Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Er macht mich fertig!

Er macht mich fertig!

17. Juni 2015 um 4:09

Hai Leute, ich brauche dringend Hilfe.
Mein Freund und ich sind seit knapp 2 Jahren zusammen (Er 25 und ich 19) und wir haben einen wundervollen 5 Monate alten Sohn zusammen.
Es geht schon von Anfang an so, ich kann einfach nicht mehr.
Egal was ich tue, egal wie ich rede es ist immer falsch!
Er findet immer Fehler - IMMER!
Es geht schon soweit, das ich mittlerweile wirklich auf jeden Schritt und jeden Atemzug achte um keinen Stress mit ihm zu bekommen.
Zudem kommt, das ich extremst vergesslich geworden bin (war damit schon beim Arzt) und er nutzt das vollkommen aus.
Z.B: Er sagt mit, das er am 15.5. einen wichtigen Termin hat und dort vorher noch anrufen muss.
Als ich ihn am 15. dann darauf ansprach heißt es, das er nie gesagt hat, das er dort anrufen müsse.
Gut, ich denke mir dann natürlich, das ich nicht richtig zugehört habe oder dergleichen.
3 Tage später kommt Post in der drin steht, das man wohl davon ausginge, das er kein Interesse mehr hat, da er sich nicht gemeldet hatte.
Ich spreche ihn darauf an und direkt heißt es ''Natürlich musste ich da anrufen ich habe dir doch gesagt das du mich daran erinnern sollst!?''
Weil er es nicht hinkriegt bin ich die Schuldige da ich ja so vergesslich geworden bin.
Das ist nicht das einzige! Es wird noch heftiger..
In meiner Vergangenheit wurde ich vergewaltigt und hatte damit jahrelang zu knacken - nahm Drogen, trank Alkohol, brach die Schule ab.
Immer wenn wir uns streiten macht er mich fertig indem er mir sagt das es ja kein Wunder sei, das ich vergewaltigt wurde und er mir meinen Sohn wegnehmen wird wegen meiner Vergangenheit und das ich (NOCH!) keinen Abschluss habe.
Einmal provozierte und beleidigte er mich so oft, das ich komplett durchgedreht bin einen Abend und ich ihm eine geklatscht habe und weggetreten habe.
Er ging darauf für 20 min. in's Bad und kam plötzlich mit Kratzern am Gesicht raus, die ich ihm aber nicht zugefügt habe Mein Sohn Milan war an dem besagten Abend natürlich nicht da, das war der erste Abend seit langen den wir für uns geplant hatten.
Er protokolliert jeden einzelnen Fehler von mir um mich mit denen unter Druck zu setzen und um mir zu zeigen, dass er mir lockerflockig Milan (meinen Sohn) wegnehmen kann.
Irgendwann fängt man sowas natürlich an zu glauben - ich gehe zu Psychater und diversen Ärzten um mich 'gerade zu biegen'.
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, es geht an meine Grenzen.. alles.
Hinzu kommt: ich habe mich bereits einmal vor kurzem von ihm getrennt und verließ die Wohnung mit Milan für ein paar Tage.
Als ich wieder eintraf hat er ALLES mitgenommen - Drucker, Playstation, Mikrofon... Alles was noch zu Geld zu machen ist.
Er hatte all die Produkte über meinen Namen bestellt ich kann das aber nicht bezeugen von daher das es auch von meinem Konto abgehen sollte (er hatte Vollmacht)
Mittlerweile stehe ich auf 12.000 Schulden für SEINE ARTIKEL aber ohne Beweise und ohne das ich sie auch behalten kann.
Somit nahm ich ihn wieder zurück auch in der Hoffnung es ändert sich was, von daher, das er weiß wie es nun enden kann.
Leute was soll ich bloß tun es nimmt kein Ende und ich habe solche Angst meinen Sohn zu verlieren durch meine drecks Vergangenheit und durch alles was ich an Fehler als Mutter und in der Beziehung gemacht habe

Mehr lesen

17. Juni 2015 um 10:07

Angst?
Hallo süße, ich habe fast das selbe Problem ich bin mit meinen freund abgehauen hab meine Familie verlassen und jetzt ist er und seine Familie sehr schlecht zu mir. Ich habe keine kinder aber er sagt wenn ich nicht mal so langsam schwanger werde sucht er sich eine bessere.
Soweit so gut wie sind aber erst seit 5 Monaten abgehauen seit 6 Jahren zusammen ich bin auch erst 20 er verdient gut aber komischerweise ist auch alles auf meinen Namen.. Versuch die zu überwinden ihm zu erkälten dir geht es schlecht und das WICHTIGE du gehst zur Bank und machst die Vollmacht weg. Lass dich nicht von ihm runter ziehen er hat nicht das Recht dazu dir sowas zu sagen auch wenn deine Vergangenheit nicht gut ist wenn es nichts bringt zu zeigen wie schlecht 3s dir geht zeig ihm dss es dir SCHEISS egal ist. Sei kalt zu ihm und hab keine angst davor das du einen Fehler machst. Dr kann dich nicht wegen jedem Atemzug bestrafen. Es soll dir egal sein wenn er schimpft oder sonst was und wenn er dir wieder was wegen deiner Vergangenheit sagt sagst du das du es nicht nötig hättest Sachen im Wert von 12.000 auf einen anderen Namen zu bestellen wie er. Echt lächerlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 23:06
In Antwort auf irvine_12471887

Angst?
Hallo süße, ich habe fast das selbe Problem ich bin mit meinen freund abgehauen hab meine Familie verlassen und jetzt ist er und seine Familie sehr schlecht zu mir. Ich habe keine kinder aber er sagt wenn ich nicht mal so langsam schwanger werde sucht er sich eine bessere.
Soweit so gut wie sind aber erst seit 5 Monaten abgehauen seit 6 Jahren zusammen ich bin auch erst 20 er verdient gut aber komischerweise ist auch alles auf meinen Namen.. Versuch die zu überwinden ihm zu erkälten dir geht es schlecht und das WICHTIGE du gehst zur Bank und machst die Vollmacht weg. Lass dich nicht von ihm runter ziehen er hat nicht das Recht dazu dir sowas zu sagen auch wenn deine Vergangenheit nicht gut ist wenn es nichts bringt zu zeigen wie schlecht 3s dir geht zeig ihm dss es dir SCHEISS egal ist. Sei kalt zu ihm und hab keine angst davor das du einen Fehler machst. Dr kann dich nicht wegen jedem Atemzug bestrafen. Es soll dir egal sein wenn er schimpft oder sonst was und wenn er dir wieder was wegen deiner Vergangenheit sagt sagst du das du es nicht nötig hättest Sachen im Wert von 12.000 auf einen anderen Namen zu bestellen wie er. Echt lächerlich

Hai
Die Vollmacht habe ich schon gesperrt.
Seine Familie behandelt mich auch wie Dreck und behauptet ich sei eine schlechte Mutter, weil David (mein Freund) wohl immer schlecht über mich gesprochen hat.
Ich gehe davon aus, das er das tut, um mich zu manipulieren!
Er hat dem Kleinen bisher noch keinerlei Sachen gekauft, nichts.
Vor knapp 6 Monaten hatte er sich einfach Geld von meiner Bank geholt und ist damit in did Spielothek gegangen - mit 800!!!!
Er holte 500 raus und ich kaufte davon einen Stubenwagen und diverse Artikel für unseren Sohn.
Jetzt behauptet er, er hätte es ja gekauft von daher, das er ja in der Spielothek gewonnen hat von meinem Geld.
Ich komme dagegen nicht mehr an.. pure Verzweiflung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2015 um 2:33
In Antwort auf toiba_12134473

Hai
Die Vollmacht habe ich schon gesperrt.
Seine Familie behandelt mich auch wie Dreck und behauptet ich sei eine schlechte Mutter, weil David (mein Freund) wohl immer schlecht über mich gesprochen hat.
Ich gehe davon aus, das er das tut, um mich zu manipulieren!
Er hat dem Kleinen bisher noch keinerlei Sachen gekauft, nichts.
Vor knapp 6 Monaten hatte er sich einfach Geld von meiner Bank geholt und ist damit in did Spielothek gegangen - mit 800!!!!
Er holte 500 raus und ich kaufte davon einen Stubenwagen und diverse Artikel für unseren Sohn.
Jetzt behauptet er, er hätte es ja gekauft von daher, das er ja in der Spielothek gewonnen hat von meinem Geld.
Ich komme dagegen nicht mehr an.. pure Verzweiflung.

..
von tag zu tag Zweifel ich immer mehr und mehr ich habe keine Familie nichts und bin auch nichts für ihn ich werde ignoriert und keiner besteht mich und mein Trauer. ich an deiner stelle würde auf ihn "scheissen" Sorry aber ist so hört sich gemein an aber wenn du deine Familie hast dann geh bleib keine Sekunde.. mach es deinem Kind zu liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2015 um 16:54

Er ist ein...
Oh oh das klingt nicht gut u ich glaube das hatt nichts mit liebe zu tun. U das er dir deine Vergangenheit gegen dich nutzt ist das allerletzte. Ich glaub nicht das es besser wird. Dazu sind ja schon Grenzen erheblich ueberstritten. Er hatt dich ja jetzt schon so ziemlich in seinem bann. Liebst du den überhaupt nich. Sorry das ich so schreibe den. Aber wie der dich behandelt. Das ist ja Terror pur. Er setzt dich nur unter Druck mit eurem sohn. Bestimmt kümmerst du dich noch um alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 2:44
In Antwort auf leilamv116

Er ist ein...
Oh oh das klingt nicht gut u ich glaube das hatt nichts mit liebe zu tun. U das er dir deine Vergangenheit gegen dich nutzt ist das allerletzte. Ich glaub nicht das es besser wird. Dazu sind ja schon Grenzen erheblich ueberstritten. Er hatt dich ja jetzt schon so ziemlich in seinem bann. Liebst du den überhaupt nich. Sorry das ich so schreibe den. Aber wie der dich behandelt. Das ist ja Terror pur. Er setzt dich nur unter Druck mit eurem sohn. Bestimmt kümmerst du dich noch um alles.

Danke für die antworr
Ja es ist echt nicht einfach.. ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich hatte mich getrennt vor ein paar Wochen.. hab meine Sachen gepackt und bin mit dem Kurzen zu meiner Mutter und habe ihm gesagt er solle morgen aus der Wohnung raus sein. Als ich am Tag darauf wieder zuhause ankam musste ich feststellen, dass er aaaallleeees mitgenommen hat. Selbst die Sachen vom Kleinen. Er drohte mir und setzte mich unter Druck so das ich ihn wieder einziehen lassen habe.. Ich musste mit all meinen Freunden den Kontakt abbrechen.. habe somit auch niemanden zum Reden. So langsam dreh ich hier durch, kann nicht rausgehen und sehe nur diese 4 Wände. Ich bin sooo vergesslich geworden und weiß nichtmals mehr wann ich zuletzt was gegessen habe.. Es ist echt schlimm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 2:49
In Antwort auf toiba_12134473

Danke für die antworr
Ja es ist echt nicht einfach.. ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich hatte mich getrennt vor ein paar Wochen.. hab meine Sachen gepackt und bin mit dem Kurzen zu meiner Mutter und habe ihm gesagt er solle morgen aus der Wohnung raus sein. Als ich am Tag darauf wieder zuhause ankam musste ich feststellen, dass er aaaallleeees mitgenommen hat. Selbst die Sachen vom Kleinen. Er drohte mir und setzte mich unter Druck so das ich ihn wieder einziehen lassen habe.. Ich musste mit all meinen Freunden den Kontakt abbrechen.. habe somit auch niemanden zum Reden. So langsam dreh ich hier durch, kann nicht rausgehen und sehe nur diese 4 Wände. Ich bin sooo vergesslich geworden und weiß nichtmals mehr wann ich zuletzt was gegessen habe.. Es ist echt schlimm..

Es ist so
das ich nicht weiß was das richtige ist. Ich habe echt Angst. Klar liebe ich ihn noch, weil ich weiß das er ganz ganz anders war, als wir uns kennen lernten.. echt eine miese Situation. Milan liebt seinen Vater über alles, er ist ein wirklich guter Vater.. deshalb wäre eine Trennung grausam für den Kleinen. Ich muss dazu sagen, dass es besser wurde.. aber die Frage bleibt - wielange noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 14:42

Liebe tammeluft!
Gibt es in deinem Umfeld Leute, die dich unterstützen? Dich in irgendeiner Weise entlasten, für dich da sind, dir glauben oder sogar auch als 'Zeugen' fungieren könnten.

Genau für solche eingefahrenen und sensiblen Situationen gibt es Beratungsstellen (Caritas /Diakonie) zu denen man sich (unverbindlich) richten kann. Die Berater (z.B Sozialarbeiter oder Psychologen oder Leute, die sich rechtlich auskennen) können dir die Angst vor weiteren Schritten nehmen oder genauer sagen, was passieren kann und was nicht. Diese Schritte sind eventuell richtig hartes Brot, weil dingen gleichzeitig auseinandersetzen musst...doch was würde passieren, wenn du dich weiterhin alleine der Situation auslieferst?
Das Sorgerecht kann man jemanden nur entziehen, wenn das Kindeswohl tatsächlich oder absehbar gefährdet ist. D.H., wenn mann Drogen oder Alkoholsüchtig ist und sich nicht helfen lässt, wenn man das Kind hungern lässt, es regelmäßig verprügelt ect....Das gilt für beide Seiten.

Wenn ich richtig gelesen habe, willst du dich trennen, hast aber Angst vor den (nicht überblickbaren) Konsequenzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 14:43
In Antwort auf mamaliest

Liebe tammeluft!
Gibt es in deinem Umfeld Leute, die dich unterstützen? Dich in irgendeiner Weise entlasten, für dich da sind, dir glauben oder sogar auch als 'Zeugen' fungieren könnten.

Genau für solche eingefahrenen und sensiblen Situationen gibt es Beratungsstellen (Caritas /Diakonie) zu denen man sich (unverbindlich) richten kann. Die Berater (z.B Sozialarbeiter oder Psychologen oder Leute, die sich rechtlich auskennen) können dir die Angst vor weiteren Schritten nehmen oder genauer sagen, was passieren kann und was nicht. Diese Schritte sind eventuell richtig hartes Brot, weil dingen gleichzeitig auseinandersetzen musst...doch was würde passieren, wenn du dich weiterhin alleine der Situation auslieferst?
Das Sorgerecht kann man jemanden nur entziehen, wenn das Kindeswohl tatsächlich oder absehbar gefährdet ist. D.H., wenn mann Drogen oder Alkoholsüchtig ist und sich nicht helfen lässt, wenn man das Kind hungern lässt, es regelmäßig verprügelt ect....Das gilt für beide Seiten.

Wenn ich richtig gelesen habe, willst du dich trennen, hast aber Angst vor den (nicht überblickbaren) Konsequenzen?

Dingen
meinte, weil du dich emotional mit verschiedenen Dingen auseinandersetzen musst...hat der Computer verschluckt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 20:46
In Antwort auf mamaliest

Liebe tammeluft!
Gibt es in deinem Umfeld Leute, die dich unterstützen? Dich in irgendeiner Weise entlasten, für dich da sind, dir glauben oder sogar auch als 'Zeugen' fungieren könnten.

Genau für solche eingefahrenen und sensiblen Situationen gibt es Beratungsstellen (Caritas /Diakonie) zu denen man sich (unverbindlich) richten kann. Die Berater (z.B Sozialarbeiter oder Psychologen oder Leute, die sich rechtlich auskennen) können dir die Angst vor weiteren Schritten nehmen oder genauer sagen, was passieren kann und was nicht. Diese Schritte sind eventuell richtig hartes Brot, weil dingen gleichzeitig auseinandersetzen musst...doch was würde passieren, wenn du dich weiterhin alleine der Situation auslieferst?
Das Sorgerecht kann man jemanden nur entziehen, wenn das Kindeswohl tatsächlich oder absehbar gefährdet ist. D.H., wenn mann Drogen oder Alkoholsüchtig ist und sich nicht helfen lässt, wenn man das Kind hungern lässt, es regelmäßig verprügelt ect....Das gilt für beide Seiten.

Wenn ich richtig gelesen habe, willst du dich trennen, hast aber Angst vor den (nicht überblickbaren) Konsequenzen?

Hmm
Ich musste mit allen in meinem Umfeld den Kontakt abbrechen, deshalb habe ich auch niemanden. Hach herje.. das ist schwierig alldas zu erklären beim schreiben.. das würde Stunden dauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wurde ich evt. vergewaltigt
Von: fu_12332853
neu
10. August 2015 um 15:16
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen