Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Entzug von Tavor und Schlaflos..

Entzug von Tavor und Schlaflos..

12. Februar 2008 um 19:23 Letzte Antwort: 13. Februar 2008 um 22:56

...ich bin mir nicht sicher, soll ich mich freuen und auf neue Dinge konzentrieren, oder soll ich mir Sorgen machen-Dinge verloren zu haben, die meinen Alltag strukturierten..Es ist keine wirkliche Frage, denn klar-Juhu, kein Tavor mehr, keine Klinik mehr, keine körperliche Schmerzen..der Nachteil, die blutigen Wunden der Seele bleiben, Therapie hin oder her...es gab nix besseres als SCHLAFLOS und/oder Tavor.
Sicher, wird der Zeitpunkt kommen, an dem die Tabletten einen rufen, lieber wäre mir, dass Schlaflos mich rettet. Ich glaube immer noch an das Märchen, in dem die verwöhnte Prinzessin geweckt(meinetwegen auch geschüttelt)werden muss, um den -DEN-, erlösenden Kuss zu erhalten...und es hat ZOOOOOOOMM gemacht. Tja, der Prinz lässt seit Jahren auf sich warten, eventuell muss er die Drachen noch besiegen oder ne andere dumme Schl...ist ihm(mir) da zwischen gekommen.
Nun hab ich irgend wie den Faden verloren..aber ich lebe und liebe, - Take care

Mehr lesen

13. Februar 2008 um 22:56

DU
bist allein mit deinem scheiß..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers