Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Er reizt mich - was tun?

Er reizt mich - was tun?

19. Februar 2013 um 13:04

Hallo

ich suche bei euch Rat, keine Vorwürfe, schließlich weiß ich, dass ich an meiner Situation selbst schuld bin.

Nun folgendes:

Ich (22) bin seit einigen Jahren glücklich liiert, das Zusammenleben läuft prima, der Sex ist gut und reichlich vorhanden, wir lachen unheimlich viel zusammen und ich fühle mich einfach sau wohl mit meinem Partner. Er (24) fehlt mir, wenn er nicht da ist und ich genieße unser Zusammensein.
Die großen Knackpunkte: seine Familie mag mich nicht besonders, unsere "Ziele" für die Zukunft unterscheiden sich in großen und wesentlichen Dingen(Kinder, Heirat, Haus etc.).


Vor Beginn dieser Beziehung gab es einen anderen, der damals selbst vergeben war und mich ziemlich gereizt hat. Wir haben zusammen studiert und uns kurz darauf aus den Augen verloren (er hat das Fach gewechselt).
Mit ihm ist nichts gelaufen, ob wohl wir uns voneinander angezogen gefühlt haben.
Nun haben wir im letzten halben Jahr doch wieder zusammen Uni und daraufhin natürlich auch mehr Kontakt. Anfangs war er noch gebunden, jetzt ist er mittlerweile solo. Eigentlich schreiben wir jeden Tag und eben auch über Dinge wie er sich die Zukunft vorstellt etc. - er hat echt identische Vorstellungen, ist natürlich auch genau mein Typ und hat schon klar gemacht, dass er durchaus Interesse an mir hegt, sich aber nicht in meine derzeitige Beziehung einmischen wird.

Dass es dazu längst zu spät ist, scheint er nicht zu merken. Er geht mir nicht aus dem Kopf und ich schreibe so gern mit ihm, mein Partner weiß das auch und möchte nicht, dass ich mich öfter allein mit ihm treffe, weil er denkt, dass mein Kumpel was von mir will.
Hab ich bisher auch nicht getan, aber ganz möchte ich es mir nicht verbieten lassen, weil ich die Freundschaft doch sehr schätze. Zumindest in der Uni sollte doch ein Mittagessen erlaubt sein.

Ich weiß, dass der andere auch einige Eigenschaften hat, die mir nicht gefallen und dass er keineswegs perfekt ist. Aber das ist auch mein Freund nicht.


Nun weiß ich nicht was ich tun soll. Ich möchte meinen Freund behalten, ich liebe ihn sehr, aber bald ist auch sein Studium zu Ende und er weigert sich Zukunftspläne zu schmieden (Angst vorm Leben?!). Aber da ist dann eben noch seine Familie...

Für den anderen empfinde ich derzeit nur eine leichte Schwärmerei, bin mir aber sicher, dass ich ihn ebenso lieben könnte.

Ich kann einfach nicht einschätzen, wann es sich lohnt eine Beziehung wegzuwerfen oder gar einzutauschen. Die beiden ergänzen sich auf eine einzigartige Weise, aber ich weiß durchaus, dass ich mir nicht von jedem das Beste raussuchen kann...

Totaler Kontaktabbruch zu dem anderen, zu dem ich eine so schöne Freundschaft aufgebaut hat, obwohl er mich verwirrt? Nein, das könnte ich auch nicht.

Gibt es überhaupt ein Problem oder grübel ich zu viel?
Fängt Untreue schon beim Schreiben an?!


Mehr lesen

21. Februar 2013 um 9:40

Klingt ja ganz vernünftig,
das was du schreibst.
Ich kann mich gut hineinfühlen in deine Situation, da es mir mal ähnlich ergangen ist - wie es bei mir ausgeht, weiß ich aber auch noch nicht

Zu deiner Frage, wann es sich "lohnt" eine Beziehung wegzuwerfen - das ist überhaupt eine der schwierigsten Fragen! Da kann dir auch keiner einen wirklichen Rat dazu geben, du musst selbst abwägen.
Ich denke mir, dass es folgende Gründe gibt (sich in deinem Fall) zu trennen:
1) wenn man in der Beziehung schon mehr schelchte als gute Tage hat
2) wenn die Gedanken an den anderen die Beziehung so sehr "vergiften", dass dich nur mehr Zweifel, Ängste und unerfüllte Sehnsüchte plagen
3) wenn du dir nicht mehr vorstellen kannst, ohne eine romantische Beziehung mit dem anderen zu sein.

Ich glaube, dass es oft hilft, dir deine alternative Zukunft auszumalen und dir selbst Fragen zu stellen: würdest du deinen jetzigen Partner vermissen, wenn du mit dem neuen zusammen wärst? Würde dir etwas im Leben fehlen? Wie fühlen sich diese Gedanken - über eine alternative Zukunft ohne deinen jetzigen Partner an?

Ich selbst bin auch eher eine, die Veränderungen nicht so sehr mag und lieber an Altem und Gutbewährtem festhält. Aber da ist jeder anders.
Aus dem, was du geschrieben hast, höre ich aber schon raus, dass die Beziehung zu deinem Freund grundsätzlich gut ist!

Vielleicht stellt sich ja raus, dass es eine gute Lösung wär, deinen Partner "zu behalten", an der Beziehung und vor allem den Zukunftsplänen zu arbeiten und mit dem anderen eine platonische Freundschaft zu führen (sofern du KEINE romantischen Gefühle hast für ihn und eine platonische Freundschaft für ihn auch ok ist). Dein Partner müsste da allerdings etwas offener werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 13:33
In Antwort auf victoalia

Klingt ja ganz vernünftig,
das was du schreibst.
Ich kann mich gut hineinfühlen in deine Situation, da es mir mal ähnlich ergangen ist - wie es bei mir ausgeht, weiß ich aber auch noch nicht

Zu deiner Frage, wann es sich "lohnt" eine Beziehung wegzuwerfen - das ist überhaupt eine der schwierigsten Fragen! Da kann dir auch keiner einen wirklichen Rat dazu geben, du musst selbst abwägen.
Ich denke mir, dass es folgende Gründe gibt (sich in deinem Fall) zu trennen:
1) wenn man in der Beziehung schon mehr schelchte als gute Tage hat
2) wenn die Gedanken an den anderen die Beziehung so sehr "vergiften", dass dich nur mehr Zweifel, Ängste und unerfüllte Sehnsüchte plagen
3) wenn du dir nicht mehr vorstellen kannst, ohne eine romantische Beziehung mit dem anderen zu sein.

Ich glaube, dass es oft hilft, dir deine alternative Zukunft auszumalen und dir selbst Fragen zu stellen: würdest du deinen jetzigen Partner vermissen, wenn du mit dem neuen zusammen wärst? Würde dir etwas im Leben fehlen? Wie fühlen sich diese Gedanken - über eine alternative Zukunft ohne deinen jetzigen Partner an?

Ich selbst bin auch eher eine, die Veränderungen nicht so sehr mag und lieber an Altem und Gutbewährtem festhält. Aber da ist jeder anders.
Aus dem, was du geschrieben hast, höre ich aber schon raus, dass die Beziehung zu deinem Freund grundsätzlich gut ist!

Vielleicht stellt sich ja raus, dass es eine gute Lösung wär, deinen Partner "zu behalten", an der Beziehung und vor allem den Zukunftsplänen zu arbeiten und mit dem anderen eine platonische Freundschaft zu führen (sofern du KEINE romantischen Gefühle hast für ihn und eine platonische Freundschaft für ihn auch ok ist). Dein Partner müsste da allerdings etwas offener werden.


Dem Anderen hab ich mittlerweile eine Abfuhr erteilt, ich möchte nicht, dass meine Beziehung wegen eines anderen Mannes endet.

Aber letztlich hat er mich sehr zum Grübeln gemacht. Eine Zukunft kann ich mir mit meinem derzeitigen Freund nicht vorstellen. Daran hat sich auch nach Gesprächen nichts geändert, im Gegenteil, ich bin fast der Meinung, dass ich jemanden verdient hätte, der mich besser behandelt.
Nicht, dass mein Freund mich wirklich schlecht behandelt, aber ich nehme viele Dinge, die mich stören, einfach gleichmütig hin. Ich sage ihm zwar, dass es mich stört und warum etc, aber dann erklärt er sich und für mich ist es dann scheinbar in Ordnung. Wie ich mittlerweile weiß, für viele andere Frauen nicht.
Wir haben so wundervolle Tage zusammengehabt, im Moment begenen wir uns eher kühl.

Morgens denke ich, wie schön es ist mit ihm aufzuwachen, abends denke ich, dass ich meine Wohnung gern für mich hätte.

Ich bin so zerrissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 15:31

Schwierig...
hört sich so an, als würdest du dich schon in den 'Neuen' verguckt haben.
Ich muss gestehen, ich hab ein ähnliches Problem, ich weiß auch nicht, wann es Zeit wird 'aufzugeben' und die Beziehung zu beenden....
Aber eins weiß ich, wirf niemals etwas weg, womit du glücklich bist!
Solltest du dich für den 'Neuen' entscheiden und du stellst fest, er hat doch mehr Macken als du dachtest, bereust du es vielleicht...
Wieso eine glückliche Beziehung kaputt machen? Nur weil er noch keine Pläne für die Zukunft hat, heisst es doch nicht, dass er nich die selben Ziele haben wird wie du sie hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 16:14
In Antwort auf andrej_12357209

Schwierig...
hört sich so an, als würdest du dich schon in den 'Neuen' verguckt haben.
Ich muss gestehen, ich hab ein ähnliches Problem, ich weiß auch nicht, wann es Zeit wird 'aufzugeben' und die Beziehung zu beenden....
Aber eins weiß ich, wirf niemals etwas weg, womit du glücklich bist!
Solltest du dich für den 'Neuen' entscheiden und du stellst fest, er hat doch mehr Macken als du dachtest, bereust du es vielleicht...
Wieso eine glückliche Beziehung kaputt machen? Nur weil er noch keine Pläne für die Zukunft hat, heisst es doch nicht, dass er nich die selben Ziele haben wird wie du sie hast.

Du hast schon recht
und ich hab mit dem anderen "schluss gemacht", aber heute hab ich ihn zufällig gesehen und mir sind sofort die Knie weich geworden und jetzt stelle ich schon wieder alles in Frage...dabei läufts mit meinem Liebsten so gut..bin mega verwirrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 22:43
In Antwort auf noora_12854657


Dem Anderen hab ich mittlerweile eine Abfuhr erteilt, ich möchte nicht, dass meine Beziehung wegen eines anderen Mannes endet.

Aber letztlich hat er mich sehr zum Grübeln gemacht. Eine Zukunft kann ich mir mit meinem derzeitigen Freund nicht vorstellen. Daran hat sich auch nach Gesprächen nichts geändert, im Gegenteil, ich bin fast der Meinung, dass ich jemanden verdient hätte, der mich besser behandelt.
Nicht, dass mein Freund mich wirklich schlecht behandelt, aber ich nehme viele Dinge, die mich stören, einfach gleichmütig hin. Ich sage ihm zwar, dass es mich stört und warum etc, aber dann erklärt er sich und für mich ist es dann scheinbar in Ordnung. Wie ich mittlerweile weiß, für viele andere Frauen nicht.
Wir haben so wundervolle Tage zusammengehabt, im Moment begenen wir uns eher kühl.

Morgens denke ich, wie schön es ist mit ihm aufzuwachen, abends denke ich, dass ich meine Wohnung gern für mich hätte.

Ich bin so zerrissen

Hey Ladyxen,
mich würde interessieren, wie es dir nun geht?
Bist du inzwischen zu einer Entscheidung wegen deinem Freund gekommen?
Ich hoffe, dir geht es gut so weit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2013 um 15:30
In Antwort auf victoalia

Hey Ladyxen,
mich würde interessieren, wie es dir nun geht?
Bist du inzwischen zu einer Entscheidung wegen deinem Freund gekommen?
Ich hoffe, dir geht es gut so weit!

Hi victoalia
bei meinem Liebsten und mir ist derzeit alles besser als je zuvor. Nach dem Kontaktabbruch zum anderen bin ich mit ihm in einen Kurzurlaub gefahren und dort haben wir uns wieder richtig angenähert, bemühen uns wieder mächtig und ich bin verliebter als je zuvor (und er auch )

also war doch nur etwas Durchhaltevermögen von Nöten
geholfen hat natürlich auch, dass er sich zwecks Zukunfts"planung" doch schon stark mit meinen Gedanken auseinandergesetzt hat und wir tatsächlich zu Übereinkünften gekommen sind, die uns beiden passabel vorkommen
also wie immer: Reden,Reden,Reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest