Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Erfüllung

Erfüllung

2. September 2015 um 21:29

Hallo,

habe den gleichen Beitrag grade schon in einer anderen Rubrik gepostet.
da ich erst nicht die richtige Rubrik fand.
Aber hier paßt es eher hin finde ich!
daher also hier nochmal.

Hallo,

ich wußte überhaupt nicht wo ich mit diesem Thema am besten hin soll.
In welche Rubrik es gepaßt hätte.
Keine Ahnung.


So worum gehts?

Ich frage mich einfach was kann man MACHEN?
Was tun?
Neben der Arbeit.
In seiner Freizeit.
Abgesehen von Haushalt, Treffen mit Familie/Freunden/Bekannten u den "normalen" Beschäftigungen.


Womit beschäftigt man sich?

Ich meine jetzt nicht nur "einfache" Tätigkeiten wie spazieren gehen, einkaufen, malen, lesen, Tv, oder was weiß ich nicht.

Ich meine da irgendwie was "größeres"

Womit füllt man sein Leben?
Also nicht nur seine Freizeit sondern auch sein Leben.

Vlt wäre es übertrieben dies "dem Leben einen Sinn geben" zu nennen.
Aber es muß doch irgendwas geben was einen wirklich erfüllt. So doof sich das auch anhört:


Vlt versteht ja jemand was ich meine,.
Auch wenn das etwas wirr klingt.

Ok was machen andere?
Sport, Hobbies, sei es ein besonderes Hobby oder nicht.
soziales od politisches Engagement.
Irgendwas ideeles.
Oder Reisen.
Fotografieren.
Oder was es nicht noch alles gibt.


Ich frage mich einfach WAS kann man machen?

Was für Möglichkeiten gibt es?
Was kann man machen um aus einer gewissen Eintönigkeit, Festgefahrenheit oder Langeweile herauszukommen?

Was kann man LEBEN?

Vlt hat sich ja jemand hier auch schon mal diese Frage gestellt.
Und eine Antwort darauf gefunden.
Oder etwas bei sich geändert.
Zum positiven.

Und ja ich weiß,man muß nicht immer was erfüllendes haben.
Es geht auch ohne.
Ich suche auch nicht zwanghaft nach etwas.
Aber möchte überlegen ob es etwas geben könnte.


Vlt hat einer Tipps,

Oder man kann gemeinsam überlegen.


Bin auf Antworten gespannt.

Liebe Grüße
Ellanor

Mehr lesen

17. Oktober 2015 um 16:00

Jeder hat seine eigene Antwort
Hallo

Ich denke, dass kommt sehr darauf an wer und wie du bist.
Ich bin zwar noch sehr jung (21), aber was mich wirklich erfüllt ist das Lehren. Seit ich 14 bin geb ich Nachhilfe, leite Kinder- und Jugendgruppen, habe verschiedene AGs an meinem alten Gymnasium gegründet, hab in Mexiko, Singapur und Indonesien Sprachen unterrichtet (ab nächster Woche hoffentlich auch in Italien). Mir gibt es super viel Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln, aber nicht nur das, sondern mit den Menschen zu reflektieren und Probleme zu lösen. Leute zum denken und fragen anzuregen.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass ich mich im Endeffekt auch für ein Lehramtsstudium entschieden habe. Für mich bedeutet das, mein Hobby und "Sinn" auch zum Beruf zu machen.

Gibt es irgendwas, was dir das Gefühl gibt, du hast wirklich etwas geschafft? Etwas wobei du die Zeit vergisst, wonach du am
Lächeln bist und dich freust? Dann ist es vielleicht dein "Sinn"

Ich weiß nicht ob dir das helfen konnte... Vielleicht kannst du ja etwas für dich draus ziehen

Gefällt mir

17. Oktober 2015 um 19:40


Hallo Aryella,

danke für deine Antwort.
Das hört sich sehr schön an.
Aus deinen Worten spricht die Begeisterung.
Man merkt das du dies wirklich gerne tust.

Was hast du denn in diesen Ländern unterrichtet? Englisch?
Und wie kamst du dazu?

Es erinnert mich daran das ich früher oft überlegt hatte ob ich eine Ausbildung zur Erzieherin machen soll.
Um quasi was zu bewirlen. Um was gutes zu tun.
Und damit bei denen anzufangen wo es noch möglich ist denen was mitzugeben.

Deine Antwort ist auf jeden Fall interessant u ein guter Denkansatz.

Danke.

Liebe Grüße
Ela

Gefällt mir

20. Oktober 2015 um 7:14

Man muss nicht, aber man sollte
Liebe Ellanor,

du suchst. Und irgendwie macht es dir auch Angst, oder?

Natürlich gibt es mehr. Es ist eine tiefe Befriedigung zu finden, was dich wirklich berührt. Ich habe das in diesem Jahr getan. Dafür habe ich mir Raum gegeben, also Zeit, in der ich einfach ganz viel gelesen, ganz viel nachgedacht habe und versucht habe zu spüren, wohin ich will, was mich berührt. Es lohnt sich. Jetzt habe ich mit meinem Blog gestartet und ich habe noch viel vor. Zu wissen, was meine Berufung ist, ist eine unendliche Bereicherung für mein Leben.

Hab keine Angst davor dich mit den Fragen zu beschäftigen, die dich umtreiben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

2. Dezember um 9:31

Ähnlich wie das Thema der Trennung ist dieses Thema auch jetzt wieder aktuell. 
Aktueller denn je.

Nein ich habe nichts gefunden.
Habe mich aber danach nicht mehr aktiv mit diesem Thema beschäftigt. Gedanklich schon über die Jahre. 
Vorallem da xx (der mit dem ich zus war ich bin irgendwie noch nicht so weit 'ex' zu sagen  
eine Beschäftigung hat die er mit Leidenschaft verfolgt. Ein Hobby sozusagen. 
Damals sagte er mal zu mir das er sich wünschen würde das ich auch etwas habe für das ich mich begeistere.
Bei ihm ist es die Fotografie. Schon sein Leben lang. Er kann stundenlang am PC sitzen u Bilder  bearbeiten. 

So eine Leidenschaft habe ich nicht. 

Gefällt mir

7. Dezember um 23:27

Du musst dir selbst Fragen stellen. Bsp.:Wo sehe ich mich in dreizig Jahren? Wie sieht die Welt da aus? Und was möchte ich dazu beitragen? Wo möchte ich sein? Und wie kann ich das erreichen? Möchte ich das mit den Personen die ich kenne tun und wie könnten sie mir dabei helfen? Was hat mich schon immer begeistert?

Ich glaube da fallen mir noch tausend Fragen zu ein, du darfst nicht nur an den nächsten Tag denken, sondern langfristig auch wenn alles jederzeit kippen kann und du halt wieder von vorn anfängst. Außerdem kannst du dir vielleicht ja auch bestimmte Ziele zum "Sinn des Lebes" machen. Viel Glück.  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen