Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Erotische Träume, in denen meine Mutter vorkam!

Erotische Träume, in denen meine Mutter vorkam!

25. August 2007 um 20:09 Letzte Antwort: 28. August 2007 um 23:44

Hallo zusammen,

ich hatte erotische Träume, in denen meine Mutter vorkam. Ich habe ein paar Fragen diesbezüglich. Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Insbesondere, da sie vom Inhalt und den Örtlichkeiten eigenartig sind. Außerdem waren sie recht kurz. Ihr müsst keine Traumexperten sein. Ich bitte euch jedoch, dass ihr ernsthafte Kommentare verfasst.

Ich bin jetzt 20 Jahre alt und meine Mutter ist 45 Jahre alt. Diese erotischen Träume ereigneten sich vor vier Jahren. Ich war also damals 16 Jahre alt und meine Mutter war 41 Jahre alt. Im ersten Traum war ich weiterhin 16 Jahre alt, aber meine Mutter war vom Verhältnis her jünger. Sie war in dem ersten Traum zwischen 33 und 35 Jahre alt. Im zweiten und dritten Traum war ich zwölf Jahre alt und meine Mutter war immer noch zwischen 33 und 35 Jahre alt.

Der erste Traum:
Mein erster erotischer Traum, in dem meine Mutter vorkam, spielte von der Szene her in einer Bar bzw. einer Taverne.
Plötzlich war ich in einer Bar, die eigenartigerweise keine Fenster hatte. Ich trug normale Werktagskleidung (Jacke, Jeanshose etc.). Die Taverne war ziemlich dunkel. Sie wurde mit weißem und blauem Licht ein wenig beleuchtet. Komischerweise befanden sich keine Gäste und Personal in der Bar. Es wurde auch keine Musik gespielt. Ebenfalls waren auch keine servierten Getränke auf den Tischen und auf dem Tresen. Nur im Regal hinter dem Tresen befanden sich Getränkeflaschen. Vor dem Tresen standen ein paar Barhocker, dessen Standfüße aus Edelstahl waren. Sie waren so gebogen, dass sie den Barhockern das Aussehen des Buchstabens "Z" gaben. Außerdem hatten die Standfüße einen Edelstahlbügel als Fußraste. Auf einem der Barhocker saß meine Mutter. Sie hatte ihre Beine so angewinkelt, dass ihre Füße auf der Fußraste ruhten. Ihre Hände lagen ruhig auf ihren Oberschenkeln. Ihre Frisur war eine brünette Dauerwelle, die nackenlang war. Es waren aber keine großen Locken, sondern viele kleine, lange Locken. Es sah so aus, als ob ihre Frisur mit Haarspray gefestigt wurde. Ihre Lippen und Fingernägel waren pink geschminkt. Sie trug ein Schlauchkleid, das auch pink war und lange Ärmel hatte. Darunter trug sie eine schwarze oder anthrazitfarbene teiltransparente Strumpfhose. Als Schuhe trug sie Pumps, die spitz, schwarz und hochhackig waren. Ihre Lippen waren leicht geöffnet, so dass man ihre geschlossenen Zähne sehen konnte. Sie schaute mich an, saget jedoch nichts. Auch ich sagte nichts. Die gesamte Szenerie dauerte ungefähr eine Minute. Danach war der Traum auf einmal vorbei und ich wachte auf.

Der zweite Traum:
Mein zweiter erotischer Traum, in dem meine Mutter vorkam, spielte von der Szene her in einem Linienbus.
Ich stand mit meinem Tornister auf dem Rücken an einer Bushaltestelle in der Innenstadt, um mit dem Linienbus zur Schule zu fahren. Ich war in Winterkleidung gekleidet. Der Himmel war komplett grau bedeckt. Als der Bus kam, stieg ich ein und ging nach vorne. Die Deckenbeleuchtung des Busses war eingeschaltet. Mir viel auf, dass im hinteren Teil des Linienbusses viel mehr Leute saßen als im vorderen Teil. Auch sagten die Leute nichts und schauten gerade, nach vorne zum Busfahrer bzw. zur Windschutzscheibe. Die Sitzbänke waren für zwei Personen, aber dennoch kleiner als normal. Man könnte sie als 1 1/2 Sitzbänke bezeichnen. In der Mitte des vorderen Teils des Busses, saß meine Mutter alleine auf einer Sitzbank auf der linken Seite. Sie hatte brünettes, gewelltes Haar, das bis zum Ende ihrer Schulterblättern reichte. Ihr kompletter Oberkörper (Arme, Brüste, Bauch) war komplett unbekleidet. Der untere Teil ihres Körpers (Hüfte, Beine) war jedoch ein Meerjungfrauschwanz, dessen Farbe eine Mischung aus pink und lila war. Ihre geschlossenen Lippen hatten die gleiche Farbe wie ihr Meerjungfrauschwanz. Der Schwanz glänzte außerdem metallisch. Sie kniete, ein wenig zum Fenster gerichtet, wie ein Judoka, auf der Sitzbank. An Stelle ihrer Füße saß sie natürlich auf ihrer Flosse. Mit ihrem gestreckten, rechten Arm hielt sie sich an der vertikalen Haltestange fest, die am rechten, oberen Ende ihrer Rückenlehne befestigt war. Ich weis nicht, ob dies ein Meerjungfrauschwanzkostüm sein sollte oder ob es ein echter Meerjungfrauschwanz sein sollte. Also dass meine Mutter eine echte Meerjungfrau sein sollte. Ich stand mehr zur rechten Seite eine Sitzreihe hinter ihr im Gang. Sie drehte ihr Gesicht zu mir und blickte mich ein paar Sekunden an. Dann drehte sie ihr Gesicht wieder weg. Sie sagte aber nichts. Auch ich sagte nichts. Ein paar Sekunden später war der Traum plötzlich zu Ende und ich wachte auf.

Der dritte Traum:
Mein dritter erotischer Traum, in dem meine Mutter vorkam, spielte von der Szene her in einem Hallenbad.
Plötzlich stand ich in einem Hallenbad an der Mitte des Schwimmbeckens, ungefähr ein Meter vor dem Beckenrand. Es waren keine Badegäste und auch kein Personal da. Es war ganz ruhig. Ich trug eine Badehose. Ich sah etwas, das unter Wasser seine Bahnen im Schwimmbecken zog bzw. tauchte. Ich ging näher an den Beckenrand heran, um es besser zu sehen. Es tauchte zu mir hin und dann auf. Es war wieder meine Mutter. Sie hatten den gleichen Meerjungfrauschwanz an wie im Bus. Ihr Oberkörper war wieder komplett unbekleidet. Auch ihre Schminke und ihre Frisur waren gleich. Jedoch waren ihre Haare glatt, da sie natürlich nass waren. Sie sprach zu mir, aber ich konnte es nicht hören. Allerdings sprach ich nicht zu ihr. Während sie weiter "redete" war der Traum plötzlich beendet und ich wachte auf.

Nach dem ersten Traum viel mir auf, dass ich einen Samenerguss hatte. Ich weis auch, dass ich bei den beiden letzten Träumen auch einen Samenerguss hatte. Jedoch kann ich mich nicht mehr daran erinnern, ob es der zweite oder dritte Traum war. Eventuell hatte ich auch bei beiden Träumen einen Samenerguss.

Zu meinen Fragen:
Warum träume ich solche erotischen Träume, in denen meine Mutter vorkommt?
Warum sieht sie dort so anders aus (Kleidung, Meerjungfrauschwanz etc.)?
Wieso habe ich nach diesen Träumen einen Samenerguss?

Gruß

Andreas

Mehr lesen

28. August 2007 um 23:44

"Erotische Träume, in denen meine Mutter vorkam!"
Hallo Andreas

Ich rate Dir aus dem Buch Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse von Sigmund Freud folgende Kapitel zu lesen:
1. Das menschliche Sexualleben
2. Libidoentwicklung und Sexualorganisation

Das sind etwa 30 Seiten und wirklich spannend, wenn Du Dich mit diesen Fragen auseinandersetzten möchtest.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest