Und angst, dass Haus vll nie mehr zu verlassen. 

Verstehe selbst nicht. ....

Mehr lesen

5. November 2016 um 23:36

Bitte entschuldigt die Fehler. Bin gerade sehr emotional. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2016 um 17:51

Hey Rachel1812 

Das was du hier beschreibst, kann ich nur zu gut verstehen. Es gibt Phasen in denen es mir Haargenau so geht wie dir!
Ich schaffe es nicht einmal auf zu stehen und alles ist plötzlich furchtbar anstrengend, ja, sogar der Gang zur Toilette wird zu einer Art Hochleistungs Sport.

Vermutlich hast du ein paar stressige Tage davor gehabt, oder viele Leute um dich gehabt, getroffen oder sonstiges. Du bist einfach müde und ausgelaugt, vielleicht auch von dem Wetter umschwung.
Das ist doch vollkommen in Ordnung 
Mir hilft es wenn ich mir eine Ruhephase gönne. Teilweise kann diese auch länger als ein paar Tage andauern. Aufstehen, zur Arbeit gehen, heimkommen, hinlegen, schlafen...Am nächsten Tag genau das Selbe  
Wenn dein Körper und dein Geist müde sind, dann ist es doch normal dass man erst einmal wieder Energie sammeln muss!
"Gönne" dir diese Ruhephase und mach dir keine Vorwürfe deshalb.
Jedoch, wenn dieser Zustand zu lange andauert, solltest du dir selber in den Arsch treten und etwas dagegen tun!
An dem einen Tag gehst du nur duschen, am nächsten Tag gehst du duschen UND rasierst dir die Beine. Am übernächsten Tag gehst du duschen, ziehst dich an UND fährst zum einkaufen 
Stelle dir selber kleine machbare Aufgaben und setze dir kleine Ziele 

Liebe Grüße
MissEinhorn

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2016 um 18:55
In Antwort auf rachel1812

Kennt ihr das?

Mit Mühe und Not hab ich mich mittags unter die dusche geschleppt. Danach dachte ich kurz, darauf müßte ich dich eigentlich stolz sein. Aber dann viel mir ein,  dass das for die meisten eine Selbstverständlichkeit ist und keine TagesHöchstleistung. Es wird keiner kommen und sich mit mir freuen, dass ich es geschafft hab mich zu duschen. Und nicht nur das,  nein ich hab mir sogar dir Beine rasiert! Kein überraschtes aufkeuchen in Anbetracht dieser herausragenden Leistung. Danach hab ich es sogar geschafft mich anzuziehen. Dadurch konnte ich noch den Müll rausbringen. Ich habe also für ungefähr eine Minute die Wohnung verlassen. 

Wenn ich das Freunden und Familie erzähle, schimpfen die nur. Wir soll das wiegt? Wie lange noch? Warum gehe ich nicht einfach arbeiten. Ob ich wenigstens Bewerbungen geschrieben habe. 

Und mein Kopf erst. Der denkt an 5 Dinge gleichzeitig und dadurch an nicht so richtig. Kann mich mehr klar denken. Hab mir einen Knoten ins Hirn gedacht. 
Jeder Gedanke den ich beginne, läuft ins leere. 

Bin erschöpft und dich unruhig.
Möchte mich vor der Welt verstecken. Habe angst die wenig zu verlassen. Und angst, dass Haus vll nie mehr zu verlassen. 

Verstehe selbst nicht. ....

Hallo meine Liebe wie geht es dir Heute.
Ich frage mich gerade wie es dazu gekommen ist das es die so geht. Warum du dich so fühlst und dich scheinbar aufgibst. In meiner Depri Phase ging es mir ähnlich ich hatte viel stress und auch unzufriedenheiten im Beruf und mir fiel es zunächst nicht auf das es mir schlechter ging. Nur als ich abends zu hause alleine gesessen habe wurde ich immer Lustloser und hatte wirklich zu nichts Lust. Nach und nach gingen mir die Freunde aus weil ich die Freundschaften nicht mehr pflegete und habe mich immer weiter zurück gezogen aus den Leben draußen. Es gab wirklich nur Arbeit (weil ich hin musste) und meine Wohnung. Irgendwann war meine Familie meine Extreme Phase aufgefallen und die haben  versuch mich wieder ins Leben zurück zu holen quasi. Viel zuspruch und viele gespräche auch wieder die Wohnung verlassen, auch wenn es mir schwer fiel, pflanzliche Stimmungsaufheller Joyful haben mir auch geholfen wieder freier und fröhlicher zu werden. Später kam noch grüntee Greenful dazu um mir die Energie zurück zugeben die mir gefehlt hat.

Heute bin ich wieder ein Fröhlicher Mensch der gerne unter Leute geht

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2016 um 10:26

Jemanden, dem es schon schwerfällt, sich zu duschen und zu rasieren sein Beautyprogramm und Hautstraffung zu empfehlen, finde ich schon ein starkes Stück.  Für mich klingt die Beschreibung nach einer Depression oder einem ähnlichen psychischen Problem, das professionell behandelt werden sollte, um wieder Lebensqualität zurückzubekommen. Ich würde dringend den Gang zum Arzt/Psychologen empfehlen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Sind hier junge Frauen aus Stuttgart oder näherer Umgebung? (ich,w21)
Von: silke_12641242
neu
|
9. November 2016 um 2:26
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam