Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / erinnerungen missbrauch - egal oder therapie? - warum hab ich mitleid mit ihm?

erinnerungen missbrauch - egal oder therapie? - warum hab ich mitleid mit ihm?

20. September um 7:21

ich bin 28, und mir ist erst vor ein paar Monaten wie ein Geistesblitz in Erinnerungsfetzen hochgekommen, wie mein Bruder damals 12 , mich 7, bittet die Beine etwas Breiter zu machen und sich dann an mir reibt... immer mal wieder kam sowas vor, ich habs nicht verstanden aber hab mich danach dreckig gefühlt....

..für mich war er schon immer mein großes vorbild. alles was er macht, macht er auf die kreative, mitreißende art. er hat gern auf mich aufgepasst und mir schon damals immer sachen beigebracht, ....die welt erklärt.. meine eltern warn damals selbständig und im dauerstress, oft nicht zu hause, unser 3 stöckiges haus war chaos pur, aus heutiger sicht bezeichne ich es als messi-hashalt.... aber als kind weißt du ja nicht, dass das nich normal is. mein papa, sein stiefvater, konnte ihn noch nie leiden. wenn ich gespürt hab, dass er wieder ungerecht zu ihm war hab ich jede chance genutzt als kind ihn zu verteidigen, oder zu sagen "das bin ich gewesen - ist meine schuld!! "....damit er kein ärger bekommt..... ich wurde von meinem vater dagegen wie eine prinzessin behandelt, bekam sofort einen hund als ich ihn wollte, er bittet seit jahren um nen hund, bekomt ihn nicht. ... inzwischen weiss ich sogar, dass mein vater vor meiner geburt, als er heroin abhängig war, ihn als vorwand genommen hat drogen beschsaffen zu gehen, meiner mutter vorlügend er kauft dem kleinen einen ball, schleppt ihn dann aber mit zu junks....... aber mein bruder hat nicht wie ein trotziges kind mit hass auf mich reagiert, sondern schon damals die reife gehabt zu verstehen dass ich da nix für kann. dass ich besser behandelt wurde..... und wir haben immer zusammengehalten.

.....als es mir letzt wieder eingefallen is, war ich kurz geschockt, aber mein verhältnis zu ihm is heute immernoch cool, und ich glaube er erinnert sich da nicht mehr dran. aber manchmal bedrängt mich die frage, ob er es noch weiss.... aber das werde ich nie tun. entweder er weiss es noch, und wir gehen beide schweigend damit um, oder ich schocke ihn und versaue ihm sein leben erstmal, weil er aus selbstvorwürfen nicht rauskommt..

..und es wird noch bekloppter... ich wohne inzwischen wegen studium weit weg, er hat sich in eine freundin von mir verliebt, und is nun auch hierhin gezogen. und da finde ich letzt einen zettel, ein graffiti mit meinem namen hat er gemalt und "rape more" steht drunter.. aber da sind auch noch andere sachen auf dem zettel, es gehört nicht "unbedingt" zusammen...... is das zufall? irgendwie hat mich das sauer gemacht, denn wenn er es noch weis und aus dieser sicht sieht... keine ahnung das wäre bösartig,....und diese perspektive frisst mich manchmal ganz kurz auf..

...nunja was mir noch auffällt... ich hab keinen "seelischen schaden" davon getragen.. aber wenn ich zurück denke, dann messe ich meine freunde immer an seiner person. und ich bin ein bisschen eiversüchtig auf meine freundin, die jetzt lange mit ihm zusammen ist.. das kann ich doch keinem erzählen.. haben seine sexuellen handlungen gepaart mit unserem besonders gutem verhältnis mich dahingehend geprägt, dass ich in liebe? ...

musste mir das kurz mal von der seele schreiben, es klingt total bescheuert das weiss ich, es hat mich nur grad wieder gepackt, diese ganze story, .. und ich hab mit mir vereinbart dass ich nicht will dass das irgendjemand weiss, den man persönlich kennt. ... es is alles ok so wie es jetz is, so ein "drama" brauch ich nich auslösen, ich komm klar. wollte einfach mal hören ob jemand ähnliche erfahrungen gemacht hat...

ich mach mir einfach mehr sorgen um die gefühle die es ihm bereiten könnte, falls er wirklich einfach ne kack-teenie-phase hatte und das gar nich mehr weiß... ich seh ihn zurzeit so aufblühen, das erste mal seit jahrem weil er schwere depressionen hat... und das kann ich ihm nicht nehmen...


es is alles so verdreht...

Mehr lesen

20. September um 18:33

er weiß ganz genau was er da angestellt hat. ich wundere mich über dich, wie locker du das aufnimmst und ihn sogr nicht in schutz nimmst!!!!

was er gemacht hat, war alles andere als okay!!!!!!!

4 LikesGefällt mir

21. September um 7:37

Hallo Userin,

da bleibt einem natürlich erstmal die Spucke weg. Ich kann es nachvollziehen, dass du nicht abgrundtiefen Hass empfinden kannst. Die Zeit und das vergangene gute Verhältnis zwischen euch haben das verhindert. Da eure Beziehung zueinander nach wie vor "gut" ist könnte das ein Vorteil für dich sein. Anscheinend hat er im Kopf schon so Einiges mit dir durch. Dieser Zettel ist äußerst aussagekräftig! Du meinst, psychologischen Schaden hast du nicht davongetragen. Ich würde meinen, da dir diese Ehrfahrung wie ein Blitz wieder eingefallen ist, wird es dich oft beschäftigen. Ich versuche mich in die Situation hineinzuversetzen.
Zum einen wäre ich neugierig wie er heute dazu steht, denn, er weiß es ganz sicher. Sonst hätte er diesen Zettel nicht "gefertigt".
Zum anderen wüsste ich nicht ob ich es wagen sollte ihn zu fragen um die Beziehung nicht zu gefährden.
Ich würde ihn wahrscheinlich darauf ansprechen. Ob du im Vorfeld versichern würdest, dass es keinerlei Auswirkungen auf euer jetziges Sein hat...obwohl es sich bestimmt ändern würde. Das musst du entscheiden. Entweder belässt du es dabei oder du bekommst Antworten.
Ich würde es nicht alleine tun. Im Cafe oder so, wo Menschen sind. Wenn er schon Vergewaltigungsfantasien hat, ist es schwer einzuschätzen ob es nicht nach hinten losgehen könnte, aufgrund von Gewaltbereitschaft.
Es ist wirklich eine sehr unangenehme Situation! Ich finde es wichtig, dass nicht DU etwas falsch gemacht hast!!! ER hat Scheiße gebaut und verdient dein Wohlwollen nicht! Aber ich weiß wie es ist, demjenigen Hass entgegezubringen. Mein Erfahrungswert hat gezeigt, dass es auch bei einem Fremden schwierig ist .
Ich hoffe und dir, dass du es, in welcher Form auch immer, gut verarbeiten kannst.
Es wird nie gehen, dir ab und an mal durch den Kopf schießen. Mir ging es nicht anders. Irgendwann viel es wie Schuppen von den Augen und man war erstmal baff und wusste nicht woher es kommt.
Ich ließ es nicht meinen Alltag bestimmen und es ist mir persönlich seit ewig langer Zeit scheißegal...wenn es eine Hölle gibt, darf er gerne darin schmoren !
 

1 LikesGefällt mir

21. September um 7:39

Hab ich vergessen, geh zu einem Psychologen. Darüber zu sprechen kann dir sehr helfen.

1 LikesGefällt mir

13. November um 8:44

Du nimmst ihn in Schutz. Hast Mitleid mit ihm und suchst Gründe für sein Verhalten (schwierige Kindheit/Verhältnis zum Vater). 

Entschuldigst gleich alles, obwohl du weisst, dass es nicht richtig ist. 

Sprich mit einer Fachperson darüber.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen