Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Endlich mal reden..

Endlich mal reden..

8. Februar 2011 um 15:18

Hallo ihr Lieben!
Bis jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich das alles hier aufschreiben soll, aber es ist bestimmt nicht verkehrt!

Kurz zu meiner Geschichte!Ich wurde als Kind sexuell missbraucht von dem Lebenspartner meiner Mutter! Als ich es das erste Mal erzählte, da war ich ca 6 Jahre alt, glaubte sie mir nicht!
Wir lebten weiter in einer Familie, ich bekam noch eine Schwester. Der Missbrauch ging weiter bis ich ca. 11 Jahre alt war. Da auch die Beziehung meiner Mutter und ihm in die Brüche ging, sagte ich meiner Mutter alles erneut und sie glaubte mir. Es folgten Umzug, Anzeige/Verhandlung etc. Wegen meiner nicht mehr ganz klaren Erinnerung bekam er nur 3 Jahre Bewährung.
Meine Schwester und auch wir haben selbstverständlich keinen Kontakt und diesen Mann jahrelang nicht gesehen. Plötzlich vor 2 Wochen saßen wir Stuhl an Stuhl in einer Arztpraxis. Ich wusste auch das er es war, aber ich konnte nicht gehen. Ich war wie gelähmt. Er muss mich wohl erkannt haben, denn er wurde sehr nervös und ist gegangen, während ich einfach nur saß und so tat, als wenn ich ihn nicht kenne.
Seitdem kommt alles wieder hoch..Ganz oft muss ich an all das denken etc.
Ich habe einen Freund, von dem ich sagen kann, dass ich ihn heiraten werde. Aber im Moment fällt es mir sehr schwer, mit ihm nah zu sein. Ich spüre sexuell einfach nichts und wenn, dann passiert es häufig, dass ich während dessen nur schlimme Gedanken habe.
Ich weiß nicht was ich machen soll, es ihm sagen, eine Therapie machen o.ä.
Ich weiß es wirklich nicht und auch nicht mit wem ich darüber reden soll.
Wer das liest, schonmal ein Dank vorab und vielleicht hat ja jemand Tipps für mich.
Danke

Mehr lesen

14. Februar 2011 um 18:54

...
Wenn du schon sagst, dass du deinen Freund heiraten wirst, dann sag es ihm auf jeden fall. Auch wenn es dir schwer fällt, aber er wird verstehen, warum du im mom nich so die Lust hast auf Sex o.ä... danach könnt ihr gemeinsam entscheiden, ob du eine therapie machen sollst.. und zusammen ist man immer stärker

Viel Erfolg

Gefällt mir

17. Februar 2011 um 22:10

Hallo
Er ist sehr traurig was dir angetan wurde.
Das schlimmste was es auf diesen planeten gibt sind maenner.
Sie wollen ueber alles bestimmen.
Aber zum glueck gibt es auch noch solche die sehr nett sind
Ich fand es sehr schlimm das dir deine mutter nicht geblaubt hat wo du 6 jahre alt warst.
Sie haette ja mit dir zu einem arzt gehen koennen.
Dann waeren da beweise.
Erst wo sie sich getrennt hat hat von ihm. glaubt sie dir.
da frage ich mich was das fuer eine mutter ist die mehr ihrem lebens partner glaubt als der eigenen tochter.
Ich kann dir nur empfeheln mit jemanden zu reden der sich damit auskennt.
Es wird dir sicher helfen es besser zu bearbeiten.
Aber deinem zukuenftigen musst du es erzaehlen.
Sonst wird er sich fragen was mit dir los ist.
Das ist ein sehr schlechter start fuer eure ehe.
Wenn du reden willst.
Schreib einfach.
Du musst stark sein.
Pass auf dich auf.

Lg
Marian

Gefällt mir

19. März 2011 um 18:05

Reden...
Auf jedem Fall deinem Freund erzählen! Ich weiß, das sagt sich so leicht, aber es ist wichtig für euch und eure Beziehung! Du schreibst, es fällt dir im Moment schwer ihm nah zu sein.... bestimmt spührt er das auch und es ist wichtig, dass er das versteht...
und vor allem dir tut es bestimmt gut!
Auch wenn es erstmal schwierig ist.
Ob du eine Therpie machen sollst, das musst du selbst entscheiden, je nachdem wie sehr das ganze dein Leben beeinflusst würde ich sagen.
Es gibt aber auch Gruppen von Missbrauchsopfern, die sich gegenseitig helfen... vielleicht wäre das etwas für dich?
Alles Gute
Tiantou

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen