Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Enttäuscht von den männern, neues selbstvertrauen gesucht

Enttäuscht von den männern, neues selbstvertrauen gesucht

29. Oktober 2006 um 16:51

hallo ihr,

ich bin 20 jahre alt und hatte bisher nie eine richtig ernstzunehmende beziehung. ich habe eine schwester, die ein jahr älter ist als ich... sie hatte schon zwei längere sachen jeweils über 2 jahre. ich habe das problem, dass ich mich mit haut und haar in männer vergucke, diese haben will und da kann sogar brad pitt kommen, es wäre mir egal, ich will dann nur diesen. und meistens klappt das leider nicht, da die männer sich dann nie für mich zurück interessiern. und das kann ich schwer verstehen. meine freunde sagen immer ich sehe nicht schlecht aus, dick bin ich auch nicht wirklich(mache sogar nach der letzen pleite wieder sport im fitnesscenter, wiege auf 1,75 m größe momentan 72 kg)... ich würde eher sagen der birnentyp, obenrum 38, untenrum 42... bißchen stärker am hintern halt... naja, und viele meiner freundinnen haben schon als sie noch viel jünger als ich waren ernsthaftere sachen gehabt als ich. sie haben auch alle schon ihr erstes mal hinter sich, ich kaufe immer nur teure unterwäsche, die ich dann niemandem präsentieren kann. manche leute reden auch über mich als das ewige single. das schlimmste war mal als es um eine 38jährige jungfrau ausm tv ging, da sagte ein ganz furchtbar nettes mädchen zu mir "tinchen, dein großes vorbild". das sit zwar schon jahre her, aber es sitzt tief.
über zu wenige freunde kann ich nicht klagen, an denen mangeld es mir echt nicht. es geht nur darum, dass ich auch mal für jemanden "was besonderes" sein will... und wie eine frau behandelt werden möchte. nicht immer nur wie der saufkumpan von nebenan. ich kleide mich auch nicht männlich wenn das jemand denkt.
naja und meine letzte enttäuschung war ein junge, den ich seit drei jahren kenne und seitdem verliebt in ihn war... wir kamen zusammen und nach drei tagen überlegte er sichs anders. es tat weh und es tut auch immernoch weh. ich habe langsam alle hoffnung verloren dass es zu mir das gegenstück gibt, wovon alle immer reden. ich möchte aber nicht immer alleine sein! ich tu schon alles um wieder auf die beine zu kommen und mein gebrochenes herz vom boden aufzukehren, aber es geht nur sehr langsam. was soll ich denn noch tun? backen kann ich mir keinen mann. irgendwie scheint an mir doch was verkehrt zu sein. wo bekomme ich das selbstvertrauen her, was mir meine ganzen männerpleiten über die jahre hinweg kaputt gemacht haben? bitte helft mir.
liebe grüße,
tinchen

Mehr lesen

30. Oktober 2006 um 10:55

Veränderung
Hey Tinchen. Also erstmal zum Gewicht. Heut zu Tage ist das ja schon übergewicht, allerdings nur in den Augen von den ganzen, die zu wenig Gewicht haben. Ich bin auch nicht die schlankeste, finde mich oft zu Fett, aber nach dem BMI bin ich perfekt. Du sicher auch. Daran darf es also schonmal garnicht liegen, es sei denn, die Männer sind auch alle solche Knochenfetischisten. Dann solltest du dich eher für den schlechten Männergeschmack schämen, und nicht für dich. Mein früheres Leben war so ähnlich wie deins. Du solltest dir vielleicht mal ganz stark Gedanken machen, ob du so wie du bist, dich kleidest etc. zufrieden bist. Ich habe damals etwas abgenommen, da hatte ich aber auch leichtes Übergewicht. Meinen Kleidungsstil verändert. Mir vorgenommen, auf alle die mich mobben zu scheißen, selbstbewusster zu werden. Es hat geklappt. Ich war plötzlich nicht mehr häßlich. Ich konnte mich verbal wären und das gefiehl mir. Plötzlich klappte es auch mit den Männern. Ich habe jemanden auf ner Flirtseite kennengelernt, der genauso wie ich ist. Sein früheres Leben war so wie wie meines, wir passten so gut zusammen. Nun sind wir seit fast 3 Jahren zusammen und haben ein Kind. Obwohl ich mich erst nur in sein Aäßeres veliebte. Ich sah ihn und dahcte mir, den muss ich haben. Als ich mit ihm sprach merkte ich, da ist noch viel mehr. Ich würd mich freuen, wenn du antwortest.

Hanni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 21:47
In Antwort auf natasa_12179663

Veränderung
Hey Tinchen. Also erstmal zum Gewicht. Heut zu Tage ist das ja schon übergewicht, allerdings nur in den Augen von den ganzen, die zu wenig Gewicht haben. Ich bin auch nicht die schlankeste, finde mich oft zu Fett, aber nach dem BMI bin ich perfekt. Du sicher auch. Daran darf es also schonmal garnicht liegen, es sei denn, die Männer sind auch alle solche Knochenfetischisten. Dann solltest du dich eher für den schlechten Männergeschmack schämen, und nicht für dich. Mein früheres Leben war so ähnlich wie deins. Du solltest dir vielleicht mal ganz stark Gedanken machen, ob du so wie du bist, dich kleidest etc. zufrieden bist. Ich habe damals etwas abgenommen, da hatte ich aber auch leichtes Übergewicht. Meinen Kleidungsstil verändert. Mir vorgenommen, auf alle die mich mobben zu scheißen, selbstbewusster zu werden. Es hat geklappt. Ich war plötzlich nicht mehr häßlich. Ich konnte mich verbal wären und das gefiehl mir. Plötzlich klappte es auch mit den Männern. Ich habe jemanden auf ner Flirtseite kennengelernt, der genauso wie ich ist. Sein früheres Leben war so wie wie meines, wir passten so gut zusammen. Nun sind wir seit fast 3 Jahren zusammen und haben ein Kind. Obwohl ich mich erst nur in sein Aäßeres veliebte. Ich sah ihn und dahcte mir, den muss ich haben. Als ich mit ihm sprach merkte ich, da ist noch viel mehr. Ich würd mich freuen, wenn du antwortest.

Hanni

Das klingt logisch, liebe hanni =)
hallo hanni,
dein beitrag hat mich aufgemuntert und an eine frühere zeit in meinem leben erinnert. ich habe nach der relaschule eine ausbildung gemacht.... also hatte ich immer nur mit älteren menschen zu tun. vorher, auf der realschule, war ich recht beliebt und hatte viele bekannte und freunde zum feiern... wahrschinlich hatte ich damals nie einen freund, weil ich nicht erkannte, wer gut für mich gewesen wäre und habe immer den falschen jungs den zuschlag gegeben. ich war schlank, da ich auf einmal meinen ganzen babyspeck los war. vielleicht sogar zu schlank, so wenig kilos sollen es am besten nie wieder sein bei mir. ich hatte eine komplett andere einstellung zum leben. nur dann kam das problem, dass ich mir einen korb nach dem anderen einfing udn das nach und nach mein selbstvertrauen zerstörte, nicht nur dadurch sondern auch durch den stress auf arbeit nahm ich alles wieder zu und wurde träge.
nur jetzt ist schluß damit! ich gehe wieder ins fitnessstudion und versuche das leben wieder zu genießen, denn es ist ja eigentlich viel zu kurz um immer nur deprimiert zu sein. und nur weil man manches mal n schlag in die rippen bekommt muss man nicht aufhören zu lachen. und ich glaube, wenn ich das durchziehe und meinen wunsch mit dem partner erstmal zurückstelle wird einiges besser.... denn so hast dus ja auch geschafft.
und ich schaffe es bestimt auch.
vielen liebe dank für deinen beitrag und viele liebe grüße
tinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen