Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Einsamkeit und langweiliges Leben

Einsamkeit und langweiliges Leben

4. Juni 2012 um 1:55

Hi,

Ich würde euch gern einige Dinge berichten, die mich belasten. Einerseits hoffe Ich, dass vielleicht ein paar Tipps kommen, wie ich etwas anders machen kann, anderer Seits möchte ich mir einiges einfach nur mal von der Seele reden, anonym fällt das schließlich nicht so schwer.

Seitdem ich nach der 10ten Klasse (Realschulabschluss) auf ein Gymnasium gewechselt bin, hat meine Lebensfreude zunehmend abgenommen. Mit meiner Familie verstehe ich mich gut, aber mit ihnen über meine Sorgen und Probleme reden möchte ich nicht. Die Schule lief in letzter Zeit auch besser als gedacht und mit meinem Abizeugnis bin ich auch zufrieden.
Nun kommt das was mich so fertig macht. Mit Freunden sieht es bei mir seit 3 Jahren schlecht aus. Dafür gibt es zwei Gründe.

erster: Nachdem ich nach der 10ten in eine neue Klasse kam, habe ich nie wirklich anschluss gefunden. Ich hatte nie Stress mit anderen und wurde auch nicht gemobbt, aber mehr wie eine Unterhaltung in der Pause ist nie zustande gekommen.

zweiter:
Mit dem Wechsel auf die neue Schule habe ich mit einem MMO-Game angefangen. Leider bin ich so süchtig geworden, dass das Verhältnis zu meinen alten früheren Schulfreunden nach und nach schlechter wurde. Zocken war mir wichtiger als mit jemanden etwas zu unternehmen. Die "Freunde" im TS haben mir zu dem Zeitpunkt gereicht. Da hatte ich das Gefühl wichtig für die Gruppe zu sein und gemocht zu werden.

Vor einigen Wochen ist mir klar geworden, in welcher Lage ich mich befinde. Täglich 8 Stunden zocken... so sollte es von einer iauf die nächste Sekunde nichtmehr weiter gehn. Schon am nächsten Tag habe ich den Account verkauft, um nicht wieder meinen Leben mit dem Game zu verschwenden.
Nun spüre ich sogar schon soetwas wie einen ekel, wenn ich an das Spiel denke. Dabei ist leider auch einiges an Geld drauf gegangen, denn ich wollte und "musste" zu den Guten gehören.

Freunde habe ich im Moment nur zwei, wenn man sie denn überhaupt als solche beschreiben kann.
Mit dem einen Spiele ich ca. 3-4 mal die Woche abends 2 Stunden die verschiedensten PC-games und quatsche mit ihm über TS. Im echten Leben habe ich noch nie etwas mit ihm gemacht und werde ich auch nicht. Dafür sind wir zu verschieden, und reden kann man mit ihm auch nur über allgemeine Dinge.

Den anderen Treffe ich ca. 1 mal alle 1-2 Wochen zum PS3 zocken oder Fußball schaun. Ich glaube seine Situation in Sachen Freundschaft ist meiner Recht ähnlich, doch er scheint zufrieden damit zu sein und Versuche mit ihm raus zu gehen enden meist bei MCDonalds oder im Fußballstadion.
(Bin normalgewichtig )

Die meisten Wochenenden sitze ich also zu Hause und mache nicht wirklich etwas.
Das führt nun unausweichlich dazu, das ich auch keine Freundin habe. Ich bin nun 19 und habe es noch nichteinmal zu einem Kuss gebracht. Langsam macht mich das echt fertig. Wenn sich doch mal die Möglichkeit ergibt steht mir meine riesige Schüchternheit im Weg.

Natürlich war ich schon so doof und habe Sachen wie "Freunde finden" gegoogelt. Vereine sind da ja eine gute Idee, nur leider finde ich nichts was mir Spaß macht.
Auf Fußball hätte ich zwar wieder Lust, da ich das 8 Jahre betrieben habe, aber nun bin ich zu lange raus und mein ehrgeiz, der mir sagt, ich muss zu denn Besten gehören, verbietet mir wieder anzufangen.

Meine Mutter meint schon, ich wäre Kaltherzig und Gleichgültig geworden, doch nach innen sieht das anders aus, das zeige ich nur nicht.

Nun ja, ende September beginnt mein Studium. Das heißt umziehen und hoffentlich neue nette Leute kennen lernen.
Bisher habe ich mir fest vorgenommen ins Fitnessstudio zu gehen um ein paar ansehnliche Muskeln aufzubauen.
Sollte mein Leben jedoch dann weiter wie bisher verlaufen, sehe ich vermutlich keinen Sinn mehr.

Bis dahin sind es aber noch fast 4 harte Monate, die ich vermutlich großteils zu Hause verbringen werde.

Heute habe ich mich dabei erwischt, wie ich mich in dem oben genannten Spiel aus frust wieder mit dem Account des "Freundes", mitwelchem ich abens hin und wieder spiele, eingeloggt habe.
Darauf hin habe ich dieses Forum mit ähnlichen Beiträgen gefunden....

LG

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 5:59

..also ich finde das gut

das du dich als einsam und langweilig siehst, den diese menschen haben ganz andere möglichkeiten als der rest, geist betreffend

metaphysik, ist das was für dich...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen