Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Er ist tot und es tut immer weh

Er ist tot und es tut immer weh

4. August 2016 um 22:11

Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll. Meine Geschichte ist so lang und sie zu erzählen tut so weh. Bis jetzt habe ich noch niemanden auf der Welt davon erzählt und schaffe es nicht irgendjemandem persönlich davon zu erzählen. Doch es ist jetzt über drei Jahre her und ich muss es endlich mal los werden und hoffe hier auf Leute zu treffen die Ähnliches erlebt haben. Alles beginnt vor fünf Jahren als ich 14 war. Damals lernte ich meine grose liebe, meinen Seelen Verwandten kennen, ich weis das klingt kitschig, doch anders kann ich es nicht sagen. Ich lernte ihn kennen und alles passte. Von Anfang an fühlte ich mich wohl und es war als würde ich ihn ewig kennen. Ein Jahr machten wir so viel zusammen und er wurde zu meinem besten Freund. Diese Beziehung entwickelte sich weiter und wir verliebten uns ineinander. Ich war 15 und hatte alles und mehr als ich mir je erträumt hatte. Meinen Freund, meine grose liebe und meine unglaubliche Familie. Allerdings wusste mit Ausnahme von seiner Familie keiner von uns, wir hatten beschlossen dass es so besser war, da es nur uns gehörte. Als wir 6 Monate zusammen waren und uns schon 1,5 Jahre kannten, bekam seine Mutter einen neuen Job in Hamburg 2000 km entfernt von mir und die zwei zogen um. Ich wusste nicht wie das weiter gehen sollte doch wir versprachen uns dass wir das schaffen. Am Anfang schrieben wir jeden Tag und ich erzählte ihm alles doch er war so unglücklich dort oben und somit machte mich das auch fertig und wusste nicht wie ich ihm helfen sollte. Versuchte ihn aufzubauen doch ich sah ihn kaum noch und wir entfernten uns immer mehr. Ich versuchte alles unser beziehung zu retten doch wusste nicht was ich tun sollte. Am 10.jänner 2013 schrieb er mir dass er mich liebt aber keinen Kontakt mehr zu mir will weil ihn dass immer an sein altes Leben in Salzburg bei mir erinnern wird und an mich seine grose liebe und er endlich einsehen muss dass das vorbei ist und das geht nur wenn wir keinen Kontakt mehr haben. Aber er ist mir dankbar für alles was ich für ihn getan hab. Er wird mich immer lieben und mich nie vergessen. Du bist mein Licht ich liebe dich und du wirst für immer die einzige sein. Waren seine letzten Worte. Dann blockierte er mich.. Ich war am Boden zerstört das könnte nicht sein wie ich verstand die Welt nicht mehr, nichts von all dem machte einen Sinn... das konnte nicht sein. Am nächsten Tag versuchte ich ihm zu schreiben doch ich war blockiert, nein das dürfte nicht passieren. Die Schule an dem Tag war wie eine Andere Welt und wollte nur heim und schauen ob ich dich auf Facebook ihn erreichen konnte. Als ich am Abend meinen Facebook Account öffnete hatte ich tatsächlich eine Nachricht doch diese war nicht von ihm. Seine Mutter? Was wollte die denn von mir. Ich las die Nachricht und brach am Boden zusammen. Mein Schatz meine grose liebe hatte am 11.01.16 einen schweren Moped Unfall und war tot. Ich wollte das nicht glauben, nein das könnte nicht sein, nein nein.. Alles um mich rum verschwand. Die nächsten Tage lebte ich in einer starre. Ich fühlte nichts alles war mir egal nichts zählte mehr. Leute fragten was los war doch ich winkte ab und überspielte es. Bis heute hab ich niemandem davon erzählt, es ging einfach nicht, beim Gedanken an ihn kommen mir Tränen und ich hab das Gefühl ihn zu verraten wenn ich es erzähle. Kann das irgendwer verstehen? Seit daher ist viel passiert. Ich rutschte in eine Depression und verlor 30 kg, und wollte auch mein Leben beenden, ich war fertig mit dieser Welt nur wegen meinen Eltern und meinen Brüdern bin ich noch da. Heute hab ich wieder normal Gewicht und kann wieder lachen doch noch immer gibt es keinen Tag an dem ich nicht an ihn denke. Und es nicht weh tut. Ich hab seit daher für keinen Typen das Empfunden was ich für ihn empfunden habe und Kann bis heute mit keinem darüber reden. Ich weis das Is jetzt doch lang geworden aber musste es mir von der Seele schreiben und hoffe es gibt andere die Ähnliches erlebt haben und mir helfen könne wie ich den Schmerz lindern kann oder wie man damit umgeht am besten.

Mehr lesen