Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ende einer Liebe

Ende einer Liebe

12. September 2010 um 14:00 Letzte Antwort: 13. September 2010 um 16:18

meine tochter ist 17 und seit eineinhalb jahren mit ihrem freund zusammen. anfangs klebten sie so oift es ging aneineinander, was ja bei der verliebtheit kein wunder war. seit ca. einem halben jahr hat sie gemerkt, dass es auch noch freundinnen gubt und sie hat öfter auch mal was mit freundinnen gemacht. so weit so gut ja auch ganz normal. gibt einen ja auch als individuum noch. ihr freund ist sehr eifersüchtig und besitzergreifend (möchte am liebsten jede minute bei ihr sein) und das wiederum wurde meiner tochter zu eng. er ist ein lieber kerl und war voll in die familie integriert. beim gemeinsamen urlaub vor zwei wochen wurde es immer schlimmer, da meine tochter die nähe zu viel wurde. jetzt möchte sie die beziehung beenden. er aber hat ihr schon vor längerer zeit gesagt, dass er sich umbringen wird, wenn sie ihn je verlässt. hinzu kommt, dass er zur zeit arbeitslos ist (und die freundin jetzt auch noch weg).......zu viel zeit zum nachldenken. eva ist im gymnasium und hat nicht so viel zeit wie er........
sie hat eine auszeit erbeten, ist aber jetzt entschlossen, die beziehung zu beenden.
wie soll sie das am besten machen? knallhart sein? solange noch bei ihm bleiben bis er arbeit gefunden hat, sozusagen als emotionale stütze? sie hat angst, dass er seine drohung mit suizid durchführt oder total absackt.......aber ist das nicht letztwendlich sein problem?
ehrlich gesagt leide ich als mutter mit, weil mir menschen, die verletzt werden, immer leid tun..........aber meine tochter ist mr natürlich am wichtigsten.......

Mehr lesen

12. September 2010 um 20:44

Schwierig...
Das ist eine wirklich schwierige Situation!
Einen wirklichen Rat kann man da kaum geben...auf jeden Fall sollte deine Tochter nicht nur aus Mitleid/Rücksichtnahme bei ihm bleiben...das würde das Ganze auf Dauer nur noch schwieriger machen!
Wie ist denn der Kontakt zu seinen Eltern?...vielleicht könntet ihr mit ihnen reden, sodass sie ein Auge auf ihren Sohn werfen und nix Schlimmes passiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2010 um 16:18
In Antwort auf nkechi_12129209

Schwierig...
Das ist eine wirklich schwierige Situation!
Einen wirklichen Rat kann man da kaum geben...auf jeden Fall sollte deine Tochter nicht nur aus Mitleid/Rücksichtnahme bei ihm bleiben...das würde das Ganze auf Dauer nur noch schwieriger machen!
Wie ist denn der Kontakt zu seinen Eltern?...vielleicht könntet ihr mit ihnen reden, sodass sie ein Auge auf ihren Sohn werfen und nix Schlimmes passiert!

Danke
der kontakt zu den eltern ist sehr gut, tut mir auch leid drum. werde mich an sie wenden, damit sie ein auge auf ihn haben in der nächsten zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club