Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Er ist für immer gegangen

Er ist für immer gegangen

2. Februar 2016 um 15:34 Letzte Antwort: 29. Februar 2016 um 20:07

Ich bin so traurig am 26.01.2016 ist mein lieber Papa im Alter von 72 ganz friedlich eingeschlafen.Er lag nach einem Hirnifarkt infolge eines Herzstillstandes im Koma nach 20 minütiger Reanimation.Er war Dialysepflichtig 3 Termine in der Woche,alles zu viel für ihn zum schluss.Ein kleiner Trost ist für mich er ist zu Hause in seinem Geburtsort eingeschlafen.Wir sind unendlich traurig und vermissen ihn.Ich sehe ihn überall höre seine Stimme und manchmal rede ich mit mir selbst.
Es geht ihm dort wo er jetzt ist besser sage ich mir,kein Leiden mehr. Ich fühle mit allen in diesem Forum und wünsche uns allen die Kraft der Trauer durchzustehn.

Mehr lesen

29. Februar 2016 um 20:07

Auch Papa verloren - Trauer steigert sich ins Unermessliche
Hallo Tanja,

es tut mir sehr leid für Dich, dein Papa ist bei Dir. Er sendet dir bestimmt auch Zeichen du musst sie nur wahrnehmen. Er will bestimmt auch, dass du glücklich bist und aus deinem Leben das beste machst. Mein Papa ist auch vor kurzem(09.05.2015) an einer Hirnblutung gestorben mit 72, er lag eine Woche im Sterben..
Aber es ist schön dass du weißt dass dein Papa friedlich eingeschlafen ist. Die Seele ist da wo er eingeschlafen ist an dem Ort. Sei einfach gedanklich bei ihm.
Alles Gute. Die erste Zeit ist die schwerste, verdränge bitte nichts und such dir jemand zum reden wenn möglich extern also nicht die Familienangehörigen. ich bin 25 und habe es leider nicht verkraftet bin 2 wochen danach wieder so in die uni gegangen als wäre nichts passiert das war ein fehler ich habe depressionen bekommen weil die gesellschaft auch erwartet dass man funktioniert und ich mir selber druck gemacht habe... also nimm dir die zeit und vielleicht ist es dir eine Hilfe wenn du mit einem Psychologen redest.
lg

Gefällt mir